Zum Inhalt wechseln


Foto

Und, die Mavic landet doch....

dji mavic drohne quadrokopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
21 Antworten in diesem Thema

#16 kg340

kg340
  • 368 Beiträge
  • OrtThüringen
  • DJI Mavic Pro
    App (Android) 4.2.8
    Aircraft 01.04.0300
    RC 01.04.0300

Geschrieben 11. Dezember 2017 - 22:13

 ....Sie gehen automatisch aus (bei einem Absturz).

Bei meinem Absturz sind die Motoren im Flug ( Schweben ) ausgegangen.

 

Ich wollte hier ein 7 sek. Video einbinden, konnte es aber nicht hochladen.

Die "Hilfe" hilft nicht. Was bei Bildern in diesem Forum möglich ist (Dateien anhängen), gilt wohl nicht für Videos oder bin ich zu ungeschickt ? Oder muss es grundsätzlich bei einem anderen Hoster gespeichert sein, z.B. YT ?

 

Videos auf YouTube hochladen.

Als " nicht gelistet " und den Link einfach hier in das Textfeld kopieren.

 

Da bin ich auch nur per Zufall drauf gekommen.

In der Forum-Hilfe habe ich auch nichts dazu entdeckt.

 

Probier es mal aus.

Mein Video muß ja zu sehen sein. Jedenfalls hat sich keiner beschwert. ;D



#17 kg340

kg340
  • 368 Beiträge
  • OrtThüringen
  • DJI Mavic Pro
    App (Android) 4.2.8
    Aircraft 01.04.0300
    RC 01.04.0300

Geschrieben 17. März 2018 - 21:50

Mein letzter Wissensstand zum BMS ( Batterie Management System ) des DJI Mavic Akkus :

 

Wahrscheinlich gibt es so ein BMS im klassischen Sinne wohl doch nicht !?

 

Bedeutet dann so viel, daß sich der Akku bei Erreichen einer Mindestspannung oder Kapazität nicht stromlos schaltet.

Das macht z.B. mein E-Bike Akku. Der wird abgeschaltet !

Die die Bezeichnung „ intelligenter Flugakku „ bezieht sich auf den automatischen Entladevorgang, wenn er nicht benutzt wird.

 

Ich vergleiche das mit meinen Stirnlampen ( alle mit Lion Akkus ).

Die werden immer dunkler, bis sie erlöschen.

 

So könnte es mit der Mavic sein :

Erreicht die Akkukapazität einen bestimmten niedrigen Zustand, dann gibt es aus der Elektronik des Kopters den Landebefehl. Und der kann dann vom Piloten nicht mehr gestoppt werden.

Nur die Fluglage läßt sich noch so lange beeinflussen, wie die Motorkraft ausreicht, die Mavic in der Luft zu halten. 


Bearbeitet von kg340, 17. März 2018 - 22:03.


#18 Umi

Umi
  • 6.743 Beiträge
  • F650 mit 17" Props
    F550 mit 13"
    16 Motoriger Hexadeca mit 17"
    Blackout Super Spider Hex mit 10"
    GPS Racer, Aurora 68,
    Brushless Hovercraft
    NanoCPX, XK K110, T-Rex 250, T-Rex 600
    Futaba T14SG

Geschrieben 17. März 2018 - 22:13

Ich weiß nicht wie es beim Mavic ist ...
Aber bei ner Naza M kann man die Spannung einstellen (Second Level), bei welcher der Kopter runter gehen soll. Ich stelle das in der Regel auf etwa 3,5V bis 3,6V (bei spannungsstabilen Akkus).

Die 3V je Zelle, bei welchen du gelandet bist, sehen mir eher danach aus als ob er nicht mehr die Kraft hatte sich in der Luft zu halten.
Das sieht man ja auch am Spannungseinbruch in der Kurve.

Ich denke jetzt glaubst du mir, dass du den Akku geschädigt hast. ;)
  • B69 gefällt das

#19 kg340

kg340
  • 368 Beiträge
  • OrtThüringen
  • DJI Mavic Pro
    App (Android) 4.2.8
    Aircraft 01.04.0300
    RC 01.04.0300

Geschrieben 18. März 2018 - 15:01

Ich weiß nicht wie es beim Mavic ist ...
Aber bei ner Naza M kann man die Spannung einstellen (Second Level), bei welcher der Kopter runter gehen soll. Ich stelle das in der Regel auf etwa 3,5V bis 3,6V (bei spannungsstabilen Akkus).

Die 3V je Zelle, bei welchen du gelandet bist, sehen mir eher danach aus als ob er nicht mehr die Kraft hatte sich in der Luft zu halten.
Das sieht man ja auch am Spannungseinbruch in der Kurve.

