Zum Inhalt wechseln


Foto

Überprüfung Kalibrierung IMU fehlgeschlagen

dji phantom phantom 3 multicopter drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 real_pommes

real_pommes
  • 6 Beiträge
  • DJI Phantom 3 pro

Geschrieben 13. Januar 2019 - 04:10

Hi Leute  ;)

 

Bin nun seid Dezember im Besitz einer Phantom 3 Pro die ich in der Bucht erstanden habe. Gleich am 24.12. den ersten Absturz

hingelegt und das Gehäuse samt einem Motor war zerstört. Nach dem Umbau in ein neues Gehäuse und dem Tausch des Motors

hatte ich den ESC-Fehler. Kein starten möglich und nach ewigem probieren und suchen habe ich an dem Kontakt eines Chips eine

winzig kleine Perle Lötzinn gefunden und diese entfernt. 

 
14.jpg
 
Sie hat zwei Kontakte des Chips verbunden und nach dem Entfernen konnte ich die Motoren wieder starten. Die DJI App verlangte 
aber nach der IMU Kalibrierung die auch ohne Probleme bis 100% durch läuft. Lasse ich aber dann die Daten überprüfen bekomme
ich die Meldung Kalibrierung fehlgeschlagen.
 
Hier mal die gemessenen Werte:
 
15.jpg
 
Könnte ich mit diesen Werten trotzdem eine Testflug wagen.  
 


#2 Rusty

Rusty
  • 14.205 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone X
    > iPad 2018
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 13. Januar 2019 - 08:52

Hi.


Die Werte sehen gut aus denke ich.


P.S. Kannst mit dem Handy oder Tablet auch ein Bildschirmfoto (screenshot) machen. Das ist einfacher, schneller und besser.

#3 F450

F450
  • 337 Beiträge

Geschrieben 13. Januar 2019 - 09:02

Zu meinen "Phantom3-Zeiten" habe ich mich an einem Mod-Wert für Compass um 1500 und dem z-Wert von um die 1300 orientiert.

Ich würde auch starten und mal den Kopter in Bodennhähe halten und ihn beoabachten ob er ruhig steht.



#4 Hunter1

Hunter1
  • 516 Beiträge
  • OrtErkrath
  • Parrot Anafi
    Phantom 3 Pro
    Hubsan H501S
    Hubsan H301S
    Hubsan H107L-C-D

Geschrieben 13. Januar 2019 - 09:34

Moin real_pommes

das ganze haben wir auch gerade hier:

http://www.kopterfor...ften/?p=1134635

http://www.kopterfor...ften/?p=1135139

http://www.kopterfor...ften/?p=1135295

 

Deine Sensorwerte sehen gut aus sofern der Untergrund auf dem du die IMU kalibriert hast auch 0,0° in alle Richtungen hatte.

Die Kompass-Werte sind nur im freien Aussagekräftig, nie in der Wohnung (siehe ersten Link)

Mod 1300 ist nicht toll aber noch OK.

Mache es wie F450 gesagt hat aber über einer Wiese wenn es eine Notlandung wird oder das Steuer nicht richtig reagiert.

 

Allseits guten Flug


Bearbeitet von Hunter1, 13. Januar 2019 - 09:38.


#5 real_pommes

real_pommes
  • 6 Beiträge
  • DJI Phantom 3 pro

Geschrieben 13. Januar 2019 - 15:01

Mahlzeit,

 

danke für Eure Antworten, ich habe viel im Netz gestöbert und die gefundenen Antworten zum Thema IMU waren  etwas widersprüchlich.

Evtl. lag es auch an der laaaangen Nacht die nicht nur Zinnperlen im Kopter sondern auch Schweißperlen auf der Stirn hervor brachte.   <_<

Jetzt stellt sich mir halt immer noch die Frage warum die App mir nach der Überprüfung sagt: "Kalibrierung fehlgeschlagen" wenn die Werte

noch im Rahmen sind. Da ich in der Wohnung und auf dem Balkon versucht habe zu kalibrieren werde ich das jetzt noch mal im Freien 

wiederholen und Testflug wagen.

