Zum Inhalt wechseln


Foto

kurioses Verhalten des Kopters beim fliegen

fpv

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 Cereus

Cereus
  • 40 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2018 - 18:15

Hallo zusammen,

 

mit meinem Kopter bin ich jetzt schon bestimmt 100 Akkus geflogen. Bisher hatte ich nie Probleme. Nach einem härteren Absturz neulich "wobbelt" er zwar ein bisschen, damit komme ich aber klar.

 

Jetzt habe ich seit dem letzten Flug das Problem, dass der Kopter während des Fluges komische Bewegungen macht. Vom Gefühl her ist es so, dass er bei einer bestimmten Gaststellung kurz mal macht was er will und meist nach ruckartig nach links zieht (siehe auch Video bei bspw. ab Sekunde 12 oder ab Sekunde 33).

 

 

Hat einer von euch eine Erklärung für das Verhalten. Liegt es vielleicht an einem Motor (bedingt durch einen Absturz)?

 

Das die einzige Änderung die ich vorgenommen habe ist eine Neukalibriereung der ESC mittels Betaflight. Das habe ich aber schon ein paar mal gemacht und nie Probleme gehabt.

 



#2 Ach-Mett

Ach-Mett
  • 10.813 Beiträge
  • OrtLübecker Bucht
  • WidowMaker 210
    AkKi 270 6S@1500KV
    Blade 380QX Ratte
    LaserQuad 480
    NightHawk X6 Beast
    Rolfi 3200KV 2S 4"
    710er SlowQuad 17"

Geschrieben 29. Mai 2018 - 18:24

Nach Crashs liegt sowas gerne mal an einer gebrochenen LötStelle, ausgelutschten MotorLagern und/oder defekten SpannungsReglern auf FC oder PDB.

 

Kann aber auch noch andere Ursachen haben, wie z.B. ein angeditschter AcceleroMeter, defekter Capacitor auf nem Regler u.v.m.


  • Umi und Sahne gefällt das

#3 nikstyles

nikstyles
  • 66 Beiträge
  • OrtDeutschland
  • the one and only:
    MAVIC Air

Geschrieben 29. Mai 2018 - 18:31

Turbulenzen? ;)



#4 Sahne

Sahne
  • 249 Beiträge
  • OrtKaltenkirchen
  • Puda X220 5 Inch
    Realacc X5R
    220 mm Wheelbase 3K
    KingKong FLY EGG 130

Geschrieben 29. Mai 2018 - 18:52

Kann aber auch noch andere Ursachen haben, wie z.B. ein angeditschter AcceleroMeter, defekter Capacitor auf nem Regler u.v.m.

 

Ist der Unterschied in dem Log und einer Auswertung mittels Beta Explorer zu erkennen. Wie erkenne ich ob der Accelerometer aussetzt, verkehrte Werte übergibt oder der Regler (ist ja eigentlich ein Steller) am hacken ist? Ich habe bei einem meiner Copter ein ähnliches Problem, welches sich manchmal, nach einer längerer Flugzeit stabilisiert, sprich: der Fehler ist nicht mehr da. Wird ein neuer Accu angeklemmt passiert es wieder und das Problem löst sich nach längerer Flugzeit wieder auf. Eine kalte Lötstelle schließe ich aus, da ich dies kontrolliert habe und der Fehler reproduzierbar ist.


  • Ach-Mett gefällt das

#5 Cereus

Cereus
  • 40 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2018 - 19:58

Das einzige was ich jetzt in betaflight erkennen kann ist, dass wenn ich Gas gebe, dass die Motoren 1 und 3 weniger Gas annehmen als 2 und 4 (müssten die nicht eigentlich auf einer waagen Oberfläche alle das gleiche  Level ahben? Wenn ich pitch oder yaw nehme, gehen die relevanten Motoren (2 Stück) von der Gasstellung her gleich hoch. 

 

Ergänzung: Das "flattern" der Motoren ist im wie beim fliegen auch im betaflight zu beobachten... allerdings nur, wenn ich die Fernbedienung nehme (Taranis QX7). Nutze ich den Schalter im Betaflight, laufen alle Mototen sauber hoch und runter.


Bearbeitet von Cereus, 29. Mai 2018 - 20:02.


#6 Ach-Mett

Ach-Mett
  • 10.813 Beiträge
  • OrtLübecker Bucht
  • WidowMaker 210
    AkKi 270 6S@1500KV
    Blade 380QX Ratte
    LaserQuad 480
    NightHawk X6 Beast
    Rolfi 3200KV 2S 4"
    710er SlowQuad 17"

Geschrieben 29. Mai 2018 - 20:06

Das ist im MotorTest schwer zu erkennen.

Der FC regelt irgendwie immer und wenn der Kopter steht erst recht.

Dann führen Änderungen nicht zu Ergebnissen, was zu mehr Änderungen führt.

Eine Art RegelungsRückkopplung entsteht.

 

@Sahne

Keine Ahnung, ich habe erst einmal einen Log angeschaut. Da mir das wenig sagte und mir die Gründe für schlechtes Fliegen meist bekannt sind, habe ich mich damit auch nicht weiter beschäftigt. Ein Fehler, der zunächst da ist und dann weg geht, ist mir auch noch nicht untergekommen. Bis jetzt immer TotalAusfall oder zunehmende Verschlechterung.


  • Sahne gefällt das

#7 Cereus

Cereus
  • 40 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2018 - 20:29

mal nur rein hypothetisch: Ich nutze einen xm+ receiver. Aus meiner Sicht nicht unbedingt ein Verschleißteil - kann der das "flattern" durch eine schlechte Übertragung erzeugen?  



