Zum Inhalt wechseln


Foto

Beschleunigungssensor nach leichtem Crash defekt?

dji mavic mavic air drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
23 Antworten in diesem Thema

#1 GlennQ

GlennQ
  • 24 Beiträge

Geschrieben 31. Mai 2018 - 21:58

Hallo, ich habe gestern versucht die Mavic Air vom Balkon aus zu starten. Das Gerät hatte sowieso glaube ich einen weg, weil ich bei jedem Start in den Kompass neu kalibrieren musste. Es war dann so, dass die Drohne gegen das Geländer geflogen ist und dann entsprechend runter gefallen ist. Fallhöhe circa 40 cm, Boden war Beton. Seitdem wirft das Gerät einen Sensor-Fehler aus. Einer der Beschleunigungssensoren geht nicht.
Ich habe jetzt mehrfach die Kalibrierung gestartet und bleibt stundenlang bei Schritt zwei hängen. Das ist doch nicht normal, oder? Glaubt ihr, die ist kaputt?

#2 gkrause

gkrause
  • 434 Beiträge
  • OrtHannover
  • P3A, "Angel", Mavic Pro und DJI Goggles

Geschrieben 31. Mai 2018 - 22:31

Ach quatsch! Wie kommste denn da drauf? 😁
Gegenfrage: Was meinst Du, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Kopter ne Macke hat? ;-)

#3 frankmei

frankmei
  • 46 Beiträge
  • OrtBerlin Pankow
  • Mavic Air Onyx Black

Geschrieben 31. Mai 2018 - 22:36

Der Kopter......, im Ernst, Balkon ist wenn rundrum mit Metallgeländer nicht der beste Ort da kann auch der Kompass schon mal kotzen :-)

Erfahrung hab ich auch hinter mir .....aber ohne bleibende Schäden.


Bearbeitet von frankmei, 31. Mai 2018 - 22:37.

  • Eye in the Sky gefällt das

#4 Jackovogel

Jackovogel
  • 7 Beiträge
  • DJI Mavic Pro

Geschrieben 02. Juni 2018 - 17:51

Welche Kalibrierung hast du versucht zu starten Kompass?

#5 GlennQ

GlennQ
  • 24 Beiträge

Geschrieben 07. Juni 2018 - 00:45

Welche Kalibrierung hast du versucht zu starten Kompass?

Die, die von den Sensoren. Ich denke das Gerät hatte schon einen weg, weil ich jetzt gelesen hab, dass ein ständiges Kalibrieren des Kompass auch nicht normal ist und ein Zeichen für einen Defekt ist. Ich musste den bei jedem Start neu kalibrieren.

 

Na, ich denke, da werd ich wohl DJI Care Refresh in Anspruch nehmen müssen.


Der Kopter......, im Ernst, Balkon ist wenn rundrum mit Metallgeländer nicht der beste Ort da kann auch der Kompass schon mal kotzen :-)

Erfahrung hab ich auch hinter mir .....aber ohne bleibende Schäden.

Da hab ich gar nicht drüber nachgedacht.

Wenn ich die Rotorenschutzbleche dran gehabt hätte, wäre es gar kein Problem gewesen. So hat er sich aber natürlich langgelegt.

Ich hab zum Landen im Balkon auch den Sportmodus anmachen müssen, weil die Sensoren ein einfliegen in den Balkon verhindert haben (hätte die Sensoren auch ohne Sportmodus ausmachen können, wie ich danach erst gesehen hab). Hab auf die schnelle die Option nicht gefunden.

 

Ärgerlich, aber man lernt.



#6 frankmei

frankmei
  • 46 Beiträge
  • OrtBerlin Pankow
  • Mavic Air Onyx Black

Geschrieben 07. Juni 2018 - 16:48

Sensoren haben bei seitlichen Einparken keinen Einfluss. (enge Fenster, schmale Durchgänge usw.)



