Zum Inhalt wechseln


Foto

Kaufberatung: FPV Eigenbau

fpv

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
43 Antworten in diesem Thema

#31 tk33

tk33
  • 451 Beiträge
  • OrtMünchen
  • Blade X
    GEPRC AX5

Geschrieben 20. Oktober 2017 - 17:32

Deine Links funktionieren alle nicht.

 

Beim DysF4 ist ein Akkukabel inkl. XT60 dabei

Beim VTX und der Runcam sind alle Kabel dabei die du brauchst

 

Du brauchst also nur Kabel um die ESCs mit dem FC zu verbinden. Du brauchst jeweils Ground + sowie Signal und Ground.

Mich wunderts, dass die bei den ESCs nicht dabei sind, normalerweise sind die alle schon vorkonfektioniert (nur meist zu lang^^)



#32 SkyRace

SkyRace
  • 1.197 Beiträge
  • 5+6S Racer auf DYS XDR Frame
    BH 2205 2300kV
    5050BN
    Runcam Swift

    X8 Endurance Racer
    Tiger 2206
    7+8"
    SJ4000@Walkera G2D Alu

Geschrieben 20. Oktober 2017 - 18:36

Nunja, bei sehr modernen ESCs, oder teureren als Racerstar und Littlebee ist es nicht Gang und Gebe, dass alle Kabel beiliegen.

Nur um ein Parr aufzuzählen:

besagte LHI
TBS Bulletproof
sämtliche Kiss
Wraith 32
Betaflight32
... :D

#33 tk33

tk33
  • 451 Beiträge
  • OrtMünchen
  • Blade X
    GEPRC AX5

Geschrieben 20. Oktober 2017 - 19:24

EMAX, Lumenier, alle 4in1 haben sowas dabei, wirklich gewinnen tut man also mit der Aussage nix...

 

Finde ich auch ziemlich dämlich, da man ja bei einzelnen ESCs immer diese Kabel braucht, egal wie und wo man diese verbauen will....



#34 Atomique

Atomique
  • 31 Beiträge

Geschrieben 20. Oktober 2017 - 19:24

Deine Links funktionieren alle nicht.

 

Beim DysF4 ist ein Akkukabel inkl. XT60 dabei

Beim VTX und der Runcam sind alle Kabel dabei die du brauchst

 

Du brauchst also nur Kabel um die ESCs mit dem FC zu verbinden. Du brauchst jeweils Ground + sowie Signal und Ground.

Mich wunderts, dass die bei den ESCs nicht dabei sind, normalerweise sind die alle schon vorkonfektioniert (nur meist zu lang^^)

 

Hi tk33 :) hier die angepassten Links (sollten hoffentlich gehen - war nen c+p-Fehler ^^):

 

https://www.rctech.d...fuer-4-stk.html

https://www.rctech.d...wg14-awg12.html

https://www.rctech.d...abel-awg14.html

 

Aber die Links haben sich quasi erledigt - die liefern nächste Woche nicht - und da ich nur ein FC<->ESC Kabelset benötige, hol ich einfach mal das! :)

 

 

Nunja, bei sehr modernen ESCs, oder teureren als Racerstar und Littlebee ist es nicht Gang und Gebe, dass alle Kabel beiliegen.

Nur um ein Parr aufzuzählen:

besagte LHI
TBS Bulletproof
sämtliche Kiss
Wraith 32
Betaflight32
... :D

 

Ich muss echt sagen, dass ich das schwach find bei dem Preis - aber gut, holt man das halt auch dazu. Ich hab bloß immer die Produktbilder der anderen gesehen, da waren die schon dran. Hab mich schon gewundert, warum die ohne Kabel abgelichtet waren xD jetzt weiß ich warum!

