Zum Inhalt wechseln


Foto

Probleme mit dem Typhoon H nach Absturz

yuneec typhoon typhoon h hexacopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
16 Antworten in diesem Thema

#1 MaxMadDK80

MaxMadDK80
  • 17 Beiträge
  • OrtMünsterland
  • yuneec - Typhoon Q500 4K
    yuneec - Typhoon H Advance

Geschrieben 11. Mai 2018 - 20:35

Hallo zusammen,

 

letzte Woche ist mir mein Typhoon H abgestürzt.

Das Teil hat beim Landeanflug die Äste eines Baum berührt. Crash.

 

Schaden: Eine Landekufe ink des Motors, das unter Gehäuse der Drohne, 5 Probeller, ein Arm, und das Gehäuse der CGO3 beschädigt.

 

Teile bestellt, ein bzw. umgebaut. Anschließend habe ich den TH an den PC gesteckt. Laut GUI alles Okay.

 

Abends bin ich das aufs Feld. Zwei Akkus ohne Probleme geflogen.

Gestern Abend bin ich dann wieder aufs Feld. ST16 an, TH an. Beide verbunden. Dohne startete von selbst. Ließ sich nicht abschalten.

Akku raus. Die Probeller hatte ich vorsichtshalter entfernt. Ein zweiter Versuch. Das selbe Ergebnis. Ab nach Hause.

 

Heute habe ich das den TH dann noch einmal angeschaut.

 

Was auffällig war ist, das die CGO3 nicht ganz nach oben fährt. Das Kamerabild kam erst nach 1-2 Minuten.

Abhilfe des Gimbal Problems. Die Kalibration der Steuerung. Ist besser. Allerdings immer noch nicht perfekt. Der K2 Poti scheint defekt. Der geht nicht ganz auf Null.

 

Heute Nachmittag dann der supergau. Keine Verbindung zur CGO3. Die wird überhaupt nicht angezeigt. Der rote Text oberhalb des Displays das die Cam verbindet, ist nicht vorhanden. Im Bind Menü wird nichts angezeigt.

 

Ich habe mit der ST10+ geschaut ob die CGO3 ein Signal sendet. Ja tut sie.

Auf der ST16 wird kein Signal empfangen.

 

Nachdem ich vielen im Internet bzw. auf YT gesehen, aber keinen Erfolg hatte, habe ich den Flight Mode zurückgesetzt. Kopter neu gebunden. Cam wird nicht angezeigt. Als letzte Möglichkeit habe ich die ST16 auf Werkseinstellung gebracht. Kein Erfolg.

 

Also habe ich versucht ein Firmware Update zu machen. Kein Wlan.

Wo vorher die Wlan Netze meiner Nachbarn bzw. mein eigenes zu sehen sind, ist alles frei.

Die ST16 hat :

 

System Version; st16_system_v03.01.b30

APK Version : st16_app_v01.00.45

Wurde über dem PC und eine SD Karte erneuert

 

Aircraft, Gimbal, Camera, RealSense Version: N/A Kann kein Update machen. (Wifi is disable,update failed)

 

Ich würde mich freuen wenn jemand einen Tip hat.

 

Danke

 

 

 

 

 

 



#2 Janusch

Janusch
  • 406 Beiträge
  • DJI (nie wieder)
    ehem. Ghost+
    Yuneec Thypoon G
    Yuneec Typhoon H

Geschrieben 12. Mai 2018 - 18:55

Meinen Tip willst Du wahrscheinlich nicht lesen, ist gebe ihn trotzdem: Nach Kaltenkirchen schicken. Ein Luftfahrzeug gehört m.E. nach einem Absturz in die Hände eines Profis. Alles andere ist Behelf und Ursache für den nächsten Absturz.



#3 h-elsner

h-elsner
  • 767 Beiträge
  • OrtIllertissen
  • 998-V2, Blade 350QX2, Yuneec Q500

Geschrieben 13. Mai 2018 - 19:53

 

Nach Kaltenkirchen schicken. Ein Luftfahrzeug gehört m.E. nach einem Absturz in die Hände eines Profis. Alles andere ist Behelf und Ursache für den nächsten Absturz.

