Zum Inhalt wechseln


Foto

Wie Q X7 mit Furibee Q95 Frsky Receiver koppeln und einstellen?

racequad racer 250

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
24 Antworten in diesem Thema

#1 migmig

migmig
  • 48 Beiträge

Geschrieben 05. April 2018 - 18:38

Hallo,

ich habe mir die Q X7 von Bangood und den Furibee Q95 Kopter mit Frsky Receiver mit 16CH von Gearbest gekauft. Ich habe versucht den Kopter zu koppeln. Beim Sender leuchtet die grüne Diode, jedoch kommt vom Kopter keine Reaktion, wenn ich starten will. Wenn ich die Funke aussschalte, leuchtet beim Sender die rote LED.
Ich habe leider keine Ahnung von der ganzen Sache und dachte, daß es einfacher funktioniert. Bei der Fernsteuerung gibt es so viele Möglichkeiten, dass es mich erschlägt. Mit der Konfiguration des Kopters am Rechner Betaflight? kann ich leider bisher auch wenig anfangen. Ich weiß nicht wo ich anfangen soll, damit ich zum Ziel komme.
Könnte mir jemand helfen?



#2 Ach-Mett

Ach-Mett
  • 10.816 Beiträge
  • OrtLübecker Bucht
  • WidowMaker 210
    AkKi 270 6S@1500KV
    Blade 380QX Ratte
    LaserQuad 480
    NightHawk X6 Beast
    Rolfi 3200KV 2S 4"
    710er SlowQuad 17"

Geschrieben 05. April 2018 - 18:58

Du wirst Dich zunächst mit OpenTX und dem Flashen von Funke und Empfänger beschäftigen müssen.

Beides lässt sich nur koppeln, wenn die beiden FirmWares miteinander harmonieren.

Hinterher wirst Du nicht umhinkommen, Dich ins Einstellen der Taranis einzuarbeiten.

Zuguterletzt dann mit BetaFlight und dessen Einstellungen.

 

Erst wenn alles aufeinander abgestimmt ist, wird der Kopter überhaupt fliegen.

 

 

ToDoList:

 

- Taranis flashen auf die neuste LBT EU FirmWare

- Empfänger an die Taranis binden

- Kanäle und ServoWege auf der Funke und/oder mit Companion einstellen

- FC mit BetaFlight einstellen und flashen

 

 

Klingt im ersten Moment erstmal heftig und ist teilweise auch nicht einfach.

Es ist aber füreinander gemacht und daher auch mit etwas Fleiß nach ein paar Tagen machbar.

 

Wenn alles sitzt, dauert es bei jedem Kopter noch so 2 bis 3 Stunden.

 

Die Infos dazu sins alle hier im Forum und im Netz zu finden.

Die ToDoList ist eine gute GrundLage zur Suche.

Du wirst bestimmt erstmal mehrere Stunden lesen, verstehen, wieder lesen und probieren.

 

Wenn Du dann spezifischere Fragen zu bestimmten Problemen hast, hier wieder fragen.

Eine kurze KomplettAnleitung gibt es da leider nicht und man kann es auch nicht in 5 Minuten hier erklären.

Es erfordert ordentlich Eigeninitiative, die ersten Hürden zu nehmen.



#3 migmig

migmig
  • 48 Beiträge

Geschrieben 06. April 2018 - 18:57

Ich habe mir das Multiprotokoll TX Modul für die Fernsteuerung gekauft, um die kleineren Kopter (E011,H8 mini)  zu steuern. Kann ich dann immer noch das Modul nach dem Flaschen betreiben?...wird dann einfach auf das externe Modul umgestellt?

 

#4 Ach-Mett

Ach-Mett
  • 10.816 Beiträge
  • OrtLübecker Bucht
  • WidowMaker 210
    AkKi 270 6S@1500KV
    Blade 380QX Ratte
    LaserQuad 480
    NightHawk X6 Beast
    Rolfi 3200KV 2S 4"
    710er SlowQuad 17"

Geschrieben 06. April 2018 - 22:01

Keine Ahnung - ich frage morgen mal nach.

Einer von unseren Jungs hier hat auch eine Taranis mit dem Modul.

Wahrscheinlich wird zu jedem Modell auch das Modul gespeichert.

Wählt man ein anderes Modell aus, wird automatisch gewechselt.

Morgen abend oder nächste Woche mehr.


  • Hauber gefällt das

#5 emilio

emilio
  • 59 Beiträge
  • OrtSchopfheim
  • DJI Mavic Pro

Geschrieben 06. April 2018 - 22:39

Ich hab auch die Taranis mit dem Modul... Ja, zu jedem Modell wird gespeichert ob internes oder externes HF-Modul und welche Einstellungen für das HF-Modul verwendet werden. Man kann also beliebig zwischen den Modellen wechseln.

