Zum Inhalt wechseln


Foto

kompakter Kopter mit sehr guter Cam ohne Fisheye

kaufberatung drohnen multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
38 Antworten in diesem Thema

#1 dragonfly

dragonfly
  • 554 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 16:38

Hallo zusammen,

 

ich bin ja vor einigen Jahren mit meinem P2 V2 und ner Sony RX100 geflogen,

ist mir dann aber nach dem Start wg. Akkudefekt abgesoffen. Seit dem

hab ich das Thema ad acta gelegt, da mir der Koffer zu groß war zum rumschleppen.

 

Ich hab mich seither nicht mehr mit Koptern beschäftigt, weil mir dazu leider die Zeit fehlte

aber es hat mich nie los gelassen.

 

Ich bin ausgestiegen, als langsam eine abgespeckte Lightbridge in die dji`s kam,

weitere Entwicklungsstufen hab ich dann nicht mehr mit bekommen, also bitte langsam 

mit den Neuheiten  :) Taugen die Phantoms noch was oder sind die langsam überholt?

 

Daher meine Frage, will schnell wieder i d Luft, welcher relativ kompakte Kopter ist zuverlässig

und hat eine spitzen Fotoauflösung ohne Fisheye? (Macht vielleicht Panoramaaufnahmen durch Aneinanderreihung?)

 

Ich freue mich auf Eure Erfahrungen!

 

Schönen Abend!


Bearbeitet von dragonfly, 05. Dezember 2018 - 16:41.


#2 McFlyHAM

McFlyHAM
  • 29 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 16:45

DJI Mavic Air


  • janschnik gefällt das

#3 Sockeye

Sockeye
  • 2.380 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 17:04

Mavic 2 Pro. Macht wirklich gute Fotos, auch mit Pano-Funktion. Wobei ich die RAW Aufnahmen lieber selber in Lightroom stitche



#4 dragonfly

dragonfly
  • 554 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 17:27

Öhm, wenn ich mich nicht verschaut habe, haben die ja grad mal 12 MPix?

 

Hat sich da echt in den Jahren nichts getan?

 

So 16-20 wären da schon besser...

 

Aber danke für die schnellen Antworten  :)



#5 Sockeye

Sockeye
  • 2.380 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 17:49

Kommt auf dein Budget an... und was du unter Kompakt verstehst... ;D



#6 dragonfly

dragonfly
  • 554 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 17:52

So maximal Phantom, sonst bastel ich mir wieder eine T14SG-P2 V2-RX100 Combo,

die 12 MP-Dinger sind ja total überholt...

Wieso ist der Fortschritt am für mich wichtigsten Bauteil eines fliegenden Stativs komplett vorbei gegangen? :blink:



#7 baro

baro
  • 110 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 18:06

Für einen Bruchteil der Zeit, die für diese Fragestellung nötig ware, hätte man auch auch online bei DJI nachschauen und feststellen können dass DJI Phantoms schon seit Jahren mit den 1 Zoll Sensoren deiner Sony unterwegs sind - und inzwischen auch der kleine Mavic Pro 2


Bearbeitet von baro, 05. Dezember 2018 - 18:13.


#8 John

John
  • 2.192 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 18:12

So maximal Phantom, sonst bastel ich mir wieder eine T14SG-P2 V2-RX100 Combo,
die 12 MP-Dinger sind ja total überholt...
Wieso ist der Fortschritt am für mich wichtigsten Bauteil eines fliegenden Stativs komplett vorbei gegangen? :blink:


Ich halte diesen Megapixelwahn für komplett übertrieben. Die Gleichung je mehr Megalpixel desto besser sind die Ergebnisse, geht eh nicht auf.

ARD + ZDF senden z.B. ja "nur" in 720p. Schau mal was man z.B. mit "nur" 1080p und "nur" 2D Gimbal mit dem Spark hinbekommt...



  

Taugen die Phantoms noch was oder sind die langsam überholt?

 
Schau mal hier (P4 Pro) - langt doch, oder? ;)  
 

 
Der Mavic 2 Pro hat ebenfalls nen 1 Zoll Sensor....

