Zum Inhalt wechseln


Foto

Typhoon H fällt einfach vom Himmel

yuneec typhoon typhoon h hexacopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
25 Antworten in diesem Thema

#1 NobbiWN

NobbiWN
  • 2 Beiträge
  • OrtWinnenden
  • Yuneec Typhoon H

Geschrieben 27. Februar 2018 - 19:24

Hallo zusammen,

Ich war stolzer Besitzer eines Typhoon H. ( 2 Wochen )

Viele Runden geflogen, und schöne Videos gemacht.

Neulich bin ich wieder geflogen. Akku voll, ST16 Voll geladen.

In ca. 50m höhe fing der Kopter plötzlich selbstständig an zu steigen und hat auf keinerlei Aktionen reagiert.

Nach ca. 5 Min. hat er dann in der Luft einfach abgeschalten.

Das Resultat kann sich ja jeder denken wenn ein Kopter aus ca. 80m Höhe auf Beton knallt.

Nun habe ich bei Yuneec die Situation geschildert und mir wurde mitgeteilt ich solle den Kopter einschicken.

Gesagt getan......

Heute habe ich Antwort von Yuneec bekommen:

An der Telemetrie sei kein Fehler feststellbar.

Ich hätte den Kopter selber in der Luft abgeschalten ! ( Roter Knopf )

Anwenderfehler !

Pech.......

 

Was glauben die eigentlich wie blöd Kopterpiloten sind ` ?????

Für mich eine absolute Frechheit.

 

Vieleicht hat ja noch jemand solche Erfahrungen mit dem Kopter oder Yuneec gemacht.

 

Gruß

Norbert


Bearbeitet von NobbiWN, 27. Februar 2018 - 20:32.


#2 stocki-man

stocki-man
  • 258 Beiträge
  • OrtMitten im Wald am Fluß
  • .
    Blade Chroma 4K mit CGO3
    und ST 10+, leider fly away :-(((

    Yuneec Q 500 4K mit CGO3
    und ST 10+

Geschrieben 28. Februar 2018 - 08:24


Neulich bin ich wieder geflogen. Akku voll, ST16 Voll geladen.

In ca. 50m höhe fing der Kopter plötzlich selbstständig an zu steigen und hat auf keinerlei Aktionen reagiert.

Nach ca. 5 Min. hat er dann in der Luft einfach abgeschalten.


An der Telemetrie sei kein Fehler feststellbar.

Ich hätte den Kopter selber in der Luft abgeschalten ! ( Roter Knopf )

 

Hi,

 

in der Telemetrie ist das nachvollziehbar welche Eingaben gemacht wurden und welche Reaktionen darauf erfolgt sind.

Es ergeben sich dadurch 2 Problemkreise:

 

1. selbsständiges steigen mit oder ohne Stickeingabe

2. roter Knopf gedrückt oder nicht

 

zu 1 wäre schön wenn Du die Daten noch hättest dann könnten wir schauen

zu 2 ebenso

 

Allerdings könnte bei 2 auch ein techn. Defekt in Form eines sebstständiges Auslösens des roten Knopfes vorliegen (Wackler, loses Kabe)

das zu einer Interpretation des "Ausschaltens" als Stickeingabe führt.

 

mfg, stocki



#3 NobbiWN

NobbiWN
  • 2 Beiträge
  • OrtWinnenden
  • Yuneec Typhoon H

Geschrieben 28. Februar 2018 - 08:27

Hallo,

KK schickt mir den Kopter gerade zurück.

Werde mal versuchen die Telemetriedaten einzusehen.

 

Gruß

Norbert



#4 ArtunS

ArtunS
  • 303 Beiträge
  • DJI Phantom (verkauft)

Geschrieben 11. März 2018 - 13:07

An der Telemetrie sei kein Fehler feststellbar.

Ich hätte den Kopter selber in der Luft abgeschalten ! ( Roter Knopf )

Anwenderfehler !

das ist ungewöhnlich - eigentlich sollte man das feststellen können



#5 hotti-64

hotti-64
  • 9 Beiträge
  • hexakopter typhoon h pro

Geschrieben 09. April 2018 - 06:48

JAJA:::der copter ist einfach nicht das was er verspricht...genau das selbe problem habe ich auch gehabt..!copter steigt ca.50 meter läst sich nicht steuern..bekomme ihn mit mühe und not bis auf ca.15 metern runter zu mir..!dann macht er garnichts mehr...?schaltet einfach ab....?! alle motoren aus...bum das wars..totalschaden..! copter nach kk geschickt-die sagen...pilotenfehler...sie haben ca, 15-mal hintereinander der not aus gedrückt...keine garantie  !!das wars...!da kannst machen was du willst interessiert keinen in kk...!