 

Gruß,

Andreas


  • Ach-Mett und Hauber gefällt das

#6 migmig

migmig
  • 48 Beiträge

Geschrieben 07. April 2018 - 06:44

Ich habe zwischendurch die neuste Betaflight Version auf dem PC installiert und den Furibee Q95 an USB angeschlossen: es kommt keine  Verbindung zustande ... weil ich die falsche Version auf dem PC installiert habe?

Wie kriege ich herraus welche Betaflight Version mit dem Kopter kompatbel ist?

 

 

Bei meinem Thema oben habe ich es falsch aufgeschieben: am Kopter am EMPFÄNGER leuchtet die grüne LED...also als ob der Kopter gekoppelt ist...wie gesagt es passiert nichts.

( ...jetzt wird das Wetter besser...da hat man draußen andere Pflichten ...grrr )


Bearbeitet von migmig, 07. April 2018 - 06:46.


#7 kschi

kschi
  • 1.052 Beiträge
  • OrtLippstadt
  • RealACC x210
    RealACC x120
    Q95 Dino
    SpracingF3/F4
    Betaflight

    F540 mit Pixhawk 4

    Taranis x9d
    Fatshark Attitude V2

Geschrieben 07. April 2018 - 07:00

Hi, Betaflight läuft mit fast allen Controllern. Wie gestern schon per PN mitgeteilt, ist der COM Port vorhanden? -> Wenn nein, in meinem Link zur Installation von Betaflight den STM Treiber installieren, so dass im Betaflight der entsprechende Port auswählbar ist.

Funktioniert das?



#8 migmig

migmig
  • 48 Beiträge

Geschrieben 07. April 2018 - 21:53

Erstmal vielen Dank...mit dem STM Treiber hat es funktioniert. Im Betaflight sieht man die Lage des Kopters und ich habe kurz die Motoren geprüft, da bei manchen Youtubern die Motoren nicht OK waren. Bei 1165 fangen sie sich an zu drehen. Das spornt mich zum Weitermachen an. So langsam habe ich schon an Verkauf der Puzzle-Geschichte gedacht. Das Problem ist, dass man überall negatives über gewisse Vorgehensweisen ließt: z.B. Wenn man den XM+ Receiver auf die EU Version flascht, geht er kaputt/verträgt er nicht...und ähnliches. Solche Informationen lassen mich zweifeln und es geht nicht vorran.

(Ich habe mom. wenig Zeit, weil das Wetter besser geworden ist. Frau will Garten schön haben. jetzt habe ich keine Ausrede mehr ;-) .)



#9 kschi

kschi
  • 1.052 Beiträge
  • OrtLippstadt
  • RealACC x210
    RealACC x120
    Q95 Dino
    SpracingF3/F4
    Betaflight

    F540 mit Pixhawk 4

    Taranis x9d
    Fatshark Attitude V2

Geschrieben 08. April 2018 - 06:28

Hast Du die Tipps, die ich Dir in meiner PN mitgeteilt habe alle durchgeführt? ESCs kalibriert?

 

Empfänger flashen ist kein Problem, die Versionen der Funke und des Empfängers müssen zusammenpassen. Welche Funke hast Du mit welchem Softwarestand / Version?

 

Bitte hier weiterdiskutieren und nicht per PN, dann haben alle was davon.



#10 migmig

migmig
  • 48 Beiträge

Geschrieben 08. April 2018 - 22:18

Funke:Q X7

Softwarestand: Open TX  2.2.0 (95b0a21c) vom 17.5.2017

EEPR: 218

 

Setzt mal bitte deinen dataillierten Anleitungstext hier rein, wenn du magst. Der hat mir weiter geholfen. Dann kann ich mein weiteres Problem danach noch erläutern. Hab da noch ein Video für Belegung der Kippschalter gefunden, der deinen Text unterstützt.


Bearbeitet von migmig, 08. April 2018 - 22:19.


#11 jogi73

jogi73
  • 3.422 Beiträge
  • OrtBayern - Schwandorf
  • DJI Phantom 1.1.1
    ZMR 250
    Realacc X210
    iFlight IX5 V2

Geschrieben 09. April 2018 - 10:16

Hast Du die Tipps, die ich Dir in meiner PN mitgeteilt habe alle durchgeführt? ESCs kalibriert?

 

Empfänger flashen ist kein Problem, die Versionen der Funke und des Empfängers müssen zusammenpassen. Welche Funke hast Du mit welchem Softwarestand / Version?

 

Bitte hier weiterdiskutieren und nicht per PN, dann haben alle was davon.

Er schreibt doch in seinem ersten Beitrag das der Empfänger grün leuchtet wen er die Funke einschaltet also ist er gebunden warum dann flashen?

