Zum Inhalt wechseln


Foto

Erfahrungen mit Ladegeräten/Netzteil

parrot anafi drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
92 Antworten in diesem Thema

#76 Sausewind

Sausewind
  • 284 Beiträge
  • Spark, Mavic Air, Anafi

Geschrieben 09. August 2018 - 17:14

Steht an Anfang meines Beitrags ;) : 5%

 

Hat mich auch überrascht. Die Ladegeräte könnten deutlich mehr. Das Apple und das Tutuo 60W Gerät lädt ein MacBook Pro mit 20V und knapp 3A.

 

Die einzige Erklärung, die ich dafür habe ist, dass die Elektronik im Anafi Akku den Strom begrenzt. Ich habe es aber mit mehreren Ladegeräten und mehreren Akkus getestet. Ergebnis annähernd identisch.

 

Wie gesagt eine Langzeitmessung folgt noch. Muss aber erst die Akkus wieder leerfliegen. ;)

 

Laut Anafi Handbuch soll der Akku mit max. 24 W geladen werden können. Dann wäre ein Akku aber in unter einer Stunde geladen und das habe ich noch nie gelesen. Ich denke hier liegen Handbuch und Realität weit auseinander. ;)

 

Die oft geposteten "um die 100 Minuten" bei PD Ladung würden auch zu meinen Messungen passen.


Bearbeitet von Sausewind, 09. August 2018 - 17:20.


#77 Dirk_ANAFI

Dirk_ANAFI
  • 67 Beiträge
  • OrtNRW
  • Parrot ANAFI
    Parrot Mambo FPV
    Parrot Mambo Mission

Geschrieben 09. August 2018 - 17:19

Ja, Strombegrenzung denke ich auch.
Es fällt ja auf, dass die Ladeleistung fast konstant zwischen 13W und 15W liegt, egal ob bei 5V oder 12V.

#78 Rusty

Rusty
  • 12.968 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Mavic Pro
    > iPhone X
    > iPad 2018
    > Redmi 5 Plus
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 09. August 2018 - 17:23

Hi.

 

Bei 24Watt und 8,4V Ladeschlussspannung oder etwas mehr wenn es HV LiPos sind, wären das knapp 3A Ladestrom die zugelassen werden. Das wäre ganz knapp unter einer Stunde. Allerdings darf man nicht vergessen das zum Ladeende der Strom sinkt da von CC auf CV Ladung umgeschaltet wird (macht alles die Ladeelektronik im Akku). Bis dann Ladenschluss erkannt wird (in der Regel bei 1/10C Strom) vergeht dann viel Zeit und so sind es sicher immer deutlich mehr als 60 Minuten zumal ja auch noch Zeit für ein eventuelles Balancen der Zellen dazu kommt!



#79 Dirk_ANAFI

Dirk_ANAFI
  • 67 Beiträge
  • OrtNRW
  • Parrot ANAFI
    Parrot Mambo FPV
    Parrot Mambo Mission

Geschrieben 09. August 2018 - 22:07

Fortsetzung Test Ladegeräte ...

 

Was ich bis jetzt schon getestet habe (jeweils Vollladung von < 9% bis 100% mit Original-Anafi-Ladekabel):

1. USB-C PD Charger Typ HD-UD75W4PH1 (5..20V, 3A): 105 Minuten (mit dem mitgelieferten USB-C zu USB-C Kabel)

2. Ladegerät ACV Electronic GmbH (5V, 2,4A): 120 Minuten

3. Samsung Travel-Adapter EP-TA20EBE (5V, 2,0A oder 9V, 1,67A): 140 Minuten

4. Samsung Travel-Adapter ETA-U90EWE (5V, 2,0 A): 145 Minuten

5. ...



#80 flughans

flughans
  • 80 Beiträge

Geschrieben 09. August 2018 - 23:42

Hi.

 

Bei 24Watt und 8,4V Ladeschlussspannung oder etwas mehr wenn es HV LiPos sind, wären das knapp 3A Ladestrom die zugelassen werden. Das wäre ganz knapp unter einer Stunde. Allerdings darf man nicht vergessen das zum Ladeende der Strom sinkt da von CC auf CV Ladung umgeschaltet wird (macht alles die Ladeelektronik im Akku). Bis dann Ladenschluss erkannt wird (in der Regel bei 1/10C Strom) vergeht dann viel Zeit und so sind es sicher immer deutlich mehr als 60 Minuten zumal ja auch noch Zeit für ein eventuelles Balancen der Zellen dazu kommt!

