Zum Inhalt wechseln


Foto

Android oder Apple für P4P V2.0

dji phantom 4 phantom 4 pro inspire 2 drohne quadrokopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
44 Antworten in diesem Thema

#1 derNeue 53

derNeue 53
  • 221 Beiträge
  • OrtBorken
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 04. Januar 2019 - 21:02

Hallo,

welches Tablet ist als Display für die P4P V 2.0 besser geeignet, Apple oder Android. Ich habe mal gelesen das Android öfter einfriert.

#2 John

John
  • 2.643 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 04. Januar 2019 - 21:35

welches Tablet ist als Display für die P4P V 2.0 besser geeignet, Apple oder Android. Ich habe mal gelesen das Android öfter einfriert.

 

Wenn man unabhängig vom Budget das beste/hellste Display sucht, dann ist das Crystal Sky Deine Wahl - das läuft mit Android ;)

Klar sollte man sich vorher genau informieren *welches* Tablet man kauft - das gilt sowohl für Apple als auch für Android.

Für Normalos sind unter Android z.B. wohl die Samsung Galaxy Tablets empfehlenswert. Ich bin mit meinem XL Smartphone Phablet Cubot Max (Android) seit 1.5 Jahren *sehr* zufrieden, was bestens funzt (Mavic Pro (1) - dürfte auch für den Mavic 2 Pro gelten)

Auch von Apple gibt es gute Geräte die IMO aber überteuert sind.



#3 Rusty

Rusty
  • 14.620 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Osmo Mobile 2
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 04. Januar 2019 - 22:43

Hi.

Am einfachsten wird man bei Apple fündig. Die App für iOS bot in der Regel auch immer wieder kleine Vorteile.

Mit Android kann man genauso glücklich werden. Ich benutze beides sehr erfolgreich nehme aber am liebsten Apple.

Es kommt auch darauf an was man schon hat oder ausgeben möchte.

Was für DJI Kopter bis zur Mavic 1 Generation z. B. gilt ist jetzt nicht mehr so. Jetzt sollten die Endgeräte etwas perfomanter sein!

#4 John

John
  • 2.643 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 04. Januar 2019 - 22:54

Was für DJI Kopter bis zur Mavic 1 Generation z. B. gilt ist jetzt nicht mehr so. Jetzt sollten die Endgeräte etwas perfomanter sein!

 
Also was für nen Mavic Pro (1) punkto Screen locker reicht (CPU, Arbeitspeicher) dürfte auch für nen Mavic 2 Pro bestens funzen. Wüsste nicht, was sich jetzt für den Mavic 2 Pro da an Anforderungen geändert hätte. Konkrete Infos, or it didn't happen  ;)
 



#5 Rusty

Rusty
  • 14.620 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Osmo Mobile 2
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 04. Januar 2019 - 23:11

Huch :).


Ganz einfach: Gemäß der Endgeräte Empfehlumg von DJI hat sich da einiges getan und zwar nach oben. Da solltest du mal reinschauen und mit denen vorher vergleichen!

Es gibt auch schon Berichte über Geräte die mit älteren Generationen noch gut funktionieren aber jetzt oder jetzt besonders am Limit sind.

#6 John

John
  • 2.643 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 04. Januar 2019 - 23:19

Ganz einfach: Gemäß der Endgeräte Empfehlumg von DJI hat sich da einiges getan und zwar nach oben. Da solltest du mal reinschauen und mit denen vorher vergleichen!


Naja die haben ja keine History von ihren Empfehlungen auf ihrer Site - ich seh da nix, was z.B. mein Gerät ans Limit bringen würde... ;)



#7 Rusty

Rusty
  • 14.620 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Osmo Mobile 2
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 04. Januar 2019 - 23:34

Huch ;).


Erfahrung und Wissen.

Bei iOS wurde z. B. das iPhone 5S und iPad mini 2 gestrichen.

Bei Android z. B. das Samsung Galaxy S5.

Wer ältere Anleitungen wie ich kennt oder archviert der kann das sogar schriftlich belegen. Eine Nachfrage bei DJI oder im Gedächtnis könnte da auch mal sinnvoll sein statt Erfahrungen breit zu treten die 1,5 - 2 Jahre alt sind und Gerätelimitierungen wie fehlender Kompass verschweigen oder geringe Helligkeit und persönlich eher vielleicht zu viel polarisieren. Das hilft ja nun nicht wirklich :).

P.S. Was das Cubot Max z. B. betrifft ist das sicher für den einen oder anderen ein tolles Gerät, wer aber mal genau schaut und vergleicht wird feststellen das das zumindest seitens DJI aktuell am untersten Limit ist. Nicht die beste Option.

#8 John

John
  • 2.643 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 04. Januar 2019 - 23:43

wer aber mal genau schaut und vergleicht wird feststellen das das zumindest seitens DJI aktuell am untersten Limit ist. Nicht die beste Option.

 

Ja was ist denn nun das Limit (CPU, Arbeitsspeicher?)?



#9 Rusty

Rusty
  • 14.620 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Osmo Mobile 2
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 05. Januar 2019 - 00:25

Das lieber John kannst du hier im Forum nachlesen oder selber locker recherchieren.

Gute Nacht, vorerst.

#10 John

John
  • 2.643 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 05. Januar 2019 - 09:23

Das lieber John kannst du hier im Forum nachlesen oder selber locker recherchieren.


Ich hab von DJI keine Angaben punkto Limit (CPU, Arbeitsspeicher) gefunden.