 

Das was fehlt sind die Einstellungen in Betaflight.


  • Hauber gefällt das

#12 kschi

kschi
  • 1.052 Beiträge
  • OrtLippstadt
  • RealACC x210
    RealACC x120
    Q95 Dino
    SpracingF3/F4
    Betaflight

    F540 mit Pixhawk 4

    Taranis x9d
    Fatshark Attitude V2

Geschrieben 09. April 2018 - 10:51

Aus meinem Postfach:

 

Hallo,

 

Du kannst dich mit Betaflight nicht mit dem Controller koppeln?

 

- stelle sicher, dass der Controller vom Rechner erkannt wird. In der Systemsteuerung im Geräte Manager muss der Controller einen Comport belegen. Irgendwas mit Silicon Labs cp210x

- wenn nein, installiere stm32 Treiber und den Zadig und Informier Dich hier: https://github.com/b...ling-Betaflight

 

Wenn das funktioniert kannst du dich mit dem Controler connecten. Wenn Du den Copter bewegst, bewegt sich die Grafik auch mit.

Im Reiter Konfiguration wählst Du den Empfänger SPEKSAT SBUS aus und speicherst ab. Danach wird der Controller neu gebootet. Die gerade getätigte Einstellung sollte vorhanden sein, danach wählst du weiter unten unter Seriellen Empfänger SBUS aus. Wieder abspeichern.

Dann im Reiter Ports den Seriellen Empfänger anstellen. Das muss Du ausprobieren, welcher das ist, auf keinen fall den ersten UART verändern, nur UART2 oder 3. Abspeichern

Wenn ein UART eingestellt wurde, in den Reiter EMPFÄNGER wechseln und schauen, ob hier Werte verändert werden, wenn Du die Funke bedienst. Wenn nein, anderen UART ausprobieren.

Wenn ja, nächster Schritt: ESCs anlernen:

In den Reiter MOTOREN wechseln, (Akku und Propeller ab!) Schalter ICH WEIß WAS ICH MACHE aktivieren und den Master Schalter voll aufdrehen. Jetzt den Akku anstecken (es passiert nichts, die Motoren drehen sich nicht). Die ESCs spielen eine Melodie, wenn diese verstummt ist, den Master Schieber ganz nach unten. Wieder spielen die ESCs die Melodie und der Controller bootet neu.

Jetzt kannst Du jeden einzelnen Motor mit einem Schiebeschalter ausprobieren. Position und Drehrichtung der Motoren überprüfen!

Jetzt die Modes der Funke einstellen.

Man braucht einige Schalterpositionen an der Funke: 1: ARM, 2: Peeper, 3: Flugmodus 1 (z.B. Horizon), Flugmodus 2 (z.B. Angle), Flugmodus 3 (z.B. Air Mode)

Wenn die Schalter korrekt konfiguriert sind, werden die Werte auch im EMPFÄNGER Reiter sichtbar. Merke Dir den AUX Kanal für den ARM Schalter und den ungefähren Wert, wenn der Schalter aktiviert wird

Im Reiter Modi ordnest Du dem Modus ARM nun den AUX Kanal zu und schiebst den Bereich dorthin, wo beim geschalteten Zustand der Wert liegt. Abspeichern.

Nun notierst Du Dir den AUX Kanal des Schalters für den ANGLE Modus und weist diesen dem entsprechenden Kanal im Modi Reiter zu.

Wenn das passiert ist, kannst Du bereits den Kopter anschalten und die Motoren sollten sich drehen.

 

Bei Fragen einfach ein neuen Thread.

 

Karsten

 

####

 

Vielen, vielen Dank für deine Anleitung....ich weiß die viele Zeit zu schätzen, in der du das für mich so detailiert geschrieben hast.

 

Sorry, dass ich nerve....jetzt schlage ich mir die Nacht um die Ohren:

 

alles funktioniert, nur sind die Ruder vollkommen verkehrt:

Roll bei Betaflight ist mein linker Gashebel

Pitch bei Betaflight ist der Rollhebel auf der Funke

Throttle bei Betaflight ist mein Pitchhebel auf der Funke

Yaw ist OK

 

Alle Schalter funktionieren, wie sie sollen.

Gibt es da  auch irgendwo bei Betaflight einen Acro Modus zur Auswahl?

 

######

 

Hi, Also gas ist bei Deiner Funke rechts? Dann ist Deine Funke auf Mode 1 (Gas rechts) eingestellt. Du brauchst Gas links (Mode 2).

 

Welche Funke hast Du?

 

Bitte nicht per PN, Deine Fragen sind auch für die Allgemeinheit gut. Hast Du alle meine obigen Punkte durchgearbeitet? ESCs angelernt? Modes überprüft? Das würde ggf Deine Fragen im Thread beantworten...

