Zum Inhalt wechseln


Foto

nach Absturz: Gimbal ohne Funktion // Flachbandkabel getauscht

dji mavic drohne quadrokopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 drone.bert

drone.bert
  • 5 Beiträge
  • DJI MAVIC PRO

Geschrieben 20. September 2018 - 08:37

Hallo liebe Drohnis!

Ich bin neu hier und nicht so der Forentyp. Man verzeihe mir also eventuelle Fehler. 

Die Verzweiflung treibt mich ins Internet und ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt, wenn ihr denn wollt.

Kurze Geschichte, mit der Bitte um Hilfe:

Was ist passiert:
Am Wochenende war es bei mir soweit: Mein erster richtiger Absturz. Aus ca. 10-12 Metern Höhe auf den ausgetrockneten Boden eines Sportplatzes.
Der Motor wollte nicht ausgehen nachdem sie schon am Boden lag - ich musste den Akku rausnehmen. Auch der Notaus Griff hat in dem Moment nicht funktioniert oder ich hab ihn einfach nicht richtig durchgeführt.

Status nach dem Absturz:
- Gimbal aus Antivibrationsplatte rausgerissen (also die Gummifropfen waren alle raus und ein Plastikteil der Platte war abgebrochen)
- Gimbal war also nicht mehr in der Drohe aufgehängt, er hing nur noch am Signalkabel (das Kabel, was aus lauter Einzelkabeln besteht)
- Flachbandkabel (das für die Gimbalsteuerung) durchgerissen, ein Stück fehlt sogar
- der Rest war/ist heile - selbst die Rotorblätter sind noch intakt

Was ich getan habe:
ICH HABE KEINE GARANTIE MEHR, deshalb habe ich selber Hand angelegt. Geld hab ich auch keins.. sad.png 

1. Drohe nach Anleitung (Youtube) geöffnet
2. alle Sensorflachbandstecker vom Gimbal Circuit Board entfernt, Stromkäbelchen vom Gimbal Circuit Board entfernt (es ist ja alles nur geklickt)
3. Antivibrationsplatte samt Gimbal abgeschraubt
4. Ersatzteile bestellt (Antivibrationsplatte, Flachbandkabel)
5. aufs Paket gewartet
6. Flachbandkabel ersetzt (ja, ich habe entsprechend vorge"knickt")
7. Antivibrationsboard ersetzt
8. alles zusammen gebaut

Status nach der OP:
- die Drohne fliegt (GPS, ATTI, alles ok)
- die Positionssensoren und Hindernisserkennungssensoren sind ok
- er gibt keinerlei Fehlermeldungen in der App

ABER:
Der Gimbal reagiert genau gar nicht.
Kein Bewegen beim Einschalten der Drohne.
Keine Bildübertragung in der App.
Keine Steuerung mit der RC.
Nichts.

Deshalb die Frage: Was kann es sein?!

Vermutungen:
- Der Gimbalarm/die Kamera selber ist kaputt (obwohl sie sich noch bewegen lässt und intakt aussieht).
- Das erneuerte Flachbandkabel ist defekt (vielleicht beim Knicken) und der Gimbal bekommt keinen Strom ab.
- Das Gimbal Circuit Board ist defekt, obwohl ich beim Test mit abgeklemmten Front und Bodensensoren dafür Fehlermeldungen bekommen habe, welche jetzt, mit dran geklemmten Sensoren nicht mehr da sind.

Fragen, die ich mir stelle:

Bekommt der Gimbal ausschließlich durch das Flachbandkabel Strom ab oder auch durch das Videosignalkabel?
(Weil wenn selbst kein Bild da ist und die Kamera durch das Signalkabel Strom bekommen müsste, dann würde ich auf defekten Gimbal tippen.)

Kann das Flachbandkabel beim Einbau kaputt gegangen sein? Ich war besonders langsam und vorsichtig.

Was kann ich noch tun?


Vielen Dank liebe Drohnis!


