Zum Inhalt wechseln


Foto

Parrot Disco - Zusätzliche Winglets sinnvoll?

parrot disco drohne flügel

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 CSI

CSI
  • 81 Beiträge
  • OrtDarmstadt
  • 1. DJI Mavic Pro + DJI Goggles
    ....da weiß man, was man hat!
    2. Parrot Disco
    ....macht auch Spaß!

Geschrieben 13. April 2019 - 13:40

Ich habe mir einen 3D-Drucker gegönnt und unter Thingiverse gibt es reichlich druckbare Sachen für die Disco.

 

Unter anderem eben auch diese zusätzlichen Winglets. Eine Variante mit zusätzlichen Kufen als Landeschutz finde ich sehr sinnvoll, also vor allem die Kufen. In Verbindung mit einem Schutz der Kameralinse welcher zusätzlich noch unter den Rumpf geführt ist und mittels der ersten Schraube von der Rumpfverschraubung fixiert wird, denke ich kann man den maximalen Schutz "herausholen".

 

https://www.thingive...m/thing:3255611

https://www.thingive...m/thing:3037963

 

Die Frage ist jetzt nur, bringen die Winglets mehr Vor- oder mehr Nachteile?

Was mir schonmal negativ auffällt (ich habe einen Satz bereits gedruckt) ist, dass die Flügel jetzt natürlich nicht mehr direkt mit dem Rumpf abschließen. Es ist ein kleiner Spalt vorhanden. Vor allem an der Vorderkante der Flügel, ich bin kein Aerodynamiker, wirkt dieser unschön und außerdem können die Tragflächen nicht mehr komplett und satt eingerastet werden.

Die Flächen halten aber noch sehr gut und ich habe auch nicht vor waghalsige Flugmanöver der Disco zuzumuten.

 

Als weiteren Nachteil sehe ich die Seitenwindempfindlichkeit. Bei meinem letzten Flug wehte schon ein kräftigerer Wind und ich war wirklich überrascht wie schnell und weit die Disco abdriftete. Mit der zusätzlichen Angriffsfläche wird dieses unerwünschte Driften nicht weniger.

 

Wo ich das hier so schreibe - gibt es überhaupt EINEN Vorteil von den Winglets?

 

Gruß

Carsten



#2 Greenhorn89

Greenhorn89
  • 116 Beiträge
  • DJI Spark
    Parrot Disco

Geschrieben 01. Juli 2019 - 23:19

Ich sage folgendes:

 

Wenn das die Dinger sind, die diesen hier ähneln:

https://www.ebay.com...t-/123562413285

 

Dann sind das gar keine Winglets. Das sind eher zusätzliche Seitenleitwerke. Die mögen etwas die Windfahnenstabilität erhöhen, aber wozu? Chuck regelt.

Die Aufgabe von Winglets ist in erster Linie, dass die Strömung AN DEN FLÜGELENDEN über dem Flügel von der unter dem Flügel getrennt wird und damit der induzierte Luftwiderstand gesenkt wird. Im Prinzip verlängern die die Flügelstreckung.

Halte die also für Unsinn.

Bei Seitenwind erhöht sich durch die Dinger auch besonders der Luftwiderstand, die Fläche im Wind steigt mit dem Gierwinkel.



#3 Stiko

Stiko
  • 578 Beiträge
  • Ort45km Südlich von München
  • Parrot Disco

Geschrieben 28. April 2020 - 14:46

Habe den Beitrag grad zufällig gesehen und möchte jedem nur abraten.

Habe die Dinger auch ausgedruckt und getestet.

Sie bringen mehr Gewicht, drücken die Flügel weiter in der Aufnahme auseinander und verhindern fast ein Einrasten.

Bei zu starkem wind kann sich dann ein Flügel lösen und ein Stück raus rutschen.

Stabilitätsmäßig merkt man keinen AHA-Effekt.



#4 CSI

CSI
  • 81 Beiträge
  • OrtDarmstadt
  • 1. DJI Mavic Pro + DJI Goggles
    ....da weiß man, was man hat!
    2. Parrot Disco
    ....macht auch Spaß!

Geschrieben 28. April 2020 - 15:22

Habe den Beitrag grad zufällig gesehen und möchte jedem nur abraten.

