Zum Inhalt wechseln


Foto

Phantom 4 Pro Reality Capture Package


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 Luebonaut

Luebonaut
  • 278 Beiträge

Geschrieben 15. November 2017 - 16:42

Rückt die Phantom 4 Pro jetzt den Profilösungen auf den Pelz? Stolzer Preis jedenfalls!

 

https://store.dji.co...capture-package



#2 Tulpenstengel

Tulpenstengel
  • 9 Beiträge

Geschrieben 15. November 2017 - 18:48

Bei gewerblicher Nutzung dürfte der stolze Preis noch verkraftbar sein ... Es muss ja Leute geben, die sowas brauchen, sonst würde DJI solche Angebote nicht machen.



#3 Arthur

Arthur
  • 6.211 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 15. November 2017 - 19:44

Bei gewerblicher Nutzung dürfte der stolze Preis noch verkraftbar sein


Naja, im Paket sind 2 Dinge enthalten:

1. Der P4P mit 2 Zusatzakkus. Diese kosten regulär 2.100 Euro.
2. Skycatch Reality Capture Software für 1 Jahr, sprich das Abo würde dann 1.700 Euro pro Jahr kosten.

Das halte ich schon für eher teuer. Viele der Funktionen der App lassen sich im Prinzip ja bereits mit der kostenlosen GS Pro App erledigen. Hier bräuchte man für Spezialanwendungen wie 3D Mapping dann allerdings Zusatzsoftware. Die gibt es aber deutlich günstiger als 1.700 Euro pro Jahr.

 

DJI geht meiner Meinung nach zwar den richtigen Weg (starke Software anbieten rund um die sowieso schon starken Drohnen), allerdings hat man offensichtlich die richtige Preispolitik noch nicht gefunden. Ich würde hier eher volumenbasierte Tarife anbieten, sprich etwa sowas wie 25 Flüge im Jahr für 99 Euro, 250 Flüge im Jahr für 799 Euro, freie Flugzahl für 1.999 Euro im Jahr.


Es muss ja Leute geben, die sowas brauchen, sonst würde DJI solche Angebote nicht machen.

 

Das ist Unsinn. Ein Unternehmen könnte auch Kühlschränke am Nordpol anbieten, dass bedeutet aber nicht, dass da ein Markt ist. Erst die Nachfrage wird zeigen, ob das funktioniert. Ich erinnere hier an den Phantom 4 Advanced, der nur 50 Euro günstiger war als der P4P. Damals habe ich direkt gesagt, dass das nicht funktioniert und nach kurzer Zeit hat DJI den Preis tatsächlich gesenkt, weil es keine Nachfrage gab. 






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0