 



#6 Janusch

Janusch
  • 472 Beiträge
  • DJI (nie wieder)
    ehem. Ghost+
    Yuneec Thypoon G
    Yuneec Typhoon H
    Yuneec Typhoon H
    Parrot Anafi

Geschrieben 09. April 2018 - 07:26

JAJA:::der copter ist einfach nicht das was er verspricht...genau das selbe problem habe ich auch gehabt..!copter steigt ca.50 meter läst sich nicht steuern..bekomme ihn mit mühe und not bis auf ca.15 metern runter zu mir..!dann macht er garnichts mehr...?schaltet einfach ab....?! alle motoren aus...bum das wars..totalschaden..! copter nach kk geschickt-die sagen...pilotenfehler...sie haben ca, 15-mal hintereinander der not aus gedrückt...keine garantie  !!das wars...!da kannst machen was du willst interessiert keinen in kk...!

Bitte erkläre das mal: Der Kopter läßt sich nicht steuern, aber DU bekommst ihn mit Mühe und auf 15m runter? Wie geht das?

Irgendwo im Netzt gibt es ein Video, daß ein schneller Abstieg mittels rotem Knopf möglich ist. Das würde das 15-malige drücken des Aus-Knopfes erklären.



#7 hotti-64

hotti-64
  • 9 Beiträge
  • hexakopter typhoon h pro

Geschrieben 16. April 2018 - 06:44

moin...nun nach einem normalen start,reagierte er in ca. 50 meter höhe nicht mehr..?blieb einfach stehen...?nach ca. 2 minuten bewegte er sich wieder ,steuerte ihn mit mühe in meiner richtung,er nblieb immer wieder kurzzeitig steh,n ?auf ca,10-12 meter höhe,blieb er wieder stehn...reagierte garnicht mehr...?dann nach ca. 30 sek. schaltete er einfach ab,das wars..! yuneec meint in den look dateien,würde man sehen können,das ich ca. 15 mal schnell hintereinander   den startknopf gedrückt..?habe ich natürlich nicht,warum auch..?dann sagte man mir ich hätte die channel settings verstellt,in der st16,was ich auch bestreite ! deswegen keine garantie...copter flog ca. 18 monate ohne probleme...



#8 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.097 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 20. April 2018 - 16:30

Hallo hotti,

hattest du vor dem Einschicken die Logdateien gesichert?

Und wenn ja würdest du sie hier zur Verfügung stellen/hochladen?

 

Gruß - Bernd



#9 Lukas Hirschlein

Lukas Hirschlein
  • 1 Beiträge
  • Yuneec Typhoon H Pro

Geschrieben 24. April 2018 - 16:38

Guten Tag zusammen

 

Vor ein paar Tagen hatte ich ein ähnliches Problem mit meinem Typhoon H.

Ich startete die Drohen ganz normal und hob ab.

Dann Flog ich auf 15 Meter höhe und ungefähr 35 Meter von mir weg.

 

Während des "Wegfliegens" giengen plötzlich alle Motoren aus und die Drohen stürtzte ab.

Bin mir absolut sicher dass ich nicht auf den Startknopf gekommen bin, weil ich extra ein Schutzdeckel dafür befestigt habe und diesen immer gleich nach dem Abheben schliese.

 

Jetzt würde ich mich doch gerne selbst davon überzeugen dass es nicht mein Fehler war, oder an was es genau gelegen hat.

 

Habt ihr irgendwelche Tipps um die Telemetry daten auslesen zu können oder gibts da bestimmte Programme dafür?

 

Danke im Vorraus



#10 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.097 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 25. April 2018 - 11:31

Hallo Lukas,

schau mal nach dem Programm q500log2kml von Helmut Elsner.

 

http://h-elsner.mooo.com

 

Damit kannst du auch die Logdateien des TH auslesen.

Eine sehr ausführlich Anleitung ist übrigens auch dabei.

 

Gruß - Bernd



#11 djphotography

djphotography
  • 18 Beiträge
  • OrtInnsbruck
  • Yuneec Typhoon H

Geschrieben 25. April 2018 - 16:56

Der Grund warum ich Yuneec den Rücken gekehrt habe, hatte 2 Typhoon H, beide Totalschade, natürlich immer Pilotenfehler obwohl das Ding einfach von selber flog und nicht mehr reagierte.