#7 GlennQ

GlennQ
  • 24 Beiträge

Geschrieben 07. Juni 2018 - 17:27

Gut zu wissen. Also zukünftig seitlich probieren. Dachte, es liegt auch am Sensor unten (Balkonsims)

#8 Officier

Officier
  • 816 Beiträge
  • OrtBayern
  • DJI Mavic

Geschrieben 07. Juni 2018 - 17:31

Die, die von den Sensoren. Ich denke das Gerät hatte schon einen weg, weil ich jetzt gelesen hab, dass ein ständiges Kalibrieren des Kompass auch nicht normal ist und ein Zeichen für einen Defekt ist. Ich musste den bei jedem Start neu kalibrieren.

 

Na, ich denke, da werd ich wohl DJI Care Refresh in Anspruch nehmen müssen.


Da hab ich gar nicht drüber nachgedacht.

Wenn ich die Rotorenschutzbleche dran gehabt hätte, wäre es gar kein Problem gewesen. So hat er sich aber natürlich langgelegt.

Ich hab zum Landen im Balkon auch den Sportmodus anmachen müssen, weil die Sensoren ein einfliegen in den Balkon verhindert haben (hätte die Sensoren auch ohne Sportmodus ausmachen können, wie ich danach erst gesehen hab). Hab auf die schnelle die Option nicht gefunden.

 

Ärgerlich, aber man lernt.

 

Also besonders viel scheinst du aber noch nicht gelernt zu haben über die Kopterfliegerei von DJI Drohnen.

 

1. Wenn du immer in metallischer Umgebung, besonders deinem Balkon startest, dann hat nicht der Kopter einen "weg", wenn er nach einer Kalibrierung fragt. Sondern das Metall stört diesen eben einfach... Damit tut er sogar, was er soll, nämlich seine eigene Fehlerhaftigkeit erkennen und um Behebung bitten. Aber selbst wenn, spätestens nach dem Crash wirst du bei DJI nun keinen Anspruch mehr haben was das "einen weg haben" angeht...

 

2. DJI Care Refresh macht erst ab eine gewissen Schadenssumme sinn, denn dann musst du dein Entgelt bezahlen und bekommst einen anderen Mavic. Wenn die Reparaturkosten allerdings nur 80€ betragen, wäre das rausgeschmissenes Geld, Care Refresh zu verwenden.

 

3. Man muss GRUNDSÄTZLICH auf so engem Raum natürlich vor dem Flug die Sensoren ausschalten. Den Sportmodus zu verwenden, um den Landeplatz anzusteuern schaltet diese zwar auch ab, zeigt aber nur, dass du dir keine allzu großen Gedanken um deinen Start- und Landepunkt gemacht hast. Das ist, wie wenn man beim Autofahren mit der Handbremse das Auto abbremst, weil man nicht weiß, dass es das mittlere Pedal im Fußraum auch tut.


  • GlennQ und nikstyles gefällt das

#9 AFMoments

AFMoments
  • 2 Beiträge
  • DJ1 Mavic Air

Geschrieben 09. Juni 2018 - 10:04

Hallo @all,

 

ich habe mich gerade hier neu Angemeldet. Meine Drohne hat gestern nicht mehr reagiert, und ist ganz langsam gegen ein Baum geflogen. Man konnte nichts mehr machen. Jetzt kommen immer eine Fehlermeldungen IMU Kalibrieren.

Ich habe hier die Meldungen von der Drohne mal rauskopiert. 

