Zum Inhalt wechseln


Foto

Wo darf ich wie fliegen? (Wiese, Wasser, Wohngebiet)


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
45 Antworten in diesem Thema

#1 Reynardus

Reynardus
  • 10 Beiträge
  • Yuneec Typhoon H + RS
    DJI Phantom 1 (Abgestürzt und wieder repariert)
    Eigenbau(DJI E600, NAZA v3) (Abgestürtzt)

Geschrieben 10. Oktober 2017 - 21:16

Hallo zusammen,

 

ich weiß das das Thema schon einige male aufkam.

Ich hab mich auch probiert duch die Einträge zu lesen und das raus zu bekommen was ich wissen will bin jedoch immer wieder gescheitert :(

Ich hoffe ihr könnt mir hier nochmal kurz ne Auffrischung bzw. belehrung geben...

 

1. Das ich auf Wiesen Fliegen darf solange die öffentlich sind, keine Bundesstraße, Bundeseinrichtung und/oder Versorgungseinrichtung in 100 Metern Abstand hab ich so jetzt gelesen und eigentlich auch gut verstanden.

 

2. Wo ich bisher noch gar nichts rechtes gefunden hab ist bei Wasser... Wann darf ich da wie und wo fliegen? Darf ich z.B. über den Main-Donau-Kanal fliegen oder gehört der zu Bundesstraßen? Wie schaut das bei Stehendem Gewässer aus z.B. öffentlicher See bzw. Fischerreiweiher?

 

3. Fliegen in einem Wohngebiet. Das Thema ist das wo mich am meisten verunsichert hat. Das ich nicht die Nachbarn in ihrer Pivatsphäre stören darf ist klar, auch das ich vom Grundstücksbesitzer die Erlaubnis brauche ist vollkommen klar und auch gut so. Wie sieht es aber mit Aufstiegsgenehmigung aus? Brauch ich da eine Besondere? Gilt da auch das mit dem Bundesstraßen etc.? Muss ich da der Polizei vorher Bescheid geben? In dem Zusammenhang hätte ich auch noch eine Frage wie es mit Krankenhäusern (sind ja meistens in Wohngebieten) mit Heli-Landeplatz aussieht. Gilt da ebenfalls 1,5 km Abstand halten?

 

Zu meinen Flugambitionen:

Ich fliege Privat und zum Spaß an der Freude

Ich habe eine Typhoon H die mehr als 2 kg wiegt...

Ich wohne in Südbayern

 

Vielen Dank im Vorraus und sorry dafür das ich das Thema nochmal aufkoche...

 

Reynardus



#2 Rusty

Rusty
  • 11.059 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Spark
    DJI Mavic Pro
    > iPhone 6S
    > iPad mini 2 cellular
    > Redmi Note 4
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 10. Oktober 2017 - 21:32

Hi.


Zu 1: Du darfst über jeder Wiese fliegen wenn andere Rechte das nicht einschränken.

Zu 2: Du darfst nicht über Bundeswasserstraßen fliegen. Abstand glaube sind auch 100m.

Zu 3: Bis 5 kg benötigt man keine besondere AE. Das gilt für jeden. Über 2 kg brauchst du einen Kenntnisnachweis. Du muss die Bundesstraßen immer beachten. Du musst niemandem Bescheid sagen. Abstand zu Heliplätzen von 1,5km gilt nur wenn der als solcher offiziell eingetragen ist in den ICAO Karten. Manche sind „Notlandeplätze“ zu denen kein Abstand gilt.

#3 Buri

Buri
  • 1.188 Beiträge
  • OrtRendsburg
  • XIRO XPLORER V
    Graupner MX16 MX20
    Naza Lite Naza M V2
    14" 550/560 12 Motoriger Dodeka
    680 mit 17" und PX4

Geschrieben 10. Oktober 2017 - 21:33

Zum Fliegen über Gewässer.

Der Main-Donau-Kanal ist eine Bundeswasserstrasse.

