Zum Inhalt wechseln


Foto

Welche Kamera Empfehlung?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
59 Antworten in diesem Thema

#1 Aspachali92

Aspachali92
  • 223 Beiträge
  • OrtStuttgart
  • Chroma Blade
    Xiro Xplorer V
    DJI Spark
    DJI Mavic Pro

Geschrieben 26. Dezember 2018 - 10:05

Hallo und Frohe Weihnachten an alle.
Ich bin auf der Suche nach einer Kamera die meinen Ansprüchen genügt und mich auf Dauer glücklich Macht.

Ich bin kein wirklicher Profi, benutze eine Kamera eher als Travel Accessoires. Das heißt sie ist in jedem Urlaub dabei. Sie sollte gute Fotos machen und 4K aufnehmen können. Dazu ist mir eine kompakte Variante sehr wichtig. Mein Budget ist unter 1000€ für Body und Objektiv.

Bisher hatte ich eine Panasonic Lumix GX80 zum filmen und fotografieren im Einsatz. Aus einem Impuls heraus habe ich diese letzte Woche aber verkauft. Ich war jetzt nicht wirklich unzufrieden, aber irgendwas hat mir gefehlt.
(Meine Freundin ist bereits genervt von meinem An- und Abkauf)

Aktuell reizen mich folgende Konstellationen.
1. Sony Alpha 6300 für Film und fotografie
2. Sony Alpha 6000 zum fotografieren und DJI Osmo Pocket zum filmen.
3. Sony Alpha a7 ii (gebraucht) wobei hier kein 4K vorhanden ist, aber dafür Vollformat.

Ich habe bisher gefühlt tausende Videos angeschaut und eigentlich wäre die 6300 mein Favorite wenn da nicht die fehlende Stabilisierung wäre. Bin somit also noch nicht 100% überzeugt und ein globiges Gimbal kommt nicht in frage.

Vielleicht habt ihr noch die ein oder andere Alternative und könnt mir eure Empfehlung geben. Gerne auch andere Marken, Erfahrungen usw.

Danke und schöne Feiertage

#2 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 1.016 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • Kopter mit N3 & A3,
    Videoübertragung: LB2 mit CrystalSky & Connex.
    Kameras: Gopro H3+, Sony RX0,
    Sony A 6000 (NIR, Vis & UV),
    Flir Vue Pro 336 (LWIR),
    Connex ProSight (NIR)

Geschrieben 26. Dezember 2018 - 11:36

Profi bin ich auch nicht. Nach Weihnachten werde ich mir die Sony RX100 M6 kaufen, unter Anderem wegen des 8 Fach Zoom. Ich will sie auf dem Kopter nutzen, aber auch auf Reisen. Auf dem Kopter geht die A6000, aber für Unterwegs ist sie mir zu groß. Vielleicht ist die Kamera ja auch etwas für dich.
Viele Grüße,
Wilhelm

#3 Rusty

Rusty
  • 14.210 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone X
    > iPad 2018
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 26. Dezember 2018 - 12:05

Hi.

 

 

Alles gute Kameras.

 

Die a6000 und a7 können kein 4k.

 

Stabi kann auch im Objektiv sein und ist dann effektiver als ein Sensorstabi. Welches Objektiv soll es denn sein?

 

Darf es auch eine RX100 IV sein?



#4 starlord

starlord
  • 26 Beiträge

Geschrieben 26. Dezember 2018 - 14:07

es muss nicht immer vollformat sein, jedenfalls wenn es um den Bildlook geht. Siehe dazu z.B. das video von Krolop und Gerst

 

 

Ich selber habe die Sony  A7 II und bin gut zufrieden damit. Heute würde ich entweder die A7 III kaufen (da 4K Video und auch sonst ein "Biest") oder dann eine Sony A 6300/6500 APS-C. Beachte einfach bei den Vollformat Kameras, gerade im Sony bereich, das die guten Linsen relativ teuer sind und es noch nicht sooo viele Linsen von drittherstellern gibt. Klar man könnte noch Adapter verwenden, aber wenn man schon Linsen neu kauft dann vermtulich eher die natvien Linsen. Geht jedenfalls mir so. Für die APS C Kameras von Sony gibts mehr Auswal z.B. auch von Sigma, und die Linsen sind um einiges Preiswerter.