 

 

 

Ich hoff es ist okay SkyRace, ich zitier mal kurz das von dir an mich herangebrachte Wissen, für die Nachwelt die eventuell auch noch nicht soviel über "AWG" weiß. Bin da halt echt noch frisch:

 

- AWG ist ein amerikanisches Maß, welches angibt, wie dick ein Kabel ist

- AWG 10 bis 300A (kurzzeitig!), AWG12 bis 200A, AWG14 bis 150A, AWG16 bis 60A, AWG18 bis 30A

- Kabellängen kurz halten (5-10cm max) --> Ansonsten: Wärmeproblem

- Batterie mit AWG12-14 anstecken

- ESCs können mit AWG18 angeschlossen werden

 

Hinweis: Es ist hier von 4S die Rede :)

 

EDIT: Achja diese hier werd ich jetzt mal bestellen, sollten wohl in Ordnung sein: https://flyduino.net...-Set-fuer-4-ESC

Leider liegen hier nur AWG16/AWG20 Kabel drin, AWG16 hätte ich jetzt für diese Verbindung genutzt, da hier ~30A Peak durchgehen, richtig? Korrigiert mich wenn ich falsch liege.

 

Gruß Atomique


Bearbeitet von Atomique, 20. Oktober 2017 - 19:36.

  • tk33 gefällt das

#35 SkyRace

SkyRace
  • 1.197 Beiträge
  • 5+6S Racer auf DYS XDR Frame
    BH 2205 2300kV
    5050BN
    Runcam Swift

    X8 Endurance Racer
    Tiger 2206
    7+8"
    SJ4000@Walkera G2D Alu

Geschrieben 20. Oktober 2017 - 19:55

Geht klar Atomique, sind meine persönlichen Erfahrungen die Werte.

Zu der ESC-Aussage, gut es war vielleicht falsch formuliert. Viele als "extravagant" vermarktete ESCs, die sich nicht an die absoluten Mainstream-Racer-Bauer richten haben keine Kabel dabei.
Emax oder Lumenier, um deine Beispiele aufzugreifen tk, führen (meine Meinung - kann gerne jeder anders sehen) solche ESCs nicht, oder weniger. Zu dem Thema 4in1 und Kabelbeilage möchte ich mich erst garnicht auslassen.

Achtung, wieder nur die eigenen Vorlieben: Mir gefallen angelötete Kabel oder dazugelegte immer weniger. Die Stücke entsprechen zu selten meinen Wünschen, was Länge und Leitungsquerschnitt angeht. :)

Und das Wichtigste zum Schluss --> Es ist jedem freigestellt was er aus den Aussagen des obigen Beitrags "gewinnt". Im Übrigen habe ich ESCs aufgezählt welche eben keine Kabel beiliegen haben - genau das war Sinn des Beitrags: Festzustellen dass viele technisch hochwertige ESCs durchaus ohne Kabelsatz kommen.
  • tk33 und Atomique gefällt das

#36 tk33

tk33
  • 451 Beiträge
  • OrtMünchen
  • Blade X
    GEPRC AX5

Geschrieben 20. Oktober 2017 - 20:06

Geht klar Atomique, sind meine persönlichen Erfahrungen die Werte.

Zu der ESC-Aussage, gut es war vielleicht falsch formuliert. Viele als "extravagant" vermarktete ESCs, die sich nicht an die absoluten Mainstream-Racer-Bauer richten haben keine Kabel dabei.
Emax oder Lumenier, um deine Beispiele aufzugreifen tk, führen (meine Meinung - kann gerne jeder anders sehen) solche ESCs nicht, oder weniger. Zu dem Thema 4in1 und Kabelbeilage möchte ich mich erst garnicht auslassen.

Achtung, wieder nur die eigenen Vorlieben: Mir gefallen angelötete Kabel oder dazugelegte immer weniger. Die Stücke entsprechen zu selten meinen Wünschen, was Länge und Leitungsquerschnitt angeht. :)

Und das Wichtigste zum Schluss --> Es ist jedem freigestellt was er aus den Aussagen des obigen Beitrags "gewinnt". Im Übrigen habe ich ESCs aufgezählt welche eben keine Kabel beiliegen haben - genau das war Sinn des Beitrags: Festzustellen dass viele technisch hochwertige ESCs durchaus ohne Kabelsatz kommen.

 

Darüber kann mn sich wsl stundenlang streiten, was als technisch hochwertig anzusehen ist (ich glaube Kiss raucht häufiger ab als alles andere xD) aber das würde schon fast philosophische Züge annehmen und am Ende ist man sich doch uneinig...^^

Klar, wenn man sehr spezielle Wünsche oder Vorstellungen hat, können bereits beiliegende oder vormontierte Kabel nicht passen, ich würde aber dreist behaupten, das 90-95% der Quadpiloten einfach nur Anschlüsse brauchen. Warum sollte man z.B. für einen 30A Regler was anderes als AWG18 nehmen, das hat sich tausendfach bewährt. Wenn was abraucht, sinds die ESCs (meist die mosfets) selber und nicht die Kabel. Und fürs Signal tut es so ziemlich jedes Käbelchen, die einen mögen halt silikon, die anderen die Plastik-Teile und die dritten haben nochmal andere Vorlieben.

