Zum Inhalt wechseln


Foto

Drohne zum Fischen optimieren

eigenbau modellbau multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
20 Antworten in diesem Thema

#1 Wage

Wage
  • 20 Beiträge
  • Ceewa S1

Geschrieben 26. Mai 2019 - 16:23

Hallo, irgendwie klappt es nicht mit Antworten in den anderen Unterforen.
Liegt vermutlich an meinen Fragen.
Deswegen versuche ich es hier, mit den allgemeinen.
Gibt es Erfahrungswerte wie sich die Platzierung der Rotoren auf das Flugverhalten auswirkt ?
Es handelt sich um 10" auf 2216er Motoren.
Gesamtgewicht mit allen Komponenten ist 920g zzgl. 370g für 3s 6000er lipo.
Auf den vorhandenen Gimbal mit 4k Kamera mit integrierter 5g Übertragung 210g verzichte ich erst mal, später folgt eine leichte nach unten gerichtete.
Eine Verkürzung der Ausleger und des Landegestells sollte noch mal 20-30g? bringen.
Die Ceewa aus der die Komponenten stammen wiegt 1340g Flugfertig. 21 Min Flugzeit und über 70km/h.
Fällt den Profis hier noch etwas ein wie ich meinen Umbau vom intelligenten Akku auf normalen Lipo leichter bewerkstelligen kann um das Bat Signal zu übertragen ? Derzeit 45g.
Freue mich über jede Antwort/Kritik.
Danke.

Angehängte Dateien



#2 Pehaha

Pehaha
  • 2.024 Beiträge
  • OrtHagen / Westf.
  • DJI Phantom 1.1, Phantom 2 ,Parrot Disco, und vielen Flächenmodelle

Geschrieben 26. Mai 2019 - 17:16

Thread Titel und Fragestellung ?  Was passt denn da nicht ?



#3 el Kopto

el Kopto
  • 2.996 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa / Matrice 100 hybrid mod / Jordana Endurance mit N3 + LB2 + PulseKraft PWM Erweiterung, H920 Retrofit mit HyraCom BVLOS Steuersystem

Geschrieben 26. Mai 2019 - 18:03

Wenn die Motoren weiter außen sitzen, haben sie mehr "Hebel", können also Korrekturen der Fluglage besser umsetzen. Andererseits erhöht es aber die Neigung zu Vibrationen und ein wenig auch das Gewicht.

 

Der Frame, auf den Du die Komponenten des Ceewa S1 übernommen hast, ist dafür überdimensioniert. Da gehören Props im Bereich 15 - 17 Zoll und entsprechend stärkere Motoren sowie eine Speisung mit 4S - 6S drauf.

 

Schaue z.B. mal hier: http://www.kopterfor...er-kitzrettung/

 

Wie stellst Du Dir das Fischen mittels Drohne vor?


  • Knuth und Wage gefällt das

#4 Wage

Wage
  • 20 Beiträge
  • Ceewa S1

Geschrieben 26. Mai 2019 - 18:36

@ elKopto

Den Rahmen habe ich bewusst gewählt um später auf "größer" umzurüsten.
Mit der Ceewa habe ich bereits erfolgreich die Köder mit ca. 150g Blei+Köder und 200m Leine auf Korsika mehrfach rausgeflogen. Kein Problem soweit, nur kann ich da keinen professionellen Abwurfmechanismus anbringen. Deswegen der Umbau auf den Rahmen.
Also meinst du ich sollte die Rotoren ganz außen anbringen ?
Deine Beiträge habe ich bereits fast alle gelesen. Danke dafür.

Das notdürftig auf die Schnelle gebaute höhere Landegestell für die Ceewa mit Abwurf durch die Kamera wiegt auch nur 35g, aber wenn ich mal hängen bleibe, machst Plumps ;)

Angehängte Dateien


  • Knuth gefällt das

#5 el Kopto

el Kopto
  • 2.996 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa / Matrice 100 hybrid mod / Jordana Endurance mit N3 + LB2 + PulseKraft PWM Erweiterung, H920 Retrofit mit HyraCom BVLOS Steuersystem

Geschrieben 26. Mai 2019 - 19:02

Wenn, dann würde ich die Motoren mehr ans Ende der Arme setzen. Ich halte aber das ganze Vorhaben, die Komponenten des Ceewa auf den Frame zu übernehmen, für wenig erfolgversprechend. Die PID Werte werden schlecht passen und Du hast vermutlich keine Möglichkeit, sie anzupassen. Wenn er denn überhaupt fliegt, dann unbefriedigend und mit geringer Flugzeit.