​Hallo zusammen,

 

Kleines Update von meiner Seite aus:

 

Ich habe einen umfangreichen Testflug durchgeführt.

Status weiterhin: Die Drohen fliegt wie ne 1. Sportmodus, normaler Modus, gerade aus, hoch runter und im Kreis. Keine Auffälligkeiten. GPS Signal und Signal zur RC stabil

Bereits in der ersten Minute kam die Meldung, dass ich die Sichtsensoren vorn kalibrieren soll. Da hatte ich kurz Bammel, dass es wohl doch das Gimbal Circuit Board zerlegt hat, aber die Kalibrierung lief reibungslos durch. War wohl, weil ich die Sensoren abgesteckt hatte und die Drohne kurz an war zum Testen des Gimbals. Auch die Hindernisserkennung im Flug funktioniert somit tadellos. Der Annäherungssensor arbeitet wie gewohnt.

 

ABER - mein großes Manko:
Die Kamera. Der Gimbal tut gar nichts. Nicht die kleinste Bewegung. Keine Fehlermeldung, nix. Es ist so, als wäre er nicht da.

Ich gehe deswegen erstmal davon aus, dass er keinen Strom bekommt und habe mir nochmal ein Flex Cable/Flachbandkabel bestellt.

Vielleicht hab ich das erste ja beim Einbau kaputt gemacht.

Sollte das auch nicht gehen - keine Ahnung...

Drückt mir die Daumen bitte. :/ 

 

Hallo zusammen,

Kleines Update von meiner Seite aus:

Ich habe einen umfangreichen Testflug durchgeführt.
Status weiterhin: Die Drohen fliegt wie ne 1. Sportmodus, normaler Modus, gerade aus, hoch runter und im Kreis. Keine Auffälligkeiten. GPS Signal und Signal zur RC stabil
Bereits in der ersten Minute kam die Meldung, dass ich die Sichtsensoren vorn kalibrieren soll. Da hatte ich kurz Bammel, dass es wohl doch das Gimbal Circuit Board zerlegt hat, aber die Kalibrierung lief reibungslos durch. War wohl, weil ich die Sensoren abgesteckt hatte und die Drohne kurz an war zum Testen des Gimbals. Auch die Hindernisserkennung im Flug funktioniert somit tadellos. Der Annäherungssensor arbeitet wie gewohnt.

ABER - mein großes Manko:
Die Kamera. Der Gimbal tut gar nichts. Nicht die kleinste Bewegung. Keine Fehlermeldung, nix. Es ist so, als wäre er nicht da.
Ich gehe deswegen erstmal davon aus, dass er keinen Strom bekommt und habe mir nochmal ein Flex Cable/Flachbandkabel bestellt.
Vielleicht hab ich das erste ja beim Einbau kaputt gemacht.

Sollte das auch nicht gehen - keine Ahnung...
Drückt mir die Daumen bitte. unsure.png


Bearbeitet von drone.bert, 20. September 2018 - 08:36.


#2 ASW29

ASW29
  • 114 Beiträge
  • OrtWesermündung
  • Syma X8HW
    Blade Inductrix
    eachine 010
    F450
    Mavic Pro

Geschrieben 20. September 2018 - 16:33

Kalibriere mal den Gimbal.



#3 drone.bert

drone.bert
  • 5 Beiträge
  • DJI MAVIC PRO

Geschrieben 20. September 2018 - 19:37

Kalibriere mal den Gimbal.

 

Da würde ich ja gerne, aber da hab ich 0,00 Rückmeldung. Es passiert einfach nichts.

Wie gesagt - der ganze Gimbal reagiert überhaupt nicht. Weder Bild, noch Bewegung. Gehe wirklich von Stromlosigkeit aus.. 

Warte derzeit auf ein neues Flachbandkabel. 

Kann mir denn jemand sagen, ob der Gimbal nur durch das Flachbandkabel Strom bekommt oder auch durch das mehradrige Signalkabel?
 

