Zum Inhalt wechseln


Foto

Frage zur Benutzung von Schraubensicherung

eigenbau modellbau multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Woga65

Woga65
  • 589 Beiträge

Geschrieben 14. März 2019 - 16:42

Wie stellt Ihr sicher, insbesondere bei kleinen Schrauben wie M2 oder Madenschrauben, dass Ihr das Ganze wieder lösen könnt?

Gehärtetes und gut passendes Werkzeug setze ich mal voraus.

Wie lange auf welche Temperatur erhitzen? Wenn mit Lötkolben, wieviel Watt wie lange? Spezielle Schrauben, die sich nicht verformen? Sieht oder riecht man es, wenn sich die Schraubensicherung löst?

Bei linksdrehenden Teilen ganz auf Schraubensicherung verzichten?

...

#2 Trabireiter

Trabireiter
  • 32 Beiträge

Geschrieben 14. März 2019 - 16:44

Gibt die Schraubensicherung in unterschiedlicher Festigkeit. Von leicht sichernd über nur mit Wärme zu lösen bis "sei dir sicher was du da machst". Für kleine Schrauben (M2) nehme ich nur leicht sichernd, das lässt sich mit den normalen Werkzeugen wieder lösen - auch bei Aluschrauben. 



#3 654163

654163
  • 297 Beiträge

Geschrieben 14. März 2019 - 16:47

Loctite mittelfest. Und nicht zu viel nehmen, wenig reicht völlig. Ohne Wärme wieder lösbar.

 

Ich hole mir immer 10.9 oder 12.9 Schrauben, wenn's geht mit Torx, die halten was aus. Edelstahl (A2, A4, V2A) Schrauben sind zu weich.

 

Also bei so kleinen Schrauben für Racer und Kopter, M2, M3...


Bearbeitet von connexn, 14. März 2019 - 16:52.


#4 Woga65

Woga65
  • 589 Beiträge

Geschrieben 15. März 2019 - 11:54

Danke erstmal.

Ein 100 W Lötkolben konnte nicht genug Hitze nachführen, um die Schraubensicherung zu lösen. Ich habe das Teil jetzt durch Lösen anderer Schrauben auseinanderbekommen. Jetzt sind keine Kunststoffteile mehr im Weg, sodass ich ein Heißluftgebläse oder einen Lötbrenner nutzen kann. Eine andere Option wäre es die Schrauben an Ort und Stelle zu lassen und zu hoffen, dass ich niemals den Schaft vebiege oder den Pitch-Slider tauschen muss.

Ich war da wohl mit der Loctite-Flasche ausgerutscht und das hier ist jetzt die Quittung dafür.

Loctite mittelfest. Und nicht zu viel nehmen, wenig reicht völlig. Ohne Wärme wieder lösbar.

Ich hole mir immer 10.9 oder 12.9 Schrauben, wenn's geht mit Torx, die halten was aus. Edelstahl (A2, A4, V2A) Schrauben sind zu weich.

Also bei so kleinen Schrauben für Racer und Kopter, M2, M3...

Hast Du eine Quelle für gehärtete M2 Torxe? Gibt es auch superharte Madenschrauben?

Das hier sind die festsitzenden Schrauben:

Angehängte Datei  3C85FE8C-D236-419E-9F8B-5BCA32F1BD0A.jpeg   216,14K   0 Mal heruntergeladen
Angehängte Datei  F4EC2E72-1E1A-477E-B541-36C11A71BC14.jpeg   199,88K   0 Mal heruntergeladen

Bearbeitet von Woga65, 15. März 2019 - 11:56.


#5 Frostie

Frostie
  • 3.187 Beiträge
  • OrtWülfrath
  • Eigenbau 76cm Quad mit MN3110-26, 15" Props, Naza V2, AnySense / Rachel mit MT2208-18, 8" Props und Naze32 / Eigenbau 45cm Bolzer mit MT2212, KISS-ESC, 9" Props und Naze32 / Eigenbau Hexa / Taranis
Tutorial

Geschrieben 19. März 2019 - 08:16

Nach einigen schlechten Erfahrungen, bei denen die Schraubensicherung stabiler war als der Schraubenkopf, habe ich nur noch Loctite niedrigfest genutzt. Und das hat immer völlig ausgereicht.



#6 Woga65

Woga65
  • 589 Beiträge

Geschrieben 19. März 2019 - 13:30

Nach einigen schlechten Erfahrungen, bei denen die Schraubensicherung stabiler war als der Schraubenkopf, habe ich nur noch Loctite niedrigfest genutzt. Und das hat immer völlig ausgereicht.


Ich werde es bei zukünftigen Projekten mal mit niedrigfester Schraubensicherung probieren. Insbesondere bei kurzen Madenschrauben musste ich feststellen, dass es schwirig ist, die Schraubensicherung so zu dosieren, dass sie einerseits hält, andererseits wieder lösbar ist.





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: eigenbau, modellbau, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0