 

Da dein Budget unter 1000 liegt, würde ich, wie schon erwähtn wurde, eine Kompakte wie die RX100 anschauen. Ich glaube auch wenn du eine gebrauchte A6000 oder A7 kaufst und dazu noch 1-3 Objektive benötigst, wird es unter 1000 recht schwer werden. Des weiteren schreibst du auch, dass dein Setup kompakt sein soll. Da fällt die Vollformat eigentlich schon raus. Vielleicht wäre auch die Lumix LX15 (gleich grösser Sensor wie die Sony RX100 und auch 4k) noch was? Da würde ins Budget gleich noch ne Osmo Pocket passen. Wie immer, qual der wahl. ein richtig oder falsch gibts meiner Meinung nach nicht.


Bearbeitet von starlord, 26. Dezember 2018 - 14:07.


#5 Aspachali92

Aspachali92
  • 223 Beiträge
  • OrtStuttgart
  • Chroma Blade
    Xiro Xplorer V
    DJI Spark
    DJI Mavic Pro

Geschrieben 27. Dezember 2018 - 00:27

Danke für eure Nachrichten und das Video. Ich hatte die rx100 bisher gar nicht auf dem Schirm, macht eigentlich einen soliden Eindruck. Aber der Sensor bei einer 6000er Bzw. 6300er ist doch besser oder nicht? Oder wie verstehe ich sonst den Unterschied zwischen 1 Zoll und APS-C.

Was mich bei der RX100 etwas stört ist das sie wie eine Standard digital Kamera wirkt, so eine systemkamera fühlt sich schon richtig schön an in der Hand. Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Habe mir jetzt heute nochmal etwas Zeit genommen und bin eventuell auf diese Alternative gestoßen.
Sony Alpha 6300 mit Standard objektiv für ca. 700€, dazu dann das Gimbal von Feiyu tech g6 plus 230€. Wäre dann knapp unter 1000€, mit gimbal und 4K. Dazu noch top Fotos mit der a6300. Ich weiß ist dann nicht mehr ganz so kompakt aber dennoch ok und gut zum mitnehmen.

Was meint ihr?

#6 TraumfotosTrautmann

TraumfotosTrautmann
  • 495 Beiträge
  • OrtFröndenberg
  • Happymodel Mobula7
    Rooster 230 (5" 4S Freestyle)
    Parrot ANAFI
    Yuneec Typhoon Q500 4K
    Hubsan X4 Desire H502S
    Hubsan X4 H107L
    Tenker Skyracer 901H

Geschrieben 27. Dezember 2018 - 17:11

Hast du dir schon die Modelle von Panasonic und Fuji angeschaut? Finde ich persönlich reizvoller als Sony, aber da sind die Geschmäcker unterschiedlich

Die Sony RX100 habe ich und bin damit als Immer dabei auch wirklich zufrieden. Aber wenn du dich ernsthaft für Fotografie interessierst und dabei bleiben möchtest, kann sie eine Systemkamera nicht ersetzen!

Bearbeitet von TraumfotosTrautmann, 27. Dezember 2018 - 17:15.


#7 swiss90

swiss90
  • 163 Beiträge

Geschrieben 27. Dezember 2018 - 18:20

Natürlich ist ein APS-C Sensor "besser". Aber dafür hast du halt eben massiv mehr Gewicht und Platz.

Ich Fotografiere bevorzugt mit Vollformat (Nikon Z7, Sony A7m2, Nikon D750), besitze aber trotzdem auch eine RX100m3 (M3 weil ich mich absolut nicht für Filmen interessiere). Klar kannst du in der Post mit den Daten einer Vollformat mehr machen (bei Fotos) und klar hast du mehr Details weil die Objektive natürlich deutlich hochwertiger sind. Aber mal ehrlich, fürs Web, wo sich heute eh jeder mit nem Smartphone schon "Fotograf" nennt reicht die Kamera bestens. Ich hatte dieses Jahr öfters mal nur eine RX100 dabei, weil ich keine Lust auf schweren Fotorucksack hatte. 

