Zum Inhalt wechseln


Foto

FPV Racer Zusammenstellung 07/2018 (Anfänger)

fpv

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
33 Antworten in diesem Thema

#31 Rustical

Rustical
  • 13 Beiträge

Geschrieben 05. August 2018 - 23:07

Ok, wie genau kann ich die ECS anlernen?

Welche Vor-/Nachteile hat PWM ggü. ONESHOT, DSHOT, MULTISHOT etc?

 

Was meinst du mit Schalterkonifgurationen?

 

Ich lade einfach mal Bilder von der aktuellen betaflight config hoch. siehe unten!

 

Auf dem Bild 07.2 kann man gut sehen, wie die Vorschau plötzlich rotiert sobald ich die Funke einschalte.

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  01.png   730,69K   0 Mal heruntergeladen
  • Angehängte Datei  02.png   707,93K   0 Mal heruntergeladen
  • Angehängte Datei  03.1.png   798,74K   0 Mal heruntergeladen
  • Angehängte Datei  03.2.png   782,83K   0 Mal heruntergeladen
  • Angehängte Datei  04.png   664,38K   0 Mal heruntergeladen
  • Angehängte Datei  05.png   779,94K   0 Mal heruntergeladen
  • Angehängte Datei  06.png   837,74K   0 Mal heruntergeladen
  • Angehängte Datei  07.1.png   791,57K   0 Mal heruntergeladen
  • Angehängte Datei  07.2.png   797,14K   0 Mal heruntergeladen
  • Angehängte Datei  08.png   685,57K   0 Mal heruntergeladen
  • Angehängte Datei  09.png   959,77K   0 Mal heruntergeladen
  • Angehängte Datei  10.png   684,38K   0 Mal heruntergeladen
  • Angehängte Datei  11.png   702,46K   0 Mal heruntergeladen


#32 Lätschi

Lätschi
  • 433 Beiträge
  • OrtSchweiz
  • Mavic Fly more Combo
    Lisam-LS210 Racer
    X210 Racer

Geschrieben 06. August 2018 - 05:36

Die ESC‘s lernt man an, indemman im Motoren-Tab ohne Akku die Motoren auf vollgas einstellt, den Akku einsteckt, dann ertönt ein gewisses piepen und dann auf null-gas einstellt. Dann sollten die ESC‘ kalibriert sein.

Motorenrichtung kannst du entweder drehen indem du bei den Motoren die falsch drehen, 2 Kabel miteinander vertauscht anlötest, oder du lädst dir blheli runter und kannst da drin die drehrichtung über den ESC wechseln.

Beim Armen musst du darauf achten, dass der Gashebel auch wirklich auf null steht, ansonsten bewegt sich der kopter gar nicht.

Blheli Suite erkennt deine ESC‘s vielleicht nicht, weil es verschiedene Bheli esc‘s gibt. Geh mal auf google chrome und lade dir unter apps den Blheli configurator hinunter.

Bearbeitet von Lätschi, 06. August 2018 - 05:41.


#33 kschi

kschi
  • 1.003 Beiträge
  • OrtLippstadt
  • RealACC x210
    RealACC x120
    Q95 Dino
    SpracingF3/F4
    Betaflight

    F540 mit Pixhawk 4

    Taranis x9d
    Fatshark Attitude V2

Geschrieben 06. August 2018 - 06:50

Hi,

ich habe hier mal einen Artikel verfasst, den Du mal Schritt für Schritt durcharbeiten solltest: http://www.kopterfor...icht/?p=1093040

 

Die ganzen SHOT Protokolle sind digitale Protokolle, die natürlich auch entsprechend schnell durchgearbeitet werden. Ist also Stand of the Art. Und auch diese Protokolle unterscheiden sich durch ihre Verarbeitungsgeschwindigkeit. Wobei den Unterschied wohl normal sterbliche nicht spüren werden.... Die Profis wohl schon. Die schnelleren Protokolle müssen die ESC's auch unterstützen. Wenn sie es nicht tun, sprechen sie entweder gar nicht an oder zucken so komisch. Beim F3 Prozessor des Controllers würde ich Multishot nehmen. Ich hatte bei dem Controller bei DShot auch schon Probleme.

 

PWM ist ein analoges Signal (PulsWeitenModulation) wodurch die Signale durch die Wällenlänge ermittelt werden.

