Zum Inhalt wechseln


Foto

TBS Discovery Pro: Absturzursache identifizieren

tbs team blacksheep fpv

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 Enominus

Enominus
  • 2 Beiträge
  • TBS Discovery, TBS Discovery Pro, TBS Caipirinha

Geschrieben 15. April 2018 - 18:42

Hallo zusammen,

 

ich habe seit ca. 2 Jahren einen Disco Pro, den ich in dieser Zeit oft und viele Stunden geflogen bin. Vor ca. 3 Monaten ist der Disco während eines Fluges plötzlich nach rechts gekippt (im GPS-Modus) und unkontrolliert abgestürzt. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich als Fehlerursache einen nahe gelegenen Handy-Mast im Verdacht, der den Kompass gestört hat. Der Kopter war ein Totalschaden. Im Anschluss habe ich mir einen neuen Disco Pro mit neuen Teilen (außer den Bulletproof ESCs, die waren scheinbar noch i.O.) aufgebaut. Heute ist mir beim Jungfernflug im Atti-Mode mit dem zweiten Akku an einer gänzlich anderen Stelle (ein Handymast war definitiv nicht in der Nähe) wieder auf die gleiche Art und Weise abgestürzt. Diesmal hat zum Glück die GoPro überlebt, so dass ich Aufnahmen vom Absturz habe:

 

 

Was ich ausschließen kann:

- Der Akku hatte sich nicht gelöst da ich über die FPV Brille bis zum Einschlag noch ein Bild übertragen bekommen habe

- Der Kompass hat sich auch erst beim Einschlag gelöst (auf den Videoaufnahmen zu sehen)

 

Auffällig ist, das sich ein Stecker des rechten ESC gelöst hat. Kann das die Feherursache sein? Kann sich der Stecker während des Flugs lösen? Oder Ist der Stecker erst beim Aufprall rausgerutscht? Habt ihr andere Ideen bezüglich der Fehlerursache?

 

Mein Setup:

Naza V2 mit GPS

TBS Bullet Proof

TBS 1000KV mit self tightening props

Taranis x9d Plus

EZUHF 2.4 GHz JR Module transmitter

EZUHF 2.4 GHz diversity receiver

TBS 500mW Unify 2.4 GHz VTx

minNAZAOSD

Fatshark attitude v1

Fatshark NexWave 2.4 Ghz Video receiver

2x Spironet antenna

 

Besten Dank &

viele Grüße aus Nürnberg!

Enominus

 

 

 

 



#2 crusador88q

crusador88q
  • 134 Beiträge
  • Dji F450 E600
    Dji F550 E300(Rebuild in Progress)

Geschrieben 15. April 2018 - 20:10

IMU kalibriert und Chicken Dance gemacht?

Bearbeitet von crusador88q, 15. April 2018 - 20:11.


#3 DEVILone

DEVILone
  • 143 Beiträge
  • OrtBerlin
  • TBS Discovery Pro
    DJI Inspire 1 V2.0
    Dquad Reflex Racer
    DJI Mavic Pro

Geschrieben 15. April 2018 - 20:15

Ich tippe mal auf die Bullet Proof ESCs, ich würde die definitiv tauschen.
Das plötzliche Wegkippen sieht stark nach einem Motorausfall hin. Da dir ja neu waren -> ESC.
  • Rolf-K. gefällt das

#4 Technikfreak

Technikfreak
  • 17 Beiträge
  • OrtWeinstadt
  • TBS Discovery Pro

Geschrieben 16. April 2018 - 07:01

Ich tippe auch stark auf die ESCs.

Hatte vor einem Jahr mit meinem Discovery Pro genau das selbe Problem bei einem Absturz.

Habe dann bei mir daheim die ESCs einzeln eine Weile laufen lassen und tatsächlich hatte ein ESC immer wieder kleine Aussetzer.



#5 Enominus

Enominus
  • 2 Beiträge
  • TBS Discovery, TBS Discovery Pro, TBS Caipirinha

Geschrieben 16. April 2018 - 18:47

IMU war natürlich kalibriert. Bin ja auch vor dem Absturz ca. 15 Minuten problemlos geflogen...

Naja, dann werde ich die ESCs wohl mal tauschen. Würdet ihr die Motoren noch weiter verwenden? Woran erkenne ich ob diese noch funktionieren?







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: tbs, team blacksheep, fpv

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0