Zum Inhalt wechseln


Foto

Erstflug, Video, Erfahrungen

dji mavic 2 drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
147 Antworten in diesem Thema

#16 coberschneider

coberschneider
  • 65 Beiträge
  • OrtSalzburg
  • Mavic 2 Pro, Mavic Air

Geschrieben 30. August 2018 - 11:18

Wie hier (https://mavicpilots....-this-is.46384/) zu lesen ist, scheint die M2Pro Videos im Full FOV Mode (28mm) deutlich schlechter aufzulösen als im HQ Mode. Hoffentlich lässt sich daran softwareseitig noch was verbessern.


Bearbeitet von coberschneider, 30. August 2018 - 11:19.


#17 mrg

mrg
  • 223 Beiträge

Geschrieben 30. August 2018 - 11:49

Wie hier (https://mavicpilots....-this-is.46384/) zu lesen ist, scheint die M2Pro Videos im Full FOV Mode (28mm) deutlich schlechter aufzulösen als im HQ Mode. Hoffentlich lässt sich daran softwareseitig noch was verbessern.

 

Das glaube ich nicht, denn bei bei 28 mm Brennweite müssen immer die 5472 Pixel vom Sensor auf 3840 Pixel herunter gerechnet werden. Das führt zwangsweise dazu, das ein Pixel im 4K Video immer das Ergebnis einer Zwischenwertsberechnung aus den 4 Nachbarpixeln ist und nicht dem realen Wert entspricht. Beim HQ 4K Crop Modus mit ca. 40 mm Brennweite ist dagegen jedes Pixel identisch mit einem Pixel des Sensors, so wie es die Zoom bei allen Brennweiten macht.



#18 coberschneider

coberschneider
  • 65 Beiträge
  • OrtSalzburg
  • Mavic 2 Pro, Mavic Air

Geschrieben 30. August 2018 - 12:16

Naja, bei der P4Pro klappt's ja auch besser...



#19 Captain-S

Captain-S
  • 62 Beiträge

Geschrieben 30. August 2018 - 12:38

Naja, bei der P4Pro klappt's ja auch besser...

Denke auch das Dji da noch optimieren kann, zumindest hoffe ich es.

Denn beim HQ 4K Crop Modus hat man nur ein FOV von 55°.



#20 Gast-Nutzer

Gast-Nutzer

Geschrieben 30. August 2018 - 20:44

Also gerade weil mehr Pixel zur Verfügung stehen muss es besser werden, ist bei einer Sony a6500 oder a7M3 mit 6K -> 4K Oversampling auch so.
Also ich bin von der Auflösung im 28mm Modus jetzt auch nicht soooo begeistert - ist nicht schlecht, aber rocken tut mich das nicht wirklich.

Gab´s da bei der Mavic 1 nicht auch mal so nen Problem welches per Software gefixed wurde?!
Hoffentlich nicht irgendwann im Urlaub wo man dann die Hälfte "weich" gefilmt hat und dann plötzlich "Ringing" drin hat und es gar nicht merkt.


EDIT:
Also ich muss da noch mal genau vergleichen aber wie‘s aussieht hat die M2P bzgl. Auflösung in UHD Video keine Chance gegen die P4 Pro. Möglicherweise geht da echt was im Downscale schief.

Bearbeitet von chunky, 30. August 2018 - 20:45.


#21 Elektronengehirn

Elektronengehirn
  • 88 Beiträge
  • OrtBonn
  • AIRventure unfolds...

Geschrieben 30. August 2018 - 22:02

Mein erstes 48MP Foto mit der Mavic Zoom.

Trotz starkem Wind und Gegenlicht hat die Drohne das Foto toll zusammengesetzt, meine ich... ich bin ziemlich begeistert.

Ziemlich diesig wars auch. Mal sehen, wenn das Wetter am Wochenende schöner ist, mach eich das Foto nochmal.

 

Auch witzig: Links der LKW ist zweimal fotografiert worden :-)


Bearbeitet von Elektronengehirn, 30. August 2018 - 22:07.