#8 Sahne

Sahne
  • 249 Beiträge
  • OrtKaltenkirchen
  • Puda X220 5 Inch
    Realacc X5R
    220 mm Wheelbase 3K
    KingKong FLY EGG 130

Geschrieben 29. Mai 2018 - 21:01

Da mir das wenig sagte und mir die Gründe für schlechtes Fliegen meist bekannt sind, habe ich mich damit auch nicht weiter beschäftigt.

 

Wie gehst du an die Fehlersuche ran. Bei einem crash kann man vieleicht erkennen, das es der Motor oder das betroffene ESC sein kann und wechselt diesen/dieses. Bei Cereus sein Problem kann man ja nur ein Motor und oder ESC nach dem anderen auswechseln. Am Ende stellt man fest, nee doch nicht tauscht den FC und alles funktioniert wieder richtig. Erkenntnis: Dann könnte es der ACC gewesen sein.

 

Ich bin mir bei meinem Problem (hatte auch einen schweren crash hinter sich) noch nicht sicher ob es der FC oder einer der Motoren ist.

 

Ich hätte es nur zu gerne, dass man aus einem LOG ableitungen erstellen kann, zumindestens, dass man mit dem Graphen die fehlerhafte Stelle erkennen kann. Z.B.: Motor vorne rechts. Ob es dann der Regler ist, lassen wir mal im Raum stehen. Ich denke, ich frage mal bei der GPS Fraktion nach. Die konnten mir schon bei meinem GPS Problem mit dem Explorer helfen.http://www.kopterfor...onen/?p=1063444


mal nur rein hypothetisch: Ich nutze einen xm+ receiver. Aus meiner Sicht nicht unbedingt ein Verschleißteil - kann der das "flattern" durch eine schlechte Übertragung erzeugen?  

 

Das könntest du eventuel im Receiver Tab erkennen, dann würden die Stickkommands steigen, fallen oder auffällige klicks anzeigen. Ich vermute eher nicht. Konntest du denn gleich nach dem Absturtz rechtzeitig disarmen oder haben die Motoren blockiert? Dann wäre die Theorie ESC eine der möglichen Ursachen.


  • Ach-Mett gefällt das

#9 Cereus

Cereus
  • 40 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2018 - 21:59

Konntest du denn gleich nach dem Absturtz rechtzeitig disarmen oder haben die Motoren blockiert? Dann wäre die Theorie ESC eine der möglichen Ursachen.

 

Ja, konnte ich. Kein Motor war blockiert. Nichtmal Dreck drin. Vermutlcih werde ich doch das ESC Board (allinone) tacuschen müssen.

 

Es ist wohl die Suche nach der Nadel im Heuhaufen :(



#10 vodoo

vodoo
  • 6.611 Beiträge
  • OrtSchweiz
  • DJI Phantom 1.2, H3-2D, Tiny OSD III
    Hammerhead Nano mit MT1306/2S
    UAV680 mit APM & Multistar 4822-490/4S, 14" Props
    RQR Infernale 2207-2100 / 6.5" Props

Geschrieben 29. Mai 2018 - 22:36

Es ist wohl die Suche nach der Nadel im Heuhaufen

 

Nicht unbedingt. Genau für solche Fälle ist ein Blackbox Log nützlich. Da sieht man was los ist oder kann zumindest einige mögliche Ursachen ausschliessen.

 

Im übrigen: wenn ich im Video sehe, wie stark der Kopter wobbelt, dann kann es zwar sein, dass du damit klar kommst, der FC aber nicht unbedingt.


  • Ach-Mett, SkyRace und Sahne gefällt das

#11 jogi73

jogi73
  • 3.175 Beiträge
  • OrtBayern - Schwandorf
  • DJI Phantom 1.1.1
    ZMR 250
    Fossils Stuff FGX210
    Realacc X210

Geschrieben 29. Mai 2018 - 23:09

Das Wobbeln sieht nach Props oder defekter Motorwelle aus, sind die Props schon gewechselt worden?

Wie vodoo schon schreibt ist das Wobbeln eine Belastung die der FC auszugleichen versucht und wen er an seine Grenze kommt setzt er aus.

Ein kurzes weg knicken kann ein Failsafe sein mal die Antennen vom XM+ checken oder ein lockerer Prop der immer mal durchrutscht.



#12 Cereus

Cereus
  • 40 Beiträge

Geschrieben 30. Mai 2018 - 09:20

Hi. Die Rotoren sind gewechselt. Als nächstes werde ich mal die Motoren wechseln



#13 Yodero

Yodero
  • 21 Beiträge
  • OrtFreiburg
  • EMAX 250

Geschrieben 11. Juli 2018 - 14:27

Hast du rausgefunden, woran es lag?

Ich hatte das auch mal und es lag bei mir an einem defekten ESC. Beim richtig Last ist ein Arm nicht richtig angesprochen und der Kopter kippte.

Hatte es gemerkt, als ich beim Motormenü in Betaflight mal alle hab drehen lassen und die Motoren dann versucht habe zu bremsen. Der mit dem defekten ESC hat keine Power und blieb einfach stehen



#14 Cereus

Cereus
  • 40 Beiträge

Geschrieben 11. Juli 2018 - 15:13

bis jetzt noch nicht ... habe mir das selbe Modell nochmal gekauft (und viel geflogen :) und werde erstmal diese Woche die Motoren am alten wechseln







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: fpv

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0