Zum Inhalt wechseln


Foto

Welche Kamera Empfehlung?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
59 Antworten in diesem Thema

#46 Aspachali92

Aspachali92
  • 223 Beiträge
  • OrtStuttgart
  • Chroma Blade
    Xiro Xplorer V
    DJI Spark
    DJI Mavic Pro

Geschrieben 15. Januar 2019 - 22:00

Die Alpha6400 sind echt nice aus, was soll die den Kosten?

#47 Rusty

Rusty
  • 14.500 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Osmo Mobile 2
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 15. Januar 2019 - 22:08

Mist, die A6400 ist dann doch kein echter Sprung. So, wie ich es auf die Schnelle sah, sind die Unterschiede zur A6300 eher marginal. Nur ein bisschen mehr Rechenleistung und ein Klappdisplay und zumindest nun auch im Super35 Modus 4K30p (statt bisher 4K25p).
Ein A5100 Nachfolger, der sich durch Weglassen des Viewfinders und des Blitzes sowohl preislich als auch von Gewicht unterhalb der A6300 angesiedelt hätte, ist es jedenfalls nicht.

Ja, nun ist sie raus. Eher eine a6xxx mit vlogger, flip up screen. Eigentlich cool aber da muss ich wohl bei meiner 5100 bleiben solange wie ich auf 4k verzichten kann. Die habe ich für unter 1/3 des 6400er Preises geschossen!

Meine RX100M3 darf dann auch noch bleiben:).

Die Alpha6400 sind echt nice aus, was soll die den Kosten?

Hat deine Forum externe Recherche keinen Preis von 1000+ € rausgerückt?

#48 Aspachali92

Aspachali92
  • 223 Beiträge
  • OrtStuttgart
  • Chroma Blade
    Xiro Xplorer V
    DJI Spark
    DJI Mavic Pro

Geschrieben 15. Januar 2019 - 22:13

Doch.

Sony Alpha 6400: Preis und Verfügbarkeit
Die Sony Alpha 6400 soll schon im Februar in drei Varianten in den Handel kommen: Als Gehäuse für 1.050 Euro, mit dem Zoom Sony E PZ 16-50mm f3.5-5.6 OSS für 1.150 Euro und mit dem Zoom Sony E 18-135mm f3.5-5.6 OSS für 1.450 Euro.

#49 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 1.051 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • Kopter mit N3 & A3,
    Videoübertragung: LB2 mit CrystalSky & Connex.
    Kameras: Gopro H3+, Sony RX0,
    Sony A 6000 (NIR, Vis & UV),
    Flir Vue Pro 336 (LWIR),
    Connex ProSight (NIR)

Geschrieben 16. Januar 2019 - 21:32

Auf den neuen Sensor bin ich gespannt. Der soll ja bis ISO 100000 gehen.

Die Händlerpreise sind immer um einiges niedriger als die Hersteller Preise.
Viele Grüße,
Wilhelm

#50 Aspachali92

Aspachali92
  • 223 Beiträge
  • OrtStuttgart
  • Chroma Blade
    Xiro Xplorer V
    DJI Spark
    DJI Mavic Pro

Geschrieben 18. Januar 2019 - 15:51

Ich hab aktuell ein Angebot auf dem Gebrauchtmarkt gefunden für 840€ für folgendes Paket.

 

Sony Alpha 6300 mit 16-55mm Standardobjektiv

+ Sony 50mm 1.8 Objektiv

+ Sony 55-210mm

 

Wie sind diese Objektive? Ist der Preis ok?  


Bearbeitet von Aspachali92, 18. Januar 2019 - 15:55.


#51 el Kopto

el Kopto
  • 2.942 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa / Matrice 100 hybrid mod / Jordana Endurance mit N3 + LB2 + PulseKraft PWM Erweiterung, H920 Retrofit mit HyraCom BVLOS Steuersystem

Geschrieben 18. Januar 2019 - 21:51

Auf den neuen Sensor bin ich gespannt. Der soll ja bis ISO 100000 gehen.

 

Meines Erachtens ist in der A6400 noch kein neuer Sensor, sondern allenfalls ein leistungsfähigerer Bildprozessor. Theoretisch können sie die ISO beliebig hoch drehen, entscheidend ist, was da noch rauskommt. Für mich ist das nur Marketing.

