Zum Inhalt wechseln


Foto

ND/PL Filter - richtige Montage

dji mavic drohne quadrokopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
30 Antworten in diesem Thema

#1 Stainless

Stainless
  • 18 Beiträge
  • OrtWaltrop
  • Yuneec Q500 4k
    DJI Mavic Pro
    Walkera X350
    Syma x5c

Geschrieben 26. September 2017 - 17:00

Hi @ all,

 

auch auf die Gefhar hin, dass es hierzu breits einen Beitrag gibt...

Vielleicht stelle ich mich auch zu blöd an oder es liegt daran, dass ich Brillenträger bin ??

Aber bei PL Filtern (ich habe mir von Freewell die Kombifilter [ND/PL] geholt) ist es bei den Aufstecklingen doch so, dass man (weil nicht drehbar) diese vor`s Auge hält und dann wenn die Stellung die richtige ist (Himmel blauer, Bäume grüner...), den Filter so auf die Linse setzt...!?!?

 

Nun - ich drehe wie ein Weltmeister den Filter vorm Auge und sehe ---- gar keinen Unterschied.. ???

Oder "muss", um den PL Effekt zu erkennen die Sonne entsprechend stark scheinen??

Jetzt wo ich es gerade teste haben wir bereits leicht abendliche Lichtverhältnisse, jedoch bei wolkenlosen blauem Himmel.

 

Und wie verhält es sich mit dem Effekt vor einem LCD Monitor?

Wenn ich hier den Filter vor`s Auge halte stellt sich an einer bestimmten Stelle eine "quasi" Vollstönung ein, welche sich m.E. in Ihrer Stärke auch nicht bei den Filtern ND4-16 großartig unterscheidet.

 

???????

 

Filter Newbee braucht Hilfe !!! :( :(



#2 Officier

Officier
  • 281 Beiträge
  • OrtBayern
  • DJI Mavic

Geschrieben 26. September 2017 - 17:07

Hi Stainless,

 

also Pol Filter machen nicht die Farben besser oder kräftiger, sondern filtern lediglich polarisiertes Licht heraus. Sprich Licht, das von der Sonne kommt, polarisiert nicht, jedoch wenn die Lichtwellen auf einen beliebigen Gegenstand fallen, dann absorbiert dieser (jeder) Gegenstand gewisse Lichtwellen und wirft nur bestimmte Lichtwellen zurück. Ab dem Moment ist Licht polarisiert, nämlich nur noch "in einer Ebene schwingend".
Das funktioniert prinzipiell bei jeder Oberfläche, nur gibt es Oberflächen, die Licht eben mehr polarisieren oder eben weniger polarisieren. Dementsprechend hast du bei manchen Oberflächen mehr oder weniger Effekt, wenn du dir den Filter vors Auge hältst.

Such dir mal eine Oberfläche, die direkt von der Sonne angestrahlt wird (z. B. das Dachfenster vom Nachbarhaus, der Wintergarten von nebenan) und halte dir dann den Filter nochmal vor das Auge und dreh ihn zügig (nicht zu langsam und nicht zu schnell). Normalerweise solltest du jetzt an 2 Stellen weniger/keine Spiegelungen sehen und an 2 Stellen wieder die maximale Spiegelung sehen.
Am besten (so hab ich das gemacht) markierst du dir gleich die beiden Stellen am Filter mit einem Filzstift, wo du die maximale PolWirkung hast.
Der Effekt ist nicht so "WOW" wie man sich das im ersten Moment vllt. vorstellt, daher muss man schon genau hinsehen.

Der LCD Monitor ist kein geeignetes Objekt um ND/PL Filter zu testen.
Wie sich die ND Filter voneinander unterscheiden siehst du ganz gut, wenn du sie dir vor das Auge hältst und in Richtung Sonne blickst damit.


  • viewsonic gefällt das

#3 Stainless

Stainless
  • 18 Beiträge
  • OrtWaltrop
  • Yuneec Q500 4k
    DJI Mavic Pro
    Walkera X350
    Syma x5c

Geschrieben 26. September 2017 - 17:12

Danke für die schnelle Antwort !

 

Dann muss ich wohl auf die nächsten Sonnenstrahlen warten....

Wenn ich also richtig verstanden habe hat der Filter eine "vertikale" Ideallinie, wobei ich jenachdem wie herum ich ihn aufstecke die Spiegelungen nur reduziere oder ganz unterbinde ??



#4 Officier

Officier
  • 281 Beiträge
  • OrtBayern
  • DJI Mavic

Geschrieben 27. September 2017 - 08:00

Wenn ich also richtig verstanden habe hat der Filter eine "vertikale" Ideallinie, wobei ich jenachdem wie herum ich ihn aufstecke die Spiegelungen nur reduziere oder ganz unterbinde ??

