Zum Inhalt wechseln


Foto

Ladegerät für Mavic Air Battery einstellbar

dji mavic mavic air drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
17 Antworten in diesem Thema

#1 fredd2000

fredd2000
  • 2 Beiträge

Geschrieben 14. April 2019 - 21:55

Hallo liebe Community!

 

Gibt es ein Ladegerät, mit dem man die Intelligent Flight Battery auf 50% bis 60% laden kann, ohne daneben stehen zu müssen?

Hintergrund ist folgender:

Da ich oft länger nicht zum Fliegen komme, möchte ich die Akkus nicht voll laden, da sie sich nach 10 Tagen sowieso wieder auf 65% entladen, was dann auf Kosten der Lebensdauer geht, sie sollten aber mindestens 50% geladen sein, da dann auch ein spontaner Kurzflug möglich wäre, ohne erst laden zu müssen, da mit Akkustand unter 50% nicht abgehoben werden kann.

 

Vielleicht hat jemand eine Lösung?

 

mit besten Grüßen 

Fredd


  • Bauer1984 gefällt das

#2 Rusty

Rusty
  • 14.578 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Osmo Mobile 2
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 15. April 2019 - 07:02

Hi.

 

Du könntest dir ein Ladegerät kaufen und ein passendes Ladekabel und dann den Akku einschalten und ihn dann automatisch auf Lagerspannung laden lassen.



#3 sven_k.

sven_k.
  • 1 Beiträge

Geschrieben 20. April 2019 - 15:16

lade die akkus auch nie voll. erst vorm fliegen mit autoladegerät.
wie ich das hinbekomme?
einfach auf die leds beim laden öfter mal guggen.
fängt die vierte led an zu blinken zieh ich den akku raus. das sind ca. 75-80 prozent.
genauso kannst du drauf achten nur ca. 50prozent zu laden. die dritte müsste anfangen und weg den akku.

#4 RedDevil

RedDevil
  • 861 Beiträge
  • OrtRheydt - Mönchengladbach
  • Blade 350 qx2 3.0 + FW v3.0
    Walkera G- 2D- Gimbal + Xiaomi Yi AC +
    FPV + OSD
    Spektrum DX7s

    DJI Mavic AIR RED

    Yuneec Typhoon H Adv
    Yuneec H520

    GoolRC 210 FPV RACER MOD

Geschrieben 20. April 2019 - 15:47

Hallo

 

Warum nicht immer Voll? ;)

Das ist doch der Vorteil eines Intelligenten Lipo. ;D

Immer bereit ohne Wartezeit…..

 

Meine Lipos sind immer Voll und die Leben lange genug. :cheers:

Wenn man merkt das der Lipo nicht mehr lange durchhält dann wird aus ihm eine Powerbank und ein neuer Lipo erhält seinen Platz.



#5 Rusty

Rusty
  • 14.578 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Osmo Mobile 2
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 20. April 2019 - 21:22

lade die akkus auch nie voll. erst vorm fliegen mit autoladegerät.
wie ich das hinbekomme?
einfach auf die leds beim laden öfter mal guggen.
fängt die vierte led an zu blinken zieh ich den akku raus. das sind ca. 75-80 prozent.
genauso kannst du drauf achten nur ca. 50prozent zu laden. die dritte müsste anfangen und weg den akku.


Und genau darum geht es ja nicht ;).

Hallo
 
Warum nicht immer Voll? ;)
Das ist doch der Vorteil eines Intelligenten Lipo. ;D
Immer bereit ohne Wartezeit…..
 
Meine Lipos sind immer Voll und die Leben lange genug. :cheers:
Wenn man merkt das der Lipo nicht mehr lange durchhält dann wird aus ihm eine Powerbank und ein neuer Lipo erhält seinen Platz.


Und auch darum geht es gar nicht!

#6 Arthur

Arthur
  • 7.399 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 20. April 2019 - 23:34

Gibt es ein Ladegerät, mit dem man die Intelligent Flight Battery auf 50% bis 60% laden kann, ohne daneben stehen zu müssen?


Nein, gibt es nicht. Das Ladegerät ist IM AKKU verbaut. Daher hast du keinen Einfluss auf das Ladeverhalten. Du kannst maximal den Stecker nach einer bestimmten Zeit oder bei einem ungefähren Ladezustand (3 LED blinken) aus dem Akku ziehen und so ein weiteres Laden verhindern. Hier müsstest du zwar nicht dauerhaft neben dem Akku stehen, aber doch zumindest nach einer bestimmten Zeit.

