Zum Inhalt wechseln


Foto

Polarlichter in Island aufnehmen ?

dji mavic drohne quadrokopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
23 Antworten in diesem Thema

#16 John

John
  • 2.392 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 11. Januar 2019 - 23:09

Habe ja auf jeden Fall noch meine GoPro und meine Panasonic Lumix G81 dabei.
Da es erst Anfang Februar soweit ist und ja bekanntlich auch das Wetter vor Ort mitspielen muss lasse ich mich mal überraschen !
Da wir direkt ein Haus am Fjord haben und es in Island meist sowieso recht windig bzw. recht stürmisch ist , muss ich ja dann erst sehen ob ich überhaupt starten kann.
Ich glaube ich würde dann wahrscheinlich eher versuchen mit der Mavic zu filmen und Bilder mit den anderen Kameras zu machen .


Ich finde diese Polarlichter sehen immer so surreal aus. Was die Ureinwohner wohl dachten was das ist?  Ok,  dafür haben wir heute Weirdos, die sowas wie Chemtrails erfinden *g*

Spannend wäre IMO ne Totale aus der Luft vom Mavic, mit den scherenschnittartigen Umrissen der Landschaft, zusammen mit den Polarlichtern.

Dann sieht man sehr schön wie groß die sind, und wie am Himmel plaziert. Dazu HQ Nahaufnahmen von den Polarlichtern von der Lumix reinschneiden (Film). 



#17 smarti-s

smarti-s
  • 71 Beiträge
  • DJI Phantom 4

Geschrieben 11. Januar 2019 - 23:16

Mit der Lumix das Stativ nicht vergessen...  aber auch mit der Drohne alles mal versuchen! Es geht nichts über "Probieren"...

Viel Spaß und Erfolg!


  • skodalars gefällt das

#18 skodalars

skodalars
  • 9 Beiträge
  • Ortbei Osnabrück
  • DJI Mavic Pro

Geschrieben 13. Januar 2019 - 21:04

Ich hoffe das Anfang Februar das Wetter mitspielt und wir auch ein Polarlicht zu sehen bekommen.
Dann wird es schon irgendwie klappen.
😉

#19 Davorin

Davorin
  • 231 Beiträge
  • OrtNorderstedt
  • Nano QX, Glimpse, QX 350,
    Mavic Pro, Goggles
    Helis....

Geschrieben 14. Januar 2019 - 13:05

Osmo Pocket auf die Mavic schnallen, dann klappt’s auch von oben. :)

Bin gespannt auf die Fotos...



#20 Madgordon

Madgordon
  • 167 Beiträge
  • OrtWolfurt
  • Parrot Anafi

Geschrieben 14. Januar 2019 - 13:08

Osmo Pocket auf die Mavic schnallen, dann klappt’s auch von oben. :)

Bin gespannt auf die Fotos...

*grins*

 

da freue ich mich über meine Anafi, welche die Cam 90° auch nach OBEN schwenken kann :)



#21 Svart

Svart
  • 93 Beiträge
  • Mavic Pro

Geschrieben 14. Januar 2019 - 13:27

@skodalars

 

Vergiss die Drohne und nimm deine G81+Stativ und schraub da ein schönes Objektiv vor.

Ich nutze die selbe Cam mit einem Olympus 12mm F2.0 für Nacht und Landschaftaufnahmen. ISO 800 Max bei 8-20 sek Belichtung und schon hast du Super Aufnahmen ohne rauschen!

Alles natürlich auf manuell stellen und am Objektiv das Dual IS ausstellen sofern du eins von Pansonic nutzt.Ansonsten auch Autofocus aus und auf unendlich stellen.

 

Die Drohne dann für schöne überland Flüge.

Sowas erhabenes wie Island muss mit der G81 festgehalten werden  ;)

 

Ah und es gibt schöne Forecast Apps für Nordlichter...iOs/Android


Bearbeitet von Svart, 14. Januar 2019 - 13:27.

  • hegauer und skodalars gefällt das

#22 hegauer

hegauer
  • 21 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 14. Januar 2019 - 16:05

Da es hier ja um die Mavic Pro geht, würde ich mal Timelapse Aufnahmen machen. Man braucht  dazu gar nicht zu fliegen. Video in der niedrigsten FPS Einstellung! Polarlichter sind ja schwach bewegte Szenarien. Die kommen eigentlich in Stillfotos am besten zur Geltung. Aber durch Timlapse gesteigerte Dynamik kann schon sehr interessante Videos liefern. Auf jeden Fall keinerlei Filter verwenden! Jeder Filter "schluckt" Licht. Farbdynamik und Zeitraffen kann hinterher noch mit Videobearbeitung gemacht werden. "Am Stand" kann man etwas Bewegung in Szenerie bringen, indem man die Mavic Kamera mit dem Smartphone ganz sachte dreht. 

 

Googelt mal nach "polarlicht timelapse" da findet ihr Beispiele.

 

Übrigens gibt es auch auf der Südhalbkugel ähnliche Erscheinungen (Australien, Neuseeland)

 

Persönlich würde ich dem TE empfehlen, beides zu versuchen: Aufnahmen (Fotos und Videos) mit der Mavic, aber auch mit dem Fotoapparat mit Stativ und / oder Handgimbal. 


Bearbeitet von hegauer, 14. Januar 2019 - 16:08.

  • skodalars gefällt das

#23 skodalars

skodalars
  • 9 Beiträge
  • Ortbei Osnabrück
  • DJI Mavic Pro

Geschrieben Gestern, 08:53

Vielen Dank für eure Tips !

Ich lasse mich einfach überraschen und vor allem muss ja auch das Wetter mitspielen . :)

Wir waren 2017 im Sommer schon mal an der selben Stelle und da war es schon immer sehr windig zum fliegen und regnen oder schneien darf es ja auch nicht !

Aber ich denke ich bin gut ausgerüstet und dann hilft nur abwarten und probieren !

 

Im Sommer waren die Vögel ( ich glaube Austernfischer oder so was ) sehr gefährlich für die Drohne !  Sie kamen wenn die Mavic in der Luft war immer angeflogen , umkreisten sie erst einmal im grossen Abstand und beim 2 oder 3. Mal sah es schon aus wie Angriff . Da half dann nur schnell runter und es woanders probieren  . Die haben dann irgendwo in der Wiese wahrscheinlich gebrütet ! Wobei Möven sich ja überhaupt nicht daran stören .

 

Und der negative Aspekt des jetztigen " Massen "-tourismuses sind auch in Island schon sehr viele Drohnen-Flugverbotszonen an vielen Hotspots ! :(



#24 n.-perry

n.-perry
  • 294 Beiträge
  • OrtBuchen / Odenwald
  • Yuneec Typhoon H pro

Geschrieben Gestern, 09:43

Polarlichter sind Ergebnisse von elektomagnetischen Störungen in der Atmosphäre und sind im Dunkeln sichtbar. Es wird um diese Jahreszeit kalt sein.

Das Bedeutet, fliegen im Dunkeln mit verkürzter Flugzeit und dem Risiko der Störung des GPS Empfangs.

 

Gruß

Wolfgang







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic, drohne, quadrokopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0