Zum Inhalt wechseln


Foto

Active Track + Berge

dji phantom 4 phantom 4 pro inspire 2 drohne quadrokopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 hanskuh

hanskuh
  • 32 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2018 - 11:05

Moin Moin allerseits und ein gesundes Neues noch ;)

der Winterurlaub ist gebucht und ich freue mich schon wie sau und habe dazu ein paar fragen:

1. ich nehme meine Drohne (P4P) mit und möchte mit dieser ein paar schöne aufnahmen auf diversen Gipfeln machen (keine Sorge außerhalb der ganzen anderen Skifahrer und Pistenregionen) nun ging es mir mal mit meiner yuneec typhoon so dass diese meinte du befindest dich xxx Meter über n.N. (ich weiß nicht mehr ich glaube 2000/2500m...) und ich fliege hier nicht mehr. 
Ist das mit der P4P auch so? Hat da jemand einen Erfahrungsbericht für mich?

 

2. soll mich der Kopter bei der Abfahrt filmen...dafür hat er aktive track welches ich bisher noch nicht bei einer Skiabfahrt testen konnte.... habe dazu ein video gefunden welches mir nicht so gefällt....   

hat sich das inzwischen geändert und ist besser geworden oder gibt es Zubehör (bei yuneec gab es so einen gps stick...)

des weiteren bleibt der kopter ja auf der Höhe auf der er das active track beginnt...gibt es da was das er sich wie bei terrain follow die Höhe anpasst...halt eben nur bergab..weil sonst ist der kopter ja iwann soweit von mir entfernt das er a) wieder das active track verliert oder b) falls das nicht passiert das ich nur noch ein winzig kleiner punkt bin...
 

so ich hoffe das war jetzt nicht zu viel und so weit alles verständlich ;)

vielen dank im voraus für eure Hilfe !

 

bis dahin:)



#2 Lätschi

Lätschi
  • 430 Beiträge
  • OrtSchweiz
  • Mavic Fly more Combo
    Lisam-LS210 Racer
    X210 Racer

Geschrieben 11. Januar 2018 - 11:46

Hallo hanskuh

 

Ich möchte ähnliches in den Skiferien machen, jedoch mit einer Mavic.

Mit der Mavic ist das mit dem "Terrain-verfolgen" nicht möglich, deswegen kann ich mir fast nicht vorstellen, dass es mit dem P4P geht.

 

Gruss

Timo



#3 hanskuh

hanskuh
  • 32 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2018 - 13:10

hast du wenn du in der schweiz wohnst erfahrung mit der höhe und dji produkten?



#4 Lätschi

Lätschi
  • 430 Beiträge
  • OrtSchweiz
  • Mavic Fly more Combo
    Lisam-LS210 Racer
    X210 Racer

Geschrieben 11. Januar 2018 - 13:15

Da muss ich dich leider entäuschen, Nein habe ich nicht, bin eher im Winter der Berggänger  und ich Besitze den Mavic erst seit dem Sommer ;).



#5 hanskuh

hanskuh
  • 32 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2018 - 13:32

also wie bei mir:) ok da hoffen wir mal auf baldige antworten der anderen User:)



#6 flyfranzis

flyfranzis
  • 65 Beiträge
  • DJI Mavic Pro

Geschrieben 11. Januar 2018 - 14:16

Das Video zeigt das aktuell mögliche schon sehr gut! 
Mehr ist davon nicht zu erwarten. Eher das es schlechter funktioniert.



#7 hanskuh

hanskuh
  • 32 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2018 - 09:23

habe was interessantes gefunden...

https://forum.dji.co...-81172-1-1.html



#8 diPPy

diPPy
  • 584 Beiträge
  • OrtAugsburg
  • dji mavic pro
    dji Phantom 4

Geschrieben 07. Februar 2018 - 12:47

Also ganz ehrlich, wenn er schon eine zweite Person dabei hat, die den Skifahrer hätte filmen können, wäre diese Option sinnvoller gewesen. Meiner Meinung nach ist das Fazit dieses Clips, dass Active Track beim Skifahren keine brauchbaren Ergebnisse liefert.

#9 rotorcam

rotorcam
  • 83 Beiträge
  • DJI-Phantom 4 pro

Geschrieben 11. Februar 2018 - 07:25

Hallo,
ich habe mal ein paar Versuche mit meiner P4pro gemacht.
Prinzipiell funktioniert das Verfolgen eines Höhenprofiles schon, aber ich hatte den Eindruck nur wenn das Gelände ansteigt. Jedenfalls nach dem Rückflug blieb er bei mir auf der erreichten Höhe und folgte nicht dem Gelände nach unten.
Vielleicht habe ich aber auch bei den Einstellungen etwas übersehen?
Das optische Tracking von Objekten oder Personen hat natürlich seine Grenzen und hängt von der Erkennbarkeit und Größe des Objekts und nicht zuletzt auch von den Unregelmäßigkeiten des Geländes ab. Die Bewegungsänderungen des Objekts dürfen nicht zu schnell und zu groß sein, denn einmal aus dem Blickfeld der Kamera und Ende.
Die Funktion ist aber ein nettes Gimmick und bringt je nach Situation ganz gute Ergebnisse. Mit z.B. dem Inspire und einem zusätzlichen Kamera-Operateur ging es natürlich besser.
Frage: (Gehört zwar nicht direkt hierhin, also nur kurzes Feedback)
Ist das in den Alpenländern jetzt einfacher geworden mit dem Kopterfliegen?
Ich war mal vor drei Jahren nur privat Fliegen in Österreich, musste 300,- Euro berappen und alle möglichen Auflagen erfüllen nebst Lärmgutachten. Seitdem habe ich meine Kopter auf privaten Touren zuhause gelassen.





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, phantom 4, phantom 4 pro, inspire 2, drohne, quadrokopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0