 

Aber wie gesagt, eine solche Diskussion führt wsl zu nix und am Ende sind alle böse miteinander, das wollen wir ja net ;D


  • SkyRace gefällt das

#37 vodoo

vodoo
  • 6.510 Beiträge
  • OrtSchweiz
  • DJI Phantom 1.2, H3-2D, Tiny OSD III
    Hammerhead Nano mit MT1306/2S
    UAV680 mit APM & Multistar 4822-490/4S, 14" Props
    RQR Infernale 2207-2100 / 6.5" Props

Geschrieben 21. Oktober 2017 - 21:13

Zitat BG: "Features: Smart Port enabled,realizing two-way full duplex transmission." --> Sagt dir das, dass die Telemetrie nutzbar ist?

 

Hmm, ja.

 

Ich benutze mehrere FrSky XSR mit Telemetrie, deshalb weiss ich auch aus eigener Erfahrung, dass das geht.



#38 Atomique

Atomique
  • 31 Beiträge

Geschrieben 28. Oktober 2017 - 23:42

Hallo zusammen,

 

in erster Linie - vielen vielen Dank für eure Hilfe. Eure Tipps waren Gold wert und auch nochmal ein fettes Dankeschön an SkyRace, der mir per PM noch weiterhin zu Seite stand - hast mir sehr geholfen in das Thema reinzufinden.

 

Nun möchte ich euch natürlich mein Projekt nicht vorenthalten und eventuell findet der ein oder andere Anfänger hier auch noch einen Anhaltspunkt um sein Projekt voranzutreiben:

 

 

Zufriedenheit Versand:

 

In allererster Linie ein kurzer Überblick über den Versand meiner Teile..

 

- N-Factory: Sehr schnell und zuverlässig - würde ich definitiv wieder bestellen. Kann ich nur empfehlen.

- Amazon: Wie immer schnell. Liegt aber wohl an Prime.

- FPV24: Auch super! Leider konnte ich hier nicht Rechnugnsadresse von Lieferadresse trennen. Aber gut - war zu überleben.

- Nachbestellung der ESC-Kabel bei Flyduino: Die Shopoberfläche ist grauenhaft und man bekommt echt komische Mails von diesem Portal - Geschwindigkeit war in Ordnung. Schön wäre aber auf jeden Fall eine Versandbestätigung gewesen. War etwas schwach.

 

Nur mal meine kurzen Erkenntnisse zu den Shops. Keine Werbung! - Nur meine Erfahrung. Ich hoffe das ist in Orndung. Sonst entferne ich den Part wieder.

 

 

Beschaffenheit der Einzelteile:

 

- Frame: Wirklich gut verarbeitet - Kann bei diesem Preis aber auch erwartet werden. Einziges Manko: Man kann wohl keine Motorenguards kaufen. Ist mir erst später aufgefallen - später mehr dazu. Zusätzlich gefällt mir der FPV Kameramount nicht. Das ist alles ein ziemliches Gefrickel und wirklich fest sitzt sie an diesem "Gummi-Scharnier" auch nicht. Zusätzlich: Der Stripe zur Befestigung des Akkus ist beim ersten Absturz gefatzt. Zusätzlich finde ich es etwas unschön, wie dieser am Gehäuse "befestigt" wird - wenn man das überhaupt so nennen kann.

- FC: Mit dem Flightcontroller selber bin ich momentan sehr zufrieden. Die Dokumentation bzw. die Schaltbilder könnten etwas größer sein, aber es war noch erträglich. Schlecht fand ich die Standoffs aus Plastik, die es nicht schafften die Schrauben zu behalten. Liegt aber eventuell am fehlenden Loctite.