...sie sollten aber mindestens 50% geladen sein, da dann auch ein spontaner Kurzflug möglich wäre, ...


DJI sagt explizit, dass Akkus vor dem Flug immer vollgeladen werden müssen. Die eingebauten Strom- und Spannungszähler sind dann ungenauer und die Anzeige der Restflugzeit ebenfalls. Es ist daher nicht ratsam die Drohne mit halbleerem Akku zu starten.

#7 he2lmuth

he2lmuth
  • 61 Beiträge
  • OrtBerlin
  • DJI Mavic air

Geschrieben 22. April 2019 - 11:23

@RedDevil

 

 Ein auf 100% geladener AirAkku wird automatisch nach 10 Tagen auf 60% entladen... und das ist gut so, wegen der Lebensdauer.

Diese sinkt bei Lagerung bei 100% und schlimmstenfalls noch bei höherer Temperatur.

 

Grüße



#8 RedDevil

RedDevil
  • 861 Beiträge
  • OrtRheydt - Mönchengladbach
  • Blade 350 qx2 3.0 + FW v3.0
    Walkera G- 2D- Gimbal + Xiaomi Yi AC +
    FPV + OSD
    Spektrum DX7s

    DJI Mavic AIR RED

    Yuneec Typhoon H Adv
    Yuneec H520

    GoolRC 210 FPV RACER MOD

Geschrieben 23. April 2019 - 10:02

@RedDevil

 

 Ein auf 100% geladener AirAkku wird automatisch nach 10 Tagen auf 60% entladen... und das ist gut so, wegen der Lebensdauer.

Diese sinkt bei Lagerung bei 100% und schlimmstenfalls noch bei höherer Temperatur.

 

Grüße

Danke!   das wusste ich schon... ;)

 

Da ich viel unterwegs bin, ist meine Air immer dabei und die Lipos werden immer nachgeladen so dass ich jederzeit Fliegen kann.

Meine Air ist ein allzeit bereit Copter..

 

Grüße



#9 Netshark

Netshark
  • 64 Beiträge
  • OrtDüsseldorf
  • Dji Phantom V1.1
    Mavic Air Fly More Combo
    Ryze Tello
    Blade 180QX

Geschrieben 23. April 2019 - 15:05

Was Fred2000 wissen wollte und was mich übrigens auch interessiert ist, ob es ein Ladegerät gibt, welches man auf Lagerspannung einstellen kann.

 

 

Die Akkus werden nach 10Tagen autom. entladen, dabei werden sie warm, weil die Energie ja irgendwo hin muß.

Ich lade nach dem Fliegen meine Akkus 4St. auf in den originalen 4fach Lader (Combo),  möchte aber nicht immer bei jedem Akku die LED beobachten oder vergesse es und schon sind alle voll.

Dann beware ich sie in einem Lipo Bag auf und nach 10 Tagen kann ich in dem Lipo Bag auch noch Brötchen backen, weil der, bei 4 Akkus die sich gleichzeitig eintladen, sehr warm wird.

Ob das gut für die Akkus ist wage ich zu bezweifeln.

 

Deshalb such ich auch nach einem einstellbarem Ladegerät, aber wen es das nicht gibt dann kann man nur die Akkus erstmal 10 Tage einzeln liegen lassen und danach im Lipo Bag verstauen.

Wenn ich aber immer nur am WE fliege, dann sind die Akkus dauerhaft im vollen Zustand, weil die 10Tage nie erreicht werden.

Auch nicht gut hmm ?


  • Bauer1984 gefällt das

#10 Bauer1984

Bauer1984
  • 63 Beiträge
  • OrtWillendorf am Steinfelde/Österreich

Geschrieben 23. April 2019 - 15:31

Komisch!
Vor kurzem gab es hier im Air Forum einen Thread mit eben solch einem Ladegerät den ich nun nicht mehr finde!

Ob es auch so funktioniert wie beschrieben weiß ich natürlich nicht, da ich es nicht habe!!!

Es wird aber vermutlich die Spannung jedes Ausganges geprüft um so auf die 65% zu kommen (ist nur meine Vermutung)
Meine Vermutung hat sich durch das ansehen der Bildchen bestätigt! Es schaltet bei 12V ab und das sind dann vermutlich die 65% von der Akkukapazität!

Hier der Link:
https://www.amazon.d...ned,159&sr=8-30

Angehängte Dateien


Bearbeitet von Bauer1984, 23. April 2019 - 15:34.

