Zum Inhalt wechseln


Foto

Cheerson cx-23 Zusatzinfos

cheerson cx-23

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1 bluesoldie

bluesoldie
  • 26 Beiträge
  • OrtSchorndorf Rems-Murr-Kreis
  • Mikrokopter mit GPS und Telemetrie
    diverse BL Tiny Whoops, Boldclash, BetaFPV
    Cheerson CX-23

Geschrieben 13. Juni 2018 - 12:01

Angehängte Datei  2copter.JPG   458,47K   0 Mal heruntergeladen

Der Quad Cheerson CX-23 wurde schon 2017 kurz vorgestellt. Das Alleinstellungsmerkmal ist das geringe Startgewicht von nur 230g bei 14min. Flugzeit, das gut in die neue Dronenverordnung passt. In diesem Post soll nicht die Bedienungsanleitung wiederholt, sondern diese ergänzt und um einige Tipps erweitert werden.

 

Zielgruppe

Der CX-23 ist kein Racer für Wettbewerbe, sondern eher ein Film- und Spaßcopter. Wenn man eine gewisse Sicherheitshöhe einhält, kann der CX-23 eigentlich nicht crashen, denn seine Ausschläge (max. Winkel von Roll/Pitch), sowie Steig- und Sinkraten sind auf ein moderates Maß begrenzt und fest eingestellt. Damit ist die Manövrierfähigkeit zwar nicht sonderlich agil, kommt aber Anfängern und Entspannung suchenden entgegen. Der CX-23 beherrscht nur den so genannten Stabilisierungs-Mode, d.h., der Winkel der Achsen stellt sich nach Rückkehr des Roll-/Pitch-Sticks in die Neutralstellung automatisch wieder auf Null. Der CX-23 ist nicht für extreme Manöver, sondern auf Absturzsicherheit und ruhiges Filmen ausgelegt.

Nachfolgend sind einige Maßnahmen beschrieben, die sich aus der Praxis ergaben, aber nicht zwingend notwenig sind. Am Schluss werden ergänzende Infos zu den Bedienfunktionen des Senders gegeben, die in der Anleitung fehlen.

 

Erkennbarkeit verbessern

Durch die geringe Größe und die schwarze Farbe ist der CX-23 schwer in der Ferne auszumachen. Man sollte zumindest den Bug farbig markieren, wie auf obigem Foto ersichtlich, damit man „vorne“ erkennt. Klebeband mit Leuchtfarben ist gut geeignet. Eine weitere Möglichkeit ist das externe Anbringen einer superhellen LED als Orientierungshilfe. Dazu habe ich einen anderen Post verfasst.

 

Trimmung einstellen

Beim CX-23 besteht keine Möglichkeit, am Sender die Fluglage zu trimmen, d.h. im ALT Mode ein leichtes Wegdriften in Roll- und/oder Pitchrichtung zu verhindern. Man kann sich dadurch behelfen, dass man das Modell vor dem Kalibrieren der Gyros durch Unterlegen von Abstandsstücken, z.B. Münzen, in der Gegenrichtung etwas schräg stellt und so die Nulllage korrigiert. Wichtig ist ein möglichst mit einer Libelle ausgerichtetes Startbrett.

 

VTX-Antenne nach außen verlegen

Die Antenne ist im Heck im inneren des Rumpfes ungünstig platziert. Das hat zufolge, dass die Empfangsgüte besonders in großen Entfernungen flugrichtungsabhängig wird. Das lässt sich durch Verlegen nach außen verbessern. Dazu nimmt man die Oberseite der Gehäuseschale ab und zieht den Stecker zum GPS-Modul. Anschließend entfernt man 4 Schrauben der Hauptplatine und hebt diese an. Nach Entfernung der LED-Blende am Heck lässt sich die Antenne herausnehmen. Sie hat eine rel. lange Zuleitung. Anschließend fräst man mit dem Dremel ein 5mm großes Loch in das Gehäuse und steckt die Antenne durch. Wenn sie nicht klemmt, kann man mit etwas Heißkleber nachhelfen. Schrumpfschlauch stabilisiert den Drahtstummel. Danach montiert man das Gehäuseoberteil.