Hier ist es ohne Sondergenehmigung nicht gestattet diesen zu überfliegen.

An stehenden Gewässer, sollte man sich bei Besitzern oder Fischern, erkundigen.


Bearbeitet von Buri, 10. Oktober 2017 - 21:34.


#4 diPPy

diPPy
  • 376 Beiträge
  • dji mavic pro
    dji P4P+

Geschrieben 11. Oktober 2017 - 07:07

Hi,

 

1. wenn du in google "Bundeswasserstraßen" eingibst, kommst du auf eine Übersicht. Diese würde ich mir ganz groß ausdrucken, dann hast du einen Überblick darüber, was Bundeswasserstraßen sind und was nicht.

 

2. Der bereits erwähnte Kenntnisnachweis ist seit 1.10.2017 Pflicht bei einem Startgewicht von über 2kg, den musste also schnellstens erbringen und auf Verlangen vorweisen können.

 

3. Der Polizei musst du bei ordnungsgemäßen Flügen nicht mehr im Voraus Bescheid geben (denke an die Einhaltung sämtlicher Vorschriften wie z.B. nicht über 100m Höhe fliegen etc), das war eine alte Auflage in den AEs.

 

4. Eine Aufstiegsgenehmigung brauchst du also nicht.

 

Guten Flug!

 

4. In Wohngebieten darfst du über Straßen fliegen (keine Bs!), und auch allerlei Grundstücke, aber eben nicht über WOHNgrundstücke (Definition: ausschließlich zum Wohnen gedachtes Grundstück); es sei denn, die in ihren Rechten Betroffenen (Eigentümer / Mieter) stimmen ausdrücklich zu.


  • Reynardus gefällt das

#5 gagu

gagu
  • 54 Beiträge
  • Spark

Geschrieben 11. Oktober 2017 - 07:15

Bei Gewässern, gerade in Südbayern musst du darauf schauen ob diese als FFH ausgewiesen sind. Das betrifft kleinere Flüsse sowie große Seen.



#6 2jost

2jost
  • 283 Beiträge
  • DJI P4

Geschrieben 11. Oktober 2017 - 07:41

Es gibt eine App der Deutschen Flugsicherung, die alle Gebiete ausweist, in denen es Einschränkungen/Verbote gibt.

 

 

Die App gibt einen Eindruck davon, wo was geht. Ich nutze sie ausschließlich zur Planung von Flügen. Wegen der Datensammelwut nutze ich sie bei Flügen selbst nicht.


Bearbeitet von 2jost, 11. Oktober 2017 - 07:45.


#7 dk7xe.g

dk7xe.g
  • 1.079 Beiträge
  • OrtNordwestlich von Hamburg
  • viele RQR's ;-)
    FrSky Horus
Tutorial

Geschrieben 11. Oktober 2017 - 09:24

oder map2fly.flynex.de


  • kopter.forum gefällt das

#8 R. F. Kaemper

R. F. Kaemper
  • 13 Beiträge
  • OrtRietberg
  • Parrot Bebop 2

Geschrieben 11. Oktober 2017 - 11:36

Es gibt eine App der Deutschen Flugsicherung, die alle Gebiete ausweist, in denen es Einschränkungen/Verbote gibt.

 

Die App gibt einen Eindruck davon, wo was geht. Ich nutze sie ausschließlich zur Planung von Flügen. Wegen der Datensammelwut nutze ich sie bei Flügen selbst nicht.

Eine App, die sich die u.a. Rechte nimmt nur um mir zu sagen, wo ich fliegen darf und wo nicht, würde ich nie installieren und wenn sie noch so gut wäre!

Angehängte Dateien



#9 Fandi

Fandi
  • 1.800 Beiträge
  • OrtEssen
  • Quanum Nova(CX20), viele Modifikationen)
    ZMR250 GPS Racer
    X550 Long Range (>50 Minuten, unter 2kG)
    K130 GPS Racer ohne FPV(<250 Gramm)

Geschrieben 11. Oktober 2017 - 12:00

Ich würde mich nie auf eine einzelne Map verlassen,

die Fehler sind teilweise enorm.

