Zum Inhalt wechseln


Foto

Osmo Pocket - Tonversatz

dji osmo gimbal handheld

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 Reinhard-Wien

Reinhard-Wien
  • 607 Beiträge
  • OrtWien
  • DJI Osmo Pocket, DJI Osmo+, DJI Osmo, DJI Mavic 2 Zoom, Spark, DJI Mavic Pro, DJI Phantom 3

Geschrieben 03. Februar 2019 - 12:44

Hallo,
Ich habe die Osmo Pocket bei einem Konzert verwendet, das 2,5 Stunden dauerte. Ich habe in 1080 50p gefilmt. Die Pocket war eine von 13 Kameras . Das positive, man kann durchgehend aufzeichnen, ohne das die Pocket nach 30 Minuten abbricht (Osmo und Osmo+ muss man die Aufnahme ja alle 30 Minuten neu starten).
So wie viele andere Kameras schreibt die Osmo Pocket systembedingt (FAT 32) 4gb Dateien auf die Karte.
Mir ist nun nachträglich beim Schnitt aufgefallen, dass die erste 4gb Datei perfekt in Bild und Ton passt! Doch die folgende Datei schliesst zwar im Bild richtig an, aber der Ton hat einen Versatz von ca. 5-8 Bildern. So ähnlich setzt sich das bei den weiteren Dateien fort. Ich konnte nun die Aufnahmen leider nicht mehr mit dem Ton der anderen Kameras synchronisieren. Ich musste das so gut es ging mit dem Bild machen (Bildvergleich mit den anderen Kameras beim Schlagzeuger). Ist euch das auch schon aufgefallen?
Wie gesagt, ich filme in 1080p 50 Bilder / sec
Die Micro SD ist eine sehr schnelle Samsung 128 gb/ 10 V3 . An der Karte liegt es nicht, habe auf verschiedene andere Karten verwendet, auch die beim Erweiterungsset mitgelieferte. Immer das gleiche Problem.

gallery_77_2898_30013.jpg


Hier ein Screenshot von einem Testprojekt:

 

Die obere Kamera ist eine Sony Videokamera , die untere die Osmo Pocket. Man sieht hier einen Tonversatz von 8 Bildern. Was soll das DJI ???? ???? ????? Hat das in den ganzen Testphasen niemand gesehen?


Bearbeitet von Reinhard-Wien, 03. Februar 2019 - 12:45.


#2 Pac

Pac
  • 709 Beiträge

Geschrieben 03. Februar 2019 - 22:03

So wie viele andere Kameras schreibt die Osmo Pocket systembedingt (FAT 32) 4gb Dateien auf die Karte.

....

Die Micro SD ist eine sehr schnelle Samsung 128 gb/ 10 V

 

Also die Karte ist mehr als schnell genug, damit hat es nichts zu tun.

 

Ich habe bisher noch keine so langen Aufnahmen gemicht (mal abgesehen von Timelapse) - aber du schreibst was von FAT32 - das kann kaum sein. Sowohl Windows als auch der Osmo Pocket formatieren Karten mit 128GB (und auch 32GB+) mit exFAT - damit entfällt eigentlich auch die Beschränkung auf 4GB.

Prüfe das noch mal dein Filesystem.

 

 

PS am Rande: du stellst den Osmo irgendwo hin und dort läuft er dann durch - für was benötigt man dafür einen 3-Achsen Gimbal? Ist ja eher stativtypisch...



#3 Reinhard-Wien

Reinhard-Wien
  • 607 Beiträge
  • OrtWien
  • DJI Osmo Pocket, DJI Osmo+, DJI Osmo, DJI Mavic 2 Zoom, Spark, DJI Mavic Pro, DJI Phantom 3

Geschrieben 04. Februar 2019 - 09:23

Also die Karte ist mehr als schnell genug, damit hat es nichts zu tun.

Ich habe bisher noch keine so langen Aufnahmen gemicht (mal abgesehen von Timelapse) - aber du schreibst was von FAT32 - das kann kaum sein. Sowohl Windows als auch der Osmo Pocket formatieren Karten mit 128GB (und auch 32GB+) mit exFAT - damit entfällt eigentlich auch die Beschränkung auf 4GB.
Prüfe das noch mal dein Filesystem.


PS am Rande: du stellst den Osmo irgendwo hin und dort läuft er dann durch - für was benötigt man dafür einen 3-Achsen Gimbal? Ist ja eher stativtypisch...

Ich formatiere nur mit dem Osmo Pocket. Trotz allem, es werden 4 gb Dateien geschrieben! Beim 2. Test gestern mit 1080p 25 Bilder/sec gibt es keinen Tonversatz, da ist alles in Ordnung.

Ich habe die Osmo Pocket neben dem Schlagzeuger stehen, da ist es oft ziemlich unruhig. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit die Kamera fernzubedienen.
In Zukunft verwende ich die Osmo Pocket als Cable Cam Kamera.

Bearbeitet von Reinhard-Wien, 04. Februar 2019 - 08:48.


#4 Pac

Pac
  • 709 Beiträge

Geschrieben 04. Februar 2019 - 11:57

Ich formatiere nur mit dem Osmo Pocket. Trotz allem, es werden 4 gb Dateien geschrieben! Beim 2. Test gestern mit 1080p 25 Bilder/sec gibt es keinen Tonversatz, da ist alles in Ordnung.

Ich habe die Osmo Pocket neben dem Schlagzeuger stehen, da ist es oft ziemlich unruhig. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit die Kamera fernzubedienen.
 

