Zum Inhalt wechseln


Foto

Hubsan 601 s Accu für Fernsteuerung ?

hubsan multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 Copter 69

Copter 69
  • 14 Beiträge
  • Hubsan H501 S advanced

Geschrieben 12. Juni 2018 - 12:37

Hallo, habe gerade meinen ersten Kopter einen Hubsan 601 s bekommen. Nach viel Lektüre habe ich mitbekmmen das einige mit Accu für die Fernsteurung geliefert werden, die anderen mit einem Batteriepck (leer). Nun gut ausgepackt, an der Fernsteuerung eine Ladebuchse (aber ohne Steckerinhalt) und ein leeres Batteriepack. Nun meine Frage an die Gemeinde : kKann man einenAccu Nachrüsten inkl. Ladestecker oder doch nu die bewährten Eneloop Accus benutzen ? Danke im Voraus.



#2 Hubsantom

Hubsantom
  • 66 Beiträge
  • OrtBerlin
  • Hubsan x4 H501-SS Advenced
    H906A
    FPV1

Geschrieben 13. Juni 2018 - 11:16

Du meinst 501 s

 

Es gibt für die FPV1 spezielle Akkus man braucht aber glaube ich einen adapter oder man muss einen anderen stecker anlöten.

Ich selber nehme normale Akkus mit 2700 mA und 1,2 V .Habe damit noch nie Probleme gehabt.bei längeren flugzeiten ist es ratsam einen 2ten Akkupack mitzunehmen.Also insgesamt 16 Akkus.

Bei der FPV2 Funke wird glaube ich ein Akku mitgeliefert.

 

 



#3 Copter 69

Copter 69
  • 14 Beiträge
  • Hubsan H501 S advanced

Geschrieben 13. Juni 2018 - 13:00

Danke für die Antwort. Ja ist ein 501 S. Habe erst einmal meine Eneloop eingesetzt.. mal schauen wie lange die reichen. Werde af jeden Fall eine Ladebuchse einbauen da s auf Dauer Nervig ist den Batterie deckel jedesmal auf- und zu zu schrauben. Mal schauen.



#4 Copter 69

Copter 69
  • 14 Beiträge
  • Hubsan H501 S advanced

Geschrieben 14. Juni 2018 - 17:49

So habe mich nun mal Sachkundig gemacht. 

 

- 8 Eneloop von Panasonic je 1,25 V/ 10 V  = 30€ zzgl Reserve Pack mit Accu = 62 €.

- Verlängerungskabel LiPo 2€ zum Laden, zzgl 2 x 11,1 V LiPo mit Universalanschlüssen für Fernsteuerung je 12€  ergibt = 26 € .

 

Ergo --> Umbau der Funke auf LiPo



#5 Schmiedel

Schmiedel
  • 11 Beiträge
  • OrtNRW
  • Hubsan H107
    Hubsan H501S
    Hubsan H109S

Geschrieben 16. Juni 2018 - 16:51

Google mal : LIPO  H906A (so heißt er Sender)

 

https://www.ebay.de/...A-/162409959152

 

Allerdings benötigst du jetzt eine Ladegerät, welches einen 3S LiPo laden kann

 

LG


mal schauen wie lange die reichen. Werde af jeden Fall eine Ladebuchse einbauen da s auf Dauer Nervig ist den Batterie deckel jedesmal auf- und zu zu schrauben. Mal schauen.

 

Ich habe die Sender vermessen und getestet:

 

Der Sender FPV1 hat eine Leistung von ca. 3,6 Watt bei einem Stromverbrauch von ca. 300mAh, Nennspannung 11,1 Volt
Der Sender FPV2 hat eine Leistung von ca. 4 Watt bei einem Stromverbrauch von ca. 510 mAh, Nennspannung 7,4 Volt

NiMH Zellen haben eine Nennspannung von 1,2 Volt.
Demnach hat ein Akkupack (8 Zellen)für die FPV1 9,6 Volt und für die FPV2 mit 4 Zellen 4,8 Volt

Um die gleiche Leistung zu erzielen, müssen NiMH Zellen einen höheren Strom abgeben als LiPo´s, da sie eine geringere Zellenspannung anbieten.