Habe die Dinger auch ausgedruckt und getestet.

Sie bringen mehr Gewicht, drücken die Flügel weiter in der Aufnahme auseinander und verhindern fast ein Einrasten.

Bei zu starkem wind kann sich dann ein Flügel lösen und ein Stück raus rutschen.

Stabilitätsmäßig merkt man keinen AHA-Effekt.

Das kann ich so komplett bestätigen.



#5 DanielH

DanielH
  • 385 Beiträge
  • OrtHamburg
  • DJI Mavic Mini, DJI Flamewheel F450, E-Flite Convergence, Extreme-Q 250, Rodeo 110, Blade Inductrix BL, Horizon Nano-QX, div. Flächenflieger, Taranis X9D plus, Spektrum DX4e, Graupner MX12 35 MHz

Geschrieben 01. Mai 2020 - 23:37

Es gibt m.E. aber auch überhaupt gar keinen Grund, aerodynamisch irgendetwas am Parrot Disco zu ändern. Aus aerodynamischer Sicht ist das Teil m.E. perfekt.Somit wird jede diesbezügliche Änderung immer eine Verschlimmbesserung sein und bringt obendrein zusätzliches Gewicht.


Bearbeitet von DanielH, 01. Mai 2020 - 23:38.

  • Greenhorn89 gefällt das

#6 Pehaha

Pehaha
  • 2.233 Beiträge
  • OrtHagen / Westf.
  • DJI Phantom 1.1, Phantom 2 ,Parrot Disco, und vielen Flächenmodelle

Geschrieben 03. Mai 2020 - 14:11

Wer mal eine Disco genau beobachtet oder in der Luft verfolgt...wird niemals sagen das sie perfekt fliegt.

 

Sie fliegt als wäre ein nervöser Pennäler an  der Steuerung ;D

 

Im Videobild,was ja tot stabilisiert wird und somit die 14mpix vergeudet, ist dann alles wieder Friede , Freude und Eierkuchen.

 

Oder mach mal eine externe Kamera dran, mit Blick nach hinten oder auf die Ruder, dann siehst was da los ist. Auf YT sind genug Vid dieser Art.

 

Diese Plastikflossen gab es oft im Set mit einem Rumpf Gleitschutz und auch Kameraschutzring...DIESER war das einzig nützliche Teil an den Set. ???

 

Wie schon beschrieben, es hemmt das einstecken der Flügel die nach einiger Zeit schon nicht mehr so stramm sitzen.......

Seitenwindanfällikeit wird erheblich höher.  Mit dem Geradeausflug hat sie eh keine Probleme...auch wenn es im Vid oft so aussieht als würde sie slipppen,

ist das nur das Ergebnis der Kamerastabilisierung.  Ebenso ,zB, wenn sie selbstständig wendet, sieht es aus als ob sie wie ein Kopter giert.

Alles optische Täuschung.

 

Mit dem Mehrgewicht hat es kein Problem. 

 

Dem einzigen dem es nützt, ist derjenige der es verkauft. :P



#7 DanielH

DanielH
  • 385 Beiträge
  • OrtHamburg
  • DJI Mavic Mini, DJI Flamewheel F450, E-Flite Convergence, Extreme-Q 250, Rodeo 110, Blade Inductrix BL, Horizon Nano-QX, div. Flächenflieger, Taranis X9D plus, Spektrum DX4e, Graupner MX12 35 MHz

Geschrieben 03. Mai 2020 - 21:19

Wer mal eine Disco genau beobachtet oder in der Luft verfolgt...wird niemals sagen das sie perfekt fliegt.

 

Sie fliegt als wäre ein nervöser Pennäler an  der Steuerung ;D

...

 

Bei meiner kann ich das so nicht bestätigen. Habe sie sogar mal über den SBUS-EIngang manuell gesteuert. Flog sich 1A. Ganz neutral und smooth, fast wie im Simulator.



#8 Pehaha

Pehaha
  • 2.233 Beiträge
  • OrtHagen / Westf.
  • DJI Phantom 1.1, Phantom 2 ,Parrot Disco, und vielen Flächenmodelle

Geschrieben 04. Mai 2020 - 08:58

Daniel, genau das habe ich auch schon bemerkt. Wenn die echt manuell geflogen wird, fliegt die wie ein normaler Wing.