#12 Das Phantom

Das Phantom
  • 153 Beiträge
  • OrtSüddeutschland
  • DJI Mavic Pro Platinum
    DJI Mavic Air
    Yuneec Typhoon H
    Parrot Disco
    Walkera Rodeo 150

Geschrieben 26. April 2018 - 16:35

Hab schon zwei geschrottet.
Der letzte ist während des RTH Flugs ca. 20 meter vor mir plötzlich geschlingert und dann voll und ungebremst abgestürzt. Keine Ahnung wieso. Akku war leicht aufgebläht.
Hab den ganzen Schrotthaufen zusammengekehrt und eingeschickt. Neuen erhalten.

#13 LukasH

LukasH
  • 2 Beiträge

Geschrieben 03. Mai 2018 - 08:57

Hallo zusammen,

am 24.04. habe ich Euch vom Absturz meines neuen Typhoon H berichtet. Ich bin damit zuvor schon einige dutzend Male geflogen und habe also durchaus Flugerfahrung damit.

Bis auf ein paar kurze Kameraaussetzer, verliefen die Flüge immer unproblematisch.

 

Aber am letzten Sonntag fielen kurz nach dem Start alle Motoren aus, es entstand Totalschaden.

Ich habe an der Steuerung extra einen zusätzlichen Kippschalter angebracht, um ein versehetliches Abschalten der Motoren zu verhindern. Somit meine ich, keinen groben Flugfehler begangen zu haben.

 

+ Akku und Steuerung waren geladen

+ GPS Signal war ok

 

Die Telemetriedaten habe ich hier in eine Dropbox gestellt (gültig bis Mitte Mai)

https://transfer.co-...37c87cea84d2852

 

 

Ich kann diese Daten leider nicht interpretieren und bitte um Eure Mithilfe.

Könnt Ihr anhand der Daten erkennen, ob eventuell doch ein Bedienungsfehler von mir vorliegt ?

 

Für eine ehrliche Einschätzung wäre ich dankbar.

Wenn tatsächlich ein Bedienungsfehler vorliegen sollte, kann ich mir die Versandkosten nach KK sparen, ansonsten würde ich den Typhoon als Gewährleistungsfall  reklamieren.

 

viele Grüße

 

Lukas

 

 



#14 Enrico Jorysch

Enrico Jorysch
  • 332 Beiträge
  • OrtBasel (Schweiz)
  • Yuneec Tornado H 920 Plus
    Yuneec Typhoon H Plus
    Yuneec H 520

Geschrieben 03. Mai 2018 - 22:11

Hallo Lukas,

 

selbst wenn es Dein Eigenverschulden gewesen sein sollte, lohnt sich das Einsenden nach KK.

Wer ehrlich zu den Mitarbeitern von Yuneec ist wird belohnt... schon oftmals erlebt.

Sollte den Vogel nicht auf gewährleistung repariert oder ersetzt werden, lass Dir einen  Kostenvoranschlag machen.

Dann kannst Du immer noch entscheiden.

 

Ich schau mir die Daten mal an.

Beste Grüsse aus deer Schweiz,

Enrico


  • Janusch gefällt das

#15 h-elsner

h-elsner
  • 791 Beiträge
  • OrtIllertissen
  • 998-V2, Blade 350QX2, Yuneec Q500

Geschrieben 04. Mai 2018 - 10:56

Die FlightLog-Aufzeichnung endet abrupt um 20180422 14:30:22:340. Der Aus-Knopf wurde nicht gedrückt. Totaler Stromausfall oder Absturz des Flight Controllers wegen HW-Defekt.
Batterie bei rund 75%, als Fehlermeldungen ein paar Compass Calibration Warnings, die aber nichts Besonderes sind, sonst alle Sensoren OK.
Das GPS ist nicht allzu gut, aber zwischen Haus und Garagen ist das so. Es wird auch erwartungsgemäß besser, als er an Höhe gewinnt.

Auffällig ist, dass der Kopter kurz vor dem Absturz herumwackelt. Ohne Steuereingabe dreht er von 350° auf 280°. In diesem Zeitraum liegen auch die Kompassfehler Flags, aber nur kurz.
Auf Throttle reagiert er normal, Steiggeschwindigkeit lässt auf 'Hase' schließen.
Auf Pitch reagiert er auch soweit ganz gut, aber bei Roll zittert er ab 20m Höhe herum ohne Eingaben, allerdings nur um +/- 10°. Wie sah es denn mit Wind aus? Heraustreten aus dem Windschatten des Hauses würde das erklären.

Meiner Ansicht nach wäre eine Reklamation gerechtfertigt.

 

Gruß HE







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: yuneec, typhoon, typhoon h, hexacopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0