Zum Inhalt wechseln


Foto

Q500 ohne GPS fliegen

yuneec multicopter q500

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 bennione

bennione
  • 14 Beiträge

Geschrieben 14. August 2018 - 10:40

Ich bin die Tage das erste mal ohne GPS geflogen, das ist schon ein deutliches mehr an Flugvergnügen.

Die Landung gestaltete sich aber schwierig da der Q500 nicht still in der Luft stand sondern immer abdriftete.

Am Ende kippte er auch um, zum Glück ins hohe Gras.

Lag das am leichten Wind?
Ich würde nämlich gerne mal in einer großen Halle starten, wie sind eurer Erfahrung beim Flug ohne GPS?

 



#2 Rusty

Rusty
  • 13.323 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Mavic Pro
    > iPhone X
    > iPad 2018
    > Redmi 5 Plus
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 14. August 2018 - 11:06

Hi.

 

 

Ohne GPS driftet der Kopter immer, auch in der Halle. Man muss ihn jetzt "selber" fliegen. Also so steuern das er die Position hält. Immer entgegen der Drift und im richtigen Maß.

 

Willkommen beim fliegen ;).


  • bx19 gefällt das

#3 raimcomputi

raimcomputi
  • 102 Beiträge
  • OrtTönisvorst
  • Yuneec Q500 4K

Geschrieben 14. August 2018 - 11:18

Es ist nun halt mal so, das Copterfliegen mit all der elektronischen Unterstützung mit wirklichem Modellflug nichts zu tun hat. Aber darum geht es ja eigentlich auch nicht. Für die meisten ist der Copter, speziell der Q500 nur Mittel zum Zweck, nämlich als Kameraträger zu fungieren. Wenn du wirklich Spass am "Fliegen" haben willst, dann kauf dir einen Heli, einen Racecopter oder ein Flugzeug. Da wirst du gefordert. Dagegen ist der Q500 selbst ohne GPS ein Kinderspiel.


Bearbeitet von raimcomputi, 14. August 2018 - 11:19.

  • bx19 und bennione gefällt das

#4 bennione

bennione
  • 14 Beiträge

Geschrieben 14. August 2018 - 11:21

Willkommen beim fliegen ;).

 

Danke, ja stimmt wenn man immer mit GPS fliegt denkt man das ist normal das er so still steht.
Also heißt es üben und üben, hoffentlich geht das nicht so ins Material ;-)


Es ist nun halt mal so, das Copterfliegen mit all der elektronischen Unterstützung mit wirklichem Modellflug nichts zu tun hat. Aber darum geht es ja eigentlich auch nicht. Für die meisten ist der Copter, speziell der Q500 nur Mittel zum Zweck, nämlich als Kameraträger zu fungieren. Wenn du wirklich Spass am "Fliegen" haben willst, dann kauf dir einen Heli, einen Racecopter oder ein Flugzeug. Da wirst du gefordert. Dagegen ist der Q500 selbst ohne GPS ein Kinderspiel.

das stimmt, der Copter ist für mich nur ein Kameraträger gewesen, aber langsam kommt ja auch der Spaß am fliegen dazu und das basteln. Von anderen Fluggeräten lasse ich mal lieber die Finger.



#5 Rusty

Rusty
  • 13.323 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Mavic Pro
    > iPhone X
    > iPad 2018
    > Redmi 5 Plus
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 14. August 2018 - 11:25

Jepp.

 

 

Üben muss man schon. Am besten in freiem Raum bis man es fast im Schlaf kann.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: yuneec, multicopter, q500

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0