 

Wie sind diese Objektive? Ist der Preis ok?  

 

Wenn Du ein breiteres Meinungsbild haben möchtest, schau mal in die entsprechenden Kamera-Foren (z.B. DSLR-Forum.de, systemkamera-forum.de). Dort findest Du zu den jeweiligen Objektiven auch viele Beispielbilder.


  • B69 gefällt das

#52 Boxer-Harry

Boxer-Harry
  • 34 Beiträge
  • OrtHameln/Weidehohl
  • DJI Spark

Geschrieben 19. Januar 2019 - 11:58

Sony habe ich mir auch oft angeschaut. Aber ich scheitere immer an der unglücklichen Mischung aus Modellpolitik und Preis-Leistungsverhältnis.

Das 1,8/50 ist mir als langsam in Erinnerung. Somit ist es für den preferierten Einsatz, die Portraitfotografie, vergleichsweise ungeeignet.

Bei offener Blende habe ich knappe Schärfentiefe. Bewegt sich ein Model während des Shootings, was ja bei lebenden Menschen vorkommen soll, ist der AF eigentlich regelmäßig hinterher. Da ist dann nicht das Auge scharf, sondern das Ohr.

Präzise Erfahrungen mit anderen Sony Objektiven hab ich jetzt nicht zu bieten, aber das 5oer war Schrott.

 

Die anderen o.a. Objektive haben Blendenbereiche von 3,5-5,6.

Das sind die typischen Kitobjektive. Man kann damit in der Tat fotografieren. Aber es ist ab einem gewissen Grad durchaus limitierend.

 

Für eine Sony der  6000er Reihe würde ich einen derartigen aufgerufenen Preis nicht in Betracht ziehen. Um das 50er würde ich eh einen Bogen machen.

 

Der Fotomarkt ist doch ein klarer Käufermarkt. Das Angebot ist riesig.

 

Statt einer A6X00 mit den o.a. Standardlinsen würde ich mir ggf eine Olympus Pen-F ansehen. Da dran dann für die Reise ein Standard-Zoom Pancake. Vielleicht eine einjährige Gebrauchte? Dann gibt's im Budget möglicherweise noch ein paar tolle Alternativen dazu. Pen-F im Neuzustand.  GGF sind die Dinger mit bis zu 5 Jahren Garantie unterwegs. Da dann die Pancakes. Oder für den Urlaub noch das geniale 4-5,6/9-18, das 8mm Bodylens Fish. Und ein 4-5,6/40-150 Telezoom. 

Dann kommt noch schnell ein 1,8/25 oder/und das 1,8/45 dazu. Das Budget ist dann Geschichte. Aber der Spaß und die Ergebnisse sind auf deiner Seite. 


Grad mal im blauen Forum im Bieterbereich nachgesehen. Es werden mehrere PEN-F angeboten. Body zwischen 650 bis 740 für eine silberne (!!), die auch noch bis Ende 20 in der Garantie ist und keine 5000 Auslösungen runter.

Ein neues Standard Pancake past da noch locker ins Budget. Oder ein gebrauchtes 25 und 45er.



#53 el Kopto

el Kopto
  • 2.942 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa / Matrice 100 hybrid mod / Jordana Endurance mit N3 + LB2 + PulseKraft PWM Erweiterung, H920 Retrofit mit HyraCom BVLOS Steuersystem

Geschrieben 19. Januar 2019 - 14:17

Das 1,8/50 ist mir als langsam in Erinnerung. Somit ist es für den preferierten Einsatz, die Portraitfotografie, vergleichsweise ungeeignet.

Bei offener Blende habe ich knappe Schärfentiefe. Bewegt sich ein Model während des Shootings, was ja bei lebenden Menschen vorkommen soll, ist der AF eigentlich regelmäßig hinterher. Da ist dann nicht das Auge scharf, sondern das Ohr.

Präzise Erfahrungen mit anderen Sony Objektiven hab ich jetzt nicht zu bieten, aber das 5oer war Schrott.

...

Um das 50er würde ich eh einen Bogen machen.

 

Mit welcher Kamera hast Du das getestet? War das vielleicht noch zu NEX-7 Zeiten?

