Zum Inhalt wechseln


Foto

DJI Mavic 2 Pro und Zoom Probleme

dji mavic 2 drohne

  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
2 Antworten in diesem Thema

#1 Habicht10

Habicht10
  • 2 Beiträge

Geschrieben 20. Oktober 2018 - 20:14

Eines gleich vorweg, ich besitze eine alte Mavic Pro, möchte mir aber primär die Mavic 2 Pro kaufen, ansonsten die Mavic 2 Zoom. Nun sind diese neuen Modelle schon seit einiger Zeit bei den DJI Fan's im Ensatz und langsam kommen die ersten Mängelberichte bzw. Kinderkrankheiten zum Vorschein, vor allem auf den englischen Internetseiten.

Da gerade die Mavic 2 Pro nicht gerade billig ist, würde ich gern hier im Forum um einige Erfahrungsberichte bitten da die Berichte über die Videoqualität (unbearbeitete Videos) der Mavic 2 Pro nicht berauschend sind.

 

Auf den englischen Seiten ist u.a. folgendes zu finden, auf deutschsprachigen Seiten so gut wie nichts:

 

Mavic 2 Pro - Sensor Over Heat Solved With Line Skipping? ???

 

 

 

Mavic 2 Gimbal Broke: Is This A Fatal Flaw? ???

 

 

 

DJI Mavic Pro 2 gimbal issue ???

 

https://www.youtube.com/watch?v=RkEszTQWzek

 

Auch würde mich interessieren, ob es nun bei der Mavic 2 einen kontinuierlichen Autofokus gibt oder muss man wie bei der Mavic Pro ständig per Knopfdruck nachfokusieren?

 

Dies soll hier kein Mavic 2 Bashing werden sondern eher in Richtung Erfahrungsberichte gehen bzw. wer kann die div. Probleme welche im Netz herumschwirren aus eigener Erfahrung bestätigen?

Dabei geht es nicht um das verteidigen seiner erworbenen Mavic 2 Pro oder Zoom sondern um Aufklärung.

 

Bedanke mich vorab schon für die Erfahrungsberiche.

 

:) :) :)


Bearbeitet von Habicht10, 20. Oktober 2018 - 20:29.


#2 Sedd80

Sedd80
  • 27 Beiträge
  • TBS Discovery Pro

Geschrieben 20. Oktober 2018 - 21:04

Ohja, dass Thema ist völlig neu. ( Achtung Ironie ). Einfach mal Beiträge lesen, die es hier zu genüge gibt oder die Suche nutzen.

LG

http://www.kopterfor...12#entry1121719

Bearbeitet von Sedd80, 20. Oktober 2018 - 21:05.


#3 Arthur

Arthur
  • 7.137 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 20. Oktober 2018 - 22:12

Auf den englischen Seiten ist u.a. folgendes zu finden, auf deutschsprachigen Seiten so gut wie nichts:


Das ist nicht richtig. Die ganzen Themen haben wir hier und auch in anderen deutschen Foren alle schon rauf und runter diskutiert.

zu 1) Die Kameras des P4P und des M2P arbeiten unterschiedlich. Beide Systeme haben Vor- und Nachteile bzw. legen den Fokus etwas anders. Beide haben jedoch eine ausgezeichnete Kamera und zu dem Preis wirst du nichts besseres finden. Wen du Hollywood Qualität brauchst, dann kauf dir eine Drohne für 5.000 Euro aufwärts. Und wenn du noch mehr dazu lesen willst:

http://www.kopterfor...zoom-gegen-pro/

 

zu 2) Bei 1 Nutzer ist 1 Mal ein Gimbal heruntergefallen. Bei vielleicht derzeit so 50.000 verkauften M2P macht das eine Fehlerquote von 0,002%! Solltest du der 2. Nutzer sein, dem das passiert, wird DJI dir mit Kusshand einen neuen M2P vor die Tür stellen. ich persönlich glaube aber sowieso, dass hier entweder ein Nutzerfehler / Crash vorlag oder dass hier bewusst etwas von der Konkurrenz zur Produkteinführung getürkt wurde. Auch hier wurde schon drüber gesprochen:

http://www.kopterfor...al-mavic-2-pro/

 

zu 3) Ja, es gibt kleine Abdrücke auf der Rückseite des Gimbals. Und übrigens auch an der Unterseite des Gimbals. Dafür aber bisher noch nicht an der Seite durch die Beine, wie von mir ursprünglich mal angenommen. ^^ Die Funktion an sich ist nicht beeinträchtigt. Ob darunter mal irgendwann der Wiederverkaufswert leidet, kann man jetzt schlecht sagen. Vermutlich nicht, da die Spuren 1. nur minimal sind und 2. nur bei wirklich genauem Hinschauen überhaupt auffallen. Über Kratzer am Gimbal haben wir hier schon mal gesprochen:

http://www.kopterfor...tz-mavic-2-pro/

zu 4) Genau wie beim Mavic 1 kannst du selbst darüber entscheiden wie fokussiert werden soll. Es gibt die drei Möglichkeiten komplett manueller Fokus, automatischer Fokus nur bei Berührung des Bildschirms bzw. Druck des Fokusknopfes  und drittens die völlig automatische, kontinuierliche Fokussierung. Gerade letztere, auch wenn du sie dir vielleicht dringend wünschst, ist aber natürlich die schlechteste Lösung und ein Fokussieren auf Knopfdruck in Kombination mit Focus Peaking ist immer die beste Lösung.

 

Und da wir vieles schon diskutiert haben und wenig hilfreiche Sammelthemen unerwünscht sind, mache ich hier wieder zu.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic 2, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0