 

Ok, dann ist es sicher kein FAT32 wie du geschrieben hast, vermutlich macht er das dann aus Kompatibiltätsgründen zu Geräten die nur FAT32 lesen, dann kann man die Dateien einfach rüberkopieren und trotzdem abspielen. Scheint dann ein Bug zu sein wenn es in anderen Settings nicht auftritt. Schreib dass doch dem DJI Support und im DJI Forum, dann ist die Chance hoch, dass sie es zur Kenntnis nehmen.

Wieviel Minuten passen denn bei 1080p50 in 4GB rein?

 

Und dass ich das Problem richtig verstehe: das zweite File beginnt quasi mit 8 frames die schon am Ende der vorherigen Datei sind?



#5 Reinhard-Wien

Reinhard-Wien
  • 607 Beiträge
  • OrtWien
  • DJI Osmo Pocket, DJI Osmo+, DJI Osmo, DJI Mavic 2 Zoom, Spark, DJI Mavic Pro, DJI Phantom 3

Geschrieben 04. Februar 2019 - 12:12

Ok, dann ist es sicher kein FAT32 wie du geschrieben hast, vermutlich macht er das dann aus Kompatibiltätsgründen zu Geräten die nur FAT32 lesen, dann kann man die Dateien einfach rüberkopieren und trotzdem abspielen. Scheint dann ein Bug zu sein wenn es in anderen Settings nicht auftritt. Schreib dass doch dem DJI Support und im DJI Forum, dann ist die Chance hoch, dass sie es zur Kenntnis nehmen.

Wieviel Minuten passen denn bei 1080p50 in 4GB rein?

 

Und dass ich das Problem richtig verstehe: das zweite File beginnt quasi mit 8 frames die schon am Ende der vorherigen Datei sind?

In 4gb passen ca. 6:30 sec. bei 1080 50p rein

Das zweite File beginnt richtig mit dem Videobild, also es wird richtig fortgesetzt vom ersten File letztes Bild. Aber der Ton ist um ca. 8 Bilder versetzt. Das bedeutet, das Bild ist richtig da, der Ton kommt erst um 8 Bilder später.


Siehe Screenshot weiter oben!


Bearbeitet von Reinhard-Wien, 04. Februar 2019 - 12:11.


#6 Pac

Pac
  • 709 Beiträge

Geschrieben 04. Februar 2019 - 20:18

So habs mal selbst getestet - die erste Datei hat am Ende ein paar Frames keinen Ton mehr. Ist wohl wirklich ein Bug den man DJI melden sollte, hast du schon?

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  GAP.JPG   27,42K   0 Mal heruntergeladen

Bearbeitet von Pac, 04. Februar 2019 - 20:19.


#7 Reinhard-Wien

Reinhard-Wien
  • 607 Beiträge
  • OrtWien
  • DJI Osmo Pocket, DJI Osmo+, DJI Osmo, DJI Mavic 2 Zoom, Spark, DJI Mavic Pro, DJI Phantom 3

Geschrieben 04. Februar 2019 - 21:58

Ja hab ich gestern gemeldet. Habe aber noch keine Antwort erhalten.
Wenn man zum Beispiel einen Schlagzeuger mit der Osmo Pocket filmt, merkt man so richtig den Fehler. Im Bild schlägt dieser auf die kleine Trommel 🥁 , im Ton einige Zeit später, also ca. diese 5-8 Bilder. Wie gesagt, im 1.File ist soweit alles okay, ab dem 2. File der Tonversatz.

Bearbeitet von Reinhard-Wien, 04. Februar 2019 - 21:59.


#8 Pac

Pac
  • 709 Beiträge

Geschrieben 04. Februar 2019 - 23:13

Wie du siehst fehlt bei mit der Ton aber beim 1. File am Ende...

#9 Reinhard-Wien

Reinhard-Wien
  • 607 Beiträge
  • OrtWien
  • DJI Osmo Pocket, DJI Osmo+, DJI Osmo, DJI Mavic 2 Zoom, Spark, DJI Mavic Pro, DJI Phantom 3

Geschrieben 05. Februar 2019 - 07:46

Wie du siehst fehlt bei mit der Ton aber beim 1. File am Ende...

Ja, ist bei mir auch so, man sieht es weiter oben auf meinem Screenshot. Deshalb ergibt sich ja der Versatz. Die Bilder laufen weiter, der Ton nicht bzw. verspätet....

#10 Reinhard-Wien

Reinhard-Wien
  • 607 Beiträge
  • OrtWien
  • DJI Osmo Pocket, DJI Osmo+, DJI Osmo, DJI Mavic 2 Zoom, Spark, DJI Mavic Pro, DJI Phantom 3

Geschrieben 02. März 2019 - 16:19

Ich habe vom DJI Support nun eine Antwort erhalten, bezüglich Tonversatz:
„Danke für Ihre Geduld. Unsere Entwicklungsabteilung konnte den Fehler bestätigen und wird nun daran arbeiten das Problem über eine Firmware-Aktualisierung zu lösen. Halten Sie am besten Ihren Osmo Pocket stehts auf dem neusten Stand.
Wann genau die Aktualisierung erscheint kann ich Ihnen leider nicht mitteilen, aber zumindest ist es nun sicher, dass wir das Problem in naher Zukunft beheben werden.

Ich hoffe ich konnte Ihnen hiermit weiterhelfen.“

Bearbeitet von Reinhard-Wien, 02. März 2019 - 16:20.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, osmo, gimbal, handheld

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0