Zum Inhalt wechseln


Foto

Syma X8 (Jamara Payload) - Kompletter Umbau

syma

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 Viper1970

Viper1970
  • 82 Beiträge
  • OrtFürstenfeldbruck
  • Jamara Payload GPS (Syma Clone)

Geschrieben 01. Juni 2018 - 15:24

So, nachdem das Ding jetzt endlich fertig ist und auch so bleibt, hier der "Abschluss-Thread" ;D .

 

Die Basis für meinen Umbau war eine Jamara Payload Drohne, welche bis auf einige technische Details ( Stärkere Motoren, mit Messinglagern verstärkte Getriebezahnräder und Propeller, größere Propeller, größere Motorkühlabdeckungen, GPS-Sensor, 2700mAh 2S Akku ) fast baugleich zu den Syma X8 Modellen ist.

 

Die Fernsteuerung ist bei Jamara ein wenig anders als bei Syma, es gibt jedoch auch andere Drohnen mit der gleichen Funke und GPS. Die H809W GPS von S-Idee ist fast identisch und hat auch die gleiche Funke, besitzt aber nicht die verstärkten Getriebelagerungen und die stärkeren Motoren der Jamara Payload.

 

Somit kommen wir gleich zum Problem der X8-Drohnen allgemein. Die Nutzlast der Drohnen ist mit dem mitgelieferten 7.4V Akku mit entweder 2000mAh bei den Syma Modellen, oder 2700mAh bei der Payload GPS (die Jamara Modelle ohne GPS besitzen auch nur einen 2000mAh Akku) nicht sehr hoch, daher ist die Verwendung eines 2-Achs Gimbals mit einer Action-Cam im originalen Zustand nicht sehr empfehlenswert. Die sowieso schon kurze Flugzeit sinkt nochmals drastisch und die Performance ist je nach verwendetem Gimbal auch deutlich schlechter.

 

Zunächst hatte ich versucht die Drohne mit originalen Motoren und Akku mit einem Walkera G-2D auszustatten. Dies erwies sich jedoch als keine so gute Idee, da ich nur maximal 4-5 Minuten in der Luft bleiben konnte. Zumindest die Payload hat das Gewicht noch einigermaßen gut vertragen, wozu ich sagen muss, dass ich mit einem trägeren Flugverhalten durchaus hätte leben können, wäre da nicht die Flugzeit gewesen. Für andere ist das wahrsheinlich deutlich zu träge, aber ich mag's sowieso eher behäbig.

 

Bei meinen Recherchen im Web, stieß ich dann auf Videos, in welchen die Syma mit 3S Akkus, also 11.1V geflogen wurden. Nach anfänglichem Zögern, da ich Angst hatte die Elektronik könnte abrauchen, entschied ich mich dann auch zu diesem Schritt. Die Elektronik meiner Payload hat es ohne Probleme verkraftet und sogar der Klinkenausgang für die Kamera behielt die originale Spannung von ca. 5V bei. Man kann also ohne Sorge weiterhin die Wifi-Zubehör-Kamera anschließen.

 

Die Performance der Drohne wurde, trotz des höheren Gewichts von zwei parallelgeschalteten 3S 11.1V 1500mAh Akkus ( 220 Gramm ) deutlich gesteigert und sogar meine extrafette Syma flog noch recht sportlich. Leider mochten aber die Bürsten der originalen Motoren die höheren Drehzahlen nicht so gern und rissen im Betrieb unter Last einfach ab. Evtl. hing es auch mit der hohen Dauerlast beim Gewicht meiner Drohne zusammen, da andere in ihren Videos anscheinend keine derartigen Probleme mit 11.1V hatten.

 

Jedenfalls führte dieses Abreissen der Bürsten zu unglücklichen Situationen im Flug, wie sich jeder sicher vorstellen kann :D . Wenn ein Motor den Geist aufgibt geht es einfach nach unten und je nach Höhe gibt es ein paar Kratzer oder eben einen Totalschaden. Ich hatte das sagenhafte Glück bei den Defekten einmal knapp ein bis zwei Meter hoch zu sein und das andere Mal riss die Bürste direkt bei einem Testlauf festgeschnallt am Boden ab. Somit hielt sich die Beschädigung in Grenzen.