 

Heißt das im Umkehrschluss dass der Akku wesentlich schneller auf sagen wir 75% ist als die restlichen 25% zu machen? Das würde mir persönlich ja reichen.



#81 Rusty

Rusty
  • 12.968 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Mavic Pro
    > iPhone X
    > iPad 2018
    > Redmi 5 Plus
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 10. August 2018 - 04:41

Moin.

Ja so ist das eigentlich immer bei der Ladung von Lixx Akkus. Das hat mit dem Ladeverfahren CC/CV zu tun. Erst wird mit konstantem Strom geladen (CC > Constant Current). Bei erreichen der Ladeschlussspannung wird der Strom langsam runtergefahren und mit konstanter Spannung (CV > Constant Voltage) weiter geladen bis 1/10 Strom der Kapatutät erreicht ist (270maH). Dann ist Vollerkennung.

So wird der Akku weder überladen und maximal voll. So wird zum Ende also viel Zeit vebraucht um die lezten paar Prozent zu laden bzw. zu balancen ...

Die Ladeelektronik sitzt deim Anafi im Akku. Wir hängen lediglich ein „dummes Netzteil“ dran das eine Spannung und einen maximalen Strom liefern kann. Der Akku (das dort verbaute Ladegerät) regelt den Strom etc.. Im grunde so wie bei Handys außer das die nur eine Zelle haben und ein balancing entfällt.

#82 Skorpid

Skorpid
  • 182 Beiträge
  • PARROT Anafi

Geschrieben 10. August 2018 - 07:16

Was mir jetzt wieder gestern auffiel: Egal ob Iphone-Ladestecker (5W), Samsung Ladestecker (5V/2A) oder IPad-Ladestecker (12W) ... nach 30 Minuten sind die Stecker übelst warm/heiß. Ist das normal oder bedenklich? Ich habe Sorge, dass mir da mal ein Zimmerbrand entsteht.



#83 Sausewind

Sausewind
  • 284 Beiträge
  • Spark, Mavic Air, Anafi

Geschrieben 10. August 2018 - 08:03

Ich vermute du lädst am normalen USB-Anschluss mit 5V. Dann ist der Strom am Grössten. An einem USB-C PD Ladegerät ist der weniger als die Hälfte bei gleicher bzw. schnellerer Ladegeschwindigkeit.

Die Stromstärke ist relevant für die Hitzeentwicklung im Stecker.

Dünne Kabel und schlechte Stecker verstärken das Problem. Wenn du ähnliche Hitzeentwicklung bei allen deinen Kabeln hast, liegt das Problem aber wohl nicht am Kabel.

Die USB Buchse vom Ladegerät könnte noch ein Problemfall sein. Falls vorhanden mit anderem Ladegerät testen, um das auszuschließen.

Generell würde ich dir aber zu einem USB-C PD Ladegerät raten, wie dem kleinen Tutuo. Link in meinem Post weiter oben.

Bearbeitet von Sausewind, 10. August 2018 - 08:04.

  • Skorpid gefällt das

#84 flughans

flughans
  • 80 Beiträge

Geschrieben 10. August 2018 - 09:15

Moin.

Ja so ist das eigentlich immer bei der Ladung von Lixx Akkus. Das hat mit dem Ladeverfahren CC/CV zu tun. Erst wird mit konstantem Strom geladen (CC > Constant Current). Bei erreichen der Ladeschlussspannung wird der Strom langsam runtergefahren und mit konstanter Spannung (CV > Constant Voltage) weiter geladen bis 1/10 Strom der Kapatutät erreicht ist (270maH). Dann ist Vollerkennung.

So wird der Akku weder überladen und maximal voll. So wird zum Ende also viel Zeit vebraucht um die lezten paar Prozent zu laden bzw. zu balancen ...