1. Wer sagt, dass in KK nur Profis sind? Die machen auch nichts anderes als ein versierter Bastler, nur teurer.

2. Das ist ja der Vorteil am Typhoon H, dass er modular aufgebaut ist und leicht repariert werden kann (OK, die Ersatzteile gibt es zum Apothekenpreis). Seperate ESCs würde ich mir noch wünschen.

3. Die beschriebenen Probleme hören sich mehr nach ST16 an. Ich würde sagen, das hat nichts mit dem Absturz zu tun, es sei denn er hat vor Wut die ST16 hinterher geschmissen.

 

Ohne ganau zu wissen, was passiert ist, klingt das für mich nach Verhudeln beim Herumprobieren. Das passiert schon mal. Da hilft nur, systematisch von vorn anzufangen. Ich tippe eher auf die ST16....

 

Was würde ich tun?

- SD-Karte aus der SDT16 entfernen. Die hat da nichts zu suchen. Braucht man nur, um sich im Pad-Mode mal ein Video oder Fotos anzuschauen.

- Kamera ab, beiseite legen und sehen, ob der Kopter sauber zu binden und zu fliegen ist. Um die Kamera kann man sich dann immer noch kümmern.

- Neues Modell anlegen und dieses binden.

- FlightLogs von der Session, wo sich der Kopter selber startet und nicht abschalten lässt, ansehen. Was ist da im CH0 der Remote_xxxxx.csv zu sehen betreffs der Start/Stopp Kommandos?

- Dann nach Gusto weiter sehen, z.B. Kamara in der CGO3 App prüfen.

 

Gruß HE


  • Günter.G gefällt das

#4 Janusch

Janusch
  • 406 Beiträge
  • DJI (nie wieder)
    ehem. Ghost+
    Yuneec Thypoon G
    Yuneec Typhoon H

Geschrieben 14. Mai 2018 - 07:21

1. Wer sagt, dass in KK nur Profis sind? Die machen auch nichts anderes als ein versierter Bastler, nur teurer.


Diese Behauptung kenne ich als selbständiger Kfz-Meister im fortgeschrittenen Alter nur zu gut. Da werden Unsummen ausgegeben um Fehler nach der Hamma-Methode zu beseitigen (das hamma probiert, und das hamma probiert , etc.) anstatt einen Fachmann ranzulassen, der täglich mit diesen Geräten zu tun hat. Und der Dinge in weniger Zeit  -und damit preiswerter-  erledigt, weil er etwas hat, was jedem Bastler fehlt: Erfahrung. 

Ganz offenbar fehlen dem Themenstarter ganz wichtige Grundkenntnisse. Gut, soll er sie hier erwerben - unter dem Strich wird das teurer als eine Reparatur bei den Fachleuten.

Spätestens wenn der Kopter jemanden auf den Kopf gefallen ist, wird der Richter fragen, welche Qualifikation derjenige hatte, der den Kopter nach dem ersten Absturz "repariert" hat. Viel Spaß bei der Antwort.



#5 gasmann

gasmann
  • 29 Beiträge

Geschrieben 14. Mai 2018 - 10:24

Das Teil hat beim Landeanflug die Äste eines Baum berührt  Der zufälligerweise plötzlich in den Weg gesprungen ist ??

 

Dohne startete von selbst. Ließ sich nicht abschalten. Der K2 Poti scheint defekt.   Das hört sich (für mich) nach Problemen mit den Potis an. Mal im Monitor beobachten.

Laufen sie langsam und bleiben jedesmal irgenwo stehen ?

 

Das Kamerabild kam erst nach 1-2 Minuten.  Das ist doch für den TH recht zügig

 

Kann kein Update machen. Wenn schon die neueste Version drauf ist, normal. Den Copter kann man auch über Karte updaten.

 

Wifi is disable Dann würde ich es mal einschalten.

 

Als letzte Möglichkeit habe ich die ST16 auf Werkseinstellung gebracht. Kein Erfolg.  Hmm, es gibt auch Leute die installieren alle Woche ihr Windows neu,

meines läuft seit über 10 Jahren, ich weiß allerdings auch was ich mache.

 

Die machen auch nichts anderes als ein versierter Bastler,  Doch schon, die kennen den versteckten knopf, (ich auch) und haben andere software. ansonsten ja.

 

unter dem Strich wird das teurer als eine Reparatur bei den Fachleuten Das ist doch gut, Wissen schadet nie.