  • JSchroeder gefällt das

#22 Gast-Nutzer

Gast-Nutzer

Geschrieben 30. August 2018 - 22:39

So Freunde, damit hätte "ich" nicht gerechnet - coberschneider hat Recht, das UHD Videobild ist soft, nein weich wie Watte im Vergleich zu nem P4 Pro UHD Videobild!!

Da geht beim Downscaling was mächtig daneben! Im "HQ" Modus klappt das alles noch halbwegs, da wird wohl nativ ausgelesen aber statt im FullFOV Modus Oversampling anzustreben wird wohl Lineskipping verfolgt.

Also so geht das mal gar nicht!! Kleiner Kopter, kleine Bildqualität oder was :-[??

 

Angehängte Dateien


  • coberschneider gefällt das

#23 coberschneider

coberschneider
  • 65 Beiträge
  • OrtSalzburg
  • Mavic 2 Pro, Mavic Air

Geschrieben 31. August 2018 - 05:53

Oha, das sieht ja wirklich furchtbar aus, auch der HQ-Modus kann mit der P4Pro nicht mithalten!



#24 Gast-Nutzer

Gast-Nutzer

Geschrieben 31. August 2018 - 06:27

!!! ACHTUNG, der Vergleich hier enthält leider einen Fehler !!!

http://www.kopterfor...ngen/?p=1114402

 

Der richtige Abbildungsmaßstab pro ISO Testchart beträgt für FullHD 5,82%, wäre bei 50% für UHD Tests dann 2,81%. Im Test wurden leider 2,5% pro Testchart angezogen.

Der Vergleich mit anderen ISO Testcharts wäre so also nicht richtig und nicht vergleichbar, die Kameras hier würden schlechter abschneiden.

 

Die oben dargestellten Tests wurden dennoch alle mit 2,5% gemacht, von daher sind sie miteinander (M2P "HQ", M2P FullFOV und P4Pro UHD 25p) schon vergleichbar!

 

 

 


Oha, das sieht ja wirklich furchtbar aus, auch der HQ-Modus kann mit der P4Pro nicht mithalten!

...das kann mit überhaupt nix mithalten, wenn ich mich mal aus dem Fenster lehne ggf. nicht mal mit ner Mavic Air oder ner alten P3 Pro.

Gut, ich denke da kommen noch mal vergleichbare, korrekte 2,81% Testcharts.

Der Unterschied zur P4 Pro ist auf jeden Fall erschreckend für mich. Keine Ahnung was da bei den Jungs schiefgelaufen ist. Irgendwie scheint der eingesetzte Video SoC ziemlich schwach auf der Brust zu sein, anders kann ich mir auch die Abkehr von 4K 50/60[p] nicht erklären die trotz Lineskipping noch mal mehr Bandbreite/Auslesegeschwindigkeit als 5,7K 25p erfordert hätte.


Bearbeitet von chunky, 31. August 2018 - 06:27.


#25 mrg

mrg
  • 223 Beiträge

Geschrieben 31. August 2018 - 08:47

Irgendwie scheint der eingesetzte Video SoC ziemlich schwach auf der Brust zu sein, anders kann ich mir auch die Abkehr von 4K 50/60[p] nicht erklären die trotz Lineskipping noch mal mehr Bandbreite/Auslesegeschwindigkeit als 5,7K 25p erfordert hätte.

 

Und folgender Punkt im Changelog der letzten Firmware macht mir wirklich sorgen "Added 2x digital zoom (Mavic 2 Zoom only. Available when recording video in 1080p 24/25/30 fps)."

Warum nur bis 1080p 30 fps??? Das würde ja bedeuten, dass der SoC, wie schon bei der Mavic 1, nur maximal 30 FPS pixelgenau vom Sensor lesen kann, ansonsten sollte ja ein 2x digital zoom bei 1080p bis 60fps kein Problem sein. Nicht dass DJI erneut bei mehr als 30 FPS wieder dieses hässliche Pixel-Binning einsetzt. Hat schon mal jemand die Auflösung bei mehr als 30 FPS getestet?


Bearbeitet von mrg, 31. August 2018 - 08:59.


#26 DerHoffnungslose

DerHoffnungslose
  • 162 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 31. August 2018 - 09:01

So Freunde, damit hätte "ich" nicht gerechnet - coberschneider hat Recht, das UHD Videobild ist soft, nein weich wie Watte im Vergleich zu nem P4 Pro UHD Videobild!!

