Zum Inhalt wechseln


Foto

Flug um / unter Hochspannungsleitung

yuneec typhoon typhoon h hexacopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
20 Antworten in diesem Thema

#16 gasmann

gasmann
  • 75 Beiträge

Geschrieben 11. Juli 2018 - 08:07

Du kannst auf der Hochspannungsleitung auch landen wie es Vögel machen, passiert nichts

 

Betonung auf wie ein Vogel, mach mal vor.

 

Anbinden!!! Mach das nicht, kommst du an die Leitung bist Du Tot☠⚡Du machst so eine Verbindung von der Hospannungdleitung zur Erde und das ist Lebensgrfährlich ⚡☠⚡☠⚡☠⚡☠
Gruss Thomas

 

Er soll ja keine 100m 16mm² nehmen, 10m Angelschnur zum unten halten falls er doch auf irgendwas reagiert.

Entschuldigung das ich zu viel Intelligenz vorausgesetzt habe, stimmt eigentlich, mein Fehler, alleine die Frage.....

 

1 cm Abstand pro 1000 V.

 

Das nimmt man an das ein Funke bei dieser Spannung diesen Abstand überspringen kann, bei 100kv möchte ich keine 10 METER ran.

 

Funktioniert übrigens in der Nähe von verschiedenen Sendeanlagen, wie z.B. Radiosendern

 

Kurz und Mittelwelle, die sind mittlerweile fast ausgestorben, mit welcher Spannnung die an den Röhren betrieben wurden weißt du aber ?

UKW-Sender hängen zu hoch, da reicht die Feldstärke nicht mehr.

 

Gehts schief ist das Geheule groß.

 

Ich weiß was geht und ich weiß war ich darf.

 

Punkt.

 

Genau. Wer nicht sollte es sein lassen.


Bearbeitet von gasmann, 11. Juli 2018 - 08:07.

  • Rolling Rotors gefällt das

#17 fotowusel

fotowusel
  • 31 Beiträge
  • Phantom2 Vision, Phantom3 Advanced, Phantom 4 Pro und Eigenbau Hexacopter mit Pixhawk Steuerung, Fotokamera und FPV

Geschrieben 11. Juli 2018 - 08:19

nach meinen Erfahrungen geht noch mehr Gefahr durch mögliche Beeinträchtigung des magnetischen Kompass aus.

 

Wenn es hier zu Irritationen kommt muß ggf. ohne GPS im ATTI- Modus geflogen werden. Da kann u.U. das rechzeitige Umschalten schon schwierig werden.

So ein Projekt würde ich nur bei reichlicher Flugerfahrung im ATTI- Modus  übernehmen und möglicht bei Windstille.

Bei Ausfall des GPS befindet sich schon bei leichten Windgeschwindigkeiten von z.B. 20 kmh der Kopter nach nur 10s über 50m weiter. Hier muß man in jeder Fluglage gezielt sicher gegensteuern können.

 

 

 

 


Bearbeitet von fotowusel, 11. Juli 2018 - 08:26.


#18 Adlerauge47

Adlerauge47
  • 600 Beiträge

Geschrieben 11. Juli 2018 - 11:00

1 cm Abstand pro 1000 V.


Das würde bedeuten, dass man sich einer 15.000 V Leitung zum Beispiel bei der Bahn bis auf 15 cm nähern kann. Das aber wäre mit Sicherheit tödlich. Absolutes minimum sind hier 1,5m und das auch nur wenn es um die Rettung von Menschenleben geht. Ansonsten ist es mehr.
Auch Vögel, vor allem große, sterben regelmäßig auf Hochspannungsleitungen. Dafür braucht es keinen Bodenkontakt sondern nur unterschiedliches Potential auf den Leitungen oder Kontakt zum Mast.

Fliegt man nicht gerade zwischen den Leitungen sondern mit ordentlich Abstand darunter oder dadrüber so sollte nichts passieren. Wobei man eine Störung der Elektronik nie ganz ausschließen kann.

Von irgend einer Leine, Angelschnur am Kopter würde ich dringend abraten. Ist einfach in Verbindung mit einer Hochspannungsleitung keine gute Idee.


  • Janusch gefällt das

#19 Gast-huston

Gast-huston

Geschrieben 11. Juli 2018 - 19:51

Was hat das Thema mit dem Typhoon H zu tun?

#20 Rusty

Rusty
  • 12.743 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Mavic Pro
    > iPhone X
    > iPad 2018
    > Redmi 5 Plus
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 11. Juli 2018 - 20:36

Was hat das Thema mit dem Typhoon H zu tun?


Na ja, er ist das Thema :).

#21 Rolling Rotors

Rolling Rotors
  • 4 Beiträge
  • Mikrokopter Hexa XL &
    Yuneec TYPHOON H

Geschrieben 12. Juli 2018 - 12:49

Ok. besten Dank an euch. 

 

Eingelesen bin ich schon.

Anbinden kamm nie in Frage. Manuell fliegen ist für mich kein Thema .

Abstand gehalten und Tief geflogen. alles Gut. ist mit meinen 5 und 10 kg Schweinen auch kein Problem.

 

War eigentlich mehr ne Frage ob es schon wer positiv oder negativ getestet hat.

 

Daaannkeeee.


Bearbeitet von Rolling Rotors, 12. Juli 2018 - 12:55.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: yuneec, typhoon, typhoon h, hexacopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0