Zum Inhalt wechseln


Foto

F550 mit Systemkamera durch Phantom 4 Pro ersetzen?

dji phantom 4 phantom 4 pro inspire 2 drohne quadrokopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1 RolandF

RolandF
  • 241 Beiträge
  • Cheerson CX-10
    Hubsan X-4 H107C
    Blade Nano QX BNF
    Blade 180 QX
    Parrot Bebop 1
    F550 NAZA M V2
    F450 NAZA M V2
    Groundstation
    DJI Spark

    Eine ganze Reihe
    Flächenmodelle

    Funke
    Spektrum DX6

Geschrieben 12. Oktober 2017 - 19:03

Hallo Phantom 4 Flieger,

 

nachdem ich jetzt für meinen F550 mit Systemkamera einen Führerschein machen muss bin ich ernsthaft am überlegen diesen durch einen Phantom 4 Advanced zu ersetzen.

 

Rein von den Kosten habe ich für den Führerschein mal mindestens 500 € kalkuliert, wenn ich dann meinen F550 mit Kamera verkaufe hätte ich wahrscheinlich das Geld für den Phantom fast zusammen.

 

Was ich mir aber noch überlege, ob die Bildqualität des Phantom annähernd an meine Systemkamera herankommt.

Die Kamera ist eine Sony A5100 mit zwei Festbrennweite 16mm und 20mm.

 

Eine etwas schlechtere Bildqualität der Phantom würde ich  in Kauf nehmen, da ich ja dann beim Video einen Vorteil hätte. Die Systemkamera ist zwar so montiert, dass Schwingungen der Propeller nicht übertragen werden, ein Gimbal habe ich jedoch aus Gewichtsgründen nicht, daher mache ich meine Videos nur mit meinem Spark. Mein Fokus liegt aber auf Fotos. 

 

Kann hier vielleicht jemand Bilder von der Sony mit dem Phantom vergleichen, weil er beides hat, oder jemand kennt?

 

 

Danke schon mal für Eure Meinungen.

 

Grüße

Roland



#2 Balthazar de Bleuchamp

Balthazar de Bleuchamp
  • 148 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 13. Oktober 2017 - 08:38

Die Preise für den "Führerschein" dürften bald eine sehr deutliche Korrektur erfahren.

 

Aktuell bei Safedrone in Bremen schon unter 200.-, zwar "Einführungsangebot", aber trotzdem. Andere werden nachziehen (müssen).

 

Und zwischen dem hinter einer leider oft nur mäßig sauber justierten Optik drangeklatschten 1" Sensor der P4pro und dem was eine aktuelle APS-C Systemkamera zu leisten vermag, liegt immer noch einiges. Weniger bei der Schärfe, aber Dynamik und Rauschen sind da immer noch eine ganz, ganz andere Baustelle. OK, mit Mehrfachbelichtung, Belichtungsreihe kann man einiges rausholen.

 

Schade daß Samsung sein APS-C System eingestampft hat.

Die hatten da einige gerade auch für den Kopterbetrieb potentiell interessante Sachen am Laufen, iirc gab es da im System doch eine "Kamera", die lediglich aus dem Mount mit dem Sensor dran und einem WLAN Modul zur Verbindung mit dem Smartphone bestand, also ohne jegliche manuelle Bedienelemente und ALLES (incl. eines Motorzoomobjektivs) remote steuerbar.

Was ähnliches haben doch Sony und einer aus dem MFT Lager auch mal gebaut?!

Die Dinger waren zum Betrieb mit und an einem Tablet oder Smartphone gedacht und dort ein Flop, wären aber nahezu DIE perfekte Basis für wirklich gute und dabei trotzdem leichte Koptercams...


Bearbeitet von Balthazar de Bleuchamp, 13. Oktober 2017 - 08:49.

  • RolandF gefällt das

#3 RolandF

RolandF
  • 241 Beiträge
  • Cheerson CX-10
    Hubsan X-4 H107C
    Blade Nano QX BNF
    Blade 180 QX
    Parrot Bebop 1
    F550 NAZA M V2
    F450 NAZA M V2
    Groundstation
    DJI Spark

    Eine ganze Reihe
    Flächenmodelle

    Funke
    Spektrum DX6

Geschrieben 13. Oktober 2017 - 12:08

Danke für Deine Antwort.

Die Preise für den "Führerschein" dürften bald eine sehr deutliche Korrektur erfahren.
 
Aktuell bei Safedrone in Bremen schon unter 200.-, zwar "Einführungsangebot", aber trotzdem. Andere werden nachziehen (müssen).

Gibt es da schon Online-Schulungen?
Ansonsten kommen ja die Reisekosten und der Verdienstausfall hinzu?

Und zwischen dem hinter einer leider oft nur mäßig sauber justierten Optik drangeklatschten 1" Sensor der P4pro und dem was eine aktuelle APS-C Systemkamera zu leisten vermag, liegt immer noch einiges.