 

 

 

Was mich bei der RX100 etwas stört ist das sie wie eine Standard digital Kamera wirkt, so eine systemkamera fühlt sich schon richtig schön an in der Hand. Ich hoffe ihr versteht was ich meine. 

Das ist halt pro und Kontra in einem. Jeder will etwas kleines, leichtes, aber gelichzeitig dann doch wieder etwas, dass alle Funktionen auf eigenen Knöpfen und rädern hat welche auch noch einfach erreichbar sind. Das wär für mich übrigens auch einer der Gründe, wieso ich mich nun von der A7 verabschiede und eben auf die Z7 setze. Sie ist einfach griffiger in der Hand, dafür aber eben auch wieder (minimal) grösser. 

Im Endeffekt ist es sowieso immer ein Kompromiss, das "perfekte" Produkt gibt es leider nicht.

Ich (versuche, klappt leider nicht immer xD) mir meisten bevor ich irgendwo hin gehe genau zu überlegen, was ich denn machen möchte - ist es das Fotografieren -> Vollformat, oder doch eher ein zwei Bilder nebenbei, wenns gerade passt -> RX100. 



#8 Aspachali92

Aspachali92
  • 223 Beiträge
  • OrtStuttgart
  • Chroma Blade
    Xiro Xplorer V
    DJI Spark
    DJI Mavic Pro

Geschrieben 27. Dezember 2018 - 23:56

Welche Modelle meinst du Bzw. Kannst empfehlen. Ich hatte ja bereits die Lumix GX80.

Ja hatte heute zum ersten Mal die RX100 in der Hand und muss schon sagen das es wirklich ein geiles Teil ist. Ich verstehe auch was du meinst die beste Kamera ist die die man dabei hat. Aber eine Sony Alpha 6... ist jetzt ja auch net wirklich ein Brummer sondern auch noch eine gute mitnehm Kamera.

Bin wirklich so unschlüssig

#9 swiss90

swiss90
  • 163 Beiträge

Geschrieben 28. Dezember 2018 - 01:38

Wenn dir eine Sony Systemkamera nicht zu gross ist, dann bist du mit einer A6xxx oder A7 auf jeden Fall auf dem richtigen Weg! Damit kannst du nicht viel falsch machen und wenn die Bilder nicht gut werden liegt es definitv nicht an der Kamera ;-). 

Die RX100 ist halt ideale "immer dabei" und für die grösse wirklich sehr gut. Selbst Milchstrasse kann man damit "problemlos" Fotografieren. 

Ich selbst bin halt ziemlich Nikon Fan, was Body Design und Einstellungen angeht, aber auch an Sony kann man sich gewöhnen ;-).

 

Ich denke, ich würde heute mit einer A6xxx einsteigen.



#10 2jost

2jost
  • 447 Beiträge
  • DJI P4

Geschrieben 28. Dezember 2018 - 19:38

Die A6-Reihe fällt für das Filmen raus. Einfach googlen: A6300 + Rolling Shutter

 

Wenn es Vollformat für Foto werden sollte, bietet sich die Nikon D800 an. Schau mal bei asgoodasnew. Profiqualität.

 

Der eierlegendenden Wollmilchsau kommt die GH5 am nächsten. 



#11 Aspachali92

Aspachali92
  • 223 Beiträge
  • OrtStuttgart
  • Chroma Blade
    Xiro Xplorer V
    DJI Spark
    DJI Mavic Pro

Geschrieben 29. Dezember 2018 - 02:49

Gilt das für alle Geräte der Reihen 6...? Ich möchte eigentlich beides, gute Fotos aber such gute 4K Aufnahmen. Die d800 macht richtig geile Fotos aber ist mir dann doch zu globig.

Die GH5 gefällt mir muss ich sagen.

#12 2jost

2jost
  • 447 Beiträge
  • DJI P4

Geschrieben 29. Dezember 2018 - 12:09

Gilt das für alle Geräte der Reihen 6...? Ich möchte eigentlich beides, gute Fotos aber such gute 4K Aufnahmen. Die d800 macht richtig geile Fotos aber ist mir dann doch zu globig.

