Zum Inhalt wechseln


Foto

Mavic Air mit in den Thailand Urlaub nehmen

dji mavic mavic air drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 Guenterh

Guenterh
  • 4 Beiträge
  • DJI Mavic Air

Geschrieben 16. Oktober 2018 - 22:20

Hallo , wir gehen Anfang November nach Phuket in den Urlaub und würde natürlich gerne meine Mavic Air mitnehmen und drüber auch fliegen . Kann ich die Air einfach mitnehmen , was muss ich beachten ?
Hat jemand Erfahrung ?

LG

#2 919515

919515
  • 955 Beiträge

Geschrieben 17. Oktober 2018 - 05:35

Mitnehmen, einfach? Ja, warum nicht, das gibt ueblicherweise bei der Ein/Ausreise keine Probleme

 

Fliegen, so einfach?

Ich wuerd ja sagen, "etwas spaet", so kurz vorher darueber nachzudenken. Zumal die wenigsten ne Fernreise so kurz planen. Aber was solls.

 

Registrieren, zumindest mit der CAAT wird mit ziemlicher Sicherheit nix mehr.

Obwohl die, wie ich gerade mitbekommen habe, jetzt die Registrierung komplett online anbieten. Nur ist die Ansage "Result will be provided in 15 workingdays,...." wohl eher als Ziel, denn als Laufzeit zu verstehen.

Aber: Ich wuerde es machen! Dann kannst du zumindest sagen: Ja, aber, das sollte doch laengst fertig sein

https://www.caat.or.th/uav/

 

Und die NBTC Registration waere wohl weiterhin ein Walk in prozess.

 

 

Aber ich sag mal so, ohne Gewaehr oder Haftung:

 

Solange du niemandem auf den .... gehst, und auch dein Vogel nicht irgendwo runterfaellt und jemanden trifft, solltest du nur einer von vielen sein, die ohne Lizenz fliegen. In Thailand und speziell auf Phuket.

Schau dir einfach nur die Videos auf Youtube an, alles was von 2018 ist, muesste im Grunde registriert sein.

 

Glaubt kein Mensch, oder?


Ach ja, ich habe das nicht deutlich gemacht:

 

Die NBTC Registrierung, also walk in in das Office ( google zeigt dir wo das in Phuket liegt), die wuerde.ich in jedem Fall machen.

Das dauert 30.Minuten, braucht den Passport und Drohne/Fernsteuerung, alles weitere , Kopien, Formulare, Photos, haben/machen die dort.

Und du bekommst die Registrierung mit.

Welche dich zur Nutzung der Fernbedienung berechtigt.

NICHT zum fliegen, dafuer ist die Registrierung bei der CAAT.

Aber wenn dich einer abkassieren will, aber der Vogel (noch) nicht in der Luft ist, .....

;-)

 

Und immerhin hast du dann schon was Amtliches.

Stempel, Unterschrift, von einer Behoerde

;-)

Das hilft oftmals schon weiter, wenn man westlicher Tourist ist, hoefflich und sich entschuldigend.


Bearbeitet von Quad17, 17. Oktober 2018 - 05:43.

  • deepdiver gefällt das

#3 Rusty

Rusty
  • 14.325 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad 2018
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 17. Oktober 2018 - 05:46

Thema verschoben > Recht > Auf Reisen.



#4 maciej

maciej
  • 8 Beiträge
  • DJI Mavic Pro Platinum

Geschrieben 13. April 2019 - 14:23

ich war dieses Jahr in Phuket und da hat es niemanden gestört bzw. wurde ich nur von Menschen agesprochen die Interesse hatten. Trotzdem brauchst du eigentlich eine Genehmigung welche du aber nicht einfach so bekommst. Bei Ein und Ausreise überhaupt kein Problem, nicht eine Frage was es da in meinem Gepäck ist. Einfach mein Kopter mit genommen und schöne Aufnahmen gemacht. Am Ende dieses Jahres geht es wieder richtung Asien, evt. wieder Thailand , ist einfach nur Schön dort.

Das ist dieses Jahr draus geworde.

 

 

 

Liebe Grüße







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic, mavic air, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0