 

Ich hab sie in der Luft mit Kopter gefilmt.....arg :....warte mal....das waren FLP.....wenn CHUCK alleine steuert......



#9 DanielH

DanielH
  • 385 Beiträge
  • OrtHamburg
  • DJI Mavic Mini, DJI Flamewheel F450, E-Flite Convergence, Extreme-Q 250, Rodeo 110, Blade Inductrix BL, Horizon Nano-QX, div. Flächenflieger, Taranis X9D plus, Spektrum DX4e, Graupner MX12 35 MHz

Geschrieben 16. Mai 2020 - 08:51

Daniel, genau das habe ich auch schon bemerkt. Wenn die echt manuell geflogen wird, fliegt die wie ein normaler Wing.

 

Ich hab sie in der Luft mit Kopter gefilmt.....arg :....warte mal....das waren FLP.....wenn CHUCK alleine steuert......

Das zeigt ja aber gerade, dass da aerodynamisch nicht mal ansatzweise ein Problem besteht. Wobei meine auch mit C.H.U.C.K. im Automatikmodus perfekt fliegt.



#10 Pehaha

Pehaha
  • 2.233 Beiträge
  • OrtHagen / Westf.
  • DJI Phantom 1.1, Phantom 2 ,Parrot Disco, und vielen Flächenmodelle

Geschrieben 16. Mai 2020 - 10:30

Lass sie mal im FLP in deiner Nähe fliegen, mit Kurven.

 

Ich habe 2 davon und sie machen es beide.



#11 DanielH

DanielH
  • 385 Beiträge
  • OrtHamburg
  • DJI Mavic Mini, DJI Flamewheel F450, E-Flite Convergence, Extreme-Q 250, Rodeo 110, Blade Inductrix BL, Horizon Nano-QX, div. Flächenflieger, Taranis X9D plus, Spektrum DX4e, Graupner MX12 35 MHz

Geschrieben 16. Mai 2020 - 21:58

Lass sie mal im FLP in deiner Nähe fliegen, mit Kurven.

 

Ich habe 2 davon und sie machen es beide.

Was meinst Du mit "FLP" ?



#12 Pehaha

Pehaha
  • 2.233 Beiträge
  • OrtHagen / Westf.
  • DJI Phantom 1.1, Phantom 2 ,Parrot Disco, und vielen Flächenmodelle

Geschrieben 16. Mai 2020 - 22:19

FlightPlan



#13 DanielH

DanielH
  • 385 Beiträge
  • OrtHamburg
  • DJI Mavic Mini, DJI Flamewheel F450, E-Flite Convergence, Extreme-Q 250, Rodeo 110, Blade Inductrix BL, Horizon Nano-QX, div. Flächenflieger, Taranis X9D plus, Spektrum DX4e, Graupner MX12 35 MHz

Geschrieben 17. Mai 2020 - 14:51

Lass sie mal im FLP in deiner Nähe fliegen, mit Kurven.

 

Ich habe 2 davon und sie machen es beide.

Das mag allerdings sein, dass die Flightplan-Algorithmen bei bestimmten Parrot-Modellen verbesserungswürdig sind. Hatte da mit meiner Bebop1 auch so meine Probleme bzw. Merkwürdigkeiten.

Ich meinte mit "Automatkmodus" allerdings auch nur das normale, stabilisierte Fliegen im Gegensatz zum manuellen Fliegen per SBUS.

Das alles hat aber ja jetzt erst recht nix mit der Aerodynamik zu tun.


Bearbeitet von DanielH, 17. Mai 2020 - 14:55.

  • Greenhorn89 gefällt das

#14 Pehaha

Pehaha
  • 2.233 Beiträge
  • OrtHagen / Westf.
  • DJI Phantom 1.1, Phantom 2 ,Parrot Disco, und vielen Flächenmodelle

Geschrieben 17. Mai 2020 - 15:52

Naja, die Ablenkung der Ruder ist ja schon ungewöhnlich, jeder andere Wing hätte die Servos in der Mitte der Tragfläche . Chuck greift oft viel zu viel ein.

 

Im Moment komme ich aber zu gar nichts.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: parrot, disco, drohne, flügel

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0