Zum Inhalt wechseln


Foto

Mavic 2 Pro mit Digitalzoom?

dji mavic 2 drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
14 Antworten in diesem Thema

#1 617914

617914
  • 15 Beiträge

Geschrieben 18. Oktober 2018 - 10:08

Hallo liebe (glückliche) Mavic 2 Pro-Besitzer,

ich habe eine grundsätzliche Frage zu diesem Kopter bezüglich Zoom:
Ich bin bisher davon ausgegangen, dass man sich entscheiden muss: Entweder Mavic 2 Pro ohne Zoom oder Mavic 2 Zoom (mit optischem Zoom). Im Video von Arthur Konze (DJI Mavic #02 - Fernsteuerung im Detail) ist dort aber die Rede von einem Digitalzoom, der auf der Fernsteuerung mit einem Steuerknüppel eingestellt werden kann. Mir ist natürlich der Unterschied zwischen einem optischen und einem digitalen Zoom bekannt. Es geht hier nur um die Frage: Gibt es bei der Mavic 2 Pro einen solchen digitalen Zoom oder habe ich die Aussage in diesem Video nur falsch verstanden. Ich wäre deshalb dankbar, wenn mir Besitzer einer Mavic 2 Pro bestätigen könnten, ob es diesen digitalen Zoom gibt oder eben nicht. Falls ja, ist dieser Zoom beschränkt auf eine 2fache Vergrößerung (lt. Aussage von Arthur) oder hängt er auch von der eingestellten Auflösung ab? Wenn ich verschiedene Aussagen richtig gelesen habe, soll bei der Mavic 2 Zoom bei einer Full-HD-Einstellung auch ein 4fach-Zoom möglich sein. Bitte klärt mich auf!

 

Herzlichen Dank!

Stukabo



#2 Rumbitla

Rumbitla
  • 111 Beiträge
  • Mavic 2 Pro
    Phantom 4 Pro (verkauft)
    Racer

Geschrieben 18. Oktober 2018 - 10:19

Die Mavic 2 Pro hat keinen Digitalzoom.



#3 Rusty

Rusty
  • 13.553 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone X
    > iPad 2018
    > Redmi 5 Plus
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 18. Oktober 2018 - 10:47

Ich habe eine grundsätzliche Frage zu diesem Kopter bezüglich Zoom:
Ich bin bisher davon ausgegangen, dass man sich entscheiden muss: Entweder Mavic 2 Pro ohne Zoom oder Mavic 2 Zoom (mit optischem Zoom). Im Video von Arthur Konze (DJI Mavic #02 - Fernsteuerung im Detail) ist dort aber die Rede von einem Digitalzoom, der auf der Fernsteuerung mit einem Steuerknüppel eingestellt werden kann. Mir ist natürlich der Unterschied zwischen einem optischen und einem digitalen Zoom bekannt. Es geht hier nur um die Frage: Gibt es bei der Mavic 2 Pro einen solchen digitalen Zoom oder habe ich die Aussage in diesem Video nur falsch verstanden.

 

Du hast das falsche Video gesehen. Das war vom DJI Mavic (1) Pro. Da gibt es das.



#4 617914

617914
  • 15 Beiträge

Geschrieben 18. Oktober 2018 - 10:52

Schade! Trotzdem herzlichen Dank an Rumbitla und Rusty für die Rückmeldung.

 

Danke!

Stukabo



#5 Rusty

Rusty
  • 13.553 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone X
    > iPad 2018
    > Redmi 5 Plus
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 18. Oktober 2018 - 10:56

Du kannst in der Nachbearbeitung aber immer stufenlos "croppen", digital zoomen.



#6 411973

411973
  • 190 Beiträge

Geschrieben 18. Oktober 2018 - 11:20

Korrekt - entweder "zoomst" Du in der Nachbearbeitung oder schaltest in den 4k HQ Modus... 

 

Ersteres erledigt man im Schnittprogramm und wenn das resultierende Ergebnis am Ende sowieso nur Full HD sein soll geht das auch einigermaßen gut wenn das Ausgangsmaterial in 4k aufgezeichnet wurde.