Die Ladeelektronik sitzt deim Anafi im Akku. Wir hängen lediglich ein „dummes Netzteil“ dran das eine Spannung und einen maximalen Strom liefern kann. Der Akku (das dort verbaute Ladegerät) regelt den Strom etc.. Im grunde so wie bei Handys außer das die nur eine Zelle haben und ein balancing entfällt.

 

Moin. Könntest du, oder jemand mit USB-Testgerät rausfinden, wann der Switch von CC auf CV erfolgt, also bei wieiviel % angezeigter Kapazität der liegt?

 

Hintergrund: Meine Drohne ist meistens so an die 5-7 Minuten im Einsatz (auspacken, In Position sporteln, Bild machen bzw. kurzes follow me, Zurücksporteln, einpacken). Der Akku wird nebenher über die PD Powerbank im Rucksack geladen, wenn die Drohne gerade nicht benötigt wird. Wenn der "Sweet Spot" aus Ladedauer und Füllgrad bei sagen wir 75% Gesamtkapazität liegen würde, würde mir das für unterwegs vollends ausreichen - solange die Zeitersparnis beim Laden das aufwiegt.


Bearbeitet von flughans, 10. August 2018 - 09:17.


#85 Sausewind

Sausewind
  • 284 Beiträge
  • Spark, Mavic Air, Anafi

Geschrieben 10. August 2018 - 10:59

Nicht ganz trivial. Um die Prozentwerte aus FF6 angezeigt zu bekommen müsste ich bei laufender Anafi laden und den FF6 Screen und die Anzeige des USB-Testers filmen.

Zu ermitteln ab wieviel Wh Ladung die Umschaltung erfolgt, wäre einfacher.

Mal schaun was geht.

Bearbeitet von Sausewind, 10. August 2018 - 11:02.

  • flughans gefällt das

#86 flughans

flughans
  • 80 Beiträge

Geschrieben 10. August 2018 - 11:27

Nicht ganz trivial. Um die Prozentwerte aus FF6 angezeigt zu bekommen müsste ich bei laufender Anafi laden und den FF6 Screen und die Anzeige des USB-Testers filmen.

Zu ermitteln ab wieviel Wh Ladung die Umschaltung erfolgt, wäre einfacher.

Mal schaun was geht.

Geht ja bloß um Pi mal Daumen. Wenn die Wh der Umschaltung erreicht sind, einfach mal abziehen, die Drohne starten und aufs Handy gucken, wieviel Prozent der Akku dann anzeigt.

Bzw. kann man ja den Prozentsatz dann linear aus den ermittelten Wh berechnen, oder?

Bearbeitet von flughans, 10. August 2018 - 11:29.


#87 Dirk_ANAFI

Dirk_ANAFI
  • 67 Beiträge
  • OrtNRW
  • Parrot ANAFI
    Parrot Mambo FPV
    Parrot Mambo Mission

Geschrieben 10. August 2018 - 12:17

Aus der angehängten Abbildung kann man erkennen, dass die Frage nach dem "Umschalten" zwischen CC und CV kaum eindeutig zu beantworten ist, weil das ein fließender Übergang ist, der auch schon im 1. Drittel der Ladung beginnt. Die Spannung des Akkus dagegen steigt am Anfang der Ladung stark an, danach nur noch gering.

Der Ladezustand des Akkus (SOC Kurve) folgt auch keiner linearen Kurve (relativ zur Ladezeit).

 

Wenn es also darum geht, mit minimaler Ladezeit einen möglichst hohen Ladezustand zu erreichen, ohne eine Vollladung machen zu müssen, dann ist ein hoher Ladezustand SOC (90%) prinzipiell auch schon nach 1/3 oder 1/2 der max. Ladezeit bis Vollladung erreichbar. Die Zeit für ein evtl. Zellen-Balancing sind hier nicht berücksichtigt.

 

Aber: Die Ladeanzeige des Anafi Akkus muss nicht zwangsläufig deckungsgleich mit der SOC Kurve in der Abbildung sein! D.h. es ist gut möglich, dass die Anzeige linearisiert ist und in der Grafik etwa eine von 0 auf 100 ansteigende Gerade darstellen würde. Dafür spricht, dass die Anzeige während der Ladung, nach meiner Einschätzung, recht gleichmäßig ansteigt und nicht anfangs stark ansteigt und dann über lange Zeit bei 75-100% stehen bleibt.