Weil wenn es mit dem neuen Flachbandkabel auch nicht funktioniert, dann weiss ich auch nicht so recht weiter.

Gimbal Circuit Board wäre dann ne Option. Eventuell ein kurzer aufm Board, wo der Gimbal mit Strom versorgt wird.

ODER

Gimbal samt Motoren im Sack. Kurzschluss oder einfach nur gewaltsamer Sturzschaden.

 

Interessant wäre halt, ob Jemand schon mal die Drohne mit gerissenem oder gar ohne Flachbandkabel angeschaltet hatte.

War da ein Bild zu sehen oder alles schwarz?!

 

Die App gibt halt auch gar keine Fehler aus.


Bearbeitet von drone.bert, 20. September 2018 - 19:42.


#4 drone.bert

drone.bert
  • 5 Beiträge
  • DJI MAVIC PRO

Geschrieben 24. September 2018 - 21:36

​Hallo liebes Forum.


Nach einer kurzen Post-Oddyssey ist heute mein zweites Flachbandkabel angekommen und ich habe mich gleich dran gesetzt.

Ich habe es, wie empfohlen, VOR dem "knicken" getestet und der Gimbal zeigte tatsächlich eine Reaktion. Yeah.

 

Soweit so gut.

Was ich gemacht habe:
1. Alles entsprechend demontiert.

2. das "neue" Flachbandkabel eingebaut

3. alles wieder montiert

4. Drohne zusammengesetzt und eingeschaltet

 

Neuer Reparaturstatus: Gimbal zeig Reaktionen, aber vonm zustand "funktioniert wieder" bin ich noch weit enfernt.

 

Fazit:

+ Gimbal bekommt wieder Strom und reagiert beim Einschalten der Drohne

+ Gimbal reagiert auf den "Gimbal kalibrireren" Prozess

- Gimbalkalibrierung bleibt bei 5% hängen

- Meldung: Gimbalmotoren überlastet

- weiterhin KEIN Videosignal

 

Der Gimbal scheint mir etwas behäbiger zu sein, als vor dem Crash. Also an Beweglichkeit.

Ich bin nicht sicher, wie weit genau sich die Kamera am Gimbal Arm in beide Richtungen drehen lässt. meine macht es nicht bis zu beiden "Enden".

Ich bin für weitere Empfehlungen, Tipps, Tricks und Hinweise offen. Danke!



#5 ASW29

ASW29
  • 114 Beiträge
  • OrtWesermündung
  • Syma X8HW
    Blade Inductrix
    eachine 010
    F450
    Mavic Pro

Geschrieben 25. September 2018 - 18:01

Das wird dann wohl die Steuerungsplatine für den Gimbal sein.Diese gibt es nicht zu kaufen,also muss die Mavic nach DJI Holland.



#6 drone.bert

drone.bert
  • 5 Beiträge
  • DJI MAVIC PRO

Geschrieben 28. September 2018 - 09:27

UPDATE:

So meine lieben Drohnis. Hier mal ein wieder ein Update von meiner Seite.
Ich habe diesen Gimbal bei Amazon.com bestellt. Link zum Amazon-Produkt
Nach gerade mal 2 Tagen Lieferzeit, habe ich gestern mein Paket bei UPS abgeholt und war positiv überrascht.
Nicht nur über die Lieferzeit (Las Vegas - Sacramento - Köln - Frankfurt - drone.bert), sondern auch über den Inhalt.
Ich hielt ein tip-top verpackten und augenscheinlich originalen Gimbal für meine Mavic in der Hand.
Die Verpackung war eine geblisterte antistatische Tüte mit "DJI Parts & Components" Schildchen dran. Der Gimbal selbst war wie in einer Wolke eingepackt und weist an allen Stellen DJI Aufkleber und Aufdrucke aus.

Der Einbau des Komplettgimbals hat ca. 7 Minuten gedauert - ich habe ja nun Übung.