- ESCs: scheinen sehr solide zu sein. Updates waren "einfach" drauf geflasht. Die GUI von BlHeli32 ist aber etwas gewöhnungsbedürftig - funktioniert aber prima. Auch das "reversen" der Motorenrichtung war umzusetzen. Eventuell werde ich dies aber einfach umlöten - habe hier gelesen, dass das Probleme verursachen kann. DSHOT1200 lief in jedem Fall bereits auf diesen ESCs im Erstflug!

- Motoren: Sehr hochwertig verarbeitet - haben mit ihrer Farbe an meinem Quad im Zusammenhang mit der Kamera auch einen gewissen Charme. Sie drehen in niedrigen Umdrehungen viel leiser als die meiner Walkera F215 und auch viel früher (Umdrehung). Gefällt mir - Leider ist der erste schon kaputt - dazu nachher mehr.

- VTX: Der VTX von TBS. Nun.. Erstmal etwas was ich bitter lernen musste: SMA-RP und SMA - Was zum Henker soll dieser Anschluss, wenn er null Mehrwert bringt? Ich habe hier extra Kupplungen gekauft um die SMA-RP wieder in SMA zu wandeln. Leider war ich wohl noch etwas ahnungslos. Ich hätte einfach TBS Unify Pro SMA kaufen können statt SMA-RP ;) Zum VTX selber - bis jetzt super - über die Reichweite kann ich noch nich viel sagen - aber die Konfiguration ist nach lesen des Handbuchs extrem gut. Auch die an der Seite der Platine angebrachten Lötstellen haben enorm weitergeholfen, da ich die Anschlussbuchse am Kabel durch eigene Blödheit zerstört hatte. Des weiteren wird die Platine sehr heiß ohne Zuführung von Luft (steht auch im Handbuch) - also Vorsicht mit Idle-Betrieb am Computer (Betaflight)

- 2,4GHz Receiver: Nachdem ich endlich einmal verstanden hatte wie man das Teil mit einer FrSky Taranis QX7 verbindet (DANKE YOUTUBE xD) wars auch schon vollkommen geil - Das Teil verbindet sich extrem schnell und man kann 16 Kanäle nutzen - bei meiner Walkera nur 7 - was mach ich nur mit den ganzen Funktionen. Über Telemetrie kann ich noch nicht viel sagen. Bin momentan noch etwas überfordert in diese Richtung. Wichtig ist der Hinweis zur Verbindung der Telemetrie an den FC. Der Receiver invertiert das Signal, was der FC aufgrund des von mir genutzten SBUS-Channels nicht mehr interpretieren kann. Ich musste das Kabel für die Telemetrie vor das Bauteil löten, dass das Signal umkehrt. Hier ein Video dazu - das Internet ist voll zu diesem Thema.

- Props: Sehr scharfkantig aber sehen meiner Meinung nach einfach geil aus. Gefällt mir. Auch der nötige Schub scheint dahinter zu stehen. Nach mehr Flugzeit kann ich dazu mehr sagen.

- Kamera: Oh ja! - Sag ich da nur. Nachdem ich von meiner Walkera diesbezüglich so dermaßen enttäuscht wurde hier endlich die Rettung - geile Cam. Bis jetzt auch bei größeren Lichtunterschieden sehr angenehm. Pluspunkt: Man kann mit der Steuerung die Kameraeinstellungen verwenden - geht bei der Walkera nicht - Ranz! :D Auch die Qualität gefiel mir.

 

Der Aufbau - ein weiter Weg aufgrund meiner Vorkenntnisse:

 

Wo fang ich an - am besten erläutere ich kurz meine Vorkenntnisse im Löten: Eh richtig. Keine. Zwei bis drei Bauteile entlötet - das wars. Mir war beispielsweise nicht bewusst, dass man zum Löten den Kolben auch mal ruhig auf das "Pad" drückt um dann das Zinn aufzutragen. Auch die Regel "Zinn am Kolben" ist einfach nicht gewusst gewesen. Schnell gelernt. Danke hier an meinen Kumpel, der mir das per Handy schnell und simpel erklärt hat und mir die Angst genommen hat ein Bauteil zu verschmoren, wenn der Lötkolben auch nur in Sichtweite ist. :D

 

Vorgehensweise:

 

1. Als allererstes habe ich die Pins auf dem FC entfernt. Um die Höhe des Frames (wirklich nicht hoch!) einhalten zu können. Dies war gefahrenlos möglich - wurden Sie in meinem Fall nicht benötigt.