Map2fly gibt z.B. in meinem Bereich eine Flughafen an,

der in einer vor 10 Jahren geschlossenen Kaserne liegt.

Da dürfte ich so also nicht fliegen.

Auf anderer Seite ist hier in den LSG´s laut Satzung Modellflug nicht erlaubt,

das wird weder bei der DFS noch auf Map2fly gemeldet.

Die DFS Map kannte bis vor kurzen noch nicht mal die 2 Heliports hier in Essen.....

Für mich ist zuätzlich noch die Karte des BFN wichtig, da hier NSG.LSG und FHH ausgewiesen sind.


  • ChumChum gefällt das

#10 ChumChum

ChumChum
  • 418 Beiträge
  • OrtHelmbrechts
  • DJI Phantom 4 pro

Geschrieben 11. Oktober 2017 - 15:45

Das mit der dfs app sehe ich genauso. Ich schaue bei neuen Gebieten auch verschiedene Quellen an. Doch was macht der neuling der quasi noch nichts davon weiß. Er hat irgendwo mal was von neuen Regeln gehört und die App der dfs ist auch recht bekannt. Was passiert ihm jetzt im Fall des Falls dass er da fliegt wo es die App ihm trotz Verbot erlaubt und etwas passiert. Auf die dfs sollte doch verlass sein

#11 kopter.forum

kopter.forum
  • 318 Beiträge
  • OrtHanau
  • 10+

Geschrieben 11. Oktober 2017 - 16:18

... und bei eigentlich verbotenen Flügen (über 100m Höhe, über/an Bundeswasserstraßen ... kannst Du Deine Landesluftfahrtbehörder um ERlaubnis fragen ... Formulare aus der alten Aufstiegsgenehmigungszeit überall im Internet. Hier in Hessen, Darmstadt, verlangt man aber mindestens zwei Wochen vorher die Anfrage, sonst kann sie nicht entschieden werden. Ist natürlich nicht Fotografenkompatibel, weil solange vorher z.B das Wetter nicht klar ist



#12 Rusty

Rusty
  • 11.059 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Spark
    DJI Mavic Pro
    > iPhone 6S
    > iPad mini 2 cellular
    > Redmi Note 4
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 11. Oktober 2017 - 19:14

Hi.

Die DFS App scheint bisher nicht rechtl. verbindlich. Also nur eine Orientierung ...

#13 ChumChum

ChumChum
  • 418 Beiträge
  • OrtHelmbrechts
  • DJI Phantom 4 pro

Geschrieben 11. Oktober 2017 - 19:17

Hi.

Die DFS App scheint bisher nicht rechtl. verbindlich. Also nur eine Orientierung ...

Das ist so schon richtig - aber ein Neuling weiß das nicht wirklich - und eine app der "Deutschen Flugsicherung" hört sich doch recht offiziell an - also richtet er sich natürlich danach



#14 Rusty

Rusty
  • 11.059 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Spark
    DJI Mavic Pro
    > iPhone 6S
    > iPad mini 2 cellular
    > Redmi Note 4
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 11. Oktober 2017 - 19:24

Und genau da liegt das Problem. Man sollte sich nach den ICAO Karten richten bzw. NOTAM richten. Denn danach wird man gerichtet ...

#15 ChumChum

ChumChum
  • 418 Beiträge
  • OrtHelmbrechts
  • DJI Phantom 4 pro

Geschrieben 11. Oktober 2017 - 19:35

und genau dafür wäre ein Hinweis in der app direkt beim Start echt hilfreicht - generell bei allen apps die dieses Thema betreffen. Sonst wird es immer wieder Piloten geben die zwar denken Sie machen alles richtig aber sind trotzdem fehl am platze






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0