 

Da ich ein Scale-Fan bin und auf militärische Flugobjekte jeglicher Art abfahre, wurde meine Drohne auch militarisiert und sozusagen im pseudo Scale-Look gestaltet. Natürlich gibt es kein echtes Vorbild für meinen Umbau, aber mir gefällt sie so einfach besser. Jeder hat eben so seinen Tick ::)  !

 

Ob es sinnvoll ist so viel Zeit, Arbeit und teils auch Geld in eine Spielzeug-Drohne zu investieren? Naja, wohl eher nicht!!! Aber es war auch zunächst nicht ganz so extrem geplant! Das hat sich nach und nach ergeben und wenn man dann schon mal einige Arbeit reingesteckt hat und es trotzdem nicht so funzt wie man will, will man das Ganze ja aber auch nicht wegwerfen. Und wer kauft schon eine nicht fertige, flugunfähige X8 ??? ?!? Also weitermachen ;D !

 

Das hab ich dann auch gemacht und letztendlich einige Dinge die ich umsetzen wollte, doch verworfen, damit das Teil auch einigermaßen vernünftig fliegt! Was den Gimbal angeht, so hab ich schließlich aufgegeben, denn ich hatte fälschlicherweise die Aluversion des Walkera G-2D erstanden, welche nochmals deutlich schwerer ist als die weiße Kunststoffversion. Da der Reely Shadow 2.0, den ich zwischenzeitlich auch noch sehr, sehr günstig erstanden hatte, einen defekten Gimbal hatte und die Payload mit dem Ding eh ein wenig überfordert schien, hab ich den G-2D dann der Shadow spendiert und an die Payload eine Dashcam angebaut, welche ich hier noch sinnlos rumliegen hatte.

 

Da die Bürstenabrissprobleme nicht abrissen :D , hab ich, als ich in Ebay bei einem deutschen Händler ein Angebot eines YouCute-Brushless-Kit sah, sofort zugeschlagen. Normalerweise bekommt man die Dinger nur über China und nicht unter 100-110$, deshalb war es für den Superpreis und aus Deutschland keine Frage.

 

Leider ging mir hier ein Motor in Rauch auf, was aber eindeutiges Selbstverschulden war. Ich hatte beim Umbau auf fast alles geachtet (und kräftig gedremelt), also das die Motoren nirgends im Gehäuse schleifen usw., aber übersehen dass die originalen Aufnahmen der Getriebehalterung in der Motorgondel sehr scharfkantig sind und beim Zusammenschrauben die Isolierungen der Motorkabel durchquetschen. Dies führte, Gott sei Dank, gerade beim Start zu einem Kurzschluss im hinteren linken Motor. Ich hatte auch noch weiter Glück im Unglück und alle ESC's, sowie der Rest der Elektronik blieb unbeschädigt. Also neuen Motor in China bestellt und flux nach knapp zwei Wochen gings weiter. Diesmal mit eigenen extra isolierten Kabeln und ausgefräster Führung zu den Motoren.

 

Ach ja, der Motor war natürlich, wie sollte es auch anders sein, der Falsche. Also ein CW anstatt eines CCW! Soweit kein Problem, einfach umpolen, nur leider hat sich YouCute dafür entschieden auch verschiedene Motoren in ihren Kits zu verwenden. Die sind zwar elektrisch völlig identisch, aber die Motorglocke und das Gehäuse am Stator sind unterschiedlich. Also wieder Dremel raus, alle verbliebenen Statorgehäuse abgedremelt (sowie beim neu gelieferten Motor) und beim neuen Motor die Glocke des alten abgefackelten verwendet. Jetzt hab ich einen Luftspalt zwischen Stator und Läuferglocke bei allen Motoren und siehe da, im Web gibts sogar die gleiche Version auch als YouCute Ersatzmotor. Die basteln also anscheinend gerade das zusammen, was sie vorrätig haben >:( , mal kurze Glocke und Stator mit Rand, mal lange Glocke und kurzer Stator, mal beides kurz mit Luftspalt. Magneten und Stator sind ansonsten immer identisch.