 

,OSD.voltageWarning,OSD.modeChannel,OSD.isGPSused,OSD.compassError,OSD.waveError,OSD.gpsLevel,OSD.batteryType,OSD.isAcceletorOverRange,OSD.isVibrating,OSD.isBarometerDeadInAir,OSD.isMotorBlocked,OSD.isNotEnoughForce,OSD.isPropellerCatapult,OSD.isGoHomeHeightModified,OSD.isOutOfLimit,OSD.gpsNum,OSD.flightAction,OSD.flightAction.RAW,OSD.motorStartFailedCause,OSD.motorStartFailedCause.RAW,OSD.nonGPSCause,OSD.nonGPSCause.RAW,OSD.isQuickSpin,OSD.battery,OSD.sWaveHeight [m],OSD.flyTime [s],OSD.motorRevolution,OSD.flycVersion,OSD.droneType,OSD.imuInitFailReason,OSD.imuInitFailReason.RAW,OSD.motorFailReason,OSD.motorFailReason.RAW,OSD.ctrlDevice,OSD.ctrlDevice.RAW,GIMBAL.pitch,GIMBAL.roll,GIMBAL.yaw,GIMBAL.mode,GIMBAL.mode.RAW,GIMBAL.rollAdjust,GIMBAL.pitchAdjust,GIMBAL.yawAngle,GIMBAL.isAutoCalibration,GIMBAL.autoCalibrationResult,GIMBAL.isPitchInLimit,GIMBAL.isRollInLimit,GIMBAL.isYawInLimit,GIMBAL.isTopPosition,GIMBAL.isStuck,GIMBAL.version,GIMBAL.isSingleClick,GIMBAL.isDoubleClick,GIMBAL.isTripleClick,GIMBAL.timeStamp,RC.aileron,RC.elevator,RC.throttle,RC.rudder,RC.gimbal,RC.goHome,RC.mode,RC.isWheelChanged,RC.wheelOffset,RC.wheelClick,RC.record,RC.shutter,RC.playback,RC.custom1,RC.custom2,RC.bandwidth

 

Kann mir jemand helfen?

 

Danke...



#10 Officier

Officier
  • 816 Beiträge
  • OrtBayern
  • DJI Mavic

Geschrieben 09. Juni 2018 - 10:15

Ich habe hier die Meldungen von der Drohne mal rauskopiert.

Kann mir jemand helfen?
.

Wo hast du das raus kopiert? Is das außen Flightlog von dem Flug?
So kann jedenfalls niemand damit was anfangen. Du müsstest mal das komplette Log von dem entsprechenden Flug mit dem Computer vom Air runterladen.

Bearbeitet von Officier, 09. Juni 2018 - 10:16.


#11 AFMoments

AFMoments
  • 2 Beiträge
  • DJ1 Mavic Air

Geschrieben 09. Juni 2018 - 11:15

Ja ich habe einen Teil, wo es nach dem Fehler aussieht, aus der Fluglog-Datei rauskopiert. 

Ich kann leider die Datei hier nicht hochladen. Ich habe jetzt ein Screenshot gemacht.

 

Ich hoffe das ist so Richtig.

Angehängte Dateien



#12 GlennQ

GlennQ
  • 24 Beiträge

Geschrieben 22. Juni 2018 - 11:51

Also besonders viel scheinst du aber noch nicht gelernt zu haben über die Kopterfliegerei von DJI Drohnen.

 

 

1. Wenn du immer in metallischer Umgebung, besonders deinem Balkon startest, dann hat nicht der Kopter einen "weg", wenn er nach einer Kalibrierung fragt. Sondern das Metall stört diesen eben einfach... Damit tut er sogar, was er soll, nämlich seine eigene Fehlerhaftigkeit erkennen und um Behebung bitten. Aber selbst wenn, spätestens nach dem Crash wirst du bei DJI nun keinen Anspruch mehr haben was das "einen weg haben" angeht...

 

 

 

3. Man muss GRUNDSÄTZLICH auf so engem Raum natürlich vor dem Flug die Sensoren ausschalten. Den Sportmodus zu verwenden, um den Landeplatz anzusteuern schaltet diese zwar auch ab, zeigt aber nur, dass du dir keine allzu großen Gedanken um deinen Start- und Landepunkt gemacht hast. Das ist, wie wenn man beim Autofahren mit der Handbremse das Auto abbremst, weil man nicht weiß, dass es das mittlere Pedal im Fußraum auch tut.