Angehängte Datei  antenne.JPG   199,27K   0 Mal heruntergeladen

 

Sendermode ändern

Der Sender hat den Steuermode 2, Pitch/Roll rechts, Gier/Throttle links. Leider lässt sich der Mode nicht ohne weiteres ändern. Die einzigste Möglichkeit ist die Demontage der Knüppelaggregate, das Anlöten von Drähten an die Poti-Pins und deren Verlegung zu den Lötpads der neuen Position. Ich habe auf diese Weise z.B. Throttel auf invers umgebaut, weil ich das so gewohnt bin. Man kann jeden Modi realisieren. Das Entfernen der Knüppelaggregate ist nicht einfach, aber machbar. Man muss mittels Saugpumpe möglichst viel Lötzinn entfernen und das Aggregat vorsichtig aushebeln. Eine Heißluftstation kann die Sache vereinfachen.

Angehängte Datei  pcb-tx.JPG   298,43K   0 Mal heruntergeladen

 

Monitor mit Ladeanschluss versehen

Da der Monitor keine Anzeige des Akkuzustandes hat, ist es sinnvoll, mit einem externen Lader aufzuladen. Dazu eignen sich z.B. USB-Kleinlader, wie sie den Tiny Whopps oft beigelegt sind. Ich verwende einen solchen mit 350mA Ladestrom. Das Anschlusskabel wird parallel zum internen Lipo angeschlossen und durch eine Bohrung im Akkuschacht herausgelegt. Die verbleibende Elektronik bleibt kontaktiert; sie ist im ausgeschalteten Zustand hochohmig und stört nicht den Ladevorgang.

Angehängte Datei  monistrom.JPG   236,94K   0 Mal heruntergeladen

 

Videobearbeitung

Der CX-23 nimmt Videos mit 1280x720 Pixeln auf. Da der Copter keinerlei Bildstabilisierungsmaßnahmen durchführt, sind die Video unbedingt zu „deshaken“.  Ich benutze den Magix Video Deluxe Editor 2016 mit dem Stabilisierungs-Plug-in Mercalli 4.0. Natürlich liefert der CX-23 kein Full HD, aber die Videos sind brauchbar für Homezwecke.

 

Ortungssystem

Der Supergau für alle Copter ist eine Außenlandung in unübersichtlichem Gelände, wie hohes Gras, Getreide oder Maisfeld. Mit Hilfe einer Richtantenne an der FPV-Brille mit schmalem Öffnungswinkel (z.B. Helix) lässt sich die Richtung durch Maximumpeilung bestimmen. Dazu ist das Diversity zu deaktivieren, bzw. die 2. Antenne abzunehmen. Bringt man am CX-23 einen Peilsender (z.B. loc8tor) an, wird das Orten im Nahbereich vereinfacht.

Angehängte Datei  loc8tor.JPG   214,68K   0 Mal heruntergeladen

 

Sendertasten-Erklärung

 

Angehängte Datei  on-off.JPG   2,73K   0 Mal heruntergeladenTaste on/off

Selbstrastend; das Einschalten wird mit Piepton und Vibration quittiert.

Ausschalten, Störung, Senderausfall oder Flugakku unter Schwellwert entladen während des Fluges führt zum RTH (Failsafe).

 

Angehängte Datei  home.JPG   3,09K   0 Mal heruntergeladenTaste HOME

Long press mit Piepton: der CX-23 steigt auf 20m (einstellbar im Setup) bei gleichzeitigem Heimflug zur Homepostion (diagonale Flugroute). Die Landung erfolgt automatisch. Der Abbruch des Landevorganges ist durch erneutes long press mit Piepton auf Taste HOME möglich. Der CX-23 verharrt auf PH in Abbruchhöhe. Eine Automatiklandung (Taste LANDEN) lässt sich durch 2x long press auf Taste HOME abbrechen, auch hier verharrt der CX-23 auf PH in Abbruchhöhe.