 

######

 

OK  dein Text ist soweit richtig, nur muß man zuerst unter Reiter Ports den Seriellen Empfänger (UART 2 oder 3) einstellen, sonnst speichert er den eingestellten SPEKSAT SBUS und danach weiter unten SBUS bei Reiter Konfiguration nicht ab und es funktioniert nicht. Also zuerst UART 2 o.3 und dann den Empfänger.

 

Ich habe den Q X7 Sender, der unter Radio Setup auf Mode 2  eingestellt ist.Gashebel ist links bei mir.

Sonnst habe ich alles, wie im deinem Text eingestellt und überprüft und es funktioniert.

 

Du könntest deine Anleitung so ins  Forum kopieren und ich stelle dann weitere Fragen. Sonnst wird es für die Leser zu verwirrend.


Bearbeitet von kschi, 09. April 2018 - 10:53.


#13 migmig

migmig
  • 48 Beiträge

Geschrieben 09. April 2018 - 20:56

Zur der super Anleitung von Karsten weiter oben (#12) , wollte ich noch ein paar Ergänzungen hinzufügen:

 

- Am Anfang, wenn man Betaflight auf dem PC installiert hat, sieht man auf der Hauptseite in der Mitte links Verweise auf die Treiber für den Kopter für den PC Anschluss. Bitte also erst diese installieren oder den Link von Karsten nutzen.

 

-  Auf diesem Video sieht man, wie man am Anfang den Empfänger mit der Funke bindet und wie es aussieht, wenn sie nicht binden kann  und wenn alles OK ist (Video Anfang und Ende):

Wenn er bindet, braucht man nicht flaschen. Es liegt also nur an den Einstellungen im Betaflight! (Jogi 73)

 

- Es steht schon weiter oben, (im Text von Karsten die Anmerkung von mir), aber ich wiederhole es nochmal: Karsten schrieb: `Im Reiter Konfiguration wählst Du den Empfänger SPEKSAT SBUS...`. Das hat bei mir nicht funktioniert. Nach Speichern, war der eingestellte Empfänger immer weg. Als ich aber ZUERST im Reiter `Ports` den UART2 und UART3 (bei mir war es der UART3) angemacht habe, konnte ich später auch den Empfänger unter dem Reiter `Konfiguraton`einstellen und Speichern (Empfänger SBUS und drunter SBUS.) Es war bei mir jedenfalls so.

 

 

- Auf diesem Video sieht man, wie man den Schaltern  nach der Einrichtung des Kopters an dem Sender die Funktionen zuweist ( Karsten Textstelle:` Man braucht einige Schalterpositionen an der Funke: 1: ARM, 2: Peeper...`:

 

 

 

 

Jetzt weiter zum Thema:

 

Soweit hat bis dahin bei mir alles funktioniert und war wie von Karsten beschrieben. Leider habe ich noch ein größeres Problem (wie oben schon im Karstens Konversation beschrieben):

 

Meine Steuerhebel, haben die falschen Funktionen:

 

Roll bei Betaflight ist mein linker Gashebel

Pitch bei Betaflight ist der Rollhebel auf der Funke

Throttle bei Betaflight ist mein Pitchhebel auf der Funke

Yaw ist OK

 

Mein Sender ist unter Radio Setup auf Mode 2  eingestellt. Gashebel ist auf meinen Sender links.

 

Was könnte falsch gelaufen sein und wie kann  man das Problem sauber lösen?


Bearbeitet von migmig, 09. April 2018 - 21:07.

  • Ach-Mett gefällt das

#14 jogi73

jogi73
  • 3.422 Beiträge
  • OrtBayern - Schwandorf
  • DJI Phantom 1.1.1
    ZMR 250
    Realacc X210
    iFlight IX5 V2

Geschrieben 09. April 2018 - 21:55

Versuch 1 in Betaflight Receiver Tab kann man die Zuordnung der 4 Kanäle ändern.

Versuch 2 in der Taranis in den Grundeinstellungen der Funke, nicht im Modell, Seite 1 ganz unten die Kanalvoreinstellung ändern.

Versuch 3 im Modell die Steuerung zum Kanal ändern.


  • Ach-Mett und Hauber gefällt das

#15 Hauber

Hauber
  • 511 Beiträge
  • OrtSachsen
  • Blade Chroma
    Blade Mach 25
    220er Martian II
    BetaFPV 75pro
    Armattan
    Chameleon Ti 6"
    Diatone GT R349

Geschrieben 09. April 2018 - 22:21

wie Yogi73 schon beschrieben hat, einfach die Kanäle im Beta zuweisen. Sieht dann z.B. so aus.

 

Angehängte Datei  Screenshot (27)_LI.jpg   156,36K   0 Mal heruntergeladen


  • Ach-Mett gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: racequad, racer, 250

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0