Zum Inhalt wechseln


Foto

KFZ Ladegerät das auch bei abgestelltem Motor lädt?

dji mavic 2 drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
38 Antworten in diesem Thema

#31 Stingray1970

Stingray1970
  • 13 Beiträge
  • Mavic Pro

Geschrieben 26. April 2019 - 09:32

Die intelligente Ladeelektronik befindet sich bei DJI im Akku (intelligent Flight Battery).

 

Gruezi

Gustav

 

 

... und die DJI "Ladegeräte" sind einfache Netzteile wie die die z.B. beim Handy/Tablet etc. mitgeliefert werden. Dort ist keinerlei Ladesteuerung oder ähnliches verbaut. Sie stellen lediglich eine maximale Spannung und Stromstärke bereit!

 

Na gut zu wissen, da hab ich also umsonst n haufen geld ausgegeben. na das ja blöde, dann danke für die Info.



#32 Rusty

Rusty
  • 14.991 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Osmo Mobile 2
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 26. April 2019 - 10:18

Hi.

 

 

Um die DJI IFB zu verstehen rate ich dazu folgendes zu lesen, Seite 34-36:

 

https://dl.djicdn.co...-V1.0-de-DE.pdf

 

Das spart viel Rätselraten und hilft bei Anschaffungen.

 

 

Auch das hier ist interessant. Wer es Deutsch mag Seite 6-9:

 

https://dl.djicdn.co...-V1.0-de-DE.pdf

 

 

Insgesamt versteht man dann auch die verschiedenen Ladegeräte besser, auch die KFZ Teile.



#33 Auf Achse

Auf Achse
  • 40 Beiträge

Geschrieben 26. April 2019 - 20:03

Wo steht da was über KFZ Ladegeräte?

 

Danke + Grüße,

Auf Achse



#34 Rusty

Rusty
  • 14.991 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Osmo Mobile 2
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 26. April 2019 - 20:58

Moin :).

Ich habe nicht geschrieben das dort etwas über KFZ Ladegeräte steht aber über die IFB. Damit wird mit etwas Transferleistung klar was ein Ladegerät, hier Netzteil, dafür können muß.

Ergo ist ein typisches Modellbau Ladegerät mit allem drum und dran nicht erforderlich! Damit werden Zweifel über diverse KFZ Ladegeräte überflüssig bzw. zeugen von Unkenntnis. Alles kein Ding, dafür sind wir hier.

Das ist von mir völlig gefühllos dargestellt. Ich vermittle nur Informationen, ich mache sie nicht!

#35 zidrohnie

zidrohnie
  • 1 Beiträge

Geschrieben 14. September 2019 - 11:46

Hatte das Problem auch konnte es einfach mit einem alten Laptop-Ladegerät lösen, das 15V und 8A liefert und das ich mit einer Kfz-Zigarettenanzünderbuchse vorgeschaltet anstecke. Die alten Ladegeräte gibt es momentan haufenweise gebraucht. Allerdings muss man natürlich ebenfalls ein bisschen löten.



#36 hegauer

hegauer
  • 178 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 14. September 2019 - 18:14

Das einfachste ist ein "LTC1871-Step-Up-Konverter-100W-3-35V-DC-DC-Wandler-Boost-Converter-LED-Voltmeter".

 

Das Teil gibts bei Ebay und kostet 6 EUR. Damit kann man die Ausgangsspannung auf einen beliebigen Wert zwischen 3,0 und 30 V einstellen. Dabei wird auch bei Eingangsspannungen unter 12v die Spannung auf den eingestellten Wert angehoben. Das Gerätet schafft mindestens 80W   (Wirkungsgrad 96%)

 

Allerdings gibt es keine Überwachung und somit ist man schnell mal im "Tiefentladebereich" !!

 

Mir ist das zu riskant, deshalb verwende ich einen Ebike Akku 36V 15Ah mit einem 36 > 12V DC-Wandler als "Unterwegs-Reserve". Das reicht locker für 8 Ladungen. 



#37 KopterStahl

KopterStahl
  • 2.627 Beiträge
  • OrtHamburg...Rosengarten
  • DJI P3A+P, P2V+ V3.0, (Parrot Disco)

Geschrieben 14. September 2019 - 21:31

Wer gerne selber bastelt kann sich auch so etwas aus Platinen zusammenschrauben bzw. löten:

 

https://www.elv.de/j...ler-xl6019.html

 

https://www.elv.de/v...dul-lm2577.html

 

https://www.elv.de/e...ettbausatz.html

 

Wer gerne solche Module in Fernost billig einkauft findet bei ibäh eine große Auswahl.



#38 hegauer

hegauer
  • 178 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 15. September 2019 - 08:53

Leider sind deine drei Vorschläge unbrauchbar: Sie liefern max 3A und das ist zum Laden von Mavic Akkus zu wenig; da braucht es bei 12V mindestens 5A

 

@ Herbert: Die Module von ELV kommen auch aus Fernost, kosten aber das Dreifache; insofern kannst du dir die polemische Anmerkung sparen ;-)

 

Die Daten zu meinem obigen Vorschlag:

LTC1871-Step-Up-Konverter
Ausgangsstrom:       6A (max)
Ausgangsspannung: 3 bis 35V DC einstellbar
Eingangsspannung: 3 bis 35V DC
Eingangsstrom:       9A (max)

 

Lieferung aus Deutschland, Preis 6,69 portofrei

(aus China noch ein bisschen billiger) :-)

 

Ich hab genau diesen Converter, und der funktioniert bestens.


Bearbeitet von hegauer, 15. September 2019 - 08:56.


#39 KopterStahl

KopterStahl
  • 2.627 Beiträge
  • OrtHamburg...Rosengarten
  • DJI P3A+P, P2V+ V3.0, (Parrot Disco)

Geschrieben 15. September 2019 - 21:53

... liefern max 3A und das ist zum Laden von Mavic Akkus zu wenig; da braucht es bei 12V mindestens 5A

...

Solche Module können aus der Kfz-Spannung mehr machen als 12V. Außerdem braucht man nicht "mindestens 5A" wenn man die Ausgangsspannung der Module auf 17,6V einstellt.

Man sollte da allerdings genau sein was die Spannung betrifft und nicht auf eine Strombegrenzung verzichten.

 

Man benötigt dann natürlich nicht noch das 12V-Ladegerät - das entfällt.

P.S.: die Ladung mit geringerem Strom schont übrigens die Akkus...


  • Knuth gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic 2, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0