 

Die Geschwindigkeit und Treffsicherheit des AF hängt in überwiegendem Maße von der Kamera ab, sofern das Objektiv nicht einen vollkommen veralteten Antrieb enthält. Da war eine A6000 (die erste, die Phasen-Pixel basierten AF und Kontrast-AF miteinander kombinierte) zu seiner Zeit schon mustergültig, eine A6300 war es, als sie rauskam ebenfalls und nun definiert die A6400, was ein AF an Geschwindigkeit hergibt. Wenn Du also den AF des 1.8/50 bashen möchtest, dann doch bitte auch die verwendete Kamera dazu nennen. Ich erkenne in dem, was Du schreibst, stets die forentypischen Plattheiten wieder, die CaNikonier dem Rest der Kamerawelt an den Kopf werfen, ohne genauer zu sagen oder zu wissen, wovon sie schreiben.

 

Meine Sicht zum 1.8/50: Es gibt im Sony-Segment nur wenige Objektive mit besserem Preis-/Leistungsverhältnis. Es ist hinreichend scharf und kontrastreich, hat ein angenehmes Bokeh und wiegt vergleichsweise wenig. Ich nutze es seit 2012 (damals tatsächlich an der NEX-7) und auch heute noch gerne. Billiger bekomst Du nur die 50er-Joghurtbecher von Canon (jetzt werde ich mal ein wenig polemisch), die dann tatsächlich ziemlicher Schrott sind. Damit bashe ich aber nicht pauschal die Marke Canon. Es gibt auch in deren Objektiv-Park ein paar Exemplare, die ihr Geld wert sind und die sich excellent via Adapter auch an Sony nutzen lassen (zum Teil sogar mit besseren AF-Ergebnissen, als an Canon DSLRs).


  • skyscope gefällt das

#54 Boxer-Harry

Boxer-Harry
  • 34 Beiträge
  • OrtHameln/Weidehohl
  • DJI Spark

Geschrieben 19. Januar 2019 - 15:18

A6000. Vor knapp 2 Jahren. Im Studio.
Ich habe Alternativen im Blick, kein bashing. Ich hatte schon erwähnt, dass ich schon einiges auch von Canikon verwendet habe? Sogar Pentax 6 Jahre lang. Man kann natürlich nicht alles ausprobieren. Aber ein wenig hatte ich schon probiert. Sogar Sony, obwohl die sich ja bisweilen schon für bashing selber empfohlen haben (rootkit).

#55 el Kopto

el Kopto
  • 2.942 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa / Matrice 100 hybrid mod / Jordana Endurance mit N3 + LB2 + PulseKraft PWM Erweiterung, H920 Retrofit mit HyraCom BVLOS Steuersystem

Geschrieben 19. Januar 2019 - 15:46

Also hier ein Thread mit 842 Posts zu Beispielbildern mit dem SEL50F18: https://www.systemka...beispielbilder/

...und hier einer der diversen Diskussion-Threads dazu: https://www.systemka...084-sel-50mm-18

 

Ja, es gibt schnellere Alternativen, was den AF angeht, z.B. das excellente Sony/Zeiss FE 1.8/55 (eigentlich für Vollformat), das aber keinen OSS hat oder auch das Sigma 1.4/56. Unterm Strich aber alle deutlich teurer, schwerer und kein OSS. Für Portraits halte ich den AF für vollkommen ausreichend, for Sport eher nicht.



#56 Boxer-Harry

Boxer-Harry
  • 34 Beiträge
  • OrtHameln/Weidehohl
  • DJI Spark

Geschrieben 19. Januar 2019 - 16:09

Das Ganze ist wohl eher auch eine Frage der persönlichen Vorlieben. 

Ich hatte ja auch erwähnt, dass man durchaus mit Sony und Kitobjektiven fotografieren könne. Sehr viele Forendiskussionen laufen ja so ab, dass man schnell denken könnte, unterhalb von KB mit roten Ringen um die Rohre ginge dies gar nicht.

Vorlieben, die mir wichtiger sind, als der Rauschvergleich auf einem Niveau, dass wohl eher nur im Labor interessiert, sind solche Dinge, die wirklich auffallen.

