Zum Inhalt wechseln


Foto

Gibt es ND Filter für die GCo2+

yuneec multicopter q500

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
19 Antworten in diesem Thema

#16 Bastler

Bastler
  • 75 Beiträge
  • Q500+ mit GCO2+ - verkauft, jetzt Mavic Air

Geschrieben 19. Oktober 2018 - 07:00

Gerne,
ND Filter benötigt man zur Erzeugung von Bewegungsunschärfe. Das ist bei niedrigen Frameraten bis 30fps nötig.Bei 48 und mehr kann das menschliche Auge die Bildübergänge praktisch nicht mehr erkennen.

#17 drohnie2017

drohnie2017
  • 26 Beiträge
  • OrtMünsterland
  • Parrot Bebop 1

Geschrieben 19. Oktober 2018 - 07:40

Gerne,
ND Filter benötigt man zur Erzeugung von Bewegungsunschärfe. Das ist bei niedrigen Frameraten bis 30fps nötig.Bei 48 und mehr kann das menschliche Auge die Bildübergänge praktisch nicht mehr erkennen.

 

Ich glaube es geht nicht nur darum, was das menschliche Auge erkennen kann.

 

Der ND Filter hilft dabei, das die Belichtung reduziert wird. Weil ob sie mit 1/60 bis ca. 1/300 belichtet oder wie ohne Filter mit über 1/1000 und mehr das reduzierte das Kammerflimmern schon gewaltig.

Bei meiner leider Abgestürzten konnte man es ganz deutlich erkennen. 



#18 raimcomputi

raimcomputi
  • 121 Beiträge
  • OrtTönisvorst
  • Yuneec Q500 4K

Geschrieben 19. Oktober 2018 - 20:21

Gerne,
ND Filter benötigt man zur Erzeugung von Bewegungsunschärfe. Das ist bei niedrigen Frameraten bis 30fps nötig.Bei 48 und mehr kann das menschliche Auge die Bildübergänge praktisch nicht mehr erkennen.

Ich glaub, du bringst da was durcheinander. ND-Filter braucht man, um die Belichtungszeiten zu verlängern, um beim Filmen möglichst die 180 Grad Shutterregel einzuhalten. Ohne ND-Filter müßte man bei Sonnenlicht mit 1/1000, oder sogar noch kürzer belichten. Das führt zu extrem abgehackten Kamerafahrten, vor allem wenn man die Kamera schwenkt.

 

Ich sehe es jedenfalls auch bei 60fps, ob das Bild stottert, oder flüssig ist.



#19 Bastler

Bastler
  • 75 Beiträge
  • Q500+ mit GCO2+ - verkauft, jetzt Mavic Air

Geschrieben 19. Oktober 2018 - 21:19

nein, ich bringe nichts durcheinander, sorry. Du schraubst den Filter nicht wegen der 180° Regel davor sondern du wendest die 180° Regel an um Bewegungsunschärfe ins Bild zu bringen. Damit kann man die Unzulänglichkeiten der diskreten Bildabtastung mildern und Bewegungen wirken weich. Ein 60fps Bild stottert nicht und es bedarf schon extrem schneller Bewegungen um da noch Probleme mit zu geringer Belichtungszeit zu erkennen (Propeller, Wasserfälle, Regentropfen usw.). Wenn es stottert ist die Bildwiederholfrequenz des Wiedergabegerätes nicht synchron zum Quellmaterial. Natürlich kann man vielleicht noch ein bisschen was herausholen wenn man bei 60fps die 180° Regel einhält - aber wir reden hier über die GCO2+ die ist nicht nur schlecht, die sagt dir auch nicht welche Belichtungszeit die gerade verwendet.



#20 raimcomputi

raimcomputi
  • 121 Beiträge
  • OrtTönisvorst
  • Yuneec Q500 4K

Geschrieben 19. Oktober 2018 - 22:11

 

aber wir reden hier über die GCO2+ die ist nicht nur schlecht, die sagt dir auch nicht welche Belichtungszeit die gerade verwendet.

Das stimmt schon. Bei der CGO3 kann man die Belichtungszeit wenigstens manuell einstellen. Blöd ist nur, das die Kamera sämtliche Einstellungen immer wieder vergisst und man nach jedem Akkuwechsel alles wieder neu einstellen muss.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: yuneec, multicopter, q500

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0