Zum Inhalt wechseln


Foto

Orbit mit der DJI Spark

dji spark drohne selfie

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 TomAte19

TomAte19
  • 30 Beiträge
  • OrtBielefeld
  • DJI Spark

Geschrieben 10. April 2018 - 13:24

Hallo zusammen,

 

bin mit der Spark immer noch sehr zufrieden. Allerdings suche ich die Möglichkeit Objekt automatisch zu Umkreisen.

Mit der Quickshotfunktion geht das mit Menschen ja ganz gut. Ich hab es mal mit einem Baum probiert. Das ging nur zur hälfte. Wie

sieht es mit Gebäuden aus? Wie handhabt ihr das? Funktioniert das mit der Quickshotfunktion vielleicht besser als mit einem Baum? Wie sieht es mit großen Objekten aus?

Autopilot kann das glaube ich kostet aber viel Geld (und stellt ohne zu fragen in den CE Modus) und Litchi kann das nicht mit der Spark. Fliegt Ihr die Kreise manuell? Das ist ganz schön schwierig wie ich feststellen musste. 

 

Viele Grüße



#2 Quad17

Quad17
  • 697 Beiträge
  • DJI Spark
    Android

Geschrieben 10. April 2018 - 15:17

Ok, nun lies dies nochmal langsam : "Ich hab es mal mit einem Baum probiert. Das ging nur zur Hälfte"

 

Und programier die RTH "etwas" hoeher als dein "grosses Gebaeude", das du als WIFI Wall zwischen Fernbedienung/Phone und Spark navigieren moechtest. Sonst "moeglicherweise":

 

 

 

Autopilot KOENNTE das eventuell, da soll die Spark glaube ich (Hoerensagen, ok?) den programmierten Kurs auch weiterfliegen, wenn die RC-Verbindung abgebrochen ist. Aber das muss die jemand von der iOS Fraktion genauer erlaeutern.

 



#3 pagat

pagat
  • 16 Beiträge
  • dhi spark

Geschrieben 10. April 2018 - 15:23

autopilot fliegt NICHT autonom. verbindungsabbruch = rth



#4 Quad17

Quad17
  • 697 Beiträge
  • DJI Spark
    Android

Geschrieben 10. April 2018 - 16:24

autopilot fliegt NICHT autonom. verbindungsabbruch = rth

Dann habe ich da was falsch gehoert und geschrieben. Tschuldigung



#5 pagat

pagat
  • 16 Beiträge
  • dhi spark

Geschrieben 10. April 2018 - 19:29

n.p. - nur damit keine falschen informationen aufkommen (mir wäre es auch anders lieber) - trotzdem ist autopilot in vielerlei hinsicht mein liebling.



#6 TomAte19

TomAte19
  • 30 Beiträge
  • OrtBielefeld
  • DJI Spark

Geschrieben 11. April 2018 - 08:49

Okay, vielen Dank.

Ich lasse auf keinen Fall was zwischen Kopter und Funke kommen. Wäre ja reichlich blöd. RTH wird auch immer geprüft. 



#7 outsider69

outsider69
  • 92 Beiträge
  • DJI Spark

Geschrieben 11. April 2018 - 11:29

Nimm "Point of interest". Hat allerdings nur die "Spezial" version der Go-App, da eigentlich nur für die Mavic gedacht. Ist deutlich ruckelfreier als die Spark-Modi und sie kreist solange du willst.



#8 TomAte19

TomAte19
  • 30 Beiträge
  • OrtBielefeld
  • DJI Spark

Geschrieben 11. April 2018 - 11:59

Nimm "Point of interest". Hat allerdings nur die "Spezial" version der Go-App, da eigentlich nur für die Mavic gedacht. Ist deutlich ruckelfreier als die Spark-Modi und sie kreist solange du willst.

Für iOS gibt es vermutlich leider keine "Spezial" Version.



#9 K11

K11
  • 19 Beiträge
  • Spark Combo

Geschrieben 11. April 2018 - 12:48

Ich fliege sowas manuell. Ist eigentlich ganz einfach.

Vorher prüfen, ob genug Platz da ist, ggf. einmal im Vorwärtsflug drum rum. 

Höhe wählen, Kamera ausrichten, und das Objekt mit der Spark "anschauen".

Dann rechten Stick nach links oder rechts um seitwärts zu fliegen. Linken Stick leicht nach rechts oder links um die Spark sanft zu schwenken. Mit etwas Übung klappt die 360 Grad Umrundung schon beim 2. ten Flug.



#10 Quad17

Quad17
  • 697 Beiträge
  • DJI Spark
    Android

Geschrieben 11. April 2018 - 17:21

Bei so einem grossen Objekt und etwas Abstand geht das auch gut im Tracking mit links- oder rechtsrum fliegen.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, spark, drohne, selfie

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0