Zum Inhalt wechseln


Foto

Dji Mavic Platinum oder Typhoon H Pro fürs Wandern

kaufberatung drohnen multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
32 Antworten in diesem Thema

#1 DeusIrae

DeusIrae
  • 16 Beiträge

Geschrieben 12. November 2017 - 11:15

Hallo,

ich bin Wanderer und würde gerne einen Kamera-Kopter zum Wandern (Tagestouren) mitnehmen. Ich liebäugel einmal mit dem Dji Mavic Pro/Platinum in der Fly More Combo Version und andererseits mit dem Yuneec Typhoon Pro RealSense.

Mir ist schon klar, dass sich die Mavic Fly More Combo besser in meinem Rucksack unterbringen lässt, allerdings stört mich an dem Mavic, dass ich mein Smartphone zur Ergänzung der Steuerung verwenden muss. Auf dem Smartphone läuft eine KartenApp mit entsprechenden Offline-Kartenmaterial, welche ich bei meinen BackCountry Touren unbedingt brauche. Irgendwie sehe ich es, bei dem Preis, auch nicht ein, ein zweites Smartphone zur Ergänzung der Steuerkonsole vorzuhalten.

Tja, den Typhoon würde ich zwar in der Backpack Konstellation kaufen, aber da ist ja nicht mehr viel Platz um noch etwas anderes unterzubringen; vielleicht zwei Flaschen Wasser in den Netztaschen links und rechts.

Hat jemand von euch bereits Erfahrungen beim Wandern mit Mavic oder Typhoon gemacht und könnte mir bei der Entscheidungsfindung helfen?

 

Grüße aus Baunatal
Patrik



#2 John

John
  • 997 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 12. November 2017 - 11:31

Meine Empfehlung ist (nicht nur) zum Wandern ganz klar der Mavic. Es ist der beste Immerdabeikopter, der perfekte Kompromiss aus Packmaß und Qualität. Wenn es nur noch ums 2. Handy geht - hol Dir für 130 Euronen das Cubot Max - ist super für den Mavic, und trotzdem sehr günstig.

 

Die Clips, die man dann mit dem Mavic hinbekommt sind sehr gut... Und das bei einem Minimum an Geschleppe.

 

 

Und hier noch ein genialer Reisebericht zum Thema Mavic und Mobilität. Bei der Tour will keiner noch nen Yuneec H auf dem Rücken haben ;)

 


Bearbeitet von John, 12. November 2017 - 11:33.

  • DeusIrae gefällt das

#3 DeusIrae

DeusIrae
  • 16 Beiträge

Geschrieben 12. November 2017 - 12:07

Hallo John,

schon ein Zufall, dass du mit einem Video von Korsika antwortest, ist quasi meine zweite Heimat. Ja, wenn ich mir meine Touren auf Korsika so in Erinnerung rufe, muss ich mich definitiv für den Mavic entscheiden.

Noch zwei Fragen zum Cubot Max:

Die 3 GB RAM sind ausreichend???

Brauche ich eine extra SIM für das zweite Handy oder lässt sich alles per heimisches WLAN installieren?

 

Gruß
Patrik



#4 John

John
  • 997 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 12. November 2017 - 12:14

Hallo John,

schon ein Zufall, dass du mit einem Video von Korsika antwortest, ist quasi meine zweite Heimat. Ja, wenn ich mir meine Touren auf Korsika so in Erinnerung rufe, muss ich mich definitiv für den Mavic entscheiden.

Noch zwei Fragen zum Cubot Max:

Die 3 GB RAM sind ausreichend???

Brauche ich eine extra SIM für das zweite Handy oder lässt sich alles per heimisches WLAN installieren?

 

Gruß
Patrik

 

Klasse! :D

 

Ja 3GB sind sogar richtig viel - langt locker... Sim brauchste nicht - ich bin auch immer offline (hat auch andere Vorteile ;) ) - WLAN langt zum Installieren...


Bearbeitet von John, 12. November 2017 - 12:14.

  • DeusIrae gefällt das

#5 Arthur

Arthur
  • 6.141 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 12. November 2017 - 12:29

Der Typhoon H ist selbst zusammengepackt inkl. Fernsteuerung noch so groß wie ein Kasten Bier. Gerade fürs Backpacking ist er daher imho völlig ungeeignet.