2. Basisaufbau des Frames - wow die Anleitung war wirklich schrecklich - sowas hab ich auch noch nicht gesehen. Ich habe ja keine perfekte "Lego-Anleitung" erwartet - aber das war echt schlecht gelöst. Auch hier wieder -> Youtube und Foren.

3. FC auf den Frame geschraubt. (Ich bin mir immernoch nicht sicher, ob ich das nicht hätte später machen sollen - vielleicht wars immernoch besser um die Kabellängen zum ESC / Motor zu finden)

4. Alles schön verlötet: ESC-Pads auf dem FC, die ESCs selber, die Kabel die benötigt werden - Auch hier aufpassen bei der Verkabelung! -> Siehe Sektion Fehler :D

5. FC mit ESCs verbunden. Schrumpfschlauch drüber und ab dafür. Schwierig ist die Kabellänge, dafür braucht man auch erstmal ein Gefühl. Auch sind diese dicken Kabel ein graus, da sie sehr viel an Wärme "verschlucken". Tipp: Vorher Lot drauf (ordentlich) - später auf die vorverzinnte Fläche legen und mit dem Lötkolben "reindrücken". Hat gut geklappt!

6. Motoren an den Frame schrauben (eine Schraube pro Motor langt vorerst) - Wichtig: Achtet auf die Schraubenlänge! Nehmt die kürzeren, wenn ihr keine Motorenguards einsetzt!

7. Nach der Montage der Motoren, können die Kabellängen angepasst werden. Ich habe diese vorerst einfach der Reihenfolge nach verlötet ohne auf die Drehrichtung zu achten. Das war meine Absicht. Werde ich aber noch anpassen.

8. Verbindung des VTX und des 2,4 GHz Receivers. Man sollte dringend kurz über den Zusammenhang mit UART1,3,6 und Rx/TX 1,3,6 nachdenken. Danach ist alles klar. Ich habe mich wirklich schwergetan mit der Telemetrie. Das ist echt fies.

9. Verbindung der Kamera.

10. Zusammenbau des Restgehäuses.

11. Installation der Treiber - wirklich eklige Geschichte. Ich hätte mir von einem manuel mehr erhofft als ein "Installier Zadig" - viel Spaß damit. Wenns wenigstens nur die gedruckte Version gewesen wäre. Aber das Manual des FC war auch im Internet kein deut besser. Ich bin zwar Informatiker und hab etwas Erfahrung mit dem Umgang - aber muss es einem echt so schwer gemacht werden? War in meinen Augen unnötig - aber im Endeffekt machbar. Ich rede hier vor allem vom DFU COM-Treiber um die Firmware des BETAFLIGHT auf die neuste Version zu heben (BlHeli32 funktioniert erst nativ unterstützt mit BF 3.2) - Nach der Aktualisierung der Software konnte ich mit der Konfiguration beginnen. - Auch hier ist es echt wichtig - die Props erst dran wenn geflogen wird! Zur eigenen Sicherheit. Es wird oft gesagt - ich finds aber wichtig. Die Konfiguration kann nämlich gern auch mal schiefgehen ;)

12. Nachdem ich endlich meiner FrSky gezeigt hatte, wer hier der Chef ist, konnte ich endlich alles nach meinem Belieben einrichten. Der Aufbau war also fertig und der erste Testflug im Garten näherte sich.

 

Probleme beim Aufbau:

 

Ihr dachtet echt: "Wow - dieser Anfänger hat es echt geschafft nen Quad ohne Probleme aufzubauen? - Respekt" - Dann sage ich: "Ehhhm.. *räusper*"..

 

- Schande, denn ich habe die Kabel für die Steuersignale meines ESC3 vertauscht. - Vor lauter "Aahhh mein ESC ist kaputt" hatte ich neue bestellt. Aufgrund des vorher getätigten Austauschs und Tests anderer Motoren schien mir das nahezuliegen - Denkste. LEKTION 1: KABEL CHECKEN - 1230461203417289 Mal !!!! --> Und nicht im Halbschlaf rumlöten nur weil man Bock hat das Teil sofort in die Luft zu kriegen. Immer mit der Ruhe.