Das ist wahr. Ich bin noch ganz am Anfang. Aber man lernt ja dazu.

Ich hab gestern mit der neuen Drohne (wurde ausgetauscht) mal einen Test von meinem Balkon gemacht (der Schadenfall ereignete sich im Urlaub).

Die Mavic Air wollte gar nicht starten, weil Kompassfehler angezeigt wurde. Ich habe mir die Sensormeldungen mal angesehen und bemerkt, dass die Anzeige enorm schwankte. Es wurde nach Kalibrierung gefragt, die ich auf dem Balkon vorgenommen habe (wohl wissend, dass die wohl fehlerhaft sein wird).

Habe danach starten können und gemerkt, dass die Drohne immer "abdriftet" und nicht still in der Luft stand.

 

Habe ich das jetzt darauf richtig gelernt?:

1. Wenn die Drohne wegen Kompassfehler nicht startet und man davon ausgehen kann, dass die metallische Umgebung stört - Pech gehabt? Oder kann man da trotzdem was machen und starten?

2. Kalibrierung in nicht "sauberer" Umgebung führt zu einer falschen Kalibrierung, die die Drohne dann letztlich spinnen lässt, weil sie denkt, es sei anders als es ist (Kompass)?



#13 618433

618433
  • 1.661 Beiträge

Geschrieben 22. Juni 2018 - 12:19

Das ist wahr. Ich bin noch ganz am Anfang. Aber man lernt ja dazu.

Ich hab gestern mit der neuen Drohne (wurde ausgetauscht) mal einen Test von meinem Balkon gemacht (der Schadenfall ereignete sich im Urlaub).

Die Mavic Air wollte gar nicht starten, weil Kompassfehler angezeigt wurde. Ich habe mir die Sensormeldungen mal angesehen und bemerkt, dass die Anzeige enorm schwankte. Es wurde nach Kalibrierung gefragt, die ich auf dem Balkon vorgenommen habe (wohl wissend, dass die wohl fehlerhaft sein wird).

Habe danach starten können und gemerkt, dass die Drohne immer "abdriftet" und nicht still in der Luft stand.

 

Habe ich das jetzt darauf richtig gelernt?:

1. Wenn die Drohne wegen Kompassfehler nicht startet und man davon ausgehen kann, dass die metallische Umgebung stört - Pech gehabt? Oder kann man da trotzdem was machen und starten?

2. Kalibrierung in nicht "sauberer" Umgebung führt zu einer falschen Kalibrierung, die die Drohne dann letztlich spinnen lässt, weil sie denkt, es sei anders als es ist (Kompass)?

1 & 2 hast Du richtig verstanden...

...und Du bekommst von mir den goldenen "Quax der Bruchpilot" orden dafür das Du das vermutet hast und trotzdem losgeflogen bist. Die kann *so* abgehen das Du gleich wieder eine neue gebraucht hättest...

DJI hat da geschlampt, solche verzerrten Sensor Werte kann man erkennen.

 

Copta



#14 schlosser44

schlosser44
  • 247 Beiträge
  • Phantom 1.2
    FrSKY Taranis XD9
    mit X8R
    China Gimbal
    Rollei 5S
    GoPro 3+
    Mavic Air

Geschrieben 22. Juni 2018 - 21:24

GlennQ

wer so leichtsinnig mit einem Fluggerät umgeht sollte lieber ein anderes Hobby versuchen !


  • Officier gefällt das

#15 GlennQ

GlennQ
  • 24 Beiträge

Geschrieben 22. Juni 2018 - 21:48

Jo. Nachdem sich jetzt alle besser fühlen, weil sie mal den Zeigefinger heben konnten, können wir dann normal weiter reden?
Meine Güte.





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic, mavic air, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0