Die GH5 gefällt mir muss ich sagen.

 

Klobig? Da gehört noch der Batteriegriff drunter! Ich fotografiere im professionellen Bereich: Sag selbst - wie seriös sieht es aus, wenn bei einer Umfrage auf der Straße der Fotograf eine kleine Sony verwendet?

Für Foto kann ich keine Sony empfehlen. Dass die Bilder vorzüglich sind, steht außer Frage. Aber es gibt heute einfach keine schlechten Foto-Kameras mehr. Bildresultate allein sind darum kein echter Kaufgrund mehr. 

Auf der Minus-Seite steht: Die Material-Anmutung ist entsetzlich, die Menü-Führung ist alles andere als intuitiv, gegen Regen und Staub ist sie auch nicht geschützt. Der größte Nachteil ist, sie ist einfach zu klein zum Arbeiten. Kurz: Spielzeug und nicht Werkzeug. Mit einer D800 ist man um Welten besser bedient. Die spielt in einer ganz anderen Liga. Das gilt auch für jede Canon vom Schlag einer D5. Das sind Arbeitstiere. Die hat Sony nicht im Stall.

 

Panasonic natürlich auch nicht. Die GH5 ist aber deutlich näher am professionellen Segment verortet. Die steckt auch mal einen Knuff weg. Dass sie klein ist, hat Methode, weil man die vergleichsweise kleinen, leichten MFT-Objektive verwenden kann. Für die professionelle Fotografie ist die GH5 eine gute Lösung, wenn Platzverbrauch und Gewicht eine entscheidende Rolle spielen. Zumal die Kosten auch überschaubar bleiben.

Bei Video spielt das Gewicht eine entscheidende Rolle: Je größer der Sensor, desto schwerer das Objektiv, desto schwerer Stativ/Gimbal. Teuer - nicht teurer - wird es dann sowieso. Man verlässt nämlich den Massenmarkt.

Ich filme mit einer Ursa Mini 4,6. Allein ein Akku wiegt mehr als eine Sony oder GH5. Der Video-Kopf für das 100-400 Tele bringt 3,9 Kilo auf die Waage, das ganze Stativ knapp 10 Kilo.

Um das toll zu finden, muss man Enthusiast sein - oder hat einen Assistenten.


Bearbeitet von 2jost, 29. Dezember 2018 - 12:28.


#13 Rusty

Rusty
  • 14.210 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone X
    > iPad 2018
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 30. Dezember 2018 - 13:16

Hi.

 

Ich habe das Gefühl es geht dem Themenstarter nicht um höchste Ansprüche und die dazugehörige Profiausstattung, oder doch!



#14 Aspachali92

Aspachali92
  • 223 Beiträge
  • OrtStuttgart
  • Chroma Blade
    Xiro Xplorer V
    DJI Spark
    DJI Mavic Pro

Geschrieben 30. Dezember 2018 - 13:18

Ja aber ich fotografiere ja eigentlich nicht im Profibereich. Ich möchte ja eine Kamera die ich im Urlaub dabei habe und damit gute Fotos und sehr gute Videos schießen kann.

Das die Menüführung bei Sony nicht optimal ist hab ich bereits auch in mehreren Videos und Tests gesehen. Aber du bist eben im profisegment unterwegs. Ich bin eher der Ottonormalverbraucher mit gewissen Anforderungen.

Habe jetzt folgende Angebote ausgehandelt:
Nikon D800 ohne objektiv gebraucht 700,-
Sony Alpha 6300 gebraucht 550,- neu 640,-
Sony Alpha A7 mit Standard Kit 600€
Panasonic Lumix GX5 1300€ ohne objektiv

Denke eine von den 4x wird es, kann man mit der Nikon D800 gut Filmen oder eher nur Fotos schießen? Dann evtl eine Osmo Pocket dazu falls ich mich dafür entscheide.

#15 Rusty

Rusty
  • 14.210 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone X
    > iPad 2018
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 30. Dezember 2018 - 13:46

Soll die Kamera auch am Kopter genutzt werden?






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0