 

Zweite Option ist wie gesagt der 4k HQ Modus, welcher einen anderen Bildausschnitt (Crop) nutzt und damit einen entsprechend engeren Bildwinkel aufweist. Das ist dann zwar kein Zoom im klassichen Sinn, aber man hat auch mit der Pro quasi 2 Brennweiten bzw. besser gesagt 2 mögliche Bildwinkel. Zoomen im Flug wird in meinen Augen aber sowieso ein wenig überbewertet... das macht man auch vom Stativ eher selten und doch häufig nur zum Wechsel des Bildusschnitts und weniger als wirkliche Zoomfahrt. Bei Sport und Co mag das anders sein, aber mit einem Kopter sehe ich den Bedarf eines Zooms in der Form tatsächlich kaum - Geschmäckle.


Bearbeitet von 85mk7, 18. Oktober 2018 - 11:22.


#7 617914

617914
  • 15 Beiträge

Geschrieben 19. Oktober 2018 - 11:04

Rusty und 85mk7:
Ihr habt natürlich recht: In eine 4K-Aufnahme kann man in der Nachbearbeitung am PC hineinzoomen und bei FullHD gute Ausschnittaufnahmen erzielen. Ich habe das so auch bereits praktiziert. Nur bringt mich das in meinem Fall nicht weiter, weil ich meinen Kopter für einen ganz speziellen Fall einsetze:
Im Frühsommer (Mai/Juni) fliege ich mit meinem P3 Pro - bevor die Bauern das Gras mähen - Wiesen ab, um die dort liegenden Rehkitze vor einem grausamen Tod zu retten. Und ja, ich verwende dabei keine Wärmebildkamera, wie es immer wieder empfohlen wird, sondern die optische Kamera des Kopters. Warum ich keine Wärmebildkamera verwende, würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen.Tatsache ist, dass man mit der eingebauten optischen Kamera der P3 Pro die im Gras versteckten Rehkitze sehr gut erkennen kann, solange das Gras nicht zu hoch ist. Da bei uns die meisten Bauern das Gras sehr früh für die Erzeugung von Silage mähen, ist diese Bedingung bei uns gegeben. Voraussetzung für einen Erfolg ist allerdings eine präzise Vorbereitung des Flugs. Alle Parameter müssen stimmen (Flughöhe, Fluggeschwindigkeit, Breite der abzufliegenden Bahnen, Kamera senkrcht nach unten etc.) Eine große Hilfe ist dabei die Programmierung von Waypoints mit der Litchi-App (Programmierung erfolgt in Flylitchi.com/hub).
Um nun aber zu meiner Anfrage zurückzukommen:
Nicht immer gelingt es, bereits beim Überfliegen der Wiesen zuverlässig eine Aussage treffen zu können, ob es sich um ein Rehkitz oder vielleicht doch nur um einen Maulwurfhaufen handelt. Hier setzte jetzt eben meine Überlegung ein, in einem solchen Fall den Kopter kurz anzuhalten (funktioniert mit der Mission-Funktion von Litchi) und auf die „verdächtige“ Stelle hineinzuzoomen und so Gewissheit zu erhalten. Bisher musste ich dann immer zuerst den Flug zu Ende bringen, anschließend die Speicherkarte aus dem Kopter nehmen und am Laptop das aufgenommene Video abspielen und an der entsprechenden Stelle hineinzoomen. Das Ganze ist allerdings sehr zeitaufwendig, so dass ich an einem Vormittag nur wenige Wiesen abfliegen kann. Ideal wäre deshalb für mich gewesen, die Wiesen mit einem Kopter mit besserer Kamera (Mavic 2 Pro) abzufliegen und durch die Zoom-Möglichkeit in kurzer Zeit bestimmen zu können, wo Rehkitze liegen.
So muss ich eben warten und hoffen, dass vielleicht bis zum nächsten Frühjahr DJI eine neue P5 herausbringt, die eventuell eine Zoom-Kamera mit 1''-Chip hat. Ansonsten kann ich nur darauf vertrauen, dass Litchi die mir gegenüber gemachte Aussage auch einhält, in einem der nächsten Updates eine neue Funktion einzubauen, die es ermöglicht, eine Mission an einem beliebigen Punkt abzubrechen und dann von einem beliebigen Waypoint aus fortzusetzen. So hätte ich die Möglichkeit, mit meinem jetzigen Kopter an einer verdächtigen Stelle anzuhalten, in den Sinkflug zu gehen, um die Fundstelle aus geringer Höhe anzuschauen und dann von dort aus die Mission fortzusetzen.
Fazit: Auch wenn für die meisten Kopterflieger eine Kamera mit Zoom wenig Sinn macht - für meinen Verwendungszweck wäre diese Möglichkeit ideal!

