Zum Inhalt wechseln


Foto

3 Akkus gleichzeitig hinüber (aufgebläht) - Ursache?

yuneec multicopter q500

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 pragmatiker

pragmatiker
  • 3 Beiträge

Geschrieben 21. Juni 2018 - 15:00

Reicht ja nicht, dass ich kürzlich einen vehementen Crash gebaut habe ...

 

Nach dem ich diesen glücklich repariert hatte, stellte ich fest, dass meine 3 Akkus (alle etwa gleich alt - nicht mal 2 Jahre!) oben und unten leicht gewölbt waren. Fühlte sich an wie eine Polsterung. Nach Rücksprache mit dem Support hieß es natürlich: sofort entsorgen!

 

Was habe ich falsch gemacht. Die Akkus hatten noch nicht viel Ladezyklen durchlaufen.
Oft brauche ich die Drohne wochenlang nicht. Über den Winter sogar 6-7 Monate. Wie soll man Akkus am besten lagern, wenn man sie längere Zeit nicht braucht?

Nach Gebrauch lade ich die Akkus immer wieder gleich auf, damit ich beim nächsten mal sofort loslegen kann. Dann kann es natürlich sein, dass sie voll geladen lange Zeit lagern.

Ist das dann schädlich?

 

Wie macht Ihr das? Bin für Tipps dankbar, denn 3 neue Akkus sind ja auch nicht gerade billig. Und knapp 2 Jahre Lebensdauer sind eigentlich zu kurz.

 

Und noch was: gilt für Akkus auch ein 2-jährige Gewährleistung vom Händler?



#2 644731

644731
  • 755 Beiträge

Geschrieben 21. Juni 2018 - 15:09

Akkus weder voll geladen, noch völlig entleert lagern. Beides ist schädlich. Allerdings entladen sich DJI Akkus nach spätestens 10 Tagen eigentlich automatisch auf ca. 50%.

#3 Toubs

Toubs
  • 78 Beiträge
  • OrtKrefeld
  • Cheerson CX-20, Blade Nano QX 3D, S500 mit Pixhawk PX4 (in Testphase), E-flte X-vert, TBS Source One mit Emax RSII 1900kv 6S, Frog Lite mit T-Motor F40 Pro 2400kv 4S

Geschrieben 21. Juni 2018 - 15:12

Also generell gilt für Akkus, dass wenn man sie weniger als 2 Wochen nicht benutzt, sie auf Lagerspannung zu laden.

Das heißt 3,8V pro zelle. 7 Monate sind sehr lange, wenn sie voll gelagert werde. Ich würde mir ein gutes Ladegerät kaufen, welches auch auf Lagerspannung laden kann.


Bearbeitet von Toubs, 21. Juni 2018 - 15:14.


#4 Heral

Heral
  • 583 Beiträge
  • Racer
    Mavic Air

Geschrieben 21. Juni 2018 - 15:52

Oft brauche ich die Drohne wochenlang nicht. Über den Winter sogar 6-7 Monate. Wie soll man Akkus am besten lagern, wenn man sie längere Zeit nicht braucht?

Nach Gebrauch lade ich die Akkus immer wieder gleich auf, damit ich beim nächsten mal sofort loslegen kann. Dann kann es natürlich sein, dass sie voll geladen lange Zeit lagern.

Ist das dann schädlich?

 

Ja, damit ruiniert man sich LiPo Akkus, also die Akkus vollgeladen lagern.

 

Infos für nächste mal hier: http://www.elektromo...tfaden-faq.html



#5 Funkybaer

Funkybaer
  • 267 Beiträge
  • OrtDessau
  • ---
    Yuneec Q500 4K
    DJI Spark Combo rot

Geschrieben 21. Juni 2018 - 16:29

Allerdings entladen sich DJI Akkus nach spätestens 10 Tagen eigentlich automatisch auf ca. 50%.

