Zum Inhalt wechseln


Foto

Wieviel G schaffen eure Racer?

racequad racer 250

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 654163

654163
  • 297 Beiträge

Geschrieben 10. Januar 2019 - 10:47

Bei der Analyse von Blackbox Logs bin ich drauf gestoßen, dass auch die Beschleunigung geloggt wird.

 

Meine Peak-Beschleunigung die ich gefunden habe waren 4,94g in Z-Richtung, also senkrecht nach oben.

Da noch die normale Erdbeschleunigung wirkt mit 1g, bleiben also 3,94g Beschleunigung senkrecht nach oben übrig.

 

Macht 3,94*9,81 = 38,65 m/s² Beschleunigung, also nach 1 Sekunde bereits 38,65 m/s = 139 km/h Geschwindigkeit nach oben!!?

 

Optisch würde ich sagen kommt das hin, es ist ein völlig übermotorisierter 500 Gramm Racer der tierisch abgeht, der auch mal 120A Strom zieht an 4S, also 15V * 120A = 1,8kW.

 

Kann das hinkommen?

 

Angehängte Datei  Unbenannt.JPG   124,96K   0 Mal heruntergeladen



#2 B69

B69
  • 2.984 Beiträge

Geschrieben 10. Januar 2019 - 10:50

es ist ein völlig übermotorisierter 500 Gramm Racer der tierisch abgeht,

 

hast Du mal ein Video davon das Du veröffentlichen kannst/magst - nur dass man mal einen Eindruck bekommt  :)



#3 654163

654163
  • 297 Beiträge

Geschrieben 10. Januar 2019 - 10:53

hast Du mal ein Video davon das Du veröffentlichen kannst/magst - nur dass man mal einen Eindruck bekommt  :)

Das nicht, aber die relevanten Komponenten sind:

 T-Motor F60 Pro II 2700KV

 CLRACING F4 FC

 Bardwell 4in1 30A ESC BL_Heli32



#4 BravoZulu

BravoZulu
  • 179 Beiträge
  • OrtLübeck
  • HKing Color 250 mod
    Robocat 270 mod
    FPV EGG PRO 138
    LEGO Arctic Transporter

    TX Spektrum DX9

Geschrieben 10. Januar 2019 - 12:04

Für wie lange bestand die Beschleunigung?
War es eine lineare Beschleunigung, also würde dabei wirklich Geschwindigkeit gewonnen?
Oder war es eine Radialbeschleunigung, resultierend aus Flugmanövern?
Die g-Belastung in eine Achsenrichtung sagt erst mal nichts über irgendwelche Geschwindigkeiten aus.

BZ

#5 654163

654163
  • 297 Beiträge

Geschrieben 10. Januar 2019 - 12:17

1. Für wie lange bestand die Beschleunigung?
2. War es eine lineare Beschleunigung, also würde dabei wirklich Geschwindigkeit gewonnen?
3. Oder war es eine Radialbeschleunigung, resultierend aus Flugmanövern?
4. Die g-Belastung in eine Achsenrichtung sagt erst mal nichts über irgendwelche Geschwindigkeiten aus.

BZ

 

1. Siehe Screenshot, das war ein Gasstoß senkrecht nach oben. Der Peak war bei 77% Gasweg. Die Beschleunigung ist sehr krass, die 100m maximale Flughöhe also schnell erreicht. Im betrachteten Zeitraum (siehe Screenshot aus Blackbox) dauerhaft über 4g in Z-Richtung.

 

2. Ja lineare Beschleunigung aus dem Stand nach oben weg. In x- und y- Richtung jeweils 0,13 bzw. 0,14g, also wenig laterale Beschleunigung. Auf die vektorielle Addition von x- y und z habe ich der Einfachheit halber verzichtet.

Würde sich aber zu Wurzel(4,94²+0,13²+0,14²) = 4,944g ergeben, also kaum ein Unterschied zu den 4,94g rein in Z-Richtung.

 

3. Nein, wie im Screenshot zu sehen, quasi nur Gas. Yaw 37/1000 und Roll und Pitch auf 0.

 

4. Das ist richtig, die Integration der Beschleunigung nach der Zeit ergibt jedoch die Geschwindigkeit. Die mittlere Beschleunigung über 1 Sekunde liegt sicher nicht beim Peakwert von 4,94g, jedoch nach Blackbox Log deutlich über 4g.

Mittlere gemessene Beschleunigung von vielleicht 4,4g über 1 Sekunde integriert ergibt immernoch eine Endgeschwindigkeit von 120,7 km/h in Z-Richtung.


Bearbeitet von connexn, 10. Januar 2019 - 12:26.


#6 BravoZulu

BravoZulu
  • 179 Beiträge
  • OrtLübeck
  • HKing Color 250 mod
    Robocat 270 mod
    FPV EGG PRO 138
    LEGO Arctic Transporter

    TX Spektrum DX9

Geschrieben 10. Januar 2019 - 12:31

Wenn die Beschleunigung für eine Sekunde bestand, wird das schon stimmen. Die Zeitachse in Deinem Screenshot hat leider keine Einteilung, deshalb fragte ich. Interessant wäre, wie lange er senkrecht nach oben beschleunigt, wenn man ihn läßt. Wie groß also die maximale Steigrate wird. Da dürften aber 100m leider nicht ausreichen.

BZ

#7 654163

654163
  • 297 Beiträge

Geschrieben 10. Januar 2019 - 12:39

Wenn die Beschleunigung für eine Sekunde bestand, wird das schon stimmen. Die Zeitachse in Deinem Screenshot hat leider keine Einteilung, deshalb fragte ich. Interessant wäre, wie lange er senkrecht nach oben beschleunigt, wenn man ihn läßt. Wie groß also die maximale Steigrate wird. Da dürften aber 100m leider nicht ausreichen.

BZ

 

Das stimmt natürlich.

Durch zweifache Integration der Beschleunigung nach der Zeit erhält man ja die Strecke.

Also x = 0,5 * a * t²

 

Aufgelöst nach t:

t= Wurzel(2*x / a)

 

x=100m, a = 3,4*9,81= 33,354m/s²

 

ergibt t = 2,45 Sekunden.

 

D.h. nach einem Gasstoß von 2,45 Sekunden wären die 100m erreicht. ;) Wobei der Kopter auch ohne Gas dann noch kurzfristig weiter steigt.

 

Werde später mal eine Messung durchführen... Bei dem Gasstoß aus dem Screenshot bin ich ja nicht von 0 auf Vollgas gegangen (siehe oberer Kurvenverlauf in Screenshot), da geht sicher noch mehr G.


Bearbeitet von connexn, 10. Januar 2019 - 12:41.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: racequad, racer, 250

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0