Zum Inhalt wechseln


Foto

Optimierung der Flugzeit beim S550

dji f550 hexacopter multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 erfindix

erfindix
  • 80 Beiträge
  • OrtKiel
  • DJI F550
    Hexacopter S550
    Quadrocopter S500
    Naza-MV2
    APM2.8
    Taranis X9D

Geschrieben 26. Oktober 2017 - 09:20

Hallo Zusammen,

 

auch wenn es vieles zu diesem Thema gibt, wird es immer schwieriger für mich, das Richtige zu finden.

Ich möchte gerne etwas mehr Flugzeit aus meinem S550 Hexacopter bekommen.

Bisher schaffe ich es mit einem vollgeladenen 4S 5000mah Lipo (von Turnigy) eine Flugzeit von 8-9min zu erzielen. Ruhiger Flugstil, kein Vollgas !

An Komponenten habe ich die:

  • DJI 15A ESC E300

  • DJI 2212 920KV Brushless Motoren

  • 10,5er selbstsichernde Karbon Propeller von DJI

Das Gesamtgewicht des Kopter`s beläuft sich mit Akku, Kamera, Propellern und alles was man dazu braucht auf 2408g.

 

 

Ich hätte 3 Fragen die mich sehr interessieren:

 

1.

Stimmt es, dass bei einem 4S Akku, so wie ich ihn nutze, die 8“ Propeller besser sind, als die 10,5er Propeller und sollte ich

wechseln ?

 

2.

Die meisten sagen, dass man für 3S Akkus die 10,5er Propeller und für 4S Akkus die 8“ Propeller nutzen sollte, aber wieso ?

 

3.

Sind die DJI 2212 920KV Motoren für diesen Kopter-Typ in Ordnung oder sollte man größere nehmen ?


Bearbeitet von erfindix, 26. Oktober 2017 - 09:22.


#2 Tecnam

Tecnam
  • 156 Beiträge
  • OrtUnna
  • DJI Mavic Pro, Tarot T810 Hexa und einige Selbstbauprojekte wie Mavic Clone Scale 135% mit Naza Lite.
    Funke: FrSky Taranis plus mit X8R Empfänger.

Geschrieben 26. Oktober 2017 - 09:45

Erst einmal hört sich deine Konfiguration garnicht so schlecht an. Allerdings kannst du versuchen das ganze zu optimieren über ecalc.ch
Ich habe da bei einem Selbstbau gut 3-4 min mehr Flugzeit durch andere/angepasste Komponenten als die von mir geplanten rausgeholt.
Versuch es mal.

https://www.ecalc.ch

#3 Silberkorn

Silberkorn
  • 79 Beiträge
  • Smartdrones Y6 Mini Libelle und einen KDS Kylin 250.
    Dazu noch >10 Flächenmodelle.

Geschrieben 26. Oktober 2017 - 12:31

Sind 920kv Motoren an 4S nicht ein wenig hoch drehend für ein 550er Hexa?!

Ich benutze an 4S 610KV Motoren mit 12x3,8 Props. 10,5 oder gar nur 8 klingt mir nach ein wenig klein?!
Ein 550er Hexa braucht meiner Meinung nach mehr Schub als Strahlgeschwindigkeit :-)

 



#4 Igge

Igge
  • 116 Beiträge
  • Ort93173 Wenzenbach
  • F550
    Black Snapper XS
    ZMR250
    120er (im Bau)
    usw. ;)

Geschrieben 26. Oktober 2017 - 13:59

Stimme da Silberkorn zu. Die 920KV Motoren sind kein Setup für lange Flüge. Ich flieg mit 700KV Motoren an 4S 8000mAh mit 10x5 Props 20-25 Minuten (gemütlich). Grundsätzlich gilt, wenn du auf lange Flüge aus bist, größt möglicher Prop mit "langsam" drehendem Motor ist am effektivsten. Natürlich hilft auch Gewicht sparen die Flugzeit zu verlängern ;)



#5 erfindix

erfindix
  • 80 Beiträge
  • OrtKiel
  • DJI F550
    Hexacopter S550
    Quadrocopter S500
    Naza-MV2
    APM2.8
    Taranis X9D

Geschrieben 26. Oktober 2017 - 14:11

Danke für eure Antworten.

Hättet ihr eine Empfehlung an Motoren für mich. Am Besten wäre natürlich ein 6er Pack und wenn ich meine jetzigen Motorkontroller

nicht weiter benutzen kann, vielleicht auch welche, passend zu den Motoren ?

