Zum Inhalt wechseln


Foto

Cheerson CX-23

cheerson

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 HelmutK

HelmutK
  • 35 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2017 - 15:58

Nach den neuen Bestimmungen ist der FPV-Flug mit Copter kleiner 250 g Abfluggewicht nun auch ohne einen Spotter und bis 30 m Flughöhe erlaubt. Diese Vorgabe wird vom neuen Cheerson CX-23 erfüllt (Abfluggewicht 230 g).

Sehr schön ist das Cheerson an fast alles wichtige beim FPV-Flug gedacht hat. So werden die Telemetriedaten im 5,8 GHz Videostream angezeigt. Somit sieht man diese auch in der FPV-Brille. Angezeigt werden der Ladezustand des Flugakkus, die Flughöhe und -geschw, die Sink- oder Steiggeschw., Flugzeit, GPS-Daten, Abstand zur Startposition und der künstl. Horizont. Die meisten Telemetriedaten sind ebenso auf dem Display der Fernsteuerung abrufbar.

Zusätzlich gibt es auch noch einen akustischen und Vibrationsalarm auf der Fernsteuerung, wenn der Flugakku sich dem Ende nähert.

Flugakku:

Der propitäre 7,4 V 1200 mAh Lipo reicht für ca. 14 min Flugzeit. Der Akkuschacht ist nach unten offen, was die Nutzung von Fremdakkus erschwert. Der Akku verfügt über keinen Standardanschluß. Um Fremdakkus nutzen zu können muß der Copter geöffnet und eine zusätzliche Lipo-Anschlußbuchse angelötet werden.
Am heckseitigen Ende der Platine, befinden sich auf deren Unterseite, zwei mit Bat+ und Bat- beschriftete Lotflächen. Hier kann eine Lipo-Anschlußbuchse angelötet und nach draußen verlegt werden. Zwecks besseren FPV-Empfangs ist es empfehlenswert bei dieser Aktion auch gleich noch die FPV-Antenne nach außen zu verlegen.

Mit meinen vorhandenen Akkus erreiche ich dann die folgenden Flugzeiten (angegeben ist nach welcher Flugzeit der akustische Alarm auf der Fernsteuerung kommt und wann der Copter mit leerem Akku automatisch landet).

Cheerson 1200 mAh Original-Lipo: 13:00 / 14:00
Walkera 850 mAh (vom Rodeo 110): 10:00 / 11:00
LRP 900 mAh 30C: 6:00 / 9:40
Evermax 450 mAh 35C: 4:20 / 5:50

FPV:

Leider ist das Pairing der Frequenz des FPV-Senders und Empfängers ziemlich schlecht gelöst. Hier kann man nicht einfach eine Frequenz wählen, sondern muß für jeden Frequenzwechsel die Fernsteuerung (mit gedrückter Home-Taste) und den Copter einschalten. Dann wird ein Kanal weitergeschaltet. Da meine Brille Fatshark Attitude V2 nur das F-Band empfängt, Cheerson aber 4 Frequenzbänder nutzt, mußte ich das Pairing ein dutzendmal wiederholen. Diese Einstellung bleibt dann dauerhaft erhalten.
Der aufsteckbare FPV-Monior hat keinen Blendschutz und schaltet ohne Vorwarnung ab, wenn der eingebaute Lipo leer ist. Es gibt keine Anzeige des Akkustatus des FPV-Monitors. Nur der Füllgrad des Copter- und Fernsteuerungsakku werden angezeigt. Da ich mich der Brille fliege stört mich dies nicht.

Funktionen:

one touch take off
one touch landing
one touch return home
Altitude hold oder GPS-Mode
Circle around
aber KEIN Follow-Me

Alles funktionierte soweit problemlos. Schön ist das die 4 Motorregler mit 10A großzügig bemessen und alle als seperates Bauteil in den Armen angelötet sind. So ist ein Austausch günstig möglich. Nicht so wie bei den hochintegrierten Coptern (bsw. von DJI, Parrot, Zerotech etc). Brennt dort ein ESC durch führt dies direkt zum Totalschaden, weil die Hauptplatine fast so viel wie ein neuer Copter kosten würde.