Ist das beim Phantom 4 pro wirklich so schlecht?

#4 D-Inspire

D-Inspire
  • 1.351 Beiträge
  • OrtBayern
  • Phantom 4 pro
    (Ipad 4 mini)
    Spektrum Dx8 gen2
    Blade 250cfx
    Blade 200qx

    In Planung Inspire 2

Geschrieben 14. Oktober 2017 - 06:38

Keine Bange, der 4 pro leistet top Bildqualität. It's not a trick, it's a Sony 😉👍
  • RolandF gefällt das

#5 brendepe

brendepe
  • 363 Beiträge
  • DJI Inspire 1
    DJI Flamewheel F550 Pixhawk
    DJI Flamewheel F450 APM 2.6
    Graupner MX20 u. MC20
    Gopro Hero4 black

Geschrieben 14. Oktober 2017 - 06:47

Hallo Roland,

nützt Du Deinen F550 gewerblich?

Wenn nein kostet der vorgeschriebene Kenntnisnachweis lediglich 25,00 Euro plus 7% MWST

 

Gruß Peter

 

P.S.: Machen kannst Du diesen hier

 

https://kenntnisnach...line.dmfv.aero/


Bearbeitet von brendepe, 14. Oktober 2017 - 07:30.


#6 zeichner76

zeichner76
  • 302 Beiträge
  • DJI Phantom 2

Geschrieben 14. Oktober 2017 - 07:10

Danke für Deine Antwort.
Gibt es da schon Online-Schulungen?
 

 

https://www.safe-dro...0-31fbc4ae-9979

Angehängte Dateien


  • RolandF gefällt das

#7 Balthazar de Bleuchamp

Balthazar de Bleuchamp
  • 148 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 14. Oktober 2017 - 07:50

Ist das beim Phantom 4 pro wirklich so schlecht?

schlecht nicht, für einen 1" Sensor sogar recht ordentlich, jedenfalls wenn man das Glück hat, eine P4pro mit sauber justiertem Objektiv zu erwischen.

Am Anfang war das grausam, herb dezentrierte Optiken noch und nöcher, inzwischen hat DJI aber Qualitätsmanagement und Endkontrolle halbwegs auf die Reihe bekommen.

 

Aber MFT und erst recht APS-C ist dann doch eine andere Hausnummer. Nicht unbedingt bei der Bildschärfe/Auflösung, aber bei Rauschen und Dynamik.

Natürlich auch beim Preis, siehe Zenmuse X7.

 

Bedenkt man jedoch, daß selbige eigentlich nichts anderes ist als ein Gumbal plus eine der erwähnten "Rumpfkameras" , die seinerzeit im Verbund mit einem Tablet Briefbeschwerer und einem Objektiv Flaschenboden  für deutlich unter 500.- über den Ladentisch gingen, dann sind die von DJI für die X7 aufgerufenen Preise doch ziemlich heftig.



#8 RolandF

RolandF
  • 241 Beiträge
  • Cheerson CX-10
    Hubsan X-4 H107C
    Blade Nano QX BNF
    Blade 180 QX
    Parrot Bebop 1
    F550 NAZA M V2
    F450 NAZA M V2
    Groundstation
    DJI Spark

    Eine ganze Reihe
    Flächenmodelle

    Funke
    Spektrum DX6

Geschrieben 14. Oktober 2017 - 08:15

https://www.safe-dro...0-31fbc4ae-9979

Danke zeichner76,
ich hatte mich verschrieben, ich meinte natürlich Onlineprüfung.
Bei safe-drone bin ich auch registriert und warte auf die Onlineprüfung.

Was mich aber ärgert, dass ich jetzt bei dem aktuell schönen Wetter den F550 am Boden lassen muss.

Wenn ich nur wüsste wie lange die sich noch Zeit lassen. Bei einer Onlineprüfung wäre die Entscheidung für mich gefallen, zumal ich bei safe-drone die nicht offizielle Prüfung auch schon gemacht habe  ;)

Hallo Roland,
nützt Du Deinen F550 gewerblich?
Wenn nein kostet der vorgeschriebene Kenntnisnachweis lediglich 25,00 Euro plus 7% MWST
 
Gruß Peter
 
P.S.: Machen kannst Du diesen hier
 
https://kenntnisnach...line.dmfv.aero/

Hallo Peter danke für diese Information.
Ist es aber nicht so, dass man mit diesem Kenntnisnachweis nur Flugmodelle zur Ausübung von Sport nutzen kann, also ohne dabei Aufnahmen zu machen, auch nicht für privat?

 

Grüße

Roland


schlecht nicht, für einen 1" Sensor sogar recht ordentlich, jedenfalls wenn man das Glück hat, eine P4pro mit sauber justiertem Objektiv zu erwischen.