 

Ergebnis:

Ich würde, wenn ich den Akku entgegen den Herstellerempfehlungen vor meinen Flügen nicht vollladen will, nicht nach Ladezustand oder Ladezeit gehen, sondern nach den eigenen Erfahrungen mit der Flugzeit. Die Akkuladung sollte sicher 10-20% mehr beinhalten, als zur Ermöglichung der geplanten Flugzeit (wie bei realen Fluggeräten).

 

 

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  cccv.jpg   19,3K   0 Mal heruntergeladen


#88 flughans

flughans
  • 80 Beiträge

Geschrieben 10. August 2018 - 12:45

Aus der angehängten Abbildung kann man erkennen, dass die Frage nach dem "Umschalten" zwischen CC und CV kaum eindeutig zu beantworten ist, weil das ein fließender Übergang ist, der auch schon im 1. Drittel der Ladung beginnt. Die Spannung des Akkus dagegen steigt am Anfang der Ladung stark an, danach nur noch gering.

Der Ladezustand des Akkus (SOC Kurve) folgt auch keiner linearen Kurve (relativ zur Ladezeit).

 

Wenn es also darum geht, mit minimaler Ladezeit einen möglichst hohen Ladezustand zu erreichen, ohne eine Vollladung machen zu müssen, dann ist ein hoher Ladezustand SOC (90%) prinzipiell auch schon nach 1/3 oder 1/2 der max. Ladezeit bis Vollladung erreichbar. Die Zeit für ein evtl. Zellen-Balancing sind hier nicht berücksichtigt.

 

Aber: Die Ladeanzeige des Anafi Akkus muss nicht zwangsläufig deckungsgleich mit der SOC Kurve in der Abbildung sein! D.h. es ist gut möglich, dass die Anzeige linearisiert ist und in der Grafik etwa eine von 0 auf 100 ansteigende Gerade darstellen würde. Dafür spricht, dass die Anzeige während der Ladung, nach meiner Einschätzung, recht gleichmäßig ansteigt und nicht anfangs stark ansteigt und dann über lange Zeit bei 75-100% stehen bleibt.

 

Ergebnis:

Ich würde, wenn ich den Akku entgegen den Herstellerempfehlungen vor meinen Flügen nicht vollladen will, nicht nach Ladezustand oder Ladezeit gehen, sondern nach den eigenen Erfahrungen mit der Flugzeit. Die Akkuladung sollte sicher 10-20% mehr beinhalten, als zur Ermöglichung der geplanten Flugzeit (wie bei realen Fluggeräten).

 

In der Abbildung wäre für mich der Sweet Spot bei ca. einer halben Stunde erreicht, und zwar dann wenn der SOC so ungefähr 70% erreicht hat (also kurz bevor die Stromstärke zurückgefahren wird). Ist das die Kurve des Anafi Akkus?


Bearbeitet von flughans, 10. August 2018 - 12:45.


#89 Dirk_ANAFI

Dirk_ANAFI
  • 67 Beiträge
  • OrtNRW
  • Parrot ANAFI
    Parrot Mambo FPV
    Parrot Mambo Mission

Geschrieben 10. August 2018 - 12:50

Nein, das ist eine Grafik, die nur das Prinzip zeigen soll.

#90 Skorpid

Skorpid
  • 182 Beiträge
  • PARROT Anafi

Geschrieben 10. August 2018 - 12:52

Danke @Sausewind und die anderen für die Erklärungen auch für Elektroniklaien. Ja, bei mir ist normaler USB-Anschluss mit 5V, wenn ich das iPhone oder Samsung Smartphone dran hänge, geht es mit der Temperaturentwicklung, hängt allerdings das iPad dran, geht auch hier die Temperatur hoch, wenn auch nicht so krass wie bei em Anafi-Akku. Kabel nutze ich meist von Anker oder die billigen von Amazon. Dann schaue ich mich mal nach so einem empfohlenen Ladegerät um.

 

Edit: Wow sind die Stecker teuer :-(


Bearbeitet von Skorpid, 10. August 2018 - 12:55.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: parrot, anafi, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0