  • Knuth und Wage gefällt das

#6 Wage

Wage
  • 20 Beiträge
  • Ceewa S1

Geschrieben 26. Mai 2019 - 19:30

Ja, das ist alles Neuland für mich. Ich hatte schon Bedenken weil die Ceewa ja kein perfektes X hat. Die Idee mit den Komponenten kam weil ich eine meiner beiden Ceewas beim Verfolgen gegen nen Hügel gesetzt hab und ein Auslegescharnier gebrochen ist.
Bei den Komponenten handelt es sich vermutlich um ZYX Teile. Zumindest auf dem GPS Modul ist eine Beschriftung.
Die Ceewas waren mit 700 beide neu jetzt auch nicht besonders teuer, aber es wäre schön wenn ich einige Komponenten übernehmen könnte. Kannst du etwas dazu Anhand meiner Fotos im ZYX Unterforum sagen ?
Jetzt brauche ich nur noch die Motorenkabel zu löten, also werde ich mal probieren.
Wenn es nix wird, war es eben Lehrzeit ;)
Die einzige Auskunft von Ceewa, die ich bekommen habe, ist dass ich einen Gopro Gimbal von Tarot dranschrauben kann. Aber keine Antwort mehr um welchen Sender Empfänger es sich handelt.
Meinst du ich sollte mir einen aktuellen ZYX FC kaufen und kucken ob mein Empfänger, GPS kompatibel ist ?
Edit:
GPS ist natürlich Quatsch. Würde natürlich das neue Set nehmen.

Bearbeitet von Wage, 26. Mai 2019 - 19:40.


#7 el Kopto

el Kopto
  • 2.996 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa / Matrice 100 hybrid mod / Jordana Endurance mit N3 + LB2 + PulseKraft PWM Erweiterung, H920 Retrofit mit HyraCom BVLOS Steuersystem

Geschrieben 26. Mai 2019 - 20:00

Habe mich mit dem ZYX-M nicht näher befasst. Vielleicht helfen Dir ja die Diskussionen im entsprechenden Unterforum. Ist aber inzwischen alles ziemlich überholte Technik und im Falle Deiner Ceewa auch nicht dokumentiert. Ich würde mich davon lösen und auf deinem Tarot 650 einen Neuanfang mit passenderen Komponenten machen. Beispiele findest Du hier im Eigenbau Unterforum ja zur Genüge.


  • Wage gefällt das

#8 Wage

Wage
  • 20 Beiträge
  • Ceewa S1

Geschrieben 26. Mai 2019 - 20:55

Ja das hört sich überzeugend an. Einfach meine Teile für die 2te Ceewa als Ersatz behalten und was vernünftiges bauen.
Bis die neuen Teile da sind kann ich ja rumspielen.
Meinst du mit "veraltet" Zyx im allgemeinen ? Soll ich also Pixhawk nehmen ?
Sind die von dir verwendeten Motoren mit 15", der 4in1 EC (spricht mich an) und 2 in Reihe 3s 6ah ausreichend ? Ein neues Dynamite Ultra-force-duo hab ich vor kurzem geschossen.

Edit:
Kann ich meinen Empfäger/Sender verwenden? Am Empfänger ist ein 4pin jst 1,25 Stecker dran. Da ich keine Ahnung habe wie ich meines Sender programmieren kann, ist es möglich dies nur am FC zu machen ?
http://www.kopterfor...-1558786206.jpg

Bearbeitet von Wage, 26. Mai 2019 - 21:03.

  • Knuth gefällt das

#9 el Kopto

el Kopto
  • 2.996 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa / Matrice 100 hybrid mod / Jordana Endurance mit N3 + LB2 + PulseKraft PWM Erweiterung, H920 Retrofit mit HyraCom BVLOS Steuersystem

Geschrieben 26. Mai 2019 - 22:32

Ja, ich würde zum Pixhawk Cube 2.1 raten, der allerdings im Moment Lieferengpässe hat. Mit den Tipps aus dem oben verlinkten Thread sollte das auch für Einsteiger hinzubekommen sein. Der 4-in-1 ESC ist hinsichtlich der Lötarbeiten nichts für Anfänger und die Phasenkabel zu den Motoren sollten den Querschnitt haben, wie im anderen Thread dringend empfohlen.

 

Bei dem Empfänger müsstest Du rausbekommen, ob (und an welchem Anschluss) er PPM oder S-Bus liefert. Den Rest kannst Du dann recht weitreichend in der Flightcontroller-Konfiguration mappen.


  • Knuth und Wage gefällt das

#10 Knuth

Knuth
  • 2.579 Beiträge
  • OrtBretten
  • Diverses RC gesteuertes Zeugs Teils in der Luft und Teils am Boden aber bisher alles recht altmodisch ohne App :- ))

Geschrieben 27. Mai 2019 - 00:26

Echt schöner Tread :)

Hast Glück das el Kopto da voll einsteigt Wage,, könntest kaum einen besseren finden :-))

 

Ich würde auch denken wenn die Kiste schon so lange Arme hat, gehören die Motoren an die Spitze der Arme, da hats mehr Wumms :-)

Wünsch da mal Petri heil .. 