 

Jo, aber hier geht es um Yuneec Akkus  ;)

 

@pragmatiker

Wie schon geschrieben wurde, bei längerer Lagerung immer die Akkus auf Lagerspannung bringen.

Wegen Ladegerät, google mal nach "SkyRC D100". Auch hier im Forum wird es öfters besprochen.

 

Gruß Funkybaer


  • Bernd Q gefällt das

#6 Jo_Nopp

Jo_Nopp
  • 103 Beiträge
  • OrtRurEifel
  • - Syma X5C
    - Eachine Wizard X220S
    Heli:
    - Blade Nano CP s
    - KDS 450 SV

    Spektrum X6i
    FlySky i6X

Geschrieben 21. Juni 2018 - 17:00

Ich habe mir vor ca. 10 Jahren ein Graupner Ultramat 16 gekauft. Dazu noch diverse Akkuladeschalen etc. bei den bekannten Internetlieferanten.

Damit lade /entlade ich alles was ich an Akkus habe.

-NiMH

-LiPo

-LiIo

- 18650

-PB

bisher beim laden/entladen noch keine Probleme gehabt.

 

Das PDF das Heral empfiehlt ist für mich die LiPO  Bibel. Wer danach verfährt kann eigentlich nix verkehrt machen.

Wenn dennoch etwas schief läuft würde ich zu 100% auf ne Fehlbehandlung oder schlechte Qualität des Akkus tippen.


Bearbeitet von Jo_Nopp, 21. Juni 2018 - 17:02.


#7 644731

644731
  • 755 Beiträge

Geschrieben 21. Juni 2018 - 17:01

Jo, aber hier geht es um Yuneec Akkus  ;)
 


Ok, das ist natürlich ein Argument... :)

#8 n.-perry

n.-perry
  • 270 Beiträge
  • OrtBuchen / Odenwald
  • Yuneec Typhoon H pro

Geschrieben 21. Juni 2018 - 17:20

Akkus (TH480) nach dem Flug erst abkühlen lassen und dann mit einem Ladegerät auf Storage-Spannung bringen. Sind für den Gebrauch schnell wieder aufgeladen.

Ich habe mir auch keinen Kopf über die richtige Lagerung von Akkus gemacht und konnte drei Stück (von sieben) nach dem Winter entsorgen.

Mein Gedanke war eigentlich, naja bei unsachgemäßer Lagerung verliere ich halt ein paar Flugminuten. Von wegen Flugminuten verlieren, gefährlich können die Dinger werden!

Seit dem habe ich ein Ladegerät mit Storage-Funktion, Brandschutzkoffer und n'en Rauchmelder in meiner Ladebucht. Und für den Transport unterwegs, eine LIPO-Tasche.

 

Gucke mal bei YT was passieren könnte.

 

Gruß

Wolfgang


Bearbeitet von n.-perry, 21. Juni 2018 - 17:42.

  • Bernd Q gefällt das

#9 Rusty

Rusty
  • 13.713 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone X
    > iPad 2018
    > Redmi 5 Plus
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 21. Juni 2018 - 18:51

Hi.

Die Akkus wurden sehr falsch gelagert. Steht das bei Yuneec nicht in der Anleitung wie man das am besten macht?

Ansonsten ist ein Alter von 2 Jahren für Antriebsakkus nicht unbedingt schlecht. Die altern auch vom rumliegen und sie wollen benutzt werden ...

Ich kenne die Garantiebedingungen von Yuneec nicht aber auf Akkus gibt es in der Regel maximal 6-12 Monate.

#10 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.132 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 11. Juli 2018 - 21:50

Hi.

Die Akkus wurden sehr falsch gelagert. Steht das bei Yuneec nicht in der Anleitung wie man das am besten macht?

 

Nö, über den Punkt schweigt sich Yuneec leider aus und das mitgelieferte Ladegerät hat leider keine Storagefunktion.

Eine zuverlässige Abhilfe schafft ein vernünftiges Ladegerät.

 

Gruß - Bernd 


  • n.-perry gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: yuneec, multicopter, q500

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0