Bisher habe ich halt die Motoren genommen, da diese bei dem Starterpack bei DJI F550 dabei waren, aber wenn es bessere gibt, die

mir mehr Flugzeit verschaffen, wäre das klasse.

Am Gewicht kann ich leider nicht weiter runtergehen. Habe bereits alles gespart was geht.



#6 Igge

Igge
  • 116 Beiträge
  • Ort93173 Wenzenbach
  • F550
    Black Snapper XS
    ZMR250
    120er (im Bau)
    usw. ;)

Geschrieben 26. Oktober 2017 - 14:44

Das kommt halt immer darauf an was du GENAU willst! Einfach so was in den Raum werfen ist schwierig weil da jedem was anderes vorschwebt. Ich würde zum Beispiel wenn ich meinen F550 nochmal bauen würde größere Props als die 10 Zoll nehmen. Das ist allerdings mit etwas Aufwand verbunden. Siehe den Beitrag vom User Umi "12 Zoll Propeller auf F550 ohne Armverlängerung". Wenn du weißt was für Props du nehmen willst und wo du mit dem Endgewicht raus kommst dann kann man sagen wie viel Schub du ca. brauchst bzw. welchen Motor man da nehmen kann. Und am Gewicht kann man immer sparen! Ich kenn deinen Kopter zwar nicht aber deine 25g ESCs kann man deutlich was sparen, siehe EMax Bullet ESCs, An Kabel kann man richtig Gewicht sparen und auch an Schrauben etc. Da kommen schnell mal 200-300g zusammen ;)



#7 Donjiejun

Donjiejun
  • 3 Beiträge
  • GV 2 mit Kamera

Geschrieben 26. Oktober 2017 - 18:51

Hallo, nur mal als Beispiel meine "grobe" Konfiguration:

DJI 550 mit 3S 8000 Akku, dazu Original Regler und Original Motoren, sowie die Original 1038 DJI Blätter (kommen aber jetzt Graupner 10x5 drauf). Darunter hängt ein 2-Achs Gimbal von Walkera mit einer Qumox SJ 4000, einem Videosender und einem zusätzlichen kleinen Akku für Gimbal und Kamera. Das ganze wiegt knapp 2 Kilo und fliegt bis zu 27 Minuten ;-)



#8 erfindix

erfindix
  • 80 Beiträge
  • OrtKiel
  • DJI F550
    Hexacopter S550
    Quadrocopter S500
    Naza-MV2
    APM2.8
    Taranis X9D

Geschrieben 28. Oktober 2017 - 11:19

Ich möchte keine Veränderungen am Rahmen machen, also werde mit den größt möglichen fliegen die gehen, sprich mit 10,5 Zoll Propeller.

 

Bei der Propellergröße am Anfang muss mich korrigieren. Ich benutze momentan 9,5 Zoll Karbon Propeller.

 

Was würdet ihr von diesen Motoren von RC Turnigy Multistar:

http://www.ebay.de/i...738.m2548.l4275

 

und von diesen ESC`s halten ?

http://www.rcmaster....CyABEgIO3vD_BwE


Bearbeitet von erfindix, 28. Oktober 2017 - 11:20.


#9 Umi

Umi
  • 6.310 Beiträge
  • F650 mit 17" Props
    F550 mit 13"
    16 Motoriger Hexadeca mit 17"
    Blackout Super Spider Hex mit 10"
    GPS Racer, Aurora 68,
    Brushless Hovercraft
    NanoCPX, XK K110, T-Rex 250, T-Rex 600
    Futaba T14SG

Geschrieben 29. Oktober 2017 - 10:21

Ich möchte keine Veränderungen am Rahmen machen, also werde mit den größt möglichen fliegen die gehen, sprich mit 10,5 Zoll Propeller.

 

 

 

Wie meinst du das, mit den größt möglichen und 10,5 Zoll?  ;D

Angehängte Dateien


  • Buri gefällt das

#10 Umi

Umi
  • 6.310 Beiträge
  • F650 mit 17" Props
    F550 mit 13"
    16 Motoriger Hexadeca mit 17"
    Blackout Super Spider Hex mit 10"
    GPS Racer, Aurora 68,
    Brushless Hovercraft
    NanoCPX, XK K110, T-Rex 250, T-Rex 600
    Futaba T14SG

Geschrieben 05. November 2017 - 12:06


Mit den 17" Props im T-Motor Style gab es allerdings zu viele Verwirbelungen, deshalb habe ich 17" Butterfly Props genommen (im Video zu sehen). 







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, f550, hexacopter, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0