Hat man Spaß an manchen Features, die eine andere Kamera überhaupt nicht hat?

Oder ist vielleicht das Ausgabeformat 3/2 Sony, 4/3 Olympus eher eine Nummer?

Mit einem Budget von 1000 Euro kann man ebenfalls drüber nachdenken, auf dem neueren Gebrauchtmarkt etwas richtig leistungsfähiges zu schießen, anstatt durch Neukauf den üblichen Wertverlust der Ersterwerber zu realisieren und dann eben unterm Strich mit nicht ganz so toller, aber dafür neuer Technik unterwegs zu sein?

Ich kaufe fast ausschließlich gebraucht mit Garantie. Der Kamerabody der M1/II ist neu, aber alle Objektive dazu wurden gebraucht erworben. Damit ist für mich als Gewerbetreibender zwar die MwSt futsch, aber ich zahle von vornherein bisweilen unter der Hälfte ggü Neukauf. Und was sind schon 5000 Auslösungen und 6 Monate bei auch äusserlich jungfräulichem Herkommen.

 

Der Unterschied zwischen einer A6xxx ggü einer Oly liegt im Wesentlichen in den Features. 

Die Oly ist etwa mit einem Livecomposite ausgestattet. Wer damit mal gearbeitet hat, fragt sich, wie es vorher ohne ging. Oder man kann auf Stills 50 Megapixel-Spielereien machen. Die PEN-F ist dabei noch kleiner, als die Sony. Und es gibt mehr und bessere Objektive....

Aber eine A6xxx würde ich auch unterschreiben, solange keiner den Tipp abgibt, eine Nikon 850  oder ähnliche in Betracht zu ziehen ;)



#57 el Kopto

el Kopto
  • 2.942 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa / Matrice 100 hybrid mod / Jordana Endurance mit N3 + LB2 + PulseKraft PWM Erweiterung, H920 Retrofit mit HyraCom BVLOS Steuersystem

Geschrieben 19. Januar 2019 - 16:44

Der Unterschied zwischen einer A6xxx ggü einer Oly liegt im Wesentlichen in den Features.

 

Die Features sind m.E. wesentlich näher beieinander als die 1 Blendenstufe Differenz in Dynamik und Rauschabstand. Das ist aus meiner Sicht das ausschlaggebende Kriterium, an dem keine Diskussion vorbeikommt. Wem der Level von mFT genügt und wem Video nicht sonderlich wichtig ist, der fährt auch mit den Olys schon ganz gut. Bei Video schließt die kommende E-MX1 nun langsam auf, aber eine derart monströse und teure Kamera führt für mich die Idee von FourThirds ad absurdum.



#58 Boxer-Harry

Boxer-Harry
  • 34 Beiträge
  • OrtHameln/Weidehohl
  • DJI Spark

Geschrieben 19. Januar 2019 - 18:06

Die Sony hat beispielsweise die o.a. Features?

#59 el Kopto

el Kopto
  • 2.942 Beiträge
  • OrtNorddeutschland
  • Hexa / Matrice 100 hybrid mod / Jordana Endurance mit N3 + LB2 + PulseKraft PWM Erweiterung, H920 Retrofit mit HyraCom BVLOS Steuersystem

Geschrieben 19. Januar 2019 - 19:15

Derartiger Spielkram stünde zumindest für mich auf der Liste der Entscheidungskriterien ganz unten, aber da sind wir im Bereich der subjektiven Wahrnehmung unterwegs. Wer's braucht: Pixelshift findet man bei Sony derzeit nur in der A7RIII, Livecomposite-ähnliches in den Sony Camera Apps.



#60 Boxer-Harry

Boxer-Harry
  • 34 Beiträge
  • OrtHameln/Weidehohl
  • DJI Spark

Geschrieben 19. Januar 2019 - 21:19

Spielkram. Sieh an. Erzähl das mal einem lightpainter. Oder mach da mal ein Feuerwerk damit.
Ansonsten können wir noch einige andere Features durchsprechen, wo Sony durch Abwesenheit glänzt. Oder ein ganzes Stückchen hinten an.
However liegt das dann natürlich auch an Geschmäckern und Vorlieben.
Dem Frederöffner mag das nicht unbedingt helfen.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0