 

Ob nun vertikal oder horizontale Ideallinie (liegt ja im Auge des Betrachters), aber ja, ein Polfilter hat eine Ideal-Stellung, die sich an zwei entgegengesetzten Punkten 2 mal wiederholt. Wenn man den Runden Polfilter also mal als Uhr betrachtet, dann drehe ich vor einem spiegelnden Objekt (sonnenbeschienene Fensterscheibe vom Nachbarhaus) den Filter vor meinem Auge im Uhrzeigersinn und markiere mir dann bei 12 Uhr und dann genau auf der anderen Seite bei 6 Uhr die maximale Wirkung der Entspiegelung.
So muss ich ihn am Einsatzort nicht immer wieder vors Auge halten und die Prozedur wiederholen, sondern kann den Filter direkt mit dem Strich nach oben (damit bei 12 Uhr) auf die Cam aufsetzen.

Und ob du die Spiegelung nun komplett unterbindest, oder nur reduzierst, liegt an der Qualität des gekauften Glases.
Beim Mavic wird, wie bei jedem Objektiv, bei der Justage der Schärfe das Objektiv leicht gedreht. Da der Polfilter fest montiert ist und man an das Objektiv in der Luft ohnehin nicht greifen kann, dreht das Objektiv den Filter immer auch wieder ein wenig aus der Idealachse. D.h. die Entspiegelung wird nicht 100% sein. Aber viel besser, als ohne.


Bearbeitet von Officier, 27. September 2017 - 08:02.


#5 Stainless

Stainless
  • 18 Beiträge
  • OrtWaltrop
  • Yuneec Q500 4k
    DJI Mavic Pro
    Walkera X350
    Syma x5c

Geschrieben 27. September 2017 - 08:35

Danke abermals für die sehr verständlichen Ausführungen.

Eine abschließende Frage hätte ich jedoch noch...

 

Sollte man ggfs. am Objektiv des Mavic ebenfalls eine Markierung machen?

Wie weiß ich sonst wenn ich ihn aus der Tasche nehme auf welcher Position die Linse (Objektiv) steht ?

Habe ja nach dem letzten Flug die Transportsicherung montiert und gerade eben (vor Montage des Filters) die Selbige auch wieder Demontiert.

 

Ggfs. sogar 2 Markierungen (bei Fukus auf Nahbereich und Fernbereich)

 

Oder ist das zu vernachlässigen ???



#6 Officier

Officier
  • 281 Beiträge
  • OrtBayern
  • DJI Mavic

Geschrieben 27. September 2017 - 09:51

Sollte man ggfs. am Objektiv des Mavic ebenfalls eine Markierung machen?

Wie weiß ich sonst wenn ich ihn aus der Tasche nehme auf welcher Position die Linse (Objektiv) steht ?

Oder ist das zu vernachlässigen ???

 

Du beantwortest dir das selbst - das ist zu vernachlässigen, bzw. hätte keine Konsequenz.
Zu aller erst muss man wissen, dass wenn man den Mavic einschaltet und der Gimbal sich initialisiert er am Ende der Initialisierung immer in der gleichen Neutral-/0-Position steht. Ich setzt dann mein Filterglas auf und hab so erstmal eine korrekte Positionierung.

Und im Flug nützt dir keine weitere Markierung, weil du es eh nicht sehen wirst.



#7 Simineon

Simineon
  • 403 Beiträge
  • DJI Mavic Pro

Geschrieben 29. September 2017 - 07:08

Du beantwortest dir das selbst - das ist zu vernachlässigen, bzw. hätte keine Konsequenz.
Zu aller erst muss man wissen, dass wenn man den Mavic einschaltet und der Gimbal sich initialisiert er am Ende der Initialisierung immer in der gleichen Neutral-/0-Position steht. Ich setzt dann mein Filterglas auf und hab so erstmal eine korrekte Positionierung.
 

 

Du setzt den Filter NACH der Initialisierung auf ?

Der Gimbal versucht also das Zittern Deiner Hand zu kompensieren ? Ob das so sinnvoll ist und dem Gimbal ein langes Leben beschert ?



#8 Officier

Officier
  • 281 Beiträge
  • OrtBayern
  • DJI Mavic

Geschrieben 29. September 2017 - 08:15

Du setzt den Filter NACH der Initialisierung auf ?
Der Gimbal versucht also das Zittern Deiner Hand zu kompensieren ? Ob das so sinnvoll ist und dem Gimbal ein langes Leben beschert ?


Der kompensiert da gar nichts, weil ich ihn in der null-Position fixiere, anders ginge das auch gar nicht.
Außerdem schaltest du jedes Mal dein Mavic aus und wieder ein, wenn du nur kurz ein Filterglas wechseln willst?

#9 Simineon

Simineon
  • 403 Beiträge
  • DJI Mavic Pro

Geschrieben 29. September 2017 - 08:24

Der kompensiert da gar nichts, weil ich ihn in der null-Position fixiere, anders ginge das auch gar nicht.
Außerdem schaltest du jedes Mal dein Mavic aus und wieder ein, wenn du nur kurz ein Filterglas wechseln willst?

 

Ja klar ...

Siehe z.B. auch hier 

 

Mavic ausschalten, Gimbal Klammer drauf, Filter draufsetzen und dann wieder Klammer ab und einschalten. Jede Berührung des eingeschalteten Gimbals sollte vermieden werden.



