Zum Inhalt wechseln


Foto

Typhoon H Plus - wann verfügbar?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
33 Antworten in diesem Thema

#1 deta 69

deta 69
  • 277 Beiträge

Geschrieben 29. Januar 2018 - 16:03

hallo

weiß jemand wann der  Typhonn H Plus kommt

   

#2 Arthur

Arthur
  • 7.003 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 29. Januar 2018 - 17:09

Geplant ist derzeit soweit ich weiß ein Release Ende März diesen Jahres.

 

Ob das aber dabei bleibt, lässt sich schwer abschätzen. Beim "ersten" Typhoon H war es auch so, dass der im Januar auf der CES vorgestellt und dann für Februar/März angekündigt wurde. Dann gab es aber mehrere Terminverschiebungen und in der Masse war er damals glaub ich erst so Juni / Juli verfügbar.

 

Preis soll 1.550 Euro ohne und 1.850 Euro mit Kollisionserkennung sein.



#3 Das Phantom

Das Phantom
  • 153 Beiträge
  • OrtSüddeutschland
  • DJI Mavic Pro Platinum
    DJI Mavic Air
    Yuneec Typhoon H
    Parrot Disco
    Walkera Rodeo 150

Geschrieben 29. Januar 2018 - 20:02

Na hoffentlich wird die Neue endlich mal zuverlässiger.
Hab schon zwei H's geschrottet und zig Zitterflüge hinter mir.
Z.B. flyaways, Proppelerverlust, GPSausfall, Landebein defekt etc,etc.....

#4 DanielDuesentrieb

DanielDuesentrieb
  • 239 Beiträge

Geschrieben 30. Januar 2018 - 05:00

Geplant ist derzeit soweit ich weiß ein Release Ende März diesen Jahres.

 

Ob das aber dabei bleibt, lässt sich schwer abschätzen. Beim "ersten" Typhoon H war es auch so, dass der im Januar auf der CES vorgestellt und dann für Februar/März angekündigt wurde. Dann gab es aber mehrere Terminverschiebungen und in der Masse war er damals glaub ich erst so Juni / Juli verfügbar.

 

Preis soll 1.550 Euro ohne und 1.850 Euro mit Kollisionserkennung sein.

 

Alle Typhoon H Modelle verfügen über eine "Kollisionserkennung"


  • Janusch gefällt das

#5 deta 69

deta 69
  • 277 Beiträge

Geschrieben 30. Januar 2018 - 09:39

okay vielen dank für eure hilfe

und so weit ich weiß verfügen nicht alle über eine "Kollisionserkennung"



#6 Kopterdreams

Kopterdreams
  • 610 Beiträge
  • OrtBochum
  • Yuneec H920 PLUS
    Yuneec H520
    Yuneec H
    Yuneec Breeze
    DJI Phantom 4
    DJI Mavic
    Walkera F210

Geschrieben 30. Januar 2018 - 09:40

Hallo zusammen,

 

der Typhoon H Plus soll, ab März lieferbar sein Standard €1549,- und mit Realsense €1799,- 

 

 

Gruß Frank



#7 deta 69

deta 69
  • 277 Beiträge

Geschrieben 15. Februar 2018 - 11:01

hallo

gibt es auch ein gutes preiswertes ladegerät für den Typhoon H

wo man auch die akkus auf lagerzustand bringen kann

danke schonmal



#8 Kopterdreams

Kopterdreams
  • 610 Beiträge
  • OrtBochum
  • Yuneec H920 PLUS
    Yuneec H520
    Yuneec H
    Yuneec Breeze
    DJI Phantom 4
    DJI Mavic
    Walkera F210

Geschrieben 15. Februar 2018 - 21:13

hallo

gibt es auch ein gutes preiswertes ladegerät für den Typhoon H

wo man auch die akkus auf lagerzustand bringen kann

danke schonmal

 

Vielleicht ist ja das etwas für dich https://www.kopterdr...uo-Charger.html

 

 

Gruß Frank



#9 Karlsson vom Dach

Karlsson vom Dach
  • 486 Beiträge
  • OrtKaliningrad
  • Inspire One X5

Geschrieben 27. Februar 2018 - 11:08

Leider liest man nichts zu der Möglichkeit mit zwei Fernbedienungen zu arbeiten, gibt es dazu schon Infos?



