Zum Inhalt wechseln


Foto

Beschleunigungssensor nach leichtem Crash defekt?

dji mavic mavic air drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
23 Antworten in diesem Thema

#16 Holgi113

Holgi113
  • 6 Beiträge
  • OrtBad Salzuflen
  • Dji Mavic Air

Geschrieben 22. Juni 2018 - 23:26

Hallo ich habe so ein ähnliches Problem, meine Drohne ist mir vor zwei Wochen auch aus ca 1,20 m runtergefallen sozusagen auf die Nase, hatte aber die propellerschutz dranne da ich heute mal wieder fliegen wollte hatte ich das Problem dass ich wieder kalibrieren musste was ich dann auch tat, danach wollte ich die Drohne fliegen lassen und drückte auf den Display zum abheben den Button ,was dann passierte ist dass die Drohne auf der rechten Seite die Propeller hochturig drehten und die Drohne nicht abhob sondern leicht nach links kipten und dann ging die drohne aus. Es wurde auch eine Fehlermeldung kurzzeitig angezeigt das die Propeller auf Maximalstufe drehten.
Weiß jemand was das sein könnte? könnte mir da mal jemand helfen?
Meine Drohne ist ca 3 Monate alt und hat jedes Update bekommen.

LG Holger

#17 Hansmatic

Hansmatic
  • 14 Beiträge
  • OrtAichach
  • DJI Mavic Air
    Immersion RC Vortex 250 Pro
    Blade Nano QX FPV

Geschrieben 25. Juni 2018 - 13:14

Sind denn die Propeller fest? Klingt irgendwie so als würde die Air die linken Propeller/Motoren nicht hochdrehen können.



#18 Quad17

Quad17
  • 618 Beiträge
  • DJI Spark
    Android

Geschrieben 25. Juni 2018 - 21:55

Hallo ich habe so ein ähnliches Problem, meine Drohne ist mir vor zwei Wochen auch aus ca 1,20 m runtergefallen sozusagen auf die Nase, hatte aber die propellerschutz dranne da ich heute mal wieder fliegen wollte hatte ich das Problem dass ich wieder kalibrieren musste was ich dann auch tat, danach wollte ich die Drohne fliegen lassen und drückte auf den Display zum abheben den Button ,was dann passierte ist dass die Drohne auf der rechten Seite die Propeller hochturig drehten und die Drohne nicht abhob sondern leicht nach links kipten und dann ging die drohne aus. Es wurde auch eine Fehlermeldung kurzzeitig angezeigt das die Propeller auf Maximalstufe drehten.
Weiß jemand was das sein könnte? könnte mir da mal jemand helfen?
Meine Drohne ist ca 3 Monate alt und hat jedes Update bekommen.

LG Holger

Mach mal die Propeller ab und starte mit der Fernbedienung

Laufen alle.Motoren und rund?



#19 Holgi113

Holgi113
  • 6 Beiträge
  • OrtBad Salzuflen
  • Dji Mavic Air

Geschrieben 25. Juni 2018 - 22:46

Hallo 

 

Ich habe die Propeller abgemacht, gestartet, das selbe Problem, Drohne schaltet wegen zu hoher Drehzahl ab , Es laufen alle Motoren rund.

Folgende Fehlermeldungen kommen : Motor im Leerlauf (Propeller fehlen oder lose )  was klar ist

                                                              Fehler Startvorgang. IMU und Motorstatus überprüfen.



#20 Holgi113

Holgi113
  • 6 Beiträge
  • OrtBad Salzuflen
  • Dji Mavic Air

Geschrieben 10. Juli 2018 - 21:26

Was mache ich jetzt ?

Reparieren lassen ?  Zurück schicken ? und wohin ?



#21 GlennQ

GlennQ
  • 22 Beiträge

Geschrieben 10. Juli 2018 - 21:45

DJI Care?

#22 olimavic

olimavic
  • 46 Beiträge
  • OrtMuhen
  • ...hat sich von Yuneec verabschiedet.
    Begeisterter DJI Mavic Air Pilot.
    SVZD Uno Lizenz

Geschrieben 12. Juli 2018 - 00:00

Hallo zusammen

Eine scheinbar nicht richtig funktionierende Drohne bringst Du am einfachsten dorthin zurück wo Du sie gekauft hast. Einerseits bietet Dir der Verkäufer die Garantie und kann Sie Dir entweder direkt eintauschen, oder aber einsenden zwecks Überprüfung/Reparatur.