 

Letztendlich hab ich jetzt eine Syma mit GPS und BL-Motoren, da ich das Jamara-Mainboard mit den BL-ESC's und BL-Motoren verwende. Das YouCute-Board hat kein GPS (nur Altitude-Hold) und lässt sich warum auch immer, nicht mehr über den Ein/Aus-Schalter betätigen, sondern nur durch Anstecken des Akkus. Angeblich wäre das wegen den BL-Motoren notwendig geworden. Keine Ahnung, aber das ansonsten zum YouCute-Kit fast identische Jamara-Board (ausser den Komponenten für GPS und Kompass, welche beim Youcute fehlen) funktioniert einwandfrei mit dem Rest vom Brushless-Kit. Auch die Funke geht klarerweise ohne Probleme, somit ist das mitgelieferte Board für die Fernsteuerung auch überflüssig.

 

Technisch funktioniert jetzt alles, und fliegen tut das Ding auch super. Einzige Sorge ist wie lange die China-Teile alles mitmachen. Das wird sich noch zeigen. Bisher waren es erst zwei Flüge, mal schauen wie's weiter geht.

 

Die Drohne im Detail:

 

- Jamara Payload GPS

- Akku 2x 3S Lipo 11.1V 1500mAh parallel (3000mAh gesamt)

- Verwendung von YouCute BL-ESC's und BL-Motoren mit original Jamara-Flight-Board

- Ednet Billig-Dashcam als Action-Cam Ersatz (gleiche Video-Qualität wie Action-Cam / ebenfalls integriertes Display

  aber ohne WiFi)

- Intern im Rumpf verbaute Syma X5 Wifi-Cam

- Positionsleuchten-Kit mit 3x Flashlight (weiß) links, rechts, hinten / 2x Beaconlights (rot) oben und unten / Positionlight

  rot links / Positionlight grün rechts / zwei Landinglights vorn und zwei Bodenstrahler für Landungen in der Dämmerung

- Heckleitwerk mit umgekehrtem V-Leitwerk und "AWACS-Radarkuppel", welche den GPS-Sensor beinhaltet

- Zwei 2db Antennen 90° versetzt für Funkempfang und zwei 2db antennen ebenfalls 90° versetzt für die Inboard-Wifi-Cam

- Verkürztes "Phantom"-Landegestell mit T-Rex-Kufen und Verstärkungsstreben aus Modellbauhölzchen.

- Verkürzte und nach unten gerichtete Propellerschützer (Schutz gegen Berührung mit dem Boden, bei unsauberer Landung durch Wind --> Kippen)

- Akku Warner im Rumpf integriert Einstelltaster von außen erreichbar, Piepser unten, außen am vergrößerten Akkufach

- Original LED's durch eine Kontroll-LED am Heck ersetzt (neben Akku-Warner-Display)

- Fernsteuerung mit 5db Pigtail-Antenne, modifizierten Schaltern (Belegungen geändert), Helicopter-Throttle (Gas geben --> Knüppel nach hinten ziehen) und Sonnenblende fürs Smartphone

- Gewicht inkl. Akku abflugfertig --> 1080 Gramm

Angehängte Dateien


Bearbeitet von Viper1970, 01. Juni 2018 - 15:59.

  • Ach-Mett und Martin Kneo gefällt das

#2 Ach-Mett

Ach-Mett
  • 10.717 Beiträge
  • OrtLübecker Bucht
  • WidowMaker 210
    AkKi 270 6S@1500KV
    Blade 380QX Ratte
    LaserQuad 480
    NightHawk X6 Beast
    Rolfi 3200KV 2S 4"
    710er SlowQuad 17"

Geschrieben 01. Juni 2018 - 16:57

Nice :)

Ich würde aber die PropGuards abmachen - sieht einfach besser aus.

Was hat Dich der Umbau (außer Nerven und Frickelei) gekostet?



#3 Viper1970

Viper1970
  • 82 Beiträge
  • OrtFürstenfeldbruck
  • Jamara Payload GPS (Syma Clone)

Geschrieben 01. Juni 2018 - 19:11

Ja, die Propguards kommen noch weg wenn die weiteren Testflüge "friedlich" verlaufen.

 

Das darf ich eigentlich garnicht sagen  ;) . So fast an die 300€ dürften das mit Akkus (6 Stück also 3x Parallel-Pack), Lack, Brushless-Kit, neuem Motor, der Antenne und sonstigem Kleinkram schon bald sein. Wobei die Payload neu sogar nur 85€ gekostet hat ;D.  