#10 ArtunS

ArtunS
  • 303 Beiträge
  • DJI Phantom (verkauft)

Geschrieben 11. März 2018 - 13:08

hallo

weiß jemand wann der  Typhonn H Plus kommt

schon mal bei Yuneec nachgefragt ?



#11 Arthur

Arthur
  • 7.003 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 20. März 2018 - 15:28

Was man so hört bleibt es wohl bei Ende diesen Monats, sprich in 2-3 Wochen soll er im Handel erhältlich sein.
 

Alle Typhoon H Modelle verfügen über eine "Kollisionserkennung"


und so weit ich weiß verfügen nicht alle über eine "Kollisionserkennung"


So wie ich es verstanden habe, haben nur die Modelle mit Intel Realsense eine wirkliche Kollisionserkennung. Die ohne Realsense haben nur vor zwei Ultraschall Sensoren, was aber meiner Meinung nach nicht wirklich eine Kollisionserkennung ist. Sollte ich mich irren, so bitte ich um eine kurze Erläuterung.



#12 deta 69

deta 69
  • 277 Beiträge

Geschrieben 22. März 2018 - 09:32

die beiden sensoren vorne sind zur Kollisionserkennung

das realsense ist zuzätzlich zur umfliegung der hindernisse



#13 Arthur

Arthur
  • 7.003 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 22. März 2018 - 10:11

die beiden sensoren vorne sind zur Kollisionserkennung

das realsense ist zuzätzlich zur umfliegung der hindernisse

 

Bist du dir da sicher? Ich dachte das wären nur Ultraschallsensoren.



#14 deta 69

deta 69
  • 277 Beiträge

Geschrieben 22. März 2018 - 10:34

ja vielleicht ein bisschen falsch ausgedrückt

die beiden sensoren vorne erkennen die hindernisse und der kopter bleibt stehen

das realsense ist zum umfliegen der hindernisse

 

 

 

 

 

 

Im Yuneec Typhoon H Pro kommt eine Intel® RealSense™ Kamera R200 zum Einsatz, die quasi als „Auge“ des Hexacopters dient. Dank 3D- und tiefenmessender Technik erkennt die Kamera Bewegungen – auch Gesten und Gesichtsausdrücke – sowie Entfernungen und simuliert so das menschliche Auge. Die Drohne mit sechs Rotoren ist so in der Lage, quasi selbstständig zu agieren. Sie weicht mühelos Hürden in ihrer Umgebung aus und wählt dank Hinderniserkennung die sichere Flugroute. Doch dank der Technologie kann die Drohne nicht nur Hindernisse umfliegen – einmal umflogene Stellen werden sogar für die Zukunft gespeichert. Die Intel® RealSense™ Technologie „merkt“ sich den Standort des Hindernisses und weiß so beim nächsten Mal, wie sie diesem am besten ausweichen kann. Durch die spezielle Sensorik können Kollisionen noch besser vermieden werden. Speziell für weite Entfernungen konzipiert, kann der Multicopter Hindernisse bereits aus großen Distanzen wahrnehmen.


Bearbeitet von deta 69, 22. März 2018 - 10:43.


#15 Arthur

Arthur
  • 7.003 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 22. März 2018 - 10:54

Ja, schon klar, aber soweit ich weiß sind vorne in der normalen Version lediglich Ultraschallsensoren. Diese sind meiner Meinung nach nur sehr bedingt zur Erkennung von Hindernissen geeignet, da das Hindernis den Schall ausreichend gut reflektieren muss (Größe, Winkel, Oberfläche, etc.) und die Sensoren nur eine Geringer Reichweite haben (2-3m). Wenn man da mit 10m/s auf einen Baum zufliegt, so wird der Sensor das Hindernis viel zu spät erkennen. Ultraschall ist eher etwas für langsame Bewegungen gegen klare Fläche, etwa beim Auto wenn man langsam rückwärts fährt oder wie bei DJI früher als Sensor gegen den Boden bei einem langsamen Abstieg. Aber bitte korrigiert mich, wenn ich hier falsch liegen sollte.






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0