 

Auch kann ich dein Argument mit der Karten App nicht so ganz nachvollziehen. Wenn du fliegst bist du doch an einem Ort. Wofür brauchst du dann die Karten App? Und selbst wenn man sich mal mit der Drohne ein paar hundert Meter bewegt, dann wird man sich selbst ohne Kartenapp ja nicht direkt komplett verlaufen haben. :o 

 

Ich bin früher durch halb Europa gelaufen und da gab es nicht einmal Smartphones. Wir hatten Karte und Marschkompass. Und die Karte wurde auch nur alle paar Kilometer mal rausgeholt. Mann, Mann, Mann, die heutige Generation schmeißt vermutlich schon die Navi App an, wenn sie bei McDonalds mal auf die Toilette müssen...  :bang:

 

Das einzige Argument ist vielleicht, dass die Nutzung des Smartphones mit der Drohne Akku verbraucht. Aber on tour hat man ja eh eine Powerbank dabei. Da schmeißt man noch eine zweite in der Rucksack und man hat immer noch 1/5 des Packmaßes und 1/2 so viel Gewicht wie bei der Nutzung des Typhoon H.


  • Juggernaut gefällt das

#6 DeusIrae

DeusIrae
  • 16 Beiträge

Geschrieben 12. November 2017 - 12:45

John, du hast mich überzeugt ;D

 

Arthur, ich bin Jahrgang 60, der Einstieg in meine "berufliche Karriere" waren fünf Jahre als Offizier beim Ersten Französischen Fallschirmjägerregiment in Afrika. Also, nix heutige Generation und so...obwohl es mir natürlich nicht unerheblich schmeichelt, wenn du mich da wohl so jung einstufst. Nicht zur Rechtfertigung oder Entschuldigung: App und Kartenmaterial benötige ich zur Erstellung neuer Wanderrouten in Gegenden, wo noch keiner war. Ich dackel also nicht per Smarty-Anweisung ausgetretenen Pfaden hinterher, ich mache die Pfade ;)


Bearbeitet von DeusIrae, 12. November 2017 - 12:54.

  • 4kMinden und Edermuckl gefällt das

#7 nicopaul001

nicopaul001
  • 148 Beiträge
  • OrtGeesthacht bei Hamburg
  • Cheerson CX-20
    DJI Phantom P4
    Syma X56W

Geschrieben 12. November 2017 - 12:46

Mann, Mann, Mann, die heutige Generation ...

 

Der Patrik sieht mit aber nicht wie einer aus der "heutigen" Generation aus  ;) ...


  • DeusIrae gefällt das

#8 B69

B69
  • 1.434 Beiträge
  • so dies und das

Geschrieben 12. November 2017 - 12:56

zum Wandern ganz klar der Mavic, alles andere wäre wie einen Wandschrank mitschleppen (klein wenig übertrieben) - dem dem o.g. handy reicht auch ein altes S5, gibt's auch schon für um die 130 Euro

(zweites handy nur zum fliegen hat m.E. einige Vorteile)


  • DeusIrae gefällt das

#9 diPPy

diPPy
  • 367 Beiträge
  • dji mavic pro
    dji P4P+

Geschrieben 12. November 2017 - 13:03

Ich habe mir extra fürs mavic Fliegen ein gebrauchtes Zweithandy in der Bucht geschossen, die Investition hat sich allemal gelohnt. Wer weiß, ob deinem Ersthandy bei den Wanderungen nämlich mal was passiert?!... Korsika ist übrigens mein nächstes Ziel Pfingsten 2018, kannst du uns ein paar Filmtipps hier reinstellen? Wäre dir sehr dankbar! Gruß



#10 DeusIrae

DeusIrae
  • 16 Beiträge

Geschrieben 12. November 2017 - 13:44

@ diPPY: definitiv die Südküste von Bonifacio bis nach Sperone (interessante Klippenküste), Flussläufe und Kaskaden im Hinterland von Solenzara Richtung Bavela und Zonza, im Norden den Küstenpfad von Macinaggio aus in Richtung Richtung Norden, die Gegenden bei Nonza und Saint-Florent...eigentlich alles und überall. Korsika ist quasi ein Gebirge im Meer, eine ideale Kombination aus Strand, Küste und Gebirge, alles nah beieinander Geschichtlich gibt es auch einiges: Vorzeitliche Festungen, Menhire, römische Ruinen, Kirchen und Klöster, verlassene Dörfer...