Am Anfang war das grausam, herb dezentrierte Optiken noch und nöcher, inzwischen hat DJI aber Qualitätsmanagement und Endkontrolle halbwegs auf die Reihe bekommen.

 

Aber MFT und erst recht APS-C ist dann doch eine andere Hausnummer. Nicht unbedingt bei der Bildschärfe/Auflösung, aber bei Rauschen und Dynamik.

Natürlich auch beim Preis, siehe Zenmuse X7.

 

das ich nicht an die Qualität meiner Sony A5100 herankomme, war mir schon klar. Wie geschrieben würde ich leichte Abstriche machen, da ich ja im Gegenzug hochwertige Videos aufnehmen könnte, wo ich mich bisher noch auf Spark Niveau befinde, meine Sony wird bisher am F550 nicht mit Gimbal betrieben. 


Bearbeitet von RolandF, 14. Oktober 2017 - 08:19.


#9 brendepe

brendepe
  • 363 Beiträge
  • DJI Inspire 1
    DJI Flamewheel F550 Pixhawk
    DJI Flamewheel F450 APM 2.6
    Graupner MX20 u. MC20
    Gopro Hero4 black

Geschrieben 14. Oktober 2017 - 09:54

Hallo Roland,

nein das ist nicht so. Dies wurde in diesem Forum schon in ausreichender Breite diskutiert.

Du brauchst den Führerschein nur dann, wenn Du Deinen Kopter gewerblich nutzt.

 

Ab 2Kg benötigst Du, wenn Du den nur für private Zwecke nutzt, den angesprochenen Kenntnisnachweis.

 

Ich habe 2 Kamerakopter die über die 2Kg kommen und ich habe mich beim DMFV informiert und die haben dort mir bescheinigt, dass der Kenntnisnachweis für 25,00 Euro reicht.

 

Gruß Peter


Bearbeitet von brendepe, 14. Oktober 2017 - 09:55.

  • RolandF gefällt das

#10 RolandF

RolandF
  • 241 Beiträge
  • Cheerson CX-10
    Hubsan X-4 H107C
    Blade Nano QX BNF
    Blade 180 QX
    Parrot Bebop 1
    F550 NAZA M V2
    F450 NAZA M V2
    Groundstation
    DJI Spark

    Eine ganze Reihe
    Flächenmodelle

    Funke
    Spektrum DX6

Geschrieben 14. Oktober 2017 - 10:06

Hallo Roland,

nein das ist nicht so. Dies wurde in diesem Forum schon in ausreichender Breite diskutiert.

Du brauchst den Führerschein nur dann, wenn Du Deinen Kopter gewerblich nutzt.

 

Ab 2Kg benötigst Du, wenn Du den nur für private Zwecke nutzt, den angesprochenen Kenntnisnachweis.

 

Ich habe 2 Kamerakopter die über die 2Kg kommen und ich habe mich beim DMFV informiert und die haben dort mir bescheinigt, dass der Kenntnisnachweis für 25,00 Euro reicht.

 

Gruß Peter

 

Das hört sich gut an, danke für die Info!



#11 chrissi1984

chrissi1984
  • 17 Beiträge
  • Phantom 4, Inspire1 Pro, Mavic

Geschrieben 14. November 2017 - 09:19

Hey,

ich möchte noch hinzufügen, sobald ein Bild von einem Privatflug veröffentlicht wird, es reicht Facebook, Instagram usw. ist es schon gewerblich.

Bitte denkt daran. 

Guten Flug,

 

Chris



#12 tezmanian

tezmanian
  • 51 Beiträge
  • Cheerson CX-20 Opensource

Geschrieben 14. November 2017 - 09:40

Hey,

ich möchte noch hinzufügen, sobald ein Bild von einem Privatflug veröffentlicht wird, es reicht Facebook, Instagram usw. ist es schon gewerblich.

Bitte denkt daran. 

Guten Flug,

 

Chris

 

Wieso ist ein Bild von mir welches ich aus der Luft aufnehme und irgendwo öffentlich zugänglich mache Gewerblich?



#13 phantomisttoll

phantomisttoll
  • 641 Beiträge
  • DJI P3 Professional
    DJI P4 Advanced

Geschrieben 14. November 2017 - 09:49

Hey,

ich möchte noch hinzufügen, sobald ein Bild von einem Privatflug veröffentlicht wird, es reicht Facebook, Instagram usw. ist es schon gewerblich.

Bitte denkt daran. 

Guten Flug,

 

Chris

OT: Wenn keine Werbeeinnahmen erzielt werden, ist diese Aussage mit Sicherheit falsch. : OT Ende


Bearbeitet von phantomisttoll, 14. November 2017 - 09:50.

  • flexim gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, phantom 4, phantom 4 pro, inspire 2, drohne, quadrokopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0