 

LG.


  • Wage gefällt das

#11 Wage

Wage
  • 20 Beiträge
  • Ceewa S1

Geschrieben 27. Mai 2019 - 09:25

https://www.kopterwo...r-f55a-pro.html

Sollte für meine Mechanikerhände geeignet sein ;)

Nun lese ich von Pixhawk 2,1 Cube Standart und Pro. Sind das Unterschiede die mich betreffen ?
Standart mit GPS finde ich in mehreren Shops verfügbar. Was is da ein günstiger Preis ?
https://www.drony.ne...s-proficnc.html

https://www.mybotsho...21-Standard-Set

Bei den 4 Leitungen zu meinem Empfänger wird es sich doch um 1xplus 1xminus und 2 Datenleitungen handeln. Das kann ich messen, aber s-bus, ppm sind für mich böhmische Dörfer ?
Danke Knuth.
Bin leider zur Zeit in Bayern und quäle mich mit 2/3g Internet über Huawei Mobile Router an nem 6m Mast. Werde später mal ein Drone Fishing Vid hochladen.
Ah übrigens, wäre so ein Mobile Router nicht besser geeignet zur Bildübertragung als ein Smartphone ? Wiegt um einiges weniger. Kann 4G.

#12 el Kopto

el Kopto
  • 2.996 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa / Matrice 100 hybrid mod / Jordana Endurance mit N3 + LB2 + PulseKraft PWM Erweiterung, H920 Retrofit mit HyraCom BVLOS Steuersystem

Geschrieben 27. Mai 2019 - 12:48

Der von Dir verlinkte 4-in-1 macht auch einen guten Eindruck. Du wirst dann noch einen USB Linker zum Programmieren der ESCs benötigen. Frag mal beim Händler nach, welchen er empfiehlt. Theoretisch geht es auch über den Passthrough Modus vom Pixhawk / ArduCopter, habe ich aber selbst noch nicht probiert.

 

Die beiden Pixhawk Sets unterscheiden sich durch das GPS Modul. Die Kombo mit dem Here V2 GNSS ist aus meiner Sicht eine gute Wahl, auch wenn der Puck nicht gerade ein Schnäppchen ist und er auch ein paar Gramm mehr wiegt, als manch andere. Dafür hat er eine recht große Keramik-Antenne (gute Empfangsleistung) und die Kabel passen bereits zum Cube 2.1 Board. Schaue ansonsten auch noch mal bei Synosystems.de

 

Was den Empfänger angeht, musst Du ggf. ausprobieren. Solange Du nicht die Spannungsverorgung verpolst, kann eigentlich nicht viel passieren.

 

So eine Art Mobile LTE Router verwende ich auch in meiner HyraCom Lösung.


  • Wage gefällt das

#13 Wage

Wage
  • 20 Beiträge
  • Ceewa S1

Geschrieben 27. Mai 2019 - 13:12

Ich habe was von Intel Chip bei der Pro Version gelesen ?
Die beiden FC von oben sind eigentlich gleich bis auf einmal mit GPS.
Reichen die Antigravity 4006 380kv ? Kann sie leider nicht in eCalc eigeben.

Achtung alle Vids ca. 200mb


https://youtu.be/XGgub2A8GTI

#14 el Kopto

el Kopto
  • 2.996 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa / Matrice 100 hybrid mod / Jordana Endurance mit N3 + LB2 + PulseKraft PWM Erweiterung, H920 Retrofit mit HyraCom BVLOS Steuersystem

Geschrieben 27. Mai 2019 - 13:31

Die 4006 - 380 KV sehe ich eher so im Bereich von 14 - 15 Zoll Props. Wird dann je nach Akku und Payload schon recht knapp.

Suche mal im Teststand-Thread. Da hatte ich sie auch schon mal drauf.


  • Wage gefällt das

#15 Wage

Wage
  • 20 Beiträge
  • Ceewa S1

Geschrieben 27. Mai 2019 - 14:40

Oh mann, mir raucht der Kopf ;)
Was ich aus den Tabellen rauslesen kann, ist der Unterschied zwischen den 4006 und 4008 nicht so groß.
Rechne ich richtig, dass ich mit meinen beiden 3s 6ah 45C lipos und 15x5,5 Props bei 50% Schub und 2kg eine Flugzeit von etwa 15min hätte ?

Das mit Ph 2.1 Cube pro mit Intel Steckplatz hat sich erledigt. Diese Version wurde eingestellt.

Edit:
Man sieht übrigens bei den Vids, dass ich trotz freier Umgebung bei der Landung immer GPS verliere und die Kiste in A-Mode geht. Gerade an der Küste wo immer etwas Wind ist, nicht so schön. Komischerweise hat meine 2-te Ceewa viel besseren GPS Empfang.

Bearbeitet von Wage, 27. Mai 2019 - 15:01.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: eigenbau, modellbau, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0