Zum Inhalt wechseln


Foto

Anafi laden ! Erfahrungen ...

parrot anafi drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 Olsen87

Olsen87
  • 4 Beiträge
  • Parrot Anafi

Geschrieben 13. März 2019 - 23:24

Hi Anafianer,

Heute mal ein Beitrag zu einem Thema was mich die letzten Tage so beschäftigt hat ...

Besitze das Anafi Extended Paket also mit 3 Akkus. Was mir nun aufgefallen ist möchte ich berichten und eure Tipps, Tricks und Erfahrungen wissen !

Habe seid neuestem ein MacBook Air 2018 mit dem neuen 30W USB-C Ladegerät also dachte ich da ja Videos online sind das der Anafi Akku mit nem 30W USB-C Ladegerät am schnellsten lädt, super klasse passt ja :-)

Nun aber das komische Akku 1 ca 40% noch gehabt ... super schnell geladen ohne Probleme, Akku 2 war noch bei ca 90% auch ohne Probleme geladen, nun Akku 3 ca 12% angesteckt und nix passiert ... dachte ich ok vielleicht ein Akku Problem ? Nun Akku 1 & 2 leer geflogen angesteckt und nix passiert !
Nun mit nem Anker 40W 5-Port Ladegerät getestet alle 3 Akkus laden ohne Probleme ...



Wie sind dazu eure Erfahrungen bzw. wie und mit was ladet ihr so ?

#2 Bastler

Bastler
  • 139 Beiträge
  • Q500+ mit GCO2+ - verkauft, jetzt Mavic Air und Parrot ANAFI

Geschrieben 14. März 2019 - 16:48

Hallo,

 

ich glaube die Probleme mit den Apple-Ladegeräten gab es hier schon mal als Diskussion. Das Problem ist, USB-C/Thunderbolt hat zig. verschiedene Spannungen und Ströme als Kombination und damit Leistungen im Angebot. Der Anafi-Akku kann wohl bis zu 25W entgegen nehmen. Hab es gerade nicht im Kopf, welche Strom/Spannungs-Kombi er dabei unterstützt.

Über 5V 0,5A oder 1A reden wir hier mal nicht, der Akku hat über 20Wh, da nuckelt er an so einem billigen Handylader locker 4h herum - dafür kann aber der Akku nix.

Die meisten USB-C können 9V 2A =18W. Das ist schon mal nicht schlecht, Da ist der Akku nach 1h zwar nicht voll, aber gut flugtauglich. Nach spätestens 2h ist er da auch ausbalanciert. Ich persönlich halte aber vom laufenden Balancern und voll aufladen von LIPO-Akkus nichts, da es praktisch hauptsächlich Streß für den Akku darstellt und zum Schluß vieleicht 1min mehr Flugzeit bringt. Sicher muss man eine Akku initial ausbalancieren lassen, danach aber nur nach ettlichen Ladezyklen oder wenn die Zellspannungen des enladenen Akkus nennenswert voneinander abweichen (sollte bei Qualitätsakkus nicht passieren).

QC3 oder QC4 fähige USB-Lader können wohl so ca. 15W - damit funktioniert der ANAFI-Akku auch. Ich lade die ANAFI mobil mit einer 18W - Powerbank oder an einem 35W Autoadapter auf USBC. Geht beides super, nur die Powerbank muss man über ein normales USB-Kabel (das zum Kopter mitgelieferte) anschließen, da über USBC-USBC die ANAFI die Powerbank auflädt :).

 

VG

Ingo


  • Olsen87 gefällt das

#3 Olsen87

Olsen87
  • 4 Beiträge
  • Parrot Anafi

Geschrieben 14. März 2019 - 18:10

Danke für deine schnelle Antwort !

War heute fliegen und alle 3 Akkus leer, eben an dem schon erwähnten
Anker 5-Port Ladegerät geladen ca 2h waren alle 3 voll geladen.

Nehme jetzt das oder das IPad Pro 18W USB-C Ladegerät das funktioniert auch ....

Guter Tipp mit der Powerbank für den Urlaub DANKE !

Fürs Auto geht ja jeder starke USB Charger ?

Lg Olli

Bearbeitet von Olsen87, 14. März 2019 - 18:12.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: parrot, anafi, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0