 

Also, meinen Beitrag oben durcharbeiten, dann sollte es gehen.



#34 KnutKowalski

KnutKowalski
  • 252 Beiträge
  • DJI F450, China-Gimbal, 3S 5500mAh Akku, 4K-NoName-Actioncam
    Realacc X210
    ZMR250

Geschrieben 11. August 2018 - 15:02

Ich musste gerade sehr grinsen...
Die Posts erinnern mich an meine ersten Versuche ...

Alles möglichst billig und überhaupt keine Ahnung was man da eigentlich tut.

Wer freut sich ? UAVfuture, der durch die Links ordentlich verdient.
UAV ist einfach nur einer, der von Banggood gesponsert wird (wie viele andere auch).

Ich habe mich damals auch sehr an die, meist veralteten, Kauflinks der YT Videos gehalten.
Ich wusste halt nicht, was alles Rotz ist.

Außerdem war mir nicht klar welche Komponenten zusammen funktionieren: Stichwort Motorstärke und Größe, ESC bzw. dessen Ampereangabe und die die Props! 
 

Zu der eigentlichen Arbeit und den Problemen:

So ein Kopter ist am Anfang nicht ganz so einfach und erfordert viel Wissen und Können, welches man alleine nur mit viel Zeit, Try and Error und Einlesen bekommt.

Das was du durchmachst haben hier viele hinter sich und schmunzeln nur.

 

Mit der Zeit und vielen Tiefschlägen wird es immer einfacher einen Kopter zu bauen, ohne dass es zu Kurzschlüssen kommt.

Was ich nicht gut finde ist die Tatsache, dass bei den Tipps der erfahrenen Nutzer oft Abkürzungen benutzt werden, wo der Hilfesuchende nur große Augen macht.

 

Noch ein Tipp:

 

1. Möglichst viel zu den Komponenten lesen

2. Löten lernen (an defekten Bauteilen)

3. Wissen was man vom Kopter erwartet. Zum Beispiel fehlt bei dir das OSD, welches sehr wichtig ist.

4. Man kann bei manchen Komponenten sparen und bei manchen sollte man tatsächlich auf Markenware zurückgreifen.

Insbesondere die FPV-Kamera sollte man von Runcam oder Foxeer kaufen. Die sind nicht viel teuerer als vermeintlich günstige FPV-Kameras von Eachine usw. aber deutlich besser.

Auch die FPV-Sender (oder VTX) sollte möglichst nicht Billigmist sein (Ab 15€ gehen vernünftige los).

  

Aktuelle gut&günstig Komponenten, welche ich nehmen würde:

Kopterrahmen x210 Realacc
Flugsteuerung Omnibus F4 V3
ESCs Racerstar 30a v2 (9 - 10€ je ESC) oder direkt Racerstar Tatuu 30A mit Blheli32 (je ESC ungefähr 10€) oder eben die 4in1, welche meines Erachtens nach zuverlässig funktionieren. Theoretisch können ESCs natürlich mal durchbrennen und dann wäre ein 4in1 komplett dahin. Mir ist bisher aber kein ESC kaputt gegangen
Matek 5in1 PDB
FPv Cam irgendeine Foxeer oder Runcam (die sind alle gut)
Fpv Sender Dys Mi200mw (13 - 15€, günstig und gut) oder Matek Vtx (ungefähr 25 - 30€, sehr gut) oder von ImmersionRC oder oder oder...
Pagoda Fpv Antennen (sma bzw. Rp-sma Anschluss des VTX beachten)
Fleuron 4S 40 oder 75c lipos sind auch ok und kosten nicht viel.
Deinen frsky oder Flysky
Dann unbedingt einen Multimeter besorgen und auf Durchgang (Kurzschluss) messen!

Und baue dir einen so genannten SMOKE STOPPER (einfach Mal auf YouTube suchen)!

 

PS: Die Motoren habe ich noch vergessen: 

 

Racerstar 2306 BR2306S

 

oder 

 

DYS Samguk Series Wei 2207 2600KV

 

Und zu den Motoren sei gesagt, dass man als Anfänger nicht unbedingt Vorteile von besseren Motoren hat (weil man eh nicht extrem schnell fliegt).

Man sollte dann schon eher bessere 4S Akkus kaufen -hier merkt man dann auch einen größeren Unterschied.


Bearbeitet von KnutKowalski, 11. August 2018 - 15:30.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: fpv

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0