#10 Officier

Officier
  • 281 Beiträge
  • OrtBayern
  • DJI Mavic

Geschrieben 29. September 2017 - 11:51

Mavic ausschalten, Gimbal Klammer drauf, Filter draufsetzen und dann wieder Klammer ab und einschalten. Jede Berührung des eingeschalteten Gimbals sollte vermieden werden.

 

Ja kann man so machen, muss man aber nicht. Hab seit 7 Monaten keine Probleme damit und da der Mavic ist wie er ist, nutze ich bei jedem Flug ND Filter...
Aber deine Methode ist sicher die sicherere!



#11 Stainless

Stainless
  • 18 Beiträge
  • OrtWaltrop
  • Yuneec Q500 4k
    DJI Mavic Pro
    Walkera X350
    Syma x5c

Geschrieben 29. September 2017 - 15:01

Ob sich die Optik nur äußer lich oder auch im Inneren beim Fokussieren verstellt weiß ich nicht. Habe mit aber nach Initialisierung auch am Gimbal (bzw. Optik) einen kleinen Eddingpunkt für den Nullpunkt gemacht.

Wobei ich dies bei einem Fokus auf 50 Meter gemacht habe. Denke das sollte für den Anfang funktionieren.

 

Da ich noch überhaupt nix mit ND oder PL Filtern gamcht habe weiß ich nicht ob ich innerhalb eines Fluges oder häufig die Filter tauschen werde, aber ich denke eher nicht.

Lichtverhältnis X = ND Filter Y

Wenn ich die Lokation wechsle und einen anderen Filter brauche, dann werde ich wohl mein Equipment auf dem Weg auch ausschalten.

 

Würde es aber auch nicht als schädlich erachten wenn man den Filter bei eingeschaltetem Kopter ansteckt. Sooooo sensibel ist ein Gimbal dann auch wieder nicht.

Habe erst Gestern wieder vergessen die Transportsicherung beim einschaten zu entfernen.... schade.

 

Aber Jeder so wie er meint...



#12 TimS

TimS
  • 10 Beiträge

Geschrieben 29. September 2017 - 16:15

Eine Frage zu diesem Thema stell ich mir auch derzeit. Ich überlege mir entweder reine ND-Filter oder die kombinierten ND/PL-Filter zu kaufen.

Kann es Nachteile haben, wenn ich den ND/PL-Filter nicht exakt ausrichte? Farbänderungen oder ähnliches?

Das wäre entscheidend für meinen Kauf, da die ND-Filter ja einfach aufzusetzen sind und fertig. Bei ND/PL sieht das ja schon anders aus.

 

Wofür würdet ihr euch entscheiden, wenn ihr vor der Wahl ND oder ND/PL stehen würdet?

 

Danke für eure Hilfe!



#13 Officier

Officier
  • 281 Beiträge
  • OrtBayern
  • DJI Mavic

Geschrieben 30. September 2017 - 08:44

Wofür würdet ihr euch entscheiden, wenn ihr vor der Wahl ND oder ND/PL stehen würdet?

Bei einem Kopter, der in der Luft hängt und man nicht einfach mal so den Filter wechseln kann, wie z. B. bei einer Fotokamera, immer die Kombination.
Wenn du den Filter bei der Montage nicht korrekt ausrichtest, ist die Konsequenz, dass der Polfilter das polarisierte Licht nicht vollständig, nur teilweise oder gar nicht herausfiltert. Mehr passiert jedoch nicht.



#14 Loopinglouie

Loopinglouie
  • 2 Beiträge
  • DJI Mavic Pro

Geschrieben 12. Oktober 2017 - 14:53

Ich schließ mich hier mal an und bedanke mich erstmal für die vielen tipps und erklärungen, danke!

Hab hier jetzt schon viel mit gelesen, werde mir auch die ND/PL kombi filter holen :)

 

rein aus interesse, warum werden dann auch solche sets verkauft (https://www.amazon.d...F59P1AT88YAEXAN) bei denen ND und ND/PL filter dabei sind? zumindest die ND8 und ND16 überschneiden sich doch dann mit den ND/PL 8 und ND/PL 16 oder?



#15 Officier

Officier
  • 281 Beiträge
  • OrtBayern
  • DJI Mavic

Geschrieben 12. Oktober 2017 - 15:16

rein aus interesse, warum werden dann auch solche sets verkauft (https://www.amazon.d...F59P1AT88YAEXAN) bei denen ND und ND/PL filter dabei sind? zumindest die ND8 und ND16 überschneiden sich doch dann mit den ND/PL 8 und ND/PL 16 oder?

 

Immer aus dem gleichen Grund: Angebot und Nachfrage.
Manche möchten vllt. beides im Koffer haben wenn sie z. B. über Wald und Wiese oder über Gebirge fliegen, wo rein gar nichts spiegeln kann. Dann bedarf es keinem POL Filter und ein reiner ND Filter reicht aus.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic, drohne, quadrokopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0