#11 Rusty

Rusty
  • 14.620 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Osmo Mobile 2
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 05. Januar 2019 - 13:46

Hi.


Ich mache das wie folgt um die Leistungsfähigkeit zu vergleichen:

- bei DJI schaue ich in die dort verfügbare Liste der getesteten/empfohlenen Endgeräte. Als Beispiel die Liste für Android und dort die genannten Samsung Geräte. Da geht es beim S6 los. „Früher“ ging es beim S5 los

- im Internet suche ich mir jetzt die Informationen zur Hardware des S6 raus. Arbeitsspeicher, CPU, GPU und vergleiche diese mit dem Endgerät das ich kaufen möchte aber nicht auf der Liste steht. Ist die Ausstattung gleich oder besser > dann ist das gut. Ansonsten > dann ist das schlecht

- noch einfacher ist es die Leistung mit z. B. antutu oder geekbench zu vergleichen. Liegen die Werte unter dem kleinsten Samsung Gerät > schlecht. Sind sie gleich oder liegen darüber > gut

Beispiel mit antutu/Kimovil (Leistungsindex):

S5: 42.670
S6: 112.248
Cubot Max: 40.000

Analog kann man jetzt natürlich auch andere Geräte vergleichen. Natürlich ist ein klein wenig Initiative erforderlich. Zusätzlich kann man sich die Erfahrungen von Nutzern anlesen. Die Systemleistung zu vergleichen ist eine Möglichkeit ein Empfehlung zu geben. Wasserdicht ist das natürlich nicht aber besser als im Kaffeesatz zu stochern oder Einzelfälle zu zitieren.

Zusätzlich kann man sich wie schon genannt die Ausstattung anschauen und vergleichen. Das ist etwas aufwendiger und man muss mehr Ahnung haben statt einfach „PS“ zu vergleichen.

Im genannten Beispiel hat sich also die Leistungsfähigkeit im Gegensatz zu früher fast verdreifacht. Und so könnte ich noch weiter Beispiele anführen.

Konnte man früher z. B. ein iPad mini 2 bedenkenlos empfehlen (DJI Liste), ist es jetzt verschwunden und es geht beim iPad mini 4 los. Also richte ich mich nach den Werten um auch in näherer Zukunft keine Überraschungen zu erleben.

Ein paar Eckdaten zum Arbeitsspeicher und CPU von Androidgeräten aus der Liste: 3GB RAM (Arbeitsspeicher), Octacore (8 Kerne) wovon 4 mit min. 1.5GHz getaktet sind. Die GPU (Grafikprozessor) scheint entweder immer performant genug zu sein oder spielt eine untergeordnete Rolle.

#12 B69

B69
  • 2.984 Beiträge

Geschrieben 05. Januar 2019 - 13:54

welches Tablet ist als Display für die P4P V 2.0 besser geeignet, Apple oder Android. 

oh weh, die Frage nach dem OS hat hier (und in anderen Foren) schon regelrechte Religionskriege ausgelöst denn beide Seiten haben erbittert argumentierende Anhänger  ;)

Am Ende entscheidet es m.E. die individuelle Präferenz bzw. der Geldbeutel (oder aber welches Gerät schon vorhanden ist).

 

 

Ich habe mal gelesen das Android öfter einfriert.

urban legend -> es gibt nicht das eine Android da jeder Gerätehersteller mehr oder weniger modifiziert - entscheidend ist wie von Rusty oben beschrieben die Leistungsfähigkeit und das gilt für Android genau so wie für iOS, sprich mit aktuellen, performanten tablets beider Fraktionen (analog den Empfehlungen von DJI) sollte es keine Probleme geben, mit älteren kann es funktionieren, muss aber nicht  ;)


  • Rusty gefällt das

#13 Rusty

Rusty
  • 14.620 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Osmo Mobile 2
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 05. Januar 2019 - 14:10

Man könnte das jetzt noch auf die Spitze treiben.

iOS Geräte und iOS unterscheiden sich von Androidgeräten und Android. iPads/iPhones haben in der Regel weniger CPUs/Taktung bzw. RAM und leisten trotzdem das gleiche oder mehr unter iOS. Das bedeutet das eine App bei iOS weniger Resourcen benötigt um zu laufen. Gechuldet ist das naturgemäß der hohen Software und Hardware Fragmentierung von Android und den Geräten.

Ergo sollte ich immer im System vergleichen und nicht quer Beet.

#14 derNeue 53

derNeue 53
  • 221 Beiträge
  • OrtBorken
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 05. Januar 2019 - 14:14

...Druckfehler bei Amazon....der Preisunterschied zwischen der Phantom 4 Pro V 2.0 und der Phantom 4 Pro Plus V2.0 ist nur noch 40 Euro...gestern Abend noch ca. 300 Euro. Bevor ich mir extra noch ein Smartfon für die Funke kaufe.....

Angehängte Dateien


Bearbeitet von derNeue 53, 05. Januar 2019 - 14:14.


#15 John

John
  • 2.643 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 05. Januar 2019 - 14:18

...Druckfehler bei Amazon....der Preisunterschied zwischen der Phantom 4 Pro V 2.0 und der Phantom 4 Pro Plus V2.0 ist nur noch 40 Euro...gestern Abend noch ca. 300 Euro. Bevor ich mir extra noch ein Smartfon für die Funke kaufe.....


Hört sich gut an - würde ich zuschlagen (hab jetzt keine anderen Preise verglichen, aber die Relation zur Version ohne Display)





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, phantom 4, phantom 4 pro, inspire 2, drohne, quadrokopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0