 

Bin mal gespannt wo das jetzt dann beim Shadow endet. Der wird noch extremer : :) ! Bin halt ein hoffnungloser Fall, wenn ich das Basteln mal angefangen habe. Gott sei Dank duldet es meine Regierung zu Hause :D !


Bearbeitet von Viper1970, 01. Juni 2018 - 19:15.

  • Ach-Mett und Martin Kneo gefällt das

#4 Viper1970

Viper1970
  • 82 Beiträge
  • OrtFürstenfeldbruck
  • Jamara Payload GPS (Syma Clone)

Geschrieben 03. Juni 2018 - 19:11

------------------------------------------
So nächster China-Motor abgefackelt! Wieder ein Kurzschluss, diesmal direkt in der Spule. Denke schön langsam das es beim ersten gar nicht an den gequetschten Kabeln lag, sondern die Motoren sind BS!

Hab jetzt noch mal einen bestellt, dann werde ich ja sehen ob der wieder abraucht.

Meine Flüge finden im Moment deshalb auch nur auf max. 1 Meter Höhe statt.

War zwar nicht der neu bestellte, sondern wieder ein CW vom ursprünglichen Umbausatz, aber die Qualität ist ja eigentlich die gleiche. Wenn jetzt wieder einer kaputt geht, bleibt nur ein Einbau von anderen Motoren, was mit viel Arbeit und schlechter Optik verbunden ist, da die Gondeln dann oben aufgefräßt werden müssten.

Die Leistung der China-Dinger ist angeblich bei 750-850 Gramm Schub oder mehr. Je nach Webpage, wo man versucht Daten dazu zu bekommen. Selbst wenn man den Übertreibungsfaktor mit berücksichtigt und nur tatsächliche 500 Gramm Schub pro Motor annimmt, dürfte das für den Copter mit 1080g noch locker reichen. Ist ja fast ein Schub-Gewichts-Verhältnis von 2:1. Da ich eh sehr moderat fliegen will, sollte das eigentlich ausreichend sein. Die Motoren dürften also nicht überlastet worden sein.

Denke einfach ich hab entweder eine Montags-Produktion erwischt, oder die sind grundsätzlich ein komplettes Klump! Wird man ja jetzt dann sehen.

#5 Martin Kneo

Martin Kneo
  • 304 Beiträge
  • OrtPLZ 45xxx
  • Syma X8G, jetzt "aufgewertet" als X8HG

Geschrieben 04. Juni 2018 - 17:41

Das tut mir leid zu hören (R.I.P.) . ;)

 

Ich bin da kein Experte, aber was die Leistung ( x Gramm Schub pro Motor ) angeht, wäre ich mir nicht sicher, ob man beim Startvorgang

nicht mehr Gewicht berechnen müsste. So ähnlich wie beim Bremsen, wo man ja auch mit einem mehrfachen seines Körpergewichts in den Gurt gedrückt wird. Wenn das z.B. 3-4 mal soviel wäre, dann müssten die Motoren bei dir 3000-4000 Gramm hochbeschleunigen und nicht nur die 1080 g.

Ist nur so eine Überlegung von einem der keine Ahnung hat.


  • Viper1970 gefällt das

#6 Viper1970

Viper1970
  • 82 Beiträge
  • OrtFürstenfeldbruck
  • Jamara Payload GPS (Syma Clone)

Geschrieben 05. Juni 2018 - 08:10

Hallo Martin,

ne eigentlich sollte das schon passen. Ich befürchte das die Qualität der Motoren einfach nicht der Hit ist.

Bin mal gespannt ob der nächste wieder den Geist aufgibt bzw. ein anderer aus dem Quarttet. Dann bleibt halt nur noch umrüsten auf qualitativ bessere Motoren, was aber einiges an Korrekturen bedarf, da die ja auch ganz andere Propelleraufnahmen haben als Syma sie verwendet. Gondeln aufräßen, damit die Motoren reinpassen. Und dann beten, dass die China-ESCs diese Motoren verkraften. Ansonsten bräuchte man die dann auch neu, wo wieder fraglich ist, ob die dann mit dem Flightboard klar kommen.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Ha,

 

der neue Motor ist schon unterwegs! Werd jetzt noch die Props ordentlich auswuchten und dann mal sehen was passiert ;) .