 

Vielen Dank an alle, die auf meine Anfrage geantwortet haben!

stukabo



#8 Rusty

Rusty
  • 13.553 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone X
    > iPad 2018
    > Redmi 5 Plus
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 19. Oktober 2018 - 11:49

Hi.

 

Das ist jetzt natürlich etwas anderes. Aber warum nimmst du nicht den Zoom? Das Livebild wird durch den 1 Zoll Sensor des Pro ja nicht wirklich besser. Die Übertragung ist ja gleich bzw. ein Unterschied nicht zu sehen. Ausgenommen vielleicht bei schlechten Lichtverhältnissen. Aber da macht die Suche optisch eher weniger Sinn. Das wäre erst mit Foto/Video Dateien der Fall, wenn überhaupt.



#9 411973

411973
  • 190 Beiträge

Geschrieben 19. Oktober 2018 - 11:50

in dem fall wäre vermutlich die zoom variante tatsächlich der bessere kopter für dich...
oder das hoffen auf ein entsprechendes litchi update... damit kenne ich mich nicht aus, aber wenn man entsprechende routen unterbrechen und wieder aufnehmen könnte wäre das ja tatsächlich hilfreich.

Bei der M2P könntest du halt in 4k fov fliegen... und im bedarfsfall anhalten und umschalten auf 4k hq... ob das allerdings ausreich bezweifel ich und ob/wie litchi sich da verhält weißt du vermutlich eher als ich.

#10 617914

617914
  • 15 Beiträge

Geschrieben 19. Oktober 2018 - 12:53

Der Mavic 2 Zoom wäre für mich wirklich der richtige Kopter, den ich mir auch sofort kaufen würde, wenn er den größeren Chip der Pro-Version hätte.

Das Livebild ist natürlich bei beiden Kameras gleich, allerdings mache ich auch manchmal Fotos von Gebäuden. Da sieht man dann doch einen gewaltigen Unterschied zwischen dem kleinen und dem größeren Sensor. Ich habe das gesehen bei einem Freund, der einen P4 Pro hat. Wenn man Fotos zwischen meinem P3 Pro und seinem P4 Pro vergleicht (unter gleichen Voraussetzungen), dann sind da schon ziemliche Unterschiede. Außerdem muss ich - wenn ich Rehkitze suche - möglichst frühzeitig am Morgen mit der Suche beginnen (bevor die Bauern mit der Mahd beginnen). Da sind dann die Lichtverhältnisse nicht immer gut (gerade beim Überfliegen von Wiesen am Waldrand, der dann noch im Schatten liegt). Deshalb wäre hier natürlich ein größerer Sensor von Vorteil. 

Eine Frage hätte ich allerdings noch zum Livebild:

Ist die Qualität des Livebilds beim Mavic 2 mit dem Occusync-Übertragungssystem wirklich entschieden besser als das Livebild bei meiner P3 Pro mit dem Lightbridgesystem? Immerhin soll ja das Livebild bei der Mavic 2 in FullHD übertragen werden im Gegensatz zum P3 Pro (nur HD). Ich habe bei meinem Kopter immer das Gefühl, dass das Videobld auf meinem Tablet (iPad Air 2) nicht richtig scharf ist, was natürlich gerade bei der Suche nach Rehkitzen nicht gerade von Vorteil ist.