Ich denke jetzt glaubst du mir, dass du den Akku geschädigt hast. ;)

Hallo Umi,

 

beim Mavic Pro läßt sich da nichts einstellen.

 

Und ob der Akku einen Schaden davon getragen hat, das müßten die DJI Ingenieure bei der laufenden Überprüfung meiner Mavic Pro in Holland herausfinden. ;)

 

Also, warten wir das Ergebnis ab.

 

Übrigens, mein Test zeigt ganz eindeutig, daß die Mavic einen automatischen Landebefehl aus der Elektronik der Mavic erhalten hat und zwar erst, nachdem ich die Landeaufforderung bei 10 % Akkuanzeige gecancelt hatte

Die Mavic schwebte noch mit Null % Anzeige stabil und hat dann ganz normal zur Landung angesetzt.

 

Die DJI Entwickler stört also diese niedrige Akkuspannung bei der Programmierung des endgültigen Landebefehls nicht.

 

Dieser Akku zeigte auch vor dem erneuten Einsatz beim Start Test " alles mit OK " an. 

 

Und so lange das so ist, fliege ich den Akku weiter.

 

Außerdem, wer sagt mir denn, ob die angezeigten Volt und % den Tatsachen entspricht ?

Da ist kein Präzisions-Meßinstrument in der Mavic eingebaut.

 

Eher gehe ich davon aus, daß die Anzeige genügend Luft nach unten hat.

Heißt für mich so viel, daß wohl noch genügend Reserve da ist.

 

Das klingt für mich auch deshalb plausibel, weil :

- Es gibt keine Abschaltung des Akkus zum Schutz vor Tiefentladung.

- Ich als Pilot kann am Akku nichts messen.

- DJI wird schon so schlau sein, diesen automatischen Landebefehl spätestens dann auszulösen, damit eine Akkuschädigung weitestgehend vermieden wird.



#20 Umi

Umi
  • 6.743 Beiträge
  • F650 mit 17" Props
    F550 mit 13"
    16 Motoriger Hexadeca mit 17"
    Blackout Super Spider Hex mit 10"
    GPS Racer, Aurora 68,
    Brushless Hovercraft
    NanoCPX, XK K110, T-Rex 250, T-Rex 600
    Futaba T14SG

Geschrieben 18. März 2018 - 15:15

Mit „Akku geschädigt“ ist ja nicht gemeint, dass er gleich kaputt ist, aber es geht auf die Lebenszeit. ;)

#21 Wacholderdrossel

Wacholderdrossel
  • 55 Beiträge
  • Selbstbau DJI Faltcopter
    Phantom
    Inspire 1

Geschrieben 18. März 2018 - 15:16

Ja,

ich glaube auch an AssistenzSysteme - mein Auto z.B. hat ABS und ich gehe davon aus, dass es mir dann auch verunmöglicht, schneller zu fahren, als sicheres bremsen noch gewährleistet ist.

Das ist ja gerade das schöne an der Technik, dass man den Kopf frei hat für die wirklich wichtigen Dinge im Leben. ;D



#22 kg340

kg340
  • 368 Beiträge
  • OrtThüringen
  • DJI Mavic Pro
    App (Android) 4.2.8
    Aircraft 01.04.0300
    RC 01.04.0300

Geschrieben 03. April 2018 - 20:18

Und so lange das so ist, fliege ich den Akku weiter.

 

Außerdem, wer sagt mir denn, ob die angezeigten Volt und % den Tatsachen entspricht ?

Da ist kein Präzisions-Meßinstrument in der Mavic eingebaut.

 

Eher gehe ich davon aus, daß die Anzeige genügend Luft nach unten hat.

Heißt für mich so viel, daß wohl noch genügend Reserve da ist.

 

Das klingt für mich auch deshalb plausibel, weil :

- Es gibt keine Abschaltung des Akkus zum Schutz vor Tiefentladung.

- Ich als Pilot kann am Akku nichts messen.

- DJI wird schon so schlau sein, diesen automatischen Landebefehl spätestens dann auszulösen, damit eine Akkuschädigung weitestgehend vermieden wird.

 

Und dieser Auslösepunkt liegt nach meinen neuesten Informationen bei 3,2 Volt

 

Habe das heute erneut getestet und der Wert kommt hin.

Die Mavic sinkt immer wieder auf die Schwebeflughäöhe von ca. 50 cm ab, wenn man den Höhen Stick los läßt.

Mit 1 % Akkukapazität bei 3,33 V flog sie noch, um dann bei 0 % und 3,21 ... 3,18 V die Zwangslandung auszulösen.

Nach dem Aufsetzen der Mavic auf dem Boden stand die Anzeige auf 0 % und bei 2,88 V.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic, drohne, quadrokopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0