- Schande, ich habe den VTX anlöten wollen und die falschen Kabel vom falschen mitgelierten Stecker zu trennen. Meiner eher schlechten Rettungsversuche durch erneutes reindrücken der Pins war eher erfolglos. Erst das anlöten der Kabel zwischen FC und VTX direkt an die Platine brachte ein Bild. Danke an SkyRace, der meine Panik erneut über sich ergehen lies :D

- Schande, ich habe versucht ein Bild zu kriegen ohne den Stecker der Kamera angesteckt zu haben - Man war mir das peinlich -> Ab ins Internet damit, dann habt ihr auch noch was zum lachen - Aber wer liest denn schon bis hier haha

 

Der erste Testflug im Garten - und das danach:

 

Wow.. schon das erste anstecken an die Batterie war ja wohl spannend. Man lötet da zwei, drei Stunden herum und eine Sekunde kann alles zerstören. Aber das Lichtchen (Bilder) leuchtete freudig. Alles super. Dann der erste Testflug - Man war das spannend. Und wie geil er einfach sanft abhob - nahezu graziös! --> Er landete schnell in der Hecke nach der ersten Rolle - Friss Gras neue Drohne! :D war ja überhaupt nicht aufwendig dich zu bauen! - Der Garten ist zu klein. Schnell ging es nach dem ersten Kaffee raus ins Industriegebiet. Weit und breit kein Mensch. Die Wiesen leider etwas nass. Was solls. die ersten 5 Minuten waren eher anstrengend. Meine Flugskills sind noch nicht überragend und naja was soll ich sagen - man muss sich auch erstmal an die neue Fernbedienung gewöhnen. Nach dem ersten Absturz in der nassen Wiese und der ersten Reinigung --> weiterer Flug. Und hier passierte es. ich flog keine Minute auf Kopfhöhe - da dreht die Drohne plötzlich komplett durch: Sie ignorierte meine Eingabe, gab kurz Gas, versuchte sich wohl zu korrigieren und stürzte zum Glück direkt neben mir ab - da ich den Disarmed Knopf schnell auslöste - war ich doch recht machtlos. Leider stürzte sie direkt mit dem Motor voraus in den Asphalt und das wars dann auch schon wieder mit der Sticktime am Samstag -> Der Motor ist komplett zerlegt (siehe Bilder). Das erste was auffiel: Die Schrauben, die die Plastikstandoffs des FC festhalten sollten waren einfach "rausgefallen" - Meine Vermutung momentan: Aufgrund der Vibrationen die der FC wahrgenommen haben muss (durch die mangelnde Stabilität), ist der FC ins "trudeln" geraten und hat versucht nachzukorrigieren. Dadurch kam es wahrscheinlich zur unkontrollierten Landung. Was denkt ihr dazu?

 

 

Soviel zu meinem ersten "Build-Your-Own-Quad"-Erlebnis. Insgesamt hat es sehr viel Spaß gemacht. Das Teil werde ich demnächst reparieren. Zusätzlich sind noch folgende Verbesserungen geplant:

 

- Loctite an die Wichtigsten Schrauben

- Metallstandoffs zur besseren Befestigung des FC - sowas soll nie wieder passieren - das hätte wortwörtlich ins Auge gehen können

- Motorenguards (Nur welche :( für den Chameleon gibts da nicht viel Auswahl - wie macht ihr das?)

- Softmount der Motoren (Was denkt ihr dazu?)

- Anpassung der Motorenrichtung durch Löten. Ich hatte im Internet gelesen, dass es zu Problemen mit "Reversed" ESCs geben kann. Hat da jemand Erfahrungen?

 

Ich danke vielmals allen die das geduldig gelesen haben. Ich wollte euch das aufgrund eurer tollen Hilfe nicht vorenthalten. Vielleicht ist für den einen oder anderen ja noch eine Hilfreiche Information vorhanden. Fragen beantworte ich natürlich sehr gern so gut ich es kann - Bin ja auch erst neu :)

 

Euch ein schönes Wochenende

 

Gruß Atomique

 

Ps.: Achja - die Bilder ;)

 

Frame Einzelteile Armattan Chameleon
Album: At0Quad
13 Bilder
0 Kommentare


Bearbeitet von Atomique, 28. Oktober 2017 - 23:56.