Da geht beim Downscaling was mächtig daneben! Im "HQ" Modus klappt das alles noch halbwegs, da wird wohl nativ ausgelesen aber statt im FullFOV Modus Oversampling anzustreben wird wohl Lineskipping verfolgt.

Also so geht das mal gar nicht!! Kleiner Kopter, kleine Bildqualität oder was :-[??

 

also heißt das, die M2P hat eine schlechtere Videoqualität als die M2Z / M1 / Mavic Air? ...  :o  :-[



#27 Hillermoorhuhn

Hillermoorhuhn
  • 81 Beiträge

Geschrieben 31. August 2018 - 09:12



Hier mal zu sehen das der Unterschied zwischen p4 pro und mavic 2 kaum vorhanden ist.Der eine hat das Bild etwas wärmer..

Qualität ist beides sehr gut..halt nur geschamackssache.

Bearbeitet von Hillermoorhuhn, 31. August 2018 - 09:21.


#28 Gast-Nutzer

Gast-Nutzer

Geschrieben 31. August 2018 - 09:18

also heißt das, die M2P hat eine schlechtere Videoqualität als die M2Z / M1 / Mavic Air? ...  :o  :-[

Videoqualität ist nicht "nur" Auflösung, da geht´s auch um Dynamik Range, Signal Rauschabstände etc.. In Bezug auf Details (Auflösung) könnte das aber sehr gut sein dass zumindest der 4K FullFOV Modus gegenüber den anderen genannten in die Knie geht. Gegen eine P4 Pro sieht das Ding auf jeden Fall KEIN Land!


Bekannt, nur sehen wir da nur dass beide Kameras einen völlig anderen AWB ermitteln. Leider gibt es keine Vergrößerungen für die Beurteilung von Details.



#29 DerHoffnungslose

DerHoffnungslose
  • 162 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 31. August 2018 - 09:27



Hier mal zu sehen das der Unterschied zwischen p4 pro und mavic 2 kaum vorhanden ist.Der eine hat das Bild etwas wärmer..

Qualität ist beides sehr gut..halt nur geschamackssache.

 

 

Videoqualität ist nicht "nur" Auflösung, da geht´s auch um Dynamik Range, Signal Rauschabstände etc.. In Bezug auf Details (Auflösung) könnte das aber sehr gut sein dass zumindest der 4K FullFOV Modus gegenüber den anderen genannten in die Knie geht. Gegen eine P4 Pro sieht das Ding auf jeden Fall KEIN Land!


Bekannt, nur sehen wir da nur dass beide Kameras einen völlig anderen AWB ermitteln. Leider gibt es keine Vergrößerungen für die Beurteilung von Details.

 

Der eine sagt, kaum ein Unterschied. Der andere sagt, die M2P sieht gegen die P4P kein Land. Was jetzt?

 

Ist nun der einzige Vorteil der M2P gegenüber der M2Z / MavicAir der größere Sensor für rauschärmere Low-Light Aufnehmen, die verstellbare Blende und die 10bit, welche offenbar 2 Jahre alte PCs gar nicht mehr bewerkstelligen sollen? 

 

Wenn die Bildqualität gegenüber den Schwestermodellen dann sogar noch gammliger im FOV Modus ist, dann machen ja die 200 EUR mehr ja überhaupt keinen Sinn mehr, oder?



#30 darkoth23

darkoth23
  • 103 Beiträge

Geschrieben 31. August 2018 - 09:38

Also wenn ich beim Video vom Billy Kyle Screenshots vergleiche sieht die M2P echt schlecht aus.. Sehr verwaschen im Vergleich zur P4P.

Das mit dem größeren Sensor würde ich auch nicht so unterschreiben...!

 

Sicher der 1" Sensor wird für Fotoaufnahmen voll genutzt aber bei Videoaufnahmen sieht das völlig anders aus.

Im HQ Mode wird eben nur ca die hälfte der Sensorfläche genutzt (5K vs 4K; ~0.56).

 

Ich denke deshalb nicht das die Low Light Performance bahnbrechend besser sein wird.


Bearbeitet von darkoth23, 31. August 2018 - 09:41.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic 2, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0