 

Der Shadow nimmt schön langsam auch Gestalt an. Wird auch wieder ein kompletter Umbau. Das ist dann vorerst die letzte Bastelei, da ja noch mein Umzug bevorsteht. Mir wird jetzt schon ganz übel, wenn ich nur dran denke!

 

Da ich jede Menge Werkzeug und sonstiges Equipment besitze, wird das ein riesen Akt. Das wenigste ist da die Wohnungseinrichtung selbst :D ! Mit meinen gesundheitlichen Beschwerden wird das eine echte Tortour werden, das war schon der letzte Umzug hier rein vor 5 Jahren. Da ich ursprünglich in einem Haus gewohnt habe und dann mit meinem Sohn in eine Zweizimmerwohnung musste, da keine größeren bezahlbaren Wohnungen zu bekommen waren, war das hier echt eine Katastrophe von den Platzverhältnissen.

 

Na ja, dafür hab ich jetzt dann mal endlich Platz für meine Hobbies und muss nicht, wie bisher, praktisch in einer Werkstatt wohnen :) . Hier in der kleinen Wohnung, gab es immer nur die Wahl, ordentlich wohnen und deshalb auf die geliebten Hobbies völlig verzichten, oder Hobbies betreiben und dafür aber auf's Wohnen verzichten :( .


Bearbeitet von Viper1970, 05. Juni 2018 - 08:11.


#7 Martin Kneo

Martin Kneo
  • 304 Beiträge
  • OrtPLZ 45xxx
  • Syma X8G, jetzt "aufgewertet" als X8HG

Geschrieben 06. Juni 2018 - 17:27

Wir sagen ja immer:

 

"Wo immer alles ordentlich ist und nie was rumliegt, dort wird auch nicht richtig gewohnt".

 

Ich kenne Leute, mit ein wenig mehr Geld, die haben eine Super Tolle Küche, mit vielem Schnickschnack, aber dort wird nie gekocht, denn die ist nur zum Vorzeigen wenn mal Gäste kommen. Gekocht wird in einer anderen Küche, wo Gäste keine "Zutritt" haben.


  • Viper1970 gefällt das

#8 Viper1970

Viper1970
  • 82 Beiträge
  • OrtFürstenfeldbruck
  • Jamara Payload GPS (Syma Clone)

Geschrieben 06. Juni 2018 - 20:11

Na ja, dass war schon wirklich ein bißchen krass hier  :( . Manche würden mich wohl für nen Messi halten, aber von einem Haus in ein, genau genommen eigentlich Apartment mit Wohnküche und separatem Schlafzimmer, da wird's einfach eng, oder man muss alles aufgeben. Was anderes war damals hier im Münchner Raum als alleinerziehender Vater mit Sohn nicht zu bekommen. Was wir da alles mitgemacht haben, bis wir schließlich die Wohnung hatten, wäre Stoff für einen Film. Ich kann nur sagen alleinerziehende Mütter habens schon schwer, aber als alleinerziehender Vater bist du echt ein armes S......

 

Ich hab dann die Küche vom Wohnzimmer abgetrennt, da das sonst zu unangenehmen Situationen geführt hätte, wenn mein Sohn Abends noch den Kühlschrank geplündert hat und ich Besuch von meiner Freundin hatte ;) .

 

Mein Cockpit stand mit im Wohnzimmer und das ursprüngliche Schlafzimmer, war das Jugendzimmer von meinem Sohn. Meine kleine Werkbank mit Mini-Drehbank und Fräse war in einer Nische im Flur untergebracht. Zum Wohnen war da nicht wirklich mehr viel Raum.

 

Klar wäre es in dieser Situation vernünftig gewesen auf die Hobbies zu verzichten, aber ich hatte aus beruflichen und anderen Gründen die ganzen Jahre zuvor nie Zeit dafür. Deshalb wollte ich das nun, da ich krankheitsbedingt jetzt mehr Zeit hatte, einfach mal nachholen. Das Cockpit war fast 20 Jahre lang nichts weiter als ein Traum. Außerdem weiß ich gar nicht wie lange ich meine Hobbies aufgrund meiner Krankheit überhaupt noch ausführen kann. Eine Ehefrau die rummeckert gab es ja zunächst mal auch nicht mehr und mein Sohn war auch begeistert von den Hobbies, zumindest bis er dann älter wurde und eh kaum noch zu Hause war.