  • Kopterfrieda, jogi73 und SkyRace gefällt das

#39 jogi73

jogi73
  • 2.832 Beiträge
  • OrtBayern - Schwandorf
  • DJI Phantom 1.1.1
    ZMR 250

Geschrieben 29. Oktober 2017 - 07:12

Schöner Beschreibung.

 

Sind die ESC jetzt diese? https://www.amazon.d...=A3KZ1MHMXWYH4P

Weil auf deinen Fotos sehen die anders aus mit Aufkleber.



#40 Kopterfrieda

Kopterfrieda
  • 687 Beiträge
  • OrtHalle
  • Follower X6
    F550 mit Futaba T10J
    250 Racer Eturbine
    Eachine Falcon 250
    180er Low Cost Racer

Geschrieben 29. Oktober 2017 - 08:24

Tolle Beschreibung, die Bilder sehen auch Klasse aus.



#41 SkyRace

SkyRace
  • 1.197 Beiträge
  • 5+6S Racer auf DYS XDR Frame
    BH 2205 2300kV
    5050BN
    Runcam Swift

    X8 Endurance Racer
    Tiger 2206
    7+8"
    SJ4000@Walkera G2D Alu

Geschrieben 29. Oktober 2017 - 11:03

Schöner Beschreibung.

Sind die ESC jetzt diese? https://www.amazon.d...=A3KZ1MHMXWYH4P
Weil auf deinen Fotos sehen die anders aus mit Aufkleber.


Du kannst Gedanken lesen Jogi, das hab ich mich auch die ganze Zeit gefragt :P

#42 Atomique

Atomique
  • 31 Beiträge

Geschrieben 29. Oktober 2017 - 11:08

Guten Morgen zusammen,

 

ja das sind genau diese ESCs. Der Kleber geht über die sechs aneinander gereiten Chips. Sieht ansonsten genauso aus.

 

Was denkt ihr zu meinem Absturz? Wahrscheinlich schwer aus der Ferne zu sagen. Aber kann es tatsächlich mit dem FC so passiert sein? Dass er versucht diese Vibrationen oder was auch immer so auszugleichen, dass er komplett am Rad dreht?

 

Gruß Atomique



#43 jogi73

jogi73
  • 2.832 Beiträge
  • OrtBayern - Schwandorf
  • DJI Phantom 1.1.1
    ZMR 250

Geschrieben 29. Oktober 2017 - 11:21

Guten Morgen zusammen,

 

ja das sind genau diese ESCs. Der Kleber geht über die sechs aneinander gereiten Chips. Sieht ansonsten genauso aus.

 

Was denkt ihr zu meinem Absturz? Wahrscheinlich schwer aus der Ferne zu sagen. Aber kann es tatsächlich mit dem FC so passiert sein? Dass er versucht diese Vibrationen oder was auch immer so auszugleichen, dass er komplett am Rad dreht?

 

Gruß Atomique

Ja sicher wen die Schrauben sich lockern und der FC locker wird dann stürzt er ab, wen die Muttern wie oben im Bild nicht einmal etwas Restgewinde über stehen haben ist das schlecht, hatte bisher noch keinen FC wo sich was gelockert hat und ich verwende bei den Plaste kein Loctite oder ähnliches.

 

Du schreibst du hast die Pins entfernt, abgeschnitten oder sogar abgelötet weil die gehen ja nicht durch durch den FC darum frag ich.



#44 Atomique

Atomique
  • 31 Beiträge

Geschrieben 29. Oktober 2017 - 14:54

Du schreibst du hast die Pins entfernt, abgeschnitten oder sogar abgelötet weil die gehen ja nicht durch durch den FC darum frag ich.

 

Ja da waren 10 Pins auf einem Stecker auf dem FC, um diese später mit einem DYS 4in1 PDB zu verbinden. Diese werden nicht benötigt. Also hab ich sie abgeknipst - der Platz war eh schon recht eng. (Wurde mir im Vorpost eh geraten das zu tun!)

 

Ich werde Mitte November weitere Ersatzteile bestellen. Das Wetter wird wahrscheinlich eh nicht mehr auf unserer Seite stehen - deshalb habe ich etwas Zeit. Hoffentlich kommt bald mein Eachine Quad fürs innen fliegen :D







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: fpv

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0