 

Angehängte Datei  start.JPG   3,16K   0 Mal heruntergeladenTaste STARTEN

Long press mit Piepton: der CX-23 startet automatisch im Mode ALT (A) oder GPS (B), je nach dem was mit Taste MODE vorgewählt wurde. Der CX-23 steigt etwa 6m auf und hält die Höhe und Position.

 

Angehängte Datei  landen.JPG   2,96K   0 Mal heruntergeladenTaste LANDEN

Long press mit Piepton: der CX-23 sinkt mit etwa 2m/s und landet sanft. Der Sinkflug lässt sich mit 2x long press HOME abbrechen; der CX-23 verharrt in Abbruchhöhe in PH.

Man kann den CX-23 bei ungeeignetem Untergrund (hohes Gras ect.) mit der Hand am Landegestell packen und auffangen (Vorsicht, Propeller!). Eine Schnellabschaltung der Antriebe erfolgt, wenn man den CX-23 beherzt manuell vertikal bewegt (schüttelt).

 

Angehängte Datei  mode.JPG   3,15K   0 Mal heruntergeladenTaste MODE

Es sind 3 Modi möglich: A, B, C

A: wird als ALT in der Telemetrie angezeigt. Der CX-23 ist steuerbar wie ein normaler Quadro, bzw. Heli im Stabilisierungs-Mode. In der Neutralstellung des Throttle-Sticks wird die aktuelle Höhe gehalten, jedoch driftet der Copter in Roll- und/oder Pitchrichtung je nach Luftströmungen.

B: wird als GPS in der Telemetrie angezeigt. Der CX-23 verharrt in PH auf konstanter Höhe. Roll und Pitch lassen sich übersteuern (dynamisches GPS), nach Neutralstellung des Sticks nimmt der CX-23 wieder PH ein.

C: Circle-Mode. Der CX-23 umkreist seinen Startpunkt mit einem durch Pitch einstellbaren Radius. Pitch drücken = Radius verkleinern. Dabei zeigt die Cam zum Mittelpunkt. Mittels Roll kann die Drehrichtung und die Geschwindigkeit der Umkreisung variiert werden. Der Circle-Mode lässt sich durch Drücken der Taste MODE abbrechen.

 

Angehängte Datei  video.JPG   3,22K   0 Mal heruntergeladenTaste FOTO/VIDEO

Long press mit Piepton: Der PVR schaltet sich ein wird in der Telemetrie angezeigt. Ein kurzer Klick dient der Fotoaufnahme. Long press beendet die Aufzeichnung. Eine gültige Micro-SD-Card wird in der Telemetrie als grünes Symbol angezeigt. Das Symbol ist rot, wenn Inkompatibilität, Card full oder ein Fehler vorliegt. Videos werden in 5min-Parts aufgezeichnet!

 

Settings

Durch 20x schnelles Betätigen der Taste MODE kommt man in das Parameter-Menü. Hier sollte man genau wissen, was man tut.

 

Bedeutung der einzelnen Parameter (Werte in Klammern default):

 

PITCH (030) = Pitchachse Gyroempfindlichkeit

ROLL (025) = Rollachse Gyroempfindlichkeit

YAW (049) = Hochachse Gyroempfindlichkeit

Alt (080) = Höhenregler Verstärkung (vertikale Schwingneigung)

GPS (125) = Positionsregler Verstärkung (Schwingneigung x/y)

ATT (100) = Lageempfindlichkeit

JOYSTICK% (124) = n/a

IDLESPD (020) = Leerlaufdrehzahl

RTH ALT (020) = GPS-Rückkehrhöhe zum Startpunkt (m)

ALARM VTG (7,2) = Alarm Unterspannung Flugakku (V)

LND VTG (6,9) = Automatiklandung bei < VTG (V)

RTH VTG (OFF) =  Automatiklandung bei < VTG (V) on/off

LMT DIS (0495) = max. Entfernung (m)

LMT ALT (079) = max. Höhe (m)

 

Legende:

PH = position hold

RTH = return to home

PITCH = Nickfunktion

THROTTLE = Gas, bzw. Höhe up/down

VTX = Videosender

VTG = Spannung


Bearbeitet von bluesoldie, 13. Juni 2018 - 12:46.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: cheerson, cx-23

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0