Secret-Menü:
In einem undokumentierten Geheimmenü können die Flugakku-Warnschwelle, RTH-Höhe max. Flughöhe, max Geschw., GPS usw. eingestellt werden. Zu erreichen ist dieses Secret-Menü indem man wartet bis der Copter, die Fernsteuerung und der FPV-Monitor gebunden sind (auf GPS-Satelliten muss nicht gewartet werden). Dann Throttle ganz nach oben und 20 mal die Mode Taste drücken. Mit dem rechten Stick können dann die gewünschten Einstellungen vorgenommen werden.

Bearbeitet von HelmutK, 03. Dezember 2017 - 16:03.

  • Ach-Mett gefällt das

#2 nicopaul001

nicopaul001
  • 157 Beiträge
  • OrtGeesthacht bei Hamburg
  • Cheerson CX-20
    DJI Phantom P4
    Syma X56W

Geschrieben 04. Dezember 2017 - 19:13

Hallo HelmutK,

Vielen Dank für die interessante Vorstellung. Hast du ihn zu Hause ? kannst du bitte mal ein paar Bilder posten?

Danke. Nico.
  • HelmutK gefällt das

#3 HelmutK

HelmutK
  • 35 Beiträge

Geschrieben 04. Dezember 2017 - 23:00

Hallo,

hier ein paar Aufnahmen. Ich vermute mal dir ging es dabei um den externen Lipoanschluss.

PS: die Propeller sind nicht die Originalen, sondern gekürzte von einem Brushed Copter.

Angehängte Dateien


Bearbeitet von HelmutK, 04. Dezember 2017 - 23:30.


#4 nicopaul001

nicopaul001
  • 157 Beiträge
  • OrtGeesthacht bei Hamburg
  • Cheerson CX-20
    DJI Phantom P4
    Syma X56W

Geschrieben 11. Dezember 2017 - 21:50

Ah, okay, danke.



#5 Düsseldorfer

Düsseldorfer
  • 9 Beiträge
  • OrtDüsseldorf
  • XK-X380 , XK-X251 , XK-X350 , Furibee Darkmax 220 , MJX-Bugs-B3 & B3 mini , Walkera-QR-Spacewalker , Eachine E011 , Furibee F90

Geschrieben 31. Januar 2018 - 19:54

Hallo, danke für den Tipp mit dem Secret-Menü

 

Werde ich gleich mal probieren.

 

VG

Holger



#6 bluesoldie

bluesoldie
  • 16 Beiträge
  • OrtSchorndorf Rems-Murr-Kreis
  • Mikrokopter
    diverse BL Tiny Whoops

Geschrieben 04. Mai 2018 - 16:37

Hallo,

Habe mir auch zum Dobrindt-Sorglosfliegen nen cx-23 zugelegt. Ganz ordentlich gemacht und so suchte ich gleich nach nem Haken bei "made in china" - und siehe da - ich wurde fündig: Die linke Sendeantenne hat ne Dummie-Buchse, zumindest meine Version arbeitet mit nur einer Antenne. Das kenne ich schon seit den 60er Jahren, mein Opa schenkte mit ein Radio "Five Transistors". Drin waren nur 3, ein Audion mit A-Verstärker... : :)


Bearbeitet von bluesoldie, 04. Mai 2018 - 16:38.


#7 bluesoldie

bluesoldie
  • 16 Beiträge
  • OrtSchorndorf Rems-Murr-Kreis
  • Mikrokopter
    diverse BL Tiny Whoops

Geschrieben 10. Mai 2018 - 14:56

Hallo HelmutK,
Der Quad birgt immer wieder kleine Geheimnisse, wo sich einem der Sinn nicht gleich erschließt. So auch die Telemetrieanzeige "THR". Das soll Trottle heißen und der Wert 50 ist die durch Federn neutralisierte Mittelstellung des Trottle-Sticks; 0 ist Gas min. und 100 Gas max.. Der Wert ändert sich linear mit der Stickauslenkung. So weit so gut. Aber warum die Anzeige in der Telemetrie? Das gibt doch keinen flugrelevanten Informationsgewinn für den Piloten oder sehe ich das falsch? Ist der Wert ungleich 50, steigt oder sinkt der Kopter, was eigentlich schon durch die Höhenanzeige angezeigt wird. Oder ist das eine Kalibrierungs-Rückmeldung, wenn man den Throttle auf neutral eicht? Das machte Sinn, da Potis ja rel. ungenau sind. Ich habe aber nichts im Netz gefunden über eine Kalibrierungsmöglichkeit des Throttles... Weiß du mehr?







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: cheerson

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0