  • Netshark gefällt das

#11 Bastler

Bastler
  • 143 Beiträge
  • Q500+ mit GCO2+ - verkauft, jetzt Mavic Air und Parrot ANAFI

Geschrieben 23. April 2019 - 15:41

ich hab ne Uhr mit Timer am Arm (jedes popelige Handy hat das auch), stelle da 20min ein und dann gehe ich zur Ladestation und ziehe den Stecker raus. Finde ich jetzt nicht besonders schwierig. Wenn das zu einfach ist, kann man sich auch was mit einer Smart-Home-Steckdose zusammenprogrammieren ;)

 

Edit: das 4fach-Ladegerät finde ich ganz cool. Das mit der Begrenzung der Ladespannung auf 12V wird bei den Mavic-Air Akkus auch funktionieren, da meine starke Vermutung ist, dass das Ladegerät für die Akkus keineswegs vollständig im Akku ist. Dort sind meiner Meinung nach nur die Schutzschaltung (Temperatur, Spannung, Strom) der Balancer und ein bisschen Mikroprozessor zur Kommunikation mit dem Kopter. Die IU-Steuerung wird außerhalb liegen. Warum vermute ich das: Die Akkus werden beim laden so gut wie gar nicht warm - eine IU-Schaltung würde aber, egal wie effizient, immer ein bisschen Wärme abgeben.

 

VG

Ingo


Bearbeitet von Bastler, 23. April 2019 - 15:50.


#12 he2lmuth

he2lmuth
  • 61 Beiträge
  • OrtBerlin
  • DJI Mavic air

Geschrieben 23. April 2019 - 16:05

Seh ich auch so.

Und weil Teile der Ladeeinrichtung im Akku andere in der Ladestation sind wird das Gewünschte mit einem anderen Lader nicht funktionieren KÖNNEN.

Weil ich 4 Akkus habe fliege ich die normalerweise nur bis auf 50% herunter und lasse sie dann liegen. Am Flugtag sind die 4 dann in etwa 2 Stunden geladen. Nicht ideal aber besser als auf 100% zu laden und dann zu lagern... und das bei den "Hochvoltakkus" wie diese oft genannt werden wegen der Ladespannung von 4,35 statt normalerweise 4,2 Volt.

 

Ein Wunsch an DJI gerichtet wäre aus dieser Gruppe heraus überlegenswert.


Bearbeitet von he2lmuth, 23. April 2019 - 16:07.


#13 Rusty

Rusty
  • 14.578 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Osmo Mobile 2
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 23. April 2019 - 19:04

Hi.

Auch mit einem „gewöhnlichen“ Modellbauladegerät kann man die DJI IFB bearbeiten. Man kann diese im LiPo Modus laden und sicher auch entladen, storage etc.. Dem Lader ist das egal ob in der IFB der Balancer ist und dem ist es egal woher der Strom kommt solange er passt. Man kann auch einen Bleimodus des Ladegerätes verwenden. Der funktioniert eigentlich wie der Lipomode umd simuliert das Netzteil von DJI.

P3 und Mavic Pro Akkus habe ich so schon geladen!

#14 Netshark

Netshark
  • 64 Beiträge
  • OrtDüsseldorf
  • Dji Phantom V1.1
    Mavic Air Fly More Combo
    Ryze Tello
    Blade 180QX

Geschrieben 23. April 2019 - 20:04

@Bauer1984
Danke für den Link, ich werde das mal testen und berichten. 👍
  • Bauer1984 gefällt das

#15 Netshark

Netshark
  • 64 Beiträge
  • OrtDüsseldorf
  • Dji Phantom V1.1
    Mavic Air Fly More Combo
    Ryze Tello
    Blade 180QX

Geschrieben 09. Mai 2019 - 16:54

Kurzer Bericht über das Ladegerät.

Es lädt 4 Akkus gleichzeitig entweder voll oder auf 65%.

Funktioniert einwandfrei wie beschrieben.

Nach dem Fliegen, wenn ich weiß das ich danach eine längere Pause mache, lade ich die Akkus nur auf 65% auf.

Dann sind 2 LED an und der dritte blinkt, ähnlich dem Zustand der autom. Selbstentladung.

 

Zusätzlicher Vorteil ist das man 4 Akkus auch gleichzeitig voll laden kann, es dauert etwas länger als die Ladung eines Akkus mit dem originalen Netzteil.

Ist aber wesentlich schneller wenn mehrere Akkus gleichzeitig geladen werden.


  • Bauer1984 gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic, mavic air, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0