Zum Inhalt wechseln


Foto

suche jemand der mir die e2000 motoren wuchten kann

dji spreading wings

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 Matze_80

Matze_80
  • 49 Beiträge
  • OrtSchwalmtal
  • F550 mit Naza v2 und graupner mz 24
    S 1000 Premium mit A3 Pro, LB 2 und Ronin Mx

Geschrieben 16. April 2018 - 13:54

Hallo, Habe ja mein monster fertig gebaut.

Da jetzt aber die Arme recht lange geworden sind schwingen sie mehr und ich bekomme die Vibrationen auf das Center Frame.

So Schlimm das sich die A3 ab und zu Beschwerer und ein leichter jello effect im bild entsteht.

Ansonsten is alles top. Flugzeit ca 25 min mit beladung und ohne ca 45 min. 

 

Such jemanden oder eine Firma die mir die E2000 Motoren mit Props Elektronisch fein wuchten kann.

Mir ist bewusst das dies nicht billig wird aber da Dji dieses setup so schlecht abgestimmt hat, musste ich sogar schon die Lager tauschen, bzw. ich bin gerade dabei.

Angehängte Dateien



#2 ASW29

ASW29
  • 114 Beiträge
  • OrtWesermündung
  • Syma X8HW
    Blade Inductrix
    eachine 010
    F450
    Mavic Pro

Geschrieben 16. April 2018 - 14:01

Hallo,

ich an deiner Stelle würde mir erstmal eine vernünftige Prop-Waage kaufen und die Props samt Mitnehmer feinwuchten. Die Motoren erzeugen im Normalfall nicht so viel Unwucht.



#3 Matze_80

Matze_80
  • 49 Beiträge
  • OrtSchwalmtal
  • F550 mit Naza v2 und graupner mz 24
    S 1000 Premium mit A3 Pro, LB 2 und Ronin Mx

Geschrieben 18. April 2018 - 12:48

Wenn du mir eine prop wage zeigst wo ich die props einspannen kann mach ich das sofort! Würde sie aber trotzdem gerne von Fachpersonal prüfen lassen. Die Drohne ist jetzt bei knapp 16k angekommen und jetzt soll es am wichtigsten nicht scheitern...

#4 ASW29

ASW29
  • 114 Beiträge
  • OrtWesermündung
  • Syma X8HW
    Blade Inductrix
    eachine 010
    F450
    Mavic Pro

Geschrieben 18. April 2018 - 14:12

So etwas hier:

 

https://www.rctech.d...ASABEgLkX_D_BwE



#5 Matze_80

Matze_80
  • 49 Beiträge
  • OrtSchwalmtal
  • F550 mit Naza v2 und graupner mz 24
    S 1000 Premium mit A3 Pro, LB 2 und Ronin Mx

Geschrieben 18. April 2018 - 14:25

Hab ich 3 verschieden zu Hause da kann man aber nur feste props ausrichten und keine klappbaren.
Ich hab auch schon jedes Paar auf eine feinwaage gelegt und bis auf 2 stellen hinter dem Komma das Gewicht angepasst. Bringt aber auch nix... deswegen mit Motoren und props mal alles zusammen fein wuchten...


Bearbeitet von Matze_80, 18. April 2018 - 15:17.


#6 ASW29

ASW29
  • 114 Beiträge
  • OrtWesermündung
  • Syma X8HW
    Blade Inductrix
    eachine 010
    F450
    Mavic Pro

Geschrieben 19. April 2018 - 15:02

Sorry,

aber ich habe bisher damit jede kleinste Unwucht der Propeller eleminiert.An den Motoren liegt das bestimmt nicht,kannst du aber auch kontrollieren.Wenn du jeden bei Leerlaufdrehzahl und ohne Prop in die Hand nimmst,merkst du jede kleinste Unwucht durch Vibrationen.Hast du auch schon geprüft, ob alle Luftschraubenblätter je Motor die gleiche Steigung haben?


Bearbeitet von ASW29, 19. April 2018 - 15:03.


#7 Umi

Umi
  • 6.915 Beiträge
  • F650 mit 17" Props
    F550 mit 13"
    16 Motoriger Hexadeca mit 17"
    Blackout Super Spider Hex mit 10"
    GPS Racer, Aurora 68,
    Brushless Hovercraft
    NanoCPX, XK K110, T-Rex 250, T-Rex 600
    Futaba T14SG

Geschrieben 19. April 2018 - 15:36

So etwas hier:
 
https://www.rctech.d...ASABEgLkX_D_BwE

Ist jetzt nicht dein Ernst, oder?
Bei dem Teil ist der Fehler alleine schon durchs Magnetfeld mit eingebaut. Dieses zieht die Welle nämlich immer in eine Position. Wenn man mit wuchten fertig ist und spannt den Prop mal anders ein, dann geht es wieder von vorne los. ;)
Vielleicht hilft hier ne Rotorblattwaage von nem kleinen Heli weiter?

#8 ASW29

ASW29
  • 114 Beiträge
  • OrtWesermündung
  • Syma X8HW
    Blade Inductrix
    eachine 010
    F450
    Mavic Pro

Geschrieben 20. April 2018 - 14:32

Ist jetzt nicht dein Ernst, oder?
Bei dem Teil ist der Fehler alleine schon durchs Magnetfeld mit eingebaut. Dieses zieht die Welle nämlich immer in eine Position. Wenn man mit wuchten fertig ist und spannt den Prop mal anders ein, dann geht es wieder von vorne los. ;)
Vielleicht hilft hier ne Rotorblattwaage von nem kleinen Heli weiter?

Doch...

das war mein voller Ernst! Dieser Link war als reines Beispiel gedacht.Es gibt so etwas auch mit Kugellager,auf dem die Welle rollt.Mit einer Rotorblattwaage geht das natürlich auch.Man kann bei Klappprops auch eine Feinwaage nehmen,welche 0,1 gr anzeigt und die Props einzeln wiegen.



#9 Umi

Umi
  • 6.915 Beiträge
  • F650 mit 17" Props
    F550 mit 13"
    16 Motoriger Hexadeca mit 17"
    Blackout Super Spider Hex mit 10"
    GPS Racer, Aurora 68,
    Brushless Hovercraft
    NanoCPX, XK K110, T-Rex 250, T-Rex 600
    Futaba T14SG

Geschrieben 20. April 2018 - 14:41

Da ich von den magnetischen Balancern nichts halte, habe ich mir den DuBro gekauft.
Bringt halt bei den Klappprops nichts.
Mit der Feinwaage kann man die Blätter gut vorselektieren, aber für die Fliehkräfte braucht man am Ende doch die Rotorblattwaage, sonst sieht man ja die Gewichtsverteilung auf dem Blatt nicht.

#10 Matze_80

Matze_80
  • 49 Beiträge
  • OrtSchwalmtal
  • F550 mit Naza v2 und graupner mz 24
    S 1000 Premium mit A3 Pro, LB 2 und Ronin Mx

Geschrieben 23. April 2018 - 10:09

LOL genau das finde ich immer so toll an diesen Foren. Man stellt eine echt einfache Frage und bekommt erst mal 2 Seiten Diskussionen dahin geschrieben...
Bitte meldet sich einfach jemand des es kann.
Ach so und übrigens möchte ich sie auch verkaufen. Mit allem drum und dran. Hobby Aufgabe. Wegen Arbeitsplatz.
Geht nur noch darum dem nächsten besitzen eine perfekte Drohne dahinzustehen.

Bearbeitet von Matze_80, 23. April 2018 - 10:10.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, spreading wings

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0