 

Meine jetzige Verlobte versteht mein Bastelbedürfnis und unterstützt mich meist sogar dabei. Was für eine tolle Frau :) !!! Da bin ich echt sowas von glücklich, denn ich kannte es ganz anders.


Bearbeitet von Viper1970, 06. Juni 2018 - 20:57.

  • Martin Kneo gefällt das

#9 Viper1970

Viper1970
  • 82 Beiträge
  • OrtFürstenfeldbruck
  • Jamara Payload GPS (Syma Clone)

Geschrieben 10. Juni 2018 - 17:29

So, ich hoffe der Motor trudelt diese Woche vielleicht noch ein.

Hab mir jetzt noch einen Prop-Balancer von Tru-Spin zugelegt. Nix mehr Gläser und Nadel ;-) Den kann ich für meine Flieger auch gleich gut gebrauchen, da dort die Props etwas größer sind. Wenn man die Dinger lackiert, ist wuchten leider absolut unumgänglich.

Ich hoffe der Motor oder ein anderer verreckt jetzt nicht gleich wieder! Diesmal sind dann auch die Props zu 100% genau gewuchtet (also zumindest fast). Somit sollte dann alles im Bereich der Motoren passen. Vom Gewicht her sollte es absolut noch im Leistungsspektrum der BL-Motoren sein, wenn auch nur ein bißchen Wahrheit in den Angaben, welche man bekommen kann, steckt.

Bearbeitet von Viper1970, 10. Juni 2018 - 17:30.


#10 Viper1970

Viper1970
  • 82 Beiträge
  • OrtFürstenfeldbruck
  • Jamara Payload GPS (Syma Clone)

Geschrieben 12. Juni 2018 - 14:37

Warte noch immer auf den Motor. Auch das Wuchtgerät sollte jetzt irgendwann kommen.

Wäre echt toll wenn ich wenigstens mit der Payload hier noch Abends ein paar Runden drehen könnte, als Ausgleich zu dem ganzen Umzugsgedöns :-)

Der Shadow wird hier bestimmt nicht mehr wirklich fliegen, höchstens der eine oder andere Testhüpfer.

Im Moment bin ich am Cockpit-Teile verpacken. Oh Gott, was sich da über die Jahre so alles angesammelt hat! Aussortieren kann ich auch noch nicht, da ich einiges wahrscheinlich noch brauchen werde. Das Ding ist ja auch noch weit von der Fertigstellung entfernt. Ich dachte, dass ich damit fertig bin, bevor DCS die F/A-18C Hornet rausbringt, aber die waren tatsächlich schneller. Kaum zu glauben nach fast sieben Jahren nach der Ankündigung. Na ja vielleicht schaffe ich es wenigstens noch vor dem F-14 Modul. Das ist sowieso mein absoluter Lieblingsjet.

Hoffentlich reichen die zwei Zimmer für meinen ganzen Krempel. Ich will ja die Toleranz meiner Verlobten nicht überstrapazieren ;-)

Bearbeitet von Viper1970, 12. Juni 2018 - 14:47.

  • Martin Kneo gefällt das

#11 Viper1970

Viper1970
  • 82 Beiträge
  • OrtFürstenfeldbruck
  • Jamara Payload GPS (Syma Clone)

Geschrieben 17. Juni 2018 - 12:56

Der Motor ist immer noch nicht da! Dauert diesmal echt lange. Wird wohl von China aus mit dem Schiff um die ganze Welt gereist sein, bis er dann schließlich in meinem Briefkasten landet ;-)

Hoffentlich ist es dann auch der Richtige, oder zumindest einer, der zu den anderen anpassbar ist, also vom elektrischen Aufbau identisch ist. Musste ja bei dem letzten die restlichen dann auch von der Statorhalterung anpassen, damit alles gleich ist. Bin mal gespannt was jetzt ankommt. Ist ja immer Glücksache bei dem Chinazeug :-)

#12 Martin Kneo

Martin Kneo
  • 304 Beiträge
  • OrtPLZ 45xxx
  • Syma X8G, jetzt "aufgewertet" als X8HG

Geschrieben 17. Juni 2018 - 18:07

Ja, wäre wohl am "besten", wenn man gleich 4 Stück bestellt, damit man auf jeden Fall hinterher 4 gleiche Motoren hat. ;D ;)







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: syma

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0