Zum Inhalt wechseln


Foto

Übungsdrohne gesucht (zum Schutze der Mavic)

kaufberatung drohnen multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 ingo262

ingo262
  • 6 Beiträge
  • DJI Mavik Pro Platinum

Geschrieben 09. Januar 2018 - 11:19

Hallo Leute,

 

ich habe mir vor ca. 2 Wochen die Mavic Platinum gegönnt. Ich bin absolut zufrieden und meine ersten Testflüge habe ich nun auch hinter mir.

Jedoch hatte ich auch einen kleinen Indoorcrash aus 80cm wo zum Glück nicht passiert ist.

 

Da ich mich bis zu diesem Zeitpunkt aber überhaupt nicht mit Modellflug auseinandergesetzt habe denke ich dass es sinnvoll ist mir eine kleine Übungsdrohne zu kaufen.

So kann ich dann das "richtige" Fliegen erlernen und muss nicht gleich in Panik geraten wenn die Mavic mal in den ATTI Modus schaltet :)

 

Ich habe jetzt schon viel gelesen und recherchiert aber so richtig sicher bin ich mir noch nicht.

Folgende Modelle wurden zum Beispiel empfohlen:

 

Blade Inductrix RTF Mode 2

Hubsan X4 H107L

JJRC H36

JJRC H8

 

Welche Drohne würdet Ihr empfehlen?

 

Danke im Voraus für eure Hilfe.

 

Gruß Ingo

 

 



#2 at3mlos

at3mlos
  • 35 Beiträge
  • Ort61169 Friedberg
  • Aukey UA-P01
    Visuo XS809HW

Geschrieben 09. Januar 2018 - 12:03

Hi,

 

ich habe ein paar Aukey UA-P01 die ich im Wohnzimmer durchjage, sehr aehnlich zu H36 - kann diese empfehlen. - edit: anscheinend noch aehnlicher zu H8 :D

 

Draussen uebe ich mit der xs809hw von visuo.

 

Irgendwann wirds auch die Mavic werden, aber erst ueben.


Bearbeitet von at3mlos, 09. Januar 2018 - 12:04.


#3 B69

B69
  • 1.854 Beiträge
  • so dies und das

Geschrieben 10. Januar 2018 - 19:48

da wird jeder seine eigenen Favoriten haben - bei mir wär's: X4 oder H8

die Inductrix ist m.E. zu klein (wg. Richtungserkennung) und die H36 gefällt mir einfach von der Form nicht denn man soll ja lernen/üben wie Arme eines Kopters im Flug aussehen bzgl. Richtung usw. (was aber nicht wirklich ein Argument ist)



#4 TraumfotosTrautmann

TraumfotosTrautmann
  • 15 Beiträge
  • OrtFröndenberg
  • Hubsan X4 H107L

Geschrieben 10. Januar 2018 - 20:34

Hallo Ingo,
ich habe mir zum Einstieg die H107L bestellt, wird zum WE hier sein. Da ich aber blutiger Anfänger noch ohne jede Erfahrung bin, wird das für dich vermutlich nicht sehr hilfreich sein. Wird eine Weile dauern, bis ich mich eingearbeitet habe und berichten kann.
VG Sven

#5 ingo262

ingo262
  • 6 Beiträge
  • DJI Mavik Pro Platinum

Geschrieben 12. Januar 2018 - 21:16

Hi Leute,

Danke für eure Empfehlungen.
Ich hab mir jetzt auch mal die X4 H107L mit dem Value Pack gegönnt. Habe für beides 39€ bezahlt.
Jetzt wird erstmal ordentlich geübt ;)

#6 Brummel

Brummel
  • 2 Beiträge
  • OrtSalzgitter Calbecht
  • Dji Phantom 2 V2
    Visuo xs809hw

Geschrieben 12. Januar 2018 - 21:58

ich habe auch mit dem xs809hw von visuo angefangen find ich zum üben wirklich ideal weil da keine Helferlein dabei sind und er verträgt auch schon mal die eine oder andere Bruchlandung. Wenn man den bei etwas Wind beherrscht dann brauch man vor dem ATTI Modus so man ihn mal braucht keine Angst zu haben.



#7 SJC71

SJC71
  • 214 Beiträge

Geschrieben 13. Januar 2018 - 08:52

Auch wenn du mit dem kleinen Kopter schön üben kannst würde ich mir einen Flug (ok kenne Deine Wohnung jetzt nicht) in der Wohnung 3 mal überlegen.

 

Siehe hier: http://www.kopterfor...gen-worst-case/



#8 B69

B69
  • 1.854 Beiträge
  • so dies und das

Geschrieben 13. Januar 2018 - 09:44

Auch wenn du mit dem kleinen Kopter schön üben kannst würde ich mir einen Flug (ok kenne Deine Wohnung jetzt nicht) in der Wohnung 3 mal überlegen.

Da hast Du grundsätzlich Recht aber es ist ein großer Unterschied zwischen dem im von Dir verlinkten Beispiel genutzten Kopter (Mavic) und dem kleinen X4 von ingo262.

 

1. Der Mavic wiegt mehr, ist deutlich größer und hat dementsprechend auch größere Props - alles mit größerer potentieller Schadenswirkung.

2. Zum anderen, und das ist bzgl. indoor-Fliegen das noch gewichtigere Argument, ist der Mavic ein Kopter mit GPS-Unterstützung; da diese indoor bekanntermaßen schlechter ist resultiert daraus ein Risiko wenn mal der Empfang schlecht/nicht ausreichend ist (Mavic fliegt nicht im GPS-mode) und mal bekommt er gerade genug empfangene Satellitensignale um dann in den GPS-mode zu wechseln und eigenständig Positionskorrekturen durchzuführen.

3. Das nächste sind weiter Unterstützungssysteme (Abstandswarnung etc.) die den Mavic ggf auch nochmal veranlassen eigenständig Dinge zu tun die so vom Piloten nicht beabsichtigt waren.

 

Gleiches gilt übrigens für andere Kopter mit GPS-Unterstützung und anderen Helferlein, betrifft nicht nur den Mavic.

 

Fazit: auch wenn grundsätzlich ein gewisses Risiko da ist beim indoor fliegen - mit einem X4 und anderen Mini-Koptern ist das kalkulierbar, d.h. mit einem X4 indoor zu üben (hovern lernen, erste kleine Flügen nach vorne/hinen, links/rechts mit gleichzeitiger Höhe halten) sollte, so man nicht im Zimmer mit den ganzen Ming-Vasen und Rembrandt-Gemälden fliegt, o.k. sein  ;)



#9 SJC71

SJC71
  • 214 Beiträge

Geschrieben 13. Januar 2018 - 10:01

Ups, das kam falsch rüber. Mein Post bezog sich natürlich auf den Mavic !!! Wollte damit sagen nur weil er mit dem "kleinen" Kopter gut in der Wohnung fliegen kann ist das mit dem Mavic nicht auch so.

 

Fliege ja selber mit diversen Koptern hier bei mir durch die Wohnung rum. Gibt (fast) nichts schöneres bei dem zum Teil so ollen Wetter hier.

 

@Ingo: Wenn Du noch 15 Euro übrig hast würde ich mir noch diesen kleinen Racker mit 2 zusätzlichen Akkus holen. Das Teil macht so viel Spass und viel kaputt machen kann man eigentlich (fast ;)) auch nichts mit dem. Wenn es Windszill ist, eignet er sich auch gut für draussen.

 

https://www.banggood...ml?rmmds=search


Bearbeitet von SJC71, 13. Januar 2018 - 10:06.

  • B69 gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: kaufberatung, drohnen, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0