 

Für eure Hilfe möchte ich mich bei euch (Rusty und 85mk7) ganz herzlich bedanken!

stukabo



#11 411973

411973
  • 190 Beiträge

Geschrieben 19. Oktober 2018 - 15:02

Die M2Z hat im Gegensatz zur M2P allerdings noch solch einen speziellen Modus "Super Resolution" wo sie glaube aus 5 Bildern eines mit 48MP generiert... ob da am Ende 'nen DNG-RAW File entsteht oder nur ein jpg weiß ich nicht aus dem Kopf, aber da könnten Zoom User sicher was zu sagen.

 

Zur Bildqualität des Videoübertragungssystems... ich fliege mit einem 6" Android Handy und konnte jetzt zum Mavic 1 Pro keine eklatante Verbesserung ausmachen um ehrlich zu sein... das kann aber auf größeren Geräten durchaus einen Unterschied machen sofern sie leistungsfähig genug sind. Mein Andoid Handy reagiert bei der HD Übertragung etwas träger auf Steuerbefehle... daher bleibe ich in der Regel im "normalen" Übertragungsmodus... bin aber natürlich auch nicht auf Details in der Landschaft angewiesen so wie bei Dir und entsprechend habe ich da nicht im Detail drauf geachtet. Mir gehts eher um ein gutes und sauberes Framing und durch die Belichtungsanzeige, Histogramm und Co ist der Bildschirm eh recht voll und Details nicht so gut zu erkennen.

 

Eventuell könnte Dir aber eine Videobrille Abhilfe bringen? Weiß nicht wie gut die Quali da ist - könnte mir aber vorstellen das man durch den direkten Augenkontakt per se Details viel besser erkennen kann. Wenn ich bei meinem Fotoapparat den elektronischen Sucher nutze seh ich auch viel mehr als wenn ich das rückwertige LCD Display hernehme, welches ich liebevoll als Schätzeisen bei Sonnenlicht bezeichnen würde :)



#12 Bekloppter Kopter

Bekloppter Kopter
  • 44 Beiträge
  • Etliche Eigenbau,<br />DJI Mavic Pro Platinum

Geschrieben 22. Oktober 2018 - 14:00

Hallo stukabo,

 

Du kannst mit der 2 Pro toomen, indem Du auf 4K HQ umschaltest,

 

in diesem Video ist das ganze hervorragend erklärt

 

Das lässt sich soweit ich weiß auch im Flug umschalten, zwar nicht aucf Knopfdruck, aber über das Menü und sollte kein riesen Problem sein.

 

Gruß

 

Jörg



#13 411973

411973
  • 190 Beiträge

Geschrieben 22. Oktober 2018 - 14:25

"Zoom" ist in dem Zusammenhang eigentlich die falsche Bezeichnung meine ich.

 

Du kannst per FOV und HQ Einstellung jeweils die Bildausschnitt variieren... letzteres ist ein reiner Sensorcrop-Ausschnitt. Man kann nicht während einer Aufnahme - sondern nur zwischen 2 Aufnahmen umschalten. Das geht, ist aber eben kein wirklicher "Zoom" im eigentlichen Sinne... aber natürlich dennoch eine gute Möglichkeit die in den meisten Fällen auch ausreicht. Allgemein kann man festhalten: Im HQ Modus ist die Auflösung generell etwas "besser" als im FOV Modus.



#14 Bekloppter Kopter

Bekloppter Kopter
  • 44 Beiträge
  • Etliche Eigenbau,<br />DJI Mavic Pro Platinum

Geschrieben 22. Oktober 2018 - 20:06

Kann man mit der 2 Pro eigentlich im 1080P Modus gecroppt aufnehmen, also quasie gleich bei der Aufnahme digital "zoomen", oder geht das nur in der Postproduktion, ich konnte in den Einstellungen nichts dergleichen finden.


Bearbeitet von Bekloppter Kopter, 22. Oktober 2018 - 20:07.


#15 Arthur

Arthur
  • 7.137 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 22. Oktober 2018 - 21:58

ich konnte in den Einstellungen nichts dergleichen finden.

 

Was daran liegt, dass es eine solche Funktion nicht gibt. Nur bei 4K gibt es mit dem HQ Modus diese Möglichkeit.


  • Bekloppter Kopter gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic 2, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0