Das Thema scheint mit hier schon etwas eiertanzend daherzukommen. Eine Drohne benötigt den Kompass um zu ermitteln wo vorne und hinten in Bezug auf die Kopterachsen ist. Dazu misst der Kompass das Erdmagnetfeld aus und eruiert den magnetischen Norden damit der die Kopterachsen danach ausrichten kann. Die gemessenen Werte speichert er als Referenz ab und gleicht für jeden weiteren Flug die Daten ab. Wenn ihr die Drohne/den Kompass an einem magnetisch beeinträchtigten Ort kalibriert, habt ihr ganz im Grundsatz schlechte Daten gespeichert und das Delta der gemessenen Magnetfelder an jedem anderen Ort ist zu gross. Darum will die Flugsteuerung ständig neu kalibrieren. Geht aufs Feld in eine weite Zone mit wenig Störeinflüssen und kalibriert dort und ihr habt Ruhe solang ihr nicht an die magnetisch fraglichen Orte fliegen geht. Natürlich will die Drohne dann zuhause auf dem Balkon wieder kalibriert werden, denn die Störeinflüsse zuhause sind einfach zu gross - muss prinzipiell aber nicht interessieren, denn der heimische Balkon ist einerseits nicht der geeignete Ort zum fliegen - für einen Anfänger sowieso nicht. Und wenn man Indoor fliegt in der Stube, ist GPS und Kompass nicht wirklich wichtig, da sich der Schrauber nur an den visuellen und Piezosensoren und orientiert. In letzterem Fall kann man, wenn der Kopter das will, den Kompass indoor kalibrieren, im Wissen, dass er das nächste Mal im Freien wieder kalibriert werden muss um Daten, frei von Störeinflüssen zu haben.

Bitte tut euch als Anfänger den Gefallen und geht raus, fliegt an einem geeigneten Ort und übt mit den Dingern unzugehen. Wo Platz ist, habt ihr keinen Stress und könnt gut nach Betriebsanleitung fliegen lernen und euch mit dem Gerät vertraut machen. Auch wenn ne Air nur ein kleines Kopterchen ist das schnell mal zum bissel rumschweben verleitet, so muss man sich als Neuling erst mit der Flugmechanik vertraut machen.

Ich will hier nicht den mahnenden Moralapostel spielen, aber ich fliege schon seit ich ein kleiner Knirps bin und spreche aus Erfahrung, dass jedes Modell nur so gut ist, wir sein Pilot fliegen kann. Das gilt sinngemäss auch für die Handhabung der technischen Features dieser Kopter. Sie machen nur das was man ihnen befiehlt, mit den Mitteln die man ihnen einprogrammiert.

Im Umgang mit Koptern gibt es wie in der manntragenden Luftfahrt einen Grundsatz: „Im Zweifelsfall NIE“.
Der richtet sich nach safety first und schützt euch als Piloten jederzeit vor Unfällen und gefährlichen Situationen mit unangenehmen Folgen.

Insofern wünsche ich euch weitere, hoffentlich gute Erfahrungen mit den tollen Koptern.

Gruss,
Oli

Bearbeitet von olimavic, 12. Juli 2018 - 00:18.


#23 Holgi113

Holgi113
  • 6 Beiträge
  • OrtBad Salzuflen
  • Dji Mavic Air

Geschrieben 12. Juli 2018 - 17:06

Hallo,

 Ich habe meine über Amazon bestellt, wie sieht es da aus ?



#24 Skrei

Skrei
  • 20 Beiträge

Geschrieben 15. Juli 2018 - 11:16

Für Deutschland gilt:
Es ist völlig egal was wo gekauft wurde wenn es um die gesetzliche Gewährleistung geht. Für eine mangelhafte Ware haftet immer der Verkäufer.

Kann man auch selber nachlesen: https://de.m.wikiped.../Gewährleistung





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic, mavic air, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0