#9 dragonfly

dragonfly
  • 554 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 18:27

Mir gehts ja nicht ums Filmen, ich fotografiere gerne. Ein Foto hänge ich mir mal auf, einen Film schau ich nie wieder an...

Fürs Filmen sind die kleinen Cams einwandfrei :)

 

@baro: ist ja ein spitzen Umgangston hier geworden, solche wie dich gibts hoffentlich nicht vermehrt hier!?

            wollte ich nur was über dji wissen, hätt ichs wohl in die dji-Sparte gestellt und nicht allgemein, Herstellerübergreifend



#10 John

John
  • 2.192 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 18:33

Mir gehts ja nicht ums Filmen, ich fotografiere gerne.


Denn biste mit dem 1 Zoller (bzw den entsprechenden Koptern - s.o.), den Du auch von der Sony kennst auf jeden Fall gut bedient.
Der spielt auch gerade bei Fotos seine Stärke aus.

 

Ein Foto hänge ich mir mal auf, einen Film schau ich nie wieder an...


Also ich finde es gerade bei so nem dynamischen Flugmodell wie nem Multikopter schade, wenn man sich da nur auf Fotos beschränkt, wenn man
z.B. in Norwegen über ne atemberaubende Schlucht fliegt, etc Da liegt der Reiz IMO besonders in der Dynamik  8) 
Aber so hat jeder seine Prioritäten ;)



#11 robbierob81

robbierob81
  • 31 Beiträge
  • OrtNRW

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 19:28

Hier mal eine sehr schöne Aufnahme...es kann ja mal geraten werden mit welcher Drohne...ganz leichte Objektivkorrektur mit Lightroom...

Angehängte Dateien


Bearbeitet von robbierob81, 05. Dezember 2018 - 19:30.


#12 Rusty

Rusty
  • 13.723 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone X
    > iPad 2018
    > Redmi 5 Plus
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 20:12

Hi.

Zuverläßige und kompakte Kopter gibt es einige. DJI hat da die meisten im Angebot.

Fisheye ist eigentlich kein Thema mehr. Panorama können auch die meisten.

Eine spitzen Fotoauflösung hat keiner davon. Aber wäre eine gute Qualität nicht besser?

Ein gutes Foto braucht eine mindest Auflösung je nach dem wo und wie es verwendet werden soll.

Mehr Pixel heißt ja nicht gleich besssere Qualität.

Die Hersteller wissen das schon lange und um die Probleme. Deswegen sind nicht alle sofort auf den Zug aufgesprungen bzw. rudern auch mal zurück.

#13 dragonfly

dragonfly
  • 554 Beiträge

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 20:28

Hm, ja, aber wenn ich mir was in Postergröße aufhängen will oder Teile im Nachhinein ausschneiden möchte,

dann sind 12 MPix schon arg wenig.

Da gehe mir zu viele Details verloren.

So was würde mir vorschweben, leider werden die Kopter wohl eher auf Film zugeschnitten  -_-

 

Ich weiß zwar nicht warum ich hier kein Beispielbild hochladen kann, er sagt ständig keine Datei zum hochladen 

ausgewählt. Sonst hättet ihr die gewaltigen Unterschiede sehen können.


Bearbeitet von dragonfly, 05. Dezember 2018 - 20:31.


#14 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 931 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • Kopter mit N3 & A3,
    Videoübertragung: LB2 mit CrystalSky & Connex.
    Kameras: Gopro H3+, Sony RX0,
    Sony A 6000 (NIR, Vis & UV),
    Flir Vue Pro 336 (LWIR),
    Connex ProSight (NIR)

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 21:09

Sony RX0 gefällt mir prima. Obwohl kein Gimbal sehe ich kein Jello.
Die RX100M6 werde ich (wegen des Zooms) nach Weihnachten (billiger) auf einen anderen Kopter montieren.
Viele Grüße,
Wilhelm

Angehängte Dateien



#15 robbierob81

robbierob81
  • 31 Beiträge
  • OrtNRW

Geschrieben 05. Dezember 2018 - 21:14

Die Parrot Anafi macht 21MP Fotos in JPG und DNG...





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: kaufberatung, drohnen, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0