Zum Inhalt wechseln


Foto

Frage zum Blade Nano QX 3D

blade multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 paul1962

paul1962
  • 1 Beiträge

Geschrieben 24. Juni 2018 - 16:39

Hallo,

 

ich bin neu hier - werde mich auch noch entsprechend vorstellen - aber im Moment hab ich eine dringende Frage zum Blade NANO QX 3 D.

 

Habe einen der warscheinlich letzten dieses "Zwerges" ergattern können. RTF-Paket, leider mit einem "MOD 1-Sender"..... ich fliege aber seit langem "MODE 2".

 

Habe einen Spektrum Sender DX-6E hier liegen. Programmierung ist ja nicht die Welt.....ABER  welchen Schalter oder so muss ich für die Flips/Überschläge drücken?

 

Beste Grüße Paul



#2 Ach-Mett

Ach-Mett
  • 10.813 Beiträge
  • OrtLübecker Bucht
  • WidowMaker 210
    AkKi 270 6S@1500KV
    Blade 380QX Ratte
    LaserQuad 480
    NightHawk X6 Beast
    Rolfi 3200KV 2S 4"
    710er SlowQuad 17"

Geschrieben 24. Juni 2018 - 18:22

Willkommen :)

 

Vielleicht hilft das hier weiter:

http://www.kopterfor...ade-nano-qx-3d/

 

Im Anhang findest Du dann noch das SetUp vom NanoQX 3D für die 6e.

Angehängte Datei  BLH7180 Blade NanoQX 3D BNF Basic.zip   2,71K   3 Mal heruntergeladen

 

Die Datei kommt aus einem ganzen Paket von SetUps, die hier zu finden sind:

https://www.spektrum...ProdId=SPMR6650

 

360° Überschläge auf Knopfdruck macht der nicht.

Der dreht sich auf den Rücken und fliegt dann überkopf.

Das klappt im FortgeschrittenenModus.

Programmiert auf Aux2, also Kanal 6 - das ist einer der DreifachSchalter.



#3 paul1967

paul1967
  • 16 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2018 - 20:41

Moin moin,

 

hab vielen Dank, das hat super geklappt ;D


  • Knuth und Ach-Mett gefällt das

#4 paul1967

paul1967
  • 16 Beiträge

Geschrieben 03. Juli 2018 - 18:51

Moin moin,

 

Dank Eurer Tipps kann ich den kleinen "Zwerg" inzwischen locker durch den Garten scheuchen.....auch Rückenflug bzw. Flips klappen inzwischen sehr gut, meistens jedenfalls.....

 

Es kommt auch ab und an mal vor dass die Koniferen-Hecke plötzlich und unerwartet dem "Zwerg" entgegen springt.... dabei geht zwar nicht kaputt, aber die Propeller lösen sich sehr oft....

 

Grundsätzlich ist das ja in Ordnung damit nichts schlimmeres passiert.....

 

Dennoch die Frage.....wie bekommt man die propeller wenigstens etwas fester?

 

Gruß aus dem Norden


  • Ach-Mett gefällt das

#5 Ach-Mett

Ach-Mett
  • 10.813 Beiträge
  • OrtLübecker Bucht
  • WidowMaker 210
    AkKi 270 6S@1500KV
    Blade 380QX Ratte
    LaserQuad 480
    NightHawk X6 Beast
    Rolfi 3200KV 2S 4"
    710er SlowQuad 17"

Geschrieben 03. Juli 2018 - 21:44

MotorWellen leicht anschleifen mit 1000er und dann ein winziges Tröpfchen Silikon oder SchraubenSicherungsLack oder zur Not SekundenKleber vor dem Aufstecken der Props oben auf die Welle tupfen.


  • Knuth und Hauber gefällt das

#6 paul1967

paul1967
  • 16 Beiträge

Geschrieben 04. Juli 2018 - 14:33

Moin,

 

oh man...ich werde älter...da hätte ich auch selbst drauf kommen können/müssen.

 

Hab mir bei meiner Liebsten etwas Nagellack geliehen ;D  hällt sehr gut, aber doch nicht ZU fest.....

 

Danke Dir


  • Ach-Mett gefällt das

#7 paul1967

paul1967
  • 16 Beiträge

Geschrieben 06. Juli 2018 - 14:42

Kurzes Fazit der letzten Tage:

 

Bin die letzten Tage ziemlich häufig mit dem „Zwerg“ im Garten unterwegs gewesen. Rückenflug, „Überschläge“ klappt bestens, Luftschrauben sitzen auch fest......

 

Bin auch immer wieder überrascht wie viel Wind er doch verträgt.... bis Stärke 3 kein Problem.

 

Dann gab es vorgestern ein „putziges“ Erlebnis. Während des Fliegens gab es 2, 3 heftigere Windstöße, was grundsätzlich kein wirkliches Problem da um unser Grundstück einige hohe Bäume stehen, die ne Menge abfangen..... wenn, ja....wenn der Wind aus der „richtigen“ Richtung kommt.

 

Kam er aber nicht... während ich in den Rückenflug überging griff der Wind zu und pustete den Zwerg auf 15m Höhe...was ja an sich kein Problem darstellt...aber bevor ich reagieren konnte trieb ihn eine zweite Windböe dann auch noch ca. 30m weit weg.

 

Der vermeintliche kleine Fleck auf meiner Brille war kein solcher, sondern mein kleiner, sich verzweifelt wehrende, „Zwerg“.... ich hab wirklich nur noch Reflexartig reagiert...richtig erkennen was ich da oben machte, konnte ich nicht wirklich....

 

20 Sekunden später war er wieder „bei Papi im Garten“.....

 

Kollegen, bis zu meinem Umstieg auf Heli- bzw. Kopterfliegerei letztes Jahr habe ich über 30 Jahre „Großmodelle“ gebaut und geflogen....

 

Ich hatte lange Jahre nicht mehr soviel – und vor allem preisgünstigen – Spaß, wie dem QX 3D, dem QX 200, dem QX 350 und dem 130 S......

 

beste Grüße aus dem Norden Schleswig Holsteins


  • Hauber gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: blade, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0