Ergebnis: Alles funktioniert wieder tadellos. Ohne Fehlermeldungen. Alles Steuerbar. Fokus passt. Reaktionen passen. Bild super.
Ich hab noch alle Sichtsensoren mit DJI Assistant 2 kalibriert und nun lüppt die Vedrohnika wieder wie ne 1.

Ich bin also erstmal happy, auch wenn es nochmal 283 EUR waren, die ich, mit Versandkosten, jetzt noch investiert habe.
Immerhin 200 EUR günstiger als eine Reparatur in Deutschland oder bei DJI.

Drückt mir die Daumen, dass ich keine Spätfolgen mehr erwarten muss.

 



#7 ASW29

ASW29
  • 114 Beiträge
  • OrtWesermündung
  • Syma X8HW
    Blade Inductrix
    eachine 010
    F450
    Mavic Pro

Geschrieben 28. September 2018 - 15:13

Gab es die Steuerungsplatine denn nicht einzeln?



#8 DerOderDasHaupt

DerOderDasHaupt
  • 47 Beiträge
  • DJI Mavic Pro - Stein im Wind -

    DJI Phantom 1.1.1

    Klebeband und Epoxy ;_;

Geschrieben 29. September 2018 - 12:25

Wenn ich mal so fragen darf... wie hast du es geschafft die Mavic abstürzen zu lassen? Ich meine da muss man sich ja praktisch heutzutage anstrengen?
  • B69 gefällt das

#9 B69

B69
  • 2.692 Beiträge
  • so dies und das

Geschrieben 29. September 2018 - 14:31

Wenn ich mal so fragen darf... wie hast du es geschafft die Mavic abstürzen zu lassen? Ich meine da muss man sich ja praktisch heutzutage anstrengen?

 

smilie_schild_038.gif

you made my day



#10 drone.bert

drone.bert
  • 5 Beiträge
  • DJI MAVIC PRO

Geschrieben 19. Oktober 2018 - 10:00

Gab es die Steuerungsplatine denn nicht einzeln?

 

Doch, aber nach bereits zwei investierten Flachbandkabeln, haufenweise Nerven und etlichen Telefonaten mit Reparaturfirmen, welche alle einen Komplettaustausch empfohlen haben, wollte ich einfach kein Risiko eingehen und hab komlett getauscht.

 

Wenn ich mal so fragen darf... wie hast du es geschafft die Mavic abstürzen zu lassen? Ich meine da muss man sich ja praktisch heutzutage anstrengen?

 

Klar darfst du fragen:
Ich bin Hochzeitsfotograf und manche Brautpaare wünschen sich bei Gruppenfotos Heliumballos. Damit man die auch schick und fancy in Szene setzen kann, lohnt sich der Einsatz einer Drohne.

Blöd ist nur, wenn eine plötzliche Windböe dir trotz Sicherheitsabstand eine Ladung Ballons Richtung Drohne weht. Richtig blöd ist es dann, wenn die Ballons mit dickem Faden ausgestattet sind und einer dieser sich in einem Rotor verfängt.

Ich bin sofort noch weiter von der Hochzeitsgesellschaft weggeflogen und hab die Drohne über einen angrenzenden Sportplatz gesteuert. Dort ist der Rotor dann wahrscheinlich komplett ins Stocken geraten und der herumwirbelnde Bindfaden hat auch noch einen zweiten Rotor blockiert. Darauf hin viel sie wie ein Stein vom Himmel und landete genau auf dem Gimbal.

Glücklicherweise sind alle Rotoren und Rotorblätter, sowie die Faltarme und auch das Gehäuse komplett unbeschädigt geblieben.

 

Zwischenzeitlich hab ich auch locker 20 weitere Flüge samt Fotos und Videos gemacht und kann sagen: Der bestellte Ersatzgimbal ist echt klasse. Top Qualität.


Bearbeitet von drone.bert, 19. Oktober 2018 - 10:02.

  • ttnavi gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic, drohne, quadrokopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0