Annahme:
Die Akkus werden nicht zu 100% leergeflogen, sondern praxisgerecht zu 70%

Prognose:
Weil der Sender FPV1 eine höhere Spannung als der Sender FPV2 bereit stellt und somit einen vergleichsweise geringeren Strom benötigt, um zur gleichen Leistung zu kommen, werden mit dem FPV1 mehr Flüge möglich sein als mit der FPV2.
Ich unterstelle eine Flugzeit von 20 min pro Flug.
Maßstab ist die Nennspannung.
Die Spitzenspannung würde zum gleichen Ergebnis führen

Beispiel mit Sender FPV1
LiPo mit 2650 mA (Turnigy 3S / 1C / 2650 mah)
Ein 3 S LiPo hat eine Nennspannung von 11,1 Volt
bedeutet:
der LiPo verbraucht in 1. Std ca. 0,30A und bei einer Kapazität von von 2650 mah , hält der Sender jetzt theoretisch ca. 8 Std. aber dann wäre er ganz leer.
70% Regel = 1855 mA stehen zur Verfügung, macht praktisch 6 Std.
Das entspricht ca. 18 Flüge mit einer Akkuladung

NiMH mit 2550 mA (Eneloop pro)
Ich konnte keine Messungen durchführen, da ich keine NiMH Akkus habe.
Es ist zu erwarten, dass hier weniger Flüge als mit einem LiPo möglich sind, weil mehr Strom gezogen wird.
Ich vermute Ströme um 600 mah
Ich schätze daher, dass ca. 12- 15 Flüge mit einer Akkuladung möglich sind

Trockenbatterien (Mignonzellen AA)
Wenn man weiß, wie viel in einer Trockenbatterie drin ist, kann man einfach berechnen, für wie viel Flüge das dann reichen würde.
Das Problem ist, Trockenbatterien sind in der Kapazität sehr unterschiedlich.
Das geht von ca. 500 mA bis ca. 3.000 mA und entsprechend unterschiedlichen Preisen

 

LG

Schmiedel


Bearbeitet von Schmiedel, 16. Juni 2018 - 16:59.


#6 Copter 69

Copter 69
  • 14 Beiträge
  • Hubsan H501 S advanced

Geschrieben 17. Juni 2018 - 11:16

Hallo Schmiedel, ich bin zu den gleichen Ergebnissen gekommen. Danke für die Ausführliche Dokumentation. Ich bin jetzt mit den NiMH mit 2550 mA (Eneloop pro) 2 mal geflogen.Nach Anzeige im Display 10,8 V und ca 60% Kapazität was Deine Ausfürungen stützt.

 

Geplanter Umbau:

Einbau eines Schalters zum ein/ausschalten des Kopters Conrad (https://www.conrad.d...-st-701138.html oder https://www.conrad.d...-st-700820.html  https://www.conrad.d...-st-704517.html oder andere Anbieter ca 2-5 €  zzgl T-Ladebuchse und Balancestecker aus der Ladeklappe raushängen lassen oder stecker einbauen. Aufwand bastel ca . LiPo nur noch tauschen wenn leergeflogen und ofort weiteer Flug geplant. Eine n zweiten LiPo unterbauen halte ich wegen dem Gewicht problematisch. Lieber ein zweite Kamera mit antivibration.

Fotos vom Umbau folgen  ---> jetzt erst einmal fliegen



#7 Schmiedel

Schmiedel
  • 11 Beiträge
  • OrtNRW
  • Hubsan H107
    Hubsan H501S
    Hubsan H109S

Geschrieben 17. Juni 2018 - 13:44

Vom Einbau eines mechanischen Schalters würde ich dir dringend abraten.

 

Ich kenne Fälle , da sind 3.000.-€ Modelle wegen eines Schalters vom Himmel gefallen.

Wegen der Vibrationen bei Helis und Koptern sind solche Schalter absolut untauglich.

 

Meine LiPo´s habe ich auf 3,5 mm Goldkontaktstecker umgebaut.

Das sieht dann so aus:

Angehängte Datei  SAM_2754.JPG   118,18K   0 Mal heruntergeladen

Angehängte Datei  SAM_2756.JPG   106,66K   0 Mal heruntergeladen

Angehängte Datei  SAM_2777.JPG   106,24K   0 Mal heruntergeladen

 

Das ist eine saubere Lösung.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: hubsan, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0