 

Danke nochmal, Ihr habt mir echt geholfen  :cheers:

 

Bericht folgt.



#6 Rusty

Rusty
  • 14.205 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone X
    > iPad 2018
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 13. Januar 2019 - 15:44

Hi.

Die Meldung in der App ist sicher blöd aber bedeutet ja nicht das die IMU schlecht kalibriert ist. Lediglich der erneute Versuch einer Kalibrierung ist fehlgeschlagen.
  • real_pommes gefällt das

#7 real_pommes

real_pommes
  • 6 Beiträge
  • DJI Phantom 3 pro

Geschrieben 13. Januar 2019 - 20:14

Nabend zusammen !

 
Der erste Start: Flug hat aber wegen schlechten Wetter unter einer Autobahnbrücke stattgefunden 20 m neben einer Bahnstrecke. 
Der Kopter hatte einen gewissen "Vorwärtsdrall" der aber mit leichtem Gegensteuern leicht zu kontrollieren war. Ich werde den Test 
noch mal bei besserem Wetter, auf einem besseren Gelände wiederholen.

 

 

 

:P Juhu er fliegt wieder!


Bearbeitet von real_pommes, 13. Januar 2019 - 20:18.


#8 F450

F450
  • 337 Beiträge

Geschrieben 13. Januar 2019 - 20:24

Das sind unter einer Brücke natürlich alles andere als optimale Flugbedingungen. Eine unruhige Fluglage kann hier schon allein durch die Reflexionen verursacht werden.



#9 real_pommes

real_pommes
  • 6 Beiträge
  • DJI Phantom 3 pro

Geschrieben 13. Januar 2019 - 20:31

allein durch die Reflexionen

 

Ist da der Betonstahl (Armierungseisen oder Moniereisen) gemeint ?



#10 F450

F450
  • 337 Beiträge

Geschrieben 13. Januar 2019 - 20:40

Na klar, hinzu kommt schlechtes GPS-Signal. Schon in der Anleitung steht, dass man nicht unter Brücken fliegen soll. Also ich gebe dir den Rat Dich zu gedulden und auf gute Bedinungen abzuwarten um den Vogel dann auf freier Fläche zu testen ansonsten provozierst du schnell das nächste Unglück.



#11 real_pommes

real_pommes
  • 6 Beiträge
  • DJI Phantom 3 pro

Geschrieben 13. Januar 2019 - 20:52

Na klar, hinzu kommt schlechtes GPS-Signal. Schon in der Anleitung steht, dass man nicht unter Brücken fliegen soll. Also ich gebe dir den Rat Dich zu gedulden und auf gute Bedinungen abzuwarten um den Vogel dann auf freier Fläche zu testen ansonsten provozierst du schnell das nächste Unglück.

 

Ey ey Herr Kapitän  ;) , ich werde Ihren Rat befolgen. 



#12 Hunter1

Hunter1
  • 516 Beiträge
  • OrtErkrath
  • Parrot Anafi
    Phantom 3 Pro
    Hubsan H501S
    Hubsan H301S
    Hubsan H107L-C-D

Geschrieben 13. Januar 2019 - 22:10

Na klar, hinzu kommt schlechtes GPS-Signal. Schon in der Anleitung steht, dass man nicht unter Brücken fliegen soll. Also ich gebe dir den Rat Dich zu gedulden und auf gute Bedinungen abzuwarten um den Vogel dann auf freier Fläche zu testen ansonsten provozierst du schnell das nächste Unglück.

Ja, genau wie F450 sagte. Der Stahlbeton verdreht den Kompass und das gestreute bis schlechte GPS Signal gibt dann den Rest dazu.

Bei 1-2 Tests war es immer spätestens ab der Mitte vorbei mit einem stabilem gerade aus Flug. Er ging immer seitlich und nach oben weg.

Also gedulde dich, ... Morgen wird zumindest hier der erste Tag mit Regenpause  :)  







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, phantom, phantom 3, multicopter, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0