Ich hoffe, Arthur verzeiht mir diesen Offtopic Ausritt ;)



#11 John

John
  • 997 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 12. November 2017 - 15:58

John, du hast mich überzeugt ;D


Freut mich ;D Mit dem Mavic wirste viel Spaß haben...
 
 

Arthur, ich bin Jahrgang 60, der Einstieg in meine "berufliche Karriere" waren fünf Jahre als Offizier beim Ersten Französischen Fallschirmjägerregiment in Afrika. Also, nix heutige Generation und so...obwohl es mir natürlich nicht unerheblich schmeichelt, wenn du mich da wohl so jung einstufst. Nicht zur Rechtfertigung oder Entschuldigung: App und Kartenmaterial benötige ich zur Erstellung neuer Wanderrouten in Gegenden, wo noch keiner war. Ich dackel also nicht per Smarty-Anweisung ausgetretenen Pfaden hinterher, ich mache die Pfade ;)

  
*Strike* ;)
 
 

zum Wandern ganz klar der Mavic, alles andere wäre wie einen Wandschrank mitschleppen (klein wenig übertrieben) - dem dem o.g. handy reicht auch ein altes S5, gibt's auch schon für um die 130 Euro
(zweites handy nur zum fliegen hat m.E. einige Vorteile)

 
Jap - ein Zweithandy nur zum Fliegen ist super. Idealerweise lässt man es schön clean, und müllt es nicht mit Apps voll, dann läuft alles punkto Kopter optimal...

Bearbeitet von John, 12. November 2017 - 15:59.

  • B69 und Edermuckl gefällt das

#12 B69

B69
  • 1.434 Beiträge
  • so dies und das

Geschrieben 12. November 2017 - 16:00

Jap - ein Zweithandy nur zum Fliegen ist super. Idealerweise lässt man es schön clean, und müllt es nicht mit Apps voll, dann läuft alles punkto Kopter optimal...

 

jep, genau so - und dann noch entweder permanent im Flugmodus oder gar keine SIM  ;)

(aber ich weiß, gibt viele die halten das ganz anders)


PS: kennt/war ihr auch schon auf Sardinien?



#13 diPPy

diPPy
  • 367 Beiträge
  • dji mavic pro
    dji P4P+

Geschrieben 12. November 2017 - 16:02

@DeusIrae: Danke für die Tipps.


Ich war bereits mehrere Male auf Sardinien. Willste was Besonderes wissen?



#14 B69

B69
  • 1.434 Beiträge
  • so dies und das

Geschrieben 12. November 2017 - 16:03

Ich war bereits mehrere Male auf Sardinien. Willste was Besonderes wissen?

ich schick' Dir 'ne PN (wg ot)  ;)



#15 Arthur

Arthur
  • 6.141 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 12. November 2017 - 16:08

App und Kartenmaterial benötige ich zur Erstellung neuer Wanderrouten in Gegenden, wo noch keiner war. Ich dackel also nicht per Smarty-Anweisung ausgetretenen Pfaden hinterher, ich mache die Pfade ;)

 

Mag ja alles sein, aber trotzdem verstehe ich dein Problem nicht so ganz. Die Karten App kann man doch ausschalten, wenn man gerade mal 20 Minuten an einem Ort fliegt. Und selbst wenn das nicht geht, dann läuft sie halt im Hintergrund, während man mit dem Kopter fliegt. Man kann doch auf jedem Mittelklasse Smartphone der letzten paar Jahre problemlos mehrere Apps laufen lassen. Und wenn der Akku zu schnell leer geht, dann nimmt man halt eine kleine Powerbank mit. Selbst eine 0815 Minipowerbank mit 10Ah für unter 15 Euro lädt dein Smartphone locker 2-3 Mal komplett neu auf, mehr als ausreichend für eine Tagestour. Und wenn du ein paar Euro mehr investierst, dann musst du dir auch bei größeren Touren keine Gedanken mehr machen. Mit einer 24Ah Powerbank für 35 Euro kommst du 1 Woche ohne eine Steckdose für dein Smartphone aus, auch wenn du dein Smartphone viel nutzt.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: kaufberatung, drohnen, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0