 

Ein Luftfahrzeug gehört m.E. nach einem Absturz in die Hände eines Profis. Dann sind also alle Modellflieger weltweit grundsätzlich eine Gefahr für die Allgemeinheit ??

Glücklicherweise sind Fahrräder nur Teilnehmer am Straßenverkehr und keine Kraftfahrzeuge, obwohl ich Bergauf durchaus einige Kraft benötige.

 

es sei denn er hat vor Wut die ST16 hinterher geschmissen. LOL

 

 

Warum die ST16 ein Eigenleben entwickelt, man weiß es nicht, einiges kann aber auch beim updaten passieren, vor allem wenn es unsauber oder unsachgemäß durchgeführt.

Zwingend notwendig, nach jedem rumspielen und auch öfter mal zwischendurch im Monitor kontrollieren ob alle Kanäle sauber laufen.

Dazu am besten mit einem jungfräulichen Modell alle Werte und Zuordnungen der Channel-Settings auf einem haltbaren Zettel notieren.

Es ist ganz blöd wenn auf Rudder Motor aus mit draufliegt.

Also Finger weg von den Channels wenn man nicht schon mit mehreren anderen Steuerungen Erfahrungen hat.


Bearbeitet von gasmann, 14. Mai 2018 - 10:24.


#6 Günter.G

Günter.G
  • 1.014 Beiträge
  • OrtKreis Ahrweiler
  • Tarot 680 pro
    Tarot 650 Naza
    Walkera QR X 350
    DJI Phantom FC 40
    DJI F 550 mit Pixhawk
    Spyder Hero 700
    ALien 560
    DJI Phantom 3 Adv.
    Robocat 270 Racer
    Typhoon H PRO Realsense
    Mavic Pro

Geschrieben 14. Mai 2018 - 11:05

Was ist denn jetzt der Unterrschied zwischen einem "Bastler" und einem "Fachmann"?

Auch unter den Bastler soll es Menschen geben die eine Ausbildung genossen haben, die genau das und vielleicht noch vielmehr beinhaltet, was einen Fachmann (Profi) im gewerblichen Sinne ausmacht. Die meisten "Bastler" oder auch "Tüftler" genannt die ich so kenne, haben Modelle entwickelt die ein hohes Fachwissen in diesem Thema voraussetzt. Grundvoraussetzung für solche Tätigkeiten (Modellbau) ist eben eine fungiertes Fachwissen.

Klar soll es Menschen geben die sich einen Kopter von der Stange holen ohne jegliche Kenntniss, aber dies sind auch keine Bastler, sondern Anwender, diesen Leuten würde ich auch abraten EIngriffe in die Technik zu unternehemn.

Wenn h-elsner von " Bastler" schreibt so gehört er zu der ersten Kategorie Menschen und er weiß was er macht.

Auch soll es im Kfz. Handwerk Leute geben, die Ihre Erfahrung aufgrund des Auslesen des Fehlercode begründen, um dann das vermutliche defekte Teil auszutauschen und zu hoffen den Fehler beseitigt zu haben. Die richtigen Profis nehmen dieses Hilfsmittel unterstüzend in Anspruch und können dann auch noch das defekte Teil reparieren.

Was ich eigentlich ausdrücken möchte ist, dass nicht Jeder der gewerblich in einem Fach unterwegs ist gleich ein Fachmann ist und nicht jeder der sich als Bastler bezeichnet unwissend ist, vielleich ist dieser "Bastler" noch mehr fachlich in der Lage Dinge zu bewerten und zu Mängel zu beseitigen.

Das der H selbstständig startet hört sich nach einer flaschen Belegung in der Channel-Settings an.
Könnte sein, dass der K2 (Gimbal-Steuerung) auf den THR Kanal gelegt worden ist und je nach Potiöffnung dem H ein bestimmter Pitch vorgegeben wurde. Wäre interessant zu wissen (ohne Props) ob er mit dem K2 den Pitch (Gas geben) erhöhen und verringern kann.

Bearbeitet von Günter.G, 14. Mai 2018 - 11:06.


#7 akakakakakkakakak

akakakakakkakakak
  • 21 Beiträge

Geschrieben 14. Mai 2018 - 11:29

Naja, "Fachleute" haben den H dann wohl eher nicht gebaut ;D ;D ;D
Bei der vielzahl der möglichen Fehler gebe ich aber janusch recht und würde das Teil auch eher nach KK senden.
Aus eigener leidvoller Erfahrung mit dem H heraus manchmal besser, zumal auch feststellbar ist ob der erste Crash auch WIRKLICH ein Pilotenfehler war, oder soagr ein Fehler des Kopters selbst?
Und keine Ahnung ob der Herr Elsner die Leute die dort Arbeiten und deren Qulifikation so gut auch wirklich kennt? (für solche Aussagen!) :unsure:



#8 Janusch

Janusch
  • 406 Beiträge
  • DJI (nie wieder)
    ehem. Ghost+
    Yuneec Thypoon G
    Yuneec Typhoon H

Geschrieben 14. Mai 2018 - 11:47

Ich liebe die Spezalisten in den Foren.

Da steuert jemand seinen Kopter in einen Baum und der Kopter wird beschädigt. Die Spezialisten geben jetzt gute Ratschläge in Bezug auf die ST16. Hallo, der Kopter wurde mechanisch beschädigt, nicht die Fernsteuerung. Da ist gar von falscher Kanalbelegung die Rede. Und mit diesen, sicherlich gut gemeinten, Ratschlägen soll der H dann wieder in Luft.

Mich würde vielmehr interessieren, ob es innen im Kopter einen mechanischen Schaden gegeben hat. Ob alle Sensoren dem Aufprall standgehalten haben. Platine gebrochen? Lötstelle abgerissen? Eine Aufgabe für Kaltenkirchen.

gasmann: Dann sind also alle Modellflieger weltweit grundsätzlich eine Gefahr für die Allgemeinheit ?? Nein, nur die, die ohne entsprechende Ausbildung an der  Elektronik rumbasteln ohne zu wissen, was sie gerade tun. Nur so am Rande: Mein erstes RC-Modell habe ich 1967 als Bausatz gekauft. 


 Günter G: um dann das vermutliche defekte Teil auszutauschen und zu hoffen den Fehler beseitigt zu haben. Nee, schlimmer noch. Die tauschen oft den Sensor, den Überbringer der schlechten Botschaft, anstatt sich mit dem durch den Sensor überwachten Bauteil zu beschäftigen.




 


Das der H selbstständig startet hört sich nach einer flaschen Belegung in der Channel-Settings an.
Könnte sein, dass der K2 (Gimbal-Steuerung) auf den THR Kanal gelegt worden ist und je nach Potiöffnung dem H ein bestimmter Pitch vorgegeben wurde. Wäre interessant zu wissen (ohne Props) ob er mit dem K2 den Pitch (Gas geben) erhöhen und verringern kann.

Und wie entsteht eine falsche Kanalbelegung? Durch den Absturz des Kopters wohl kaum. Erklär mir das mal, bitte.



#9 Günter.G

Günter.G
  • 1.014 Beiträge
  • OrtKreis Ahrweiler
  • Tarot 680 pro
    Tarot 650 Naza
    Walkera QR X 350
    DJI Phantom FC 40
    DJI F 550 mit Pixhawk
    Spyder Hero 700
    ALien 560
    DJI Phantom 3 Adv.
    Robocat 270 Racer
    Typhoon H PRO Realsense
    Mavic Pro

Geschrieben 14. Mai 2018 - 13:22


 
Und wie entsteht eine falsche Kanalbelegung? Durch den Absturz des Kopters wohl kaum. Erklär mir das mal, bitte.[/quote]


Da gibt es so einen blöden Spruch "Ursache und Wirkung"

ST 16 defekt (Ursache) H in den Bäumen (Wirkung)
An ST 16 was verstellt (Ursache) H in den Bäumen (Wirkung)

"K2 Poti scheint defekt. Der geht nicht ganz auf Null." Vielleicht defekt vielleicht nicht richtig kalibriert oder aber auch eine Mischer wirkt mit. Seltsam ist nur, dass der K2 im Eigentlichen nichts mit dem THR Kanal zutun hat.
Denn K2 hatte ich auch mal mit meinem THR programiert um mit dem Erhöhen des Pitch den Gimbal zu senken, hat funktioniert.

Ich würde den K2 mal in den beiden Endausschlägen stellen, dann jeweils den Kopter mit der St16 verbinden und schauen was passiert.

Man sollte dennoch wissen welche Ursache für den Crash führte, um dieses beim nächsten Flug auzuschließen.

Klar wenn der H noch Garantie hat auf jeden Fall zu KK, aber auch die ST 16 dazulegen.
Und wie entsteht eine falsche Kanalbelegung? Durch den Absturz des Kopters wohl kaum. Erklär mir das mal, bitte.[/quote]


Durch den Crash sicherlich nicht, da gebe ich Dir Recht, aber die ST16 ist programierbar, in den Channel Settings kan so einiges geändert und zugewiesen werden.

#10 gasmann

gasmann
  • 29 Beiträge

Geschrieben 14. Mai 2018 - 13:34

Ich liebe die Spezalisten in den Foren.

 

ich auch, besonders die theoretischen

 

 

Da steuert jemand seinen Kopter in einen Baum und der Kopter wird beschädigt. Die Spezialisten geben jetzt gute Ratschläge in Bezug auf die ST16. Hallo, der Kopter wurde mechanisch beschädigt, nicht die Fernsteuerung. Da ist gar von falscher Kanalbelegung die Rede. Und mit diesen, sicherlich gut gemeinten, Ratschlägen soll der H dann wieder in Luft.

 

das war er schon vor diesen
 

 


Abends bin ich das aufs Feld. Zwei Akkus ohne Probleme geflogen.

 

 

 


Und wie entsteht eine falsche Kanalbelegung? Durch den Absturz des Kopters wohl kaum. Erklär mir das mal, bitte.

 

bitteschön

 


Nachdem ich vielen im Internet bzw. auf YT gesehen, aber keinen Erfolg hatte, habe ich den Flight Mode zurückgesetzt. Kopter neu gebunden. Cam wird nicht angezeigt. Als letzte Möglichkeit habe ich die ST16 auf Werkseinstellung gebracht. Kein Erfolg.

 

Also habe ich versucht ein Firmware Update zu machen.


Wurde über dem PC und eine SD Karte erneuert

 

 

 

Das der H selbstständig startet hört sich nach einer flaschen Belegung in der Channel-Settings an.
Könnte sein, dass der K2 (Gimbal-Steuerung) auf den THR Kanal gelegt worden ist und je nach Potiöffnung dem H ein bestimmter Pitch vorgegeben wurde. Wäre interessant zu wissen (ohne Props) ob er mit dem K2 den Pitch (Gas geben) erhöhen und verringern kann.

 

das ist eher unwarscheinlich, thr steht in ruhestellung auf 50%, zum starten-abschalten muß thr auf -25% gebracht werden, mit etwas gas hin und her bleiben die motoren aus.

das würde nur funktionieren wenn sie schon an sind.

mich würde dann interessieren warum kanäle gemischt wurden ??

im smart-mode (grün) startet er ohne sat-fix sowieso nicht, also einschalten und abheben sollte nicht funktionieren.

 

zum gimbal, meines steht ab und zu auch mal schief, dann schalte ich den copter aus, halte es so ziemlich genau gerade fest und schalte wieder ein, nach einigen zuckungen ist wieder gut.

 

 

 

 Nur so am Rande: Mein erstes RC-Modell habe ich 1967 als Bausatz gekauft.

 

dafür kann jetzt aber auch keiner.

 

auch nur so am rande, ich höre oft " das mache ich seit 50 jahren so", deswegen muß es ja nicht richtig sein.

und so ganz am rande, ich mache siegel an überwachungsbedürftige anlagen. manchmal auch nicht.


  • Günter.G gefällt das

#11 Günter.G

Günter.G
  • 1.014 Beiträge
  • OrtKreis Ahrweiler
  • Tarot 680 pro
    Tarot 650 Naza
    Walkera QR X 350
    DJI Phantom FC 40
    DJI F 550 mit Pixhawk
    Spyder Hero 700
    ALien 560
    DJI Phantom 3 Adv.
    Robocat 270 Racer
    Typhoon H PRO Realsense
    Mavic Pro

Geschrieben 14. Mai 2018 - 13:47

das ist eher unwarscheinlich, thr steht in ruhestellung auf 50%, zum starten-abschalten muß thr auf -25% gebracht werden, mit etwas gas hin und her bleiben die motoren aus.

das würde nur funktionieren wenn sie schon an sind.

mich würde dann interessieren warum kanäle gemischt wurden ??

im smart-mode (grün) startet er ohne sat-fix sowieso nicht, also einschalten und abheben sollte nicht funktionieren


Ja ok, ist ja auch nicht eindeutig erklärt wurden ob die Motoren schon anwaren.
Sollten Sie schon am laufen gewesen sein und es wurde versucht den Gimbal zu verstellen ist der Wert über 50% schnell erreicht und diese K2 Stellung wird sicherlich in Panik auch nicht mehr korrigiert werden.
Alles nur reine Vermutung, aber vielleicht eine mögliche Ursache.

#12 huston

huston
  • 27 Beiträge

Geschrieben 14. Mai 2018 - 18:17

Naja, "Fachleute" haben den H dann wohl eher nicht gebaut ;D ;D ;D
Bei der vielzahl der möglichen Fehler gebe ich aber janusch recht und würde das Teil auch eher nach KK senden.
Aus eigener leidvoller Erfahrung mit dem H heraus manchmal besser, zumal auch feststellbar ist ob der erste Crash auch WIRKLICH ein Pilotenfehler war, oder soagr ein Fehler des Kopters selbst?
Und keine Ahnung ob der Herr Elsner die Leute die dort Arbeiten und deren Qulifikation so gut auch wirklich kennt? (für solche Aussagen!) :unsure:


M. Stenger warum eine Vielzahl an Fehler? Ach stimmt ja, die vielen losen Potis, die sind Schuld. Aber Du hast Recht die Fachleute in KK haben den Typhoon H nicht gebaut, das waren die Leute aus China, die für 2€ die Stunde arbeiten und einen Porsche bauen sollen.
  • Günter.G gefällt das

#13 gasmann

gasmann
  • 29 Beiträge

Geschrieben 15. Mai 2018 - 07:56

M. Stenger

 

Was ist M. Stenger ??

 

 

das waren die Leute aus China, die für 2€ die Stunde arbeiten

 

Das ist deren Problem, dann möchte ich aber auch nicht Porsche bezahlen wenn nur Syma drin ist.

 

 

die Fachleute in KK haben den Typhoon H nicht gebaut,

 

 

Gibt es so etwas heute noch ?? Mein Eindruck ist eher, wer macht die Arbeit für das was wir bezahlen. Fachleute will sich doch niemand mehr leisten.

Ansonsten ja, sie müssen die Suppe auslöffeln.



#14 MaxMadDK80

MaxMadDK80
  • 17 Beiträge
  • OrtMünsterland
  • yuneec - Typhoon Q500 4K
    yuneec - Typhoon H Advance

Geschrieben 15. Mai 2018 - 10:50

Kurzes Update.

 

Ich habe gestern mit KK telefoniert.

Der TH ist heute auf den Weg gebracht worden.

Am Telefon wurde mir allerdings gesagt das die Wahrschlichkeit das man dort eine Reparatur durchführt, dort entschieden wird. Da schon selbst daran geschraubt wude.

 

@gasman: Nur so am Rande. Ich werde dieses Jahr 48. Mein erstes RC Model habe ich mit 18 gebaut. Ich bin also nicht ganz unwissend.



#15 Günter.G

Günter.G
  • 1.014 Beiträge
  • OrtKreis Ahrweiler
  • Tarot 680 pro
    Tarot 650 Naza
    Walkera QR X 350
    DJI Phantom FC 40
    DJI F 550 mit Pixhawk
    Spyder Hero 700
    ALien 560
    DJI Phantom 3 Adv.
    Robocat 270 Racer
    Typhoon H PRO Realsense
    Mavic Pro

Geschrieben 16. Mai 2018 - 08:19

[quote name="MaxMadDK80" post="1093818" timestamp="1526377827"]Kurzes Update.

Ich habe gestern mit KK telefoniert.
Der TH ist heute auf den Weg gebracht worden.
Am Telefon wurde mir allerdings gesagt das die Wahrschlichkeit das man dort eine Reparatur durchführt, dort entschieden wird. Da schon selbst daran geschraubt wude.



Gute Entscheidung.

mmh, aber was wurde denn selbst daran geschraubt? Hoffentlich nicht an den losen Potis :-)

Bearbeitet von Günter.G, 16. Mai